Wichtiges Update bei DoktorABC: Wir haben unseren Bestellprozess verbessert
Um Ihnen ein besseres Nutzererlebnis zu bieten, verwenden wir Cookies. Durch Nutzung von Doktorabc stimmen Sie unserer Erklärung zur Verwendung von Cookies zu
All-Inclusive-Service
Viagra Medikament
Online Rezept
Kostenfreie Lieferung am Folgetag

Viagra

Pfizer

Viagra online kaufen - diskret und bequem

Rating
(4.9)
All-Inclusive-Service
Viagra Medikament
Online Rezept
Kostenfreie Lieferung am Folgetag
Preis ab 86,90 €
Preise

Viagra 25mg

4 St.
86,90 €
8 St.
Spare 25,90 €
147,90 €
12 St.
Spare 64,80 €
195,90 €

Viagra 50mg

4 St.
88,90 €
8 St.
Spare 24,90 €
152,90 €
12 St.
Spare 66,80 €
199,90 €
16 St.
Spare 103,70 €
251,90 €
24 St.
Spare 183,50 €
349,90 €

Viagra 100mg

4 St.
104,90 €
8 St.
Spare 30,90 €
178,90 €
12 St.
Spare 84,80 €
229,90 €
16 St.
Spare 125,70 €
293,90 €
24 St.
Spare 239,50 €
389,90 €
Jetzt bestellen und schon am
Montag, 23 September erhalten.

Viagra kaufen bei DoktorABC

Viagra wird von vielen Männern zur Behandlung von erektiler Dysfunktion angewendet. Bereits seit dreißig Jahren hilft diese Potenzpille mit dem Wirkstoff Sildenafil, Erektionsstörungen zu überwinden. Es gilt als weltweit bekanntestes Potenzmittel und ist das erste seiner Art, der sogenannten PDE-5 Hemmer. Das Medikament wirkt für etwa 4 Stunden, beginnend 30 – 60 Minuten nach Einnahme.

So funktioniert Ihre Bestellung bei DoktorABC

Bei DoktorABC können Sie Viagra kaufen ohne ein Rezept vorliegen zu haben. Füllen Sie einfach den Fragebogen unter Bestellung starten aus. Einer unserer zugelassenen Ärzte prüft Ihr Anliegen und stellt Ihnen dann ein Rezept aus, mit dem Sie Viagra kaufen können. Das Rezept wird automatisch an eine Versandapotheke weitergeleitet und Sie erhalten Ihr Viagra per Express-Versand am nächsten Werktag. Der Preis, zu dem Sie bei DoktorABC Viagra kaufen, schließt Konsultation, Medikament und Versand ein.

Medikamentbeschreibung

Was ist Viagra?

Viagra ist ein Medikament zur Behandlung von erektiler Dysfunktion bei Männern. Das Potenzmittel kann man in Form von Tabletten kaufen. Es wird seit 1998 von Pfizer hergestellt. Ursprünglich entwickelte der Arzneimittelhersteller Viagra als Medizin gegen Bluthochdruck. Es stellte sich jedoch schon in der Testphase als wirksam gegen Impotenz heraus.

Männer in der ganzen Welt kaufen Viagra, um ihre Erektionsprobleme in den Griff zu kriegen. Heute werden außerdem eine große Anzahl von Alternativen für Viagra angeboten, die alle verschreibungspflichtig sind. Darunter findet man auch viele Generika, die denselben Wirkstoff enthalten wie Viagra. Dies sind keine lustfördernden Medikamente oder natürliche Substanzen, sondern Arzneien, die man rezeptfrei nicht kaufen kann.

Wie lange wirkt Viagra?

Der Hersteller empfiehlt, die blaue Pille eine Stunde vor dem geplanten Sexualakt einzunehmen. Eine Wirkung von Viagra kann durchaus schon nach 30 Minuten spürbar werden. Im Durchschnitt hält diese vier Stunden an. In Einzelfällen kann das Potenzmittel auch etwas länger wirken.

Wann wird Viagra angewendet?

Der Wirkstoff in Viagra ist ein PDE 5-Hemmer. Er hindert das Enzym PDE 5 daran, den Blutstrom aus dem Penis zu erneuern und die Erektion zum Abklingen zu bringen. Es wird dann angewendet, wenn das PDE 5 zu aktiv ist und eine Erektion nicht lange genug andauert. Außerdem kann man die Tablette einnehmen, wenn der Penis bei einer Erektion nicht hart genug wird. In beiden Fällen spricht man von Erektionsstörung oder erektiler Dysfunktion.

Diagnostiziert ein Arzt eine erektile Dysfunktion, liegt normalerweise eine Überfunktion des Enzyms PDE 5 vor. Die Ursachen dieser Fehlfunktion unterscheiden sich dabei von Fall zu Fall und sollten daher individuell abgeklärt werden.

Wie wirkt Viagra?

Eine Erektion entsteht dadurch, dass mehr Blut in den Penis hineingepumpt wird, als wieder herausströmt. Bei einer erektilen Dysfunktion wird dieser Vorgang durch das Enzym Phosphodiesterase (PDE5) zu früh wieder gebremst. Hier setzt der zentrale Wirkstoff von Viagra – Sildenafil – an: Sildenafil hat einen hemmenden Effekt auf eben dieses Enzym, ermöglicht so die Durchblutung des Penis und damit eine anhaltende Erektion.

Die Wirkung von Viagra beginnt 30-60 Minuten nach der Einnahme. Innerhalb der folgenden 4-6 Stunden sollten Sie in der Lage sein mehrfach eine Erektion zu erzielen, die hart genug ist und lange genug andauert, um Geschlechtsverkehr zu haben.

Welche Männer können Viagra nehmen?

Männer jeden Alters können das Medikament nehmen, sofern die Diagnose auf eine erektile Dysfunktion hinweist. Die Ursachen der Erektionsstörungen sind unterschiedlich. Bei vielen jüngeren Männern spielen oft psychologische Faktoren die Hauptrolle, während bei älteren Männern immer häufiger körperliche Beschwerden oder altersbedingte Krankheiten eine Erektion verhindern können. In allen Fällen kann der Arzt ein Rezept für Viagra ausstellen.

Männer, die einen sehr niedrigen Blutdruck haben, oder an anderen Herz-Kreislauf Beschwerden leiden, sollten das Potenzmittel nicht nutzen. Bei bestimmten gesundheitlichen Zuständen ist es notwendig den Arzt vorher zu konsultieren. Einer der Gründe warum diese Art von Arznei nicht ohne Rezept zu kaufen ist, um Betroffene vor gesundheitlichen Schäden zu schützen.

Kann Viagra täglich eingenommen werden?

In der Regel spricht nichts dagegen, jeden Tag eine Viagra Tablette einzunehmen. Ärzte empfehlen dies jedoch nicht. Für diesen Zweck sind andere Potenztabletten, wie Cialis 5 mg entwickelt worden. Sie können sich von unserem Arzt bezüglich eines Potenzmittels, das zur täglichen Einnahme geeignet ist, beraten lassen und es bei DoktorABC online bestellen.

Muss man Viagra nehmen oder kann man Alternativen zu Viagra kaufen?

Der Name Viagra ist für viele Männer sehr vertraut und deshalb häufig das Mittel erster Wahl. Mittlerweile hat sich auf dem Markt aber einiges getan und es gibt eine große Auswahl an alternativen Tabletten zu Viagra. Ähnliche Präparate, wie Cialis und Levitra nutzen ebenfalls PDE-5 Hemmer, um Potenzstörungen auszugleichen. Die Unterschiede liegen hauptsächlich in der Wirkdauer und in der Verträglichkeit.

Eine weitere Alternative zu Viagra sind deren Generika. Dies sind Arzneien, die denselben Wirkstoff, nämlich Sildenafil, enthalten. Alle PDE-5 Hemmer sind verschreibungspflichtig. Egal, ob Sie ein Generikum oder andere Potenztabletten als Viagra Alternative wählen, Sie können über den Service von DoktorABC ein Rezept erhalten und es online bestellen.

Was sind Generika?

Ein Generikum ist ein Medikament, das den gleichen Wirkstoff wie ein bereits vorhandenes Medikament beinhaltet und nach dem selben Patent hergestellt ist. Generika können angeboten werden, wenn die medizinischen Patente des Medikamentenentwicklers ablaufen.

Seit 2013 gibt es verschiedene Generika für Viagra. Derzeit bieten über 20 Pharmakonzerne Medikamente mit dem Wirkstoff Sildenafil an. Zu den bekannteren Vertretern gehören Hexal, Stada, 1A Pharma, Ratiopharm und weitere.

Generika sind, genau wie das Original, nicht rezeptfrei zu kaufen. Bietet Ihnen jemand Viagra oder ein Viagra Generikum rezeptfrei an, ist es mit großer Wahrscheinlichkeit eine Fälschung, da der Verkauf ohne Rezept illegal ist.

Wie wird Viagra dosiert?

Original Viagra kann man in den folgenden Dosierungen kaufen: 25 mg, 50 mg und 100 mg. Den meisten Männern wird eine Dosis von 50 mg empfohlen, da sie für den Großteil der Anwender angemessen ist. Ein weiterer Grund ist, dass spätere Anpassungen in der Dosierung vorgenommen werden können.

Sehr jungen Männern, aber auch Männern über 70, wird empfohlen zunächst mit maximal 25 mg zu beginnen. Bei jungen Männern, deren Potenzprobleme meist psychische Ursachen haben, kann die geringe Dosis für das gelingen einer Erektion ausreichen. Bei Männern über 70 kommt es häufiger zu Nebenwirkungen, daher sollten sie mit Viagra 25mg anfangen, um keine unnötigen Risiken einzugehen.

Welche Wirkstoffe enthält Viagra?

Der Wirkstoff von Viagra ist Sildenafil. Jede Tablette enthält 25mg, 50mg oder 100mg Sildenafil (als Citrat).

Weitere Inhaltsstoffe sind:

Tablettenkern: mikrokristalline Cellulose, Kalziumhydrogenphosphat, Croscarmellose-Natrium, Magnesiumstearat

Filmüberzug: Hypromellose, Titandioxid (E 171), Lactose-Monohydrat, Triacetin, Indigocarmin, Aluminiumsalz (E 132)

Wie wird Viagra eingenommen?

Nehmen Sie das Medikament etwa eine Stunde vor geplantem Sex ein. Dabei spielt es keine Rolle, ob Sie die Tablette vor, während oder nach dem Essen schlucken. Die Wirkung kann sich verzögern, wenn Sie eine reichhaltige Mahlzeit zu sich nehmen oder genommen haben. Leichte Kost ist für die Wirkung von Sildenafil hilfreicher als schweres, fettiges Essen, da Fette die Wirkung verlangsamen. Viagra sollte stets unzerkaut, mit reichlich Flüssigkeit eingenommen werden.

Nehmen Sie maximal eine Pille pro Tag. Die Höchstmenge von 100 mg darf nicht überschritten werden. Höhere Medikamentendosen wirken nicht stärker, sondern steigern das Risiko der Nebenwirkungen.

Zeitgleicher Alkoholgenuss ist nicht ratsam, da Alkohol das Blut verdünnt. Dies beeinträchtigt die gewünschte Wirkung und kann Nebeneffekte verstärken.

Wie lange hält die Wirkung von Viagra an?

Bei korrekter Einnahme beginnt Viagra nach 30 - 60 Minuten spürbar zu wirken. Die Dauer der Wirkung kann individuell variieren. Im Durchschnitt können Sie mit 4 Stunden Wirkdauer rechnen. Manche Männer berichten auch von 6 Stunden.

Und wenn die Wirkung von Viagra 50 mg ausbleibt?

In diesem Fall können Sie den Arzt bitten, Ihnen die höhere Dosis von 100 mg zu verschreiben oder das Präparat zu wechseln. Männer reagieren individuell verschieden auf die unterschiedlichen Potenzpillen. Es ist also gut möglich, dass Sie eine Alternative zu 50 mg finden, die bei Ihnen effektiver ist. Unsere Ärzte beraten Sie gern online und können Ihnen ein Rezept für alle bekannten Potenzmittel verschreiben.

Welche möglichen Nebenwirkungen hat Viagra?

Wenn Sie Viagra in Deutschland kaufen, kann dieses – wie alle Arzneimittel – Nebenwirkungen haben, die aber nicht bei jedem Anwender auftreten müssen. Die Nebenwirkungen, die in Verbindung mit Viagra beschrieben werden, sind zumeist leicht bis mäßig und von kurzer Dauer.

Sehr häufig (kann mehr als 1 von 10 Behandelten betreffen):

  • Kopfschmerzen

Häufig (kann bis zu 1 von 10 Behandelten betreffen):

  • Übelkeit
  • Gesichtsrötung
  • Hitzewallungen (mit Beschwerden wie z.B. plötzlichem Wärmegefühl im Oberkörper)
  • Verdauungsstörungen
  • Störungen des Farbsehens
  • Verschwommenes Sehen
  • Sehstörungen
  • Verstopfte Nase und Schwindel

Alle Informationen zu diesem Medikament, sowie zu den Neben- und Wechselwirkungen finden Sie in der aktuellen Packungsbeilage.

Wann darf Viagra nicht eingenommen werden?

Unter folgenden Umständen dürfen Sie Viagra nicht einnehmen:

  • wenn Sie vor kurzem einen Herzinfarkt oder Schlaganfall hatten
  • wenn Sie unter niedrigem Blutdruck leiden
  • wenn Sie Medikamente gegen hohen Blutdruck oder Nitrate einnehmen
  • wenn eine Allergie gegen Sildenafil oder andere Bestandteile des Medikaments vorliegen
  • wenn eine schwere Leber- oder Nierenfunktionsstörung vorhanden ist
  • wenn eine Retinitis pigmentosa eine andere seltene Augenkrankheit vorhanden ist
  • wenn Sie aufgrund von arthritischer anteriorer ischämischer Optikusneuropathie (NAION) bereits einen Sehverlust hatten
  • wenn Sie andere Medikamente zur Behandlung erektilen Dysfunktion zur gleichen Zeit einnehmen

Bitte machen Sie sich unbedingt mit weiteren in der Packungseinlage angeführten Konditionen vertraut, bei denen die Absprache mit einem Arzt erforderlich ist, bevor Sie das Medikament einnehmen. Konsultieren Sie unser ärztliches Personal bei DoktorABC oder einen Fachmediziner vor Ort.

In folgenden Fällen kontaktieren Sie bitte sofort einen Arzt:

  • wenn nach Einnahme eine Erektion länger als 4 Stunden andauert
  • wenn Sie nach Einnahme Schmerzen in der Brust während oder nach dem Geschlechtsverkehr verspüren

Bitte achten Sie darauf, dass Viagra zu Sehstörungen und Schwindel führen kann und daher Ihre Reaktion beim Autofahren und bei der Bedienung von Maschinen beeinträchtigt sein kann.

Quellen:

Die Aktuallität dieser Packungsbeilage kann nicht gewährleistet werden. Die aktuellste Packungsbeilage entnehmen Sie aus der Medikamentenverpackung.

Unser Service in 3 einfachen Schritten

1
1. Ihre Bestellung starten

Sie füllen einen kurzen Fragebogen aus

2
2. Bevorzugte Behandlung auswählen

Arzt prüft und schreibt
Ihr Rezept aus

3
3. Lieferung am nächsten Tag

Sie erhalten Ihr Medikament am Folgetag frei Haus

Ihre Bestellung starten

Sie füllen einen kurzen Fragebogen aus

Bevorzugte Behandlung auswählen

Arzt prüft und schreibt
Ihr Rezept aus

Lieferung am nächsten Tag

Sie erhalten Ihr Medikament am Folgetag frei Haus