Wichtiges Update bei DoktorABC: Wir haben unseren Bestellprozess verbessert
Um Ihnen ein besseres Nutzererlebnis zu bieten, verwenden wir Cookies. Durch Nutzung von Doktorabc stimmen Sie unserer Erklärung zur Verwendung von Cookies zu
Rauchentwöhnung

Mit dem Rauchen aufhören 

Eine der wichtigsten Entscheidungen, die Sie je treffen werden!

Die Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung hat eine Hotline für Menschen eingerichtet, die mit dem Rauchen aufhören wollen. Dort gehen monatlich 5000 Anrufe ein und vor allem junge Menschen sind gewillt, mit dem Rauchen aufzuhören1. Sie wissen, dass ihre Gewohnheit ihrer Gesundheit schadet und ihnen Geld aus dem Haushalt entzieht. Es wächst auch das Gefühl, dass Rauchen eine schmutzige Angewohnheit ist. Raucher sehen sich mit zunehmender sozialer Missbilligung konfrontiert, ebenso wie mit Ablehnung bei der Bewerbung um Arbeit, der Suche nach einer Mietwohnung, dem Antrag auf Versicherung - und sogar bei der Suche nach Romantik!

Preise ab 96,29 €
(inkl. Rezept + Lieferung am nächsten Tag)

DoktorABC ist ein führender Online-Rezeptdienst, der Tausenden von deutschen Rauchern hilft, die Gewohnheit mit einem Minimum an Aufwand aufzugeben. Wir setzen uns dafür ein, dass Menschen die Kontrolle über ihre Gesundheit übernehmen und genau die richtigen Behandlungen finden, um mit den Entzugserscheinungen fertig zu werden. 

Rezeptpflichtige Arzneimittel:

 

Sie wollen aufhören, wissen aber nicht wie?

Zu viele Möglichkeiten?

Es war noch nie so einfach, mit dem Rauchen aufzuhören, denn deutsche Krankenkassen wie die TK widmen sich der NRT (Nikotinersatztherapie). Darüber hinaus gibt es staatliche Programme und eine Reihe von Maßnahmen zur Selbsthilfe. Es gibt auch eine große Auswahl an rezeptfreien und verschreibungspflichtigen Medikamenten, zwischen denen Sie wählen können, um das Verlangen nach Nikotin und Entzugserscheinungen zu bekämpfen. Es ist nicht verwunderlich, dass einige Menschen unentschieden sein könnten und nicht wissen, wo sie anfangen sollen, wenn sie sich entscheiden, mit dem Rauchen aufzuhören. 

DoktorABC vereinfacht die Raucherentwöhnung

DoktorABC bietet Ihnen nicht nur schnelle und bequeme Rezept Erneuerung und Lieferung der verschriebenen Medikamente innerhalb von 24-Stunden, sondern wir sind auch um Ihre Gesundheit besorgt. Unsere Online-Ärzte werden Ihr persönliches Gesundheitsprofil überprüfen und sicherstellen, dass Ihre Behandlung genau Ihren aktuellen Bedürfnissen entspricht. 

Wir haben auch ein großartiges Support-Team und einige erstaunliche Online-Ressourcen, die Ihnen helfen werden, mit dem Rauchen aufzuhören. Die Mitarbeiter von DoktorABC sind in der Gesundheitsbranche tätig und beleuchten sowohl den Hype als auch die Mythen, die im Zusammenhang mit den Herausforderungen der Raucherentwöhnung entstehen. Wir bieten Ihnen simple Fakten sowie effektive, auf Ihre persönlichen Bedürfnisse zugeschnittene Strategien zur Raucherentwöhnung. 

Ich möchte mit dem Rauchen aufhören - Wie fange ich an?

Es gibt eine riesige Auswahl an NRT-Produkten auf dem Markt, und es kann schwierig sein, folgende wichtige Informationen zu finden:

  1. Funktioniert dieses Produkt wirklich?
  2. Ist dies die richtige Behandlung für mich?
  3. Welche Nebenwirkungen sind möglich? 

Bevor Sie eine Strategie zur Raucherentwöhnung entwickeln und in eine NRT-Behandlung - oder eine Kombination von Behandlungen - investieren, müssen Sie Ihre Hausaufgaben machen. Sie wollen nicht für eine Behandlung bezahlen, die Sie nicht wirklich brauchen, oder eine die unangenehme Nebenwirkungen verursachen könnte. Es ist auch wichtig, die Unterschiede zwischen den rezeptfreien Behandlungen wie Nikotinkaugummi, Dragees und Pflastern und komplexeren verschreibungspflichtigen Medikamenten zu verstehen. 

Wie man mit dem Rauchen aufhört

Behandlungen und Therapien

Warum macht Rauchen so süchtig?

Rauchen ist eine problematische Sucht, da sie auf mehreren Ebenen wirkt. Es wirkt sich auch auf jeden Menschen anders aus. Wissenschaftliche Untersuchungen deuten darauf hin, dass einige Menschen besonders anfällig für Nikotinabhängigkeit sind, während andere in der Lage sind, das Rauchen leichter aufzugeben.

Körperliche Abhängigkeit

Zigaretten bringen Nikotin über eingeatmeten Rauch in den Körper. Nikotin ist eine Suchtdroge, von der der Körper schnell abhängig wird. Mit dem Rauchen aufzuhören verursacht innerhalb von Stunden körperliche Beschwerden. Wenn Sie viel Rauchen können diese Entzugserscheinungen noch früher auftreten.. 

Psychologische Abhängigkeit

In Deutschland rauchen etwa 68% aller Raucher täglich. Zigaretten können als Belohnung, Trost und psychologische Krücke dienen. Es gibt starke mentale Assoziationen mit gutem Essen, Sex und Pausen von der Arbeit oder vom Studieren. 

Soziale Abhängigkeit

Rauchen kann eine vorwiegend soziale Aktivität sein. An jedem Arbeitsplatz gibt es kleine Cliquen von Rauchern, die sich mehrmals täglich im Raucherbereich treffen. Rauchen kann einen angenehmen Stress-Ausgleich bei der Arbeit darstellen oder Mitarbeiter können sie mit verschiedenen sozialen Situationen in Zusammenhang bringen. Ein gemeinsames Bedürfnis nach einer Zigarette kann auch Fremde zusammenbringen. Wenn Sie einsam oder sehr gesellig sind, kann es schwieriger sein, aufzuhören. 

Den physischen Prozess des Nikotinentzugs richtig verstehen

Wie schwer wird es sein mit dem Rauchen aufzuhören?

Die Frage, wie schwer es ist, mit dem Rauchen aufzuhören, ist nicht sehr leicht zu beantworten. Es gibt keine feste und prompte Antwort und es hängt von mehreren Faktoren ab:

  • Wie lange rauchen Sie schon?
  • Wie viele Zigaretten rauchen Sie täglich?
  • Wie anfällig sind Sie im Hinblick auf Ihre Nikotinabhängigkeit?
  • Wie viel Stress haben Sie täglich zu bewältigen?
  • Wie sehr werden Sie von Ihren Freunden und Ihrer Familie unterstützt?
  • Wie sehr sind Sie gewillt selber mit dem Rauchen aufzuhören?

Ich möchte aufhören, habe aber Angst es wird zu schwierig...

Millionen von Menschen auf der ganzen Welt haben es geschafft, mit dem Rauchen aufzuhören. Wenn sie es schaffen können Sie das auch! Wenn Sie ein paar einfache Schritte befolgen, können Sie den gesamten Prozess der Raucherentwöhnung vereinfachen und Ihre Chancen auf einen Erfolg beim ersten Versuch erhöhen. 

  1. Informieren Sie sich über die Möglichkeiten von NRT, verschreibungspflichtigen Medikamenten und anderen Methoden
  2. Verstehen Sie Ihre eigene persönliche Psychologie.
  3. Identifizieren Sie potenzielle Spannungen und Auslöser.
  4. Sichern Sie sich die Unterstützung von Freunden und Familie.
  5. Wählen Sie den richtigen Zeitpunkt, um mit dem Rauchen aufzuhören.

Das Wörterbuch der Raucherentwöhnung

Champix

Champix ist ein verschreibungspflichtiges Medikament (Wirkstoff Vareniclin), das bestimmte Rezeptoren im Gehirn blockiert und sowohl das Verlangen nach Nikotin als auch die mit dem Rauchen verbundenen angenehmen Empfindungen reduziert. Sie können jetzt ein Champix-Rezept über unseren Online-Arzt anfordern.

Verlangen

Ein Verlangen nach Nikotin wird als überwältigender Drang empfunden, eine Zigarette zu rauchen. Das Verlangen zwingt die Menschen oft dazu, wieder mit dem Rauchen anzufangen. Dieses Verlangen wird besonders intensiv, wenn man sich dem dritten Tag der Raucherentwöhnung nähert.

Ablenkung

Jede Methode, mit der Sie Ihren Verstand vom Drang zu rauchen ablenken. Dies kann körperliche Betätigung, eine heiße Dusche oder eine andere angenehme oder herausfordernde Aktivität sein.

Kaugummi

Nikotinkaugummi kann gekaut werden, um das Verlangen nach Nikotin zu stillen. Es ist eine beliebte Option, und Nikotinkaugummi ist in Geschäften in ganz Deutschland erhältlich.

Inhalator

Ein Inhalator ist eine Gerät, mit dem man Nikotin einatmen kann, ohne Zigaretten zu rauchen. Inhalatoren sind praktisch in der Handhabung und können in einer Tasche oder einem Beutel getragen werden.

Dragees

Nikotindragees ähneln einem Hustenbonbon. Wenn sie in den Mund genommen werden und man sie lutscht wird langsam eine Dosis von Nikotin freigesetzt.

Nikotin

Nikotin ist eine psychoaktive Substanz und ein süchtig machendes Stimulans, das über Zigarettenrauch an den Körper abgegeben wird. Es ist die Nikotinabhängigkeit, die es schwer macht, mit dem Rauchen aufzuhören.

NRT

NRT ist kurz für Nicotine Replacement Treatment , oder auf Deutsch Nikotinersatzbehandlung. Hierbei geschieht die Raucherentwöhnung auf langsame Weise. Verschiedene Methoden können angewendet werden, um dem Körper Nikotin zuzuführen, ohne die Gifte der Zigarette. NRT-Produkte umfassen Kaugummi, Dragees, Inhalatoren und Nikotinpflaster. 

Plan

Viele Raucher versuchen, ihre Erfolgschancen zu verbessern, indem sie einen Plan entwickeln, bevor sie aufhören. Dies kann ein festes Datum, an dem sie mit dem Rauchen aufhören, Behandlungen und Reaktionen auf mögliche Auslöser beinhalten.

Ersatz

Ein Ersatz ist alles, was man anstelle einer Zigarette einnehmen kann. Es könnte ein starker Kaffee am Morgen, ein süßer Snack, heiße Minze oder etwas anderes sein. Diese Dinge sollen die Lücken schließen, die durch die Raucherentwöhnung entstehen.

Strategie

Eine Strategie zur Raucherentwöhnung ist das Mittel, mit dem Sie mit dem Rauchen aufhören wollen. Bewährte Strategien sind Nikotinersatztherapien, verschreibungspflichtige Medikamente wie Zyban und Champix, ganzheitliche Methoden oder einfach nur Urlaub an einem entfernten Ort!

Stress

Der tägliche Stress am Arbeitsplatz und zu Hause ist ein großes Hindernis für die Raucherentwöhnung. Stressmanagement ist ein wichtiger Teil Ihres Plans zur Raucherentwöhnung. Sie sollten auch wissen, dass Ihr Stressniveau durch Nikotinsucht erhöht sein kann.

Unterstützung

Wenn Sie die Hilfe und Unterstützung von Familie, Freunden und Kollegen in Anspruch nehmen können, kann Ihr Kampf um die Raucherentwöhnung bereits zur Hälfte gewonnen sein. Ihre Ermutigung kann sich als wichtig erweisen, wenn es hart auf hart kommt.

Trigger - Auslöser

Ein Auslöser ist jedes Ereignis, jede Routine oder jede geistige Verbindung, die dazu führt, dass Sie nach einer Zigarette greifen. Wenn Sie Auslöser vermeiden oder zumindest antizipieren können, wird es für Sie viel einfacher sein, die Gewohnheit aufzugeben. 

Entzug

Entzug ist der Prozess der Einstellung des Konsums einer Suchtmittelsubstanz und der daraus resultierenden körperlichen und psychischen Folgen. Der Nikotinentzug kann zu Heißhungerattacken, Reizbarkeit und verschiedenen körperlichen Symptomen führen.

Zyban

Zyban ist ein verschreibungspflichtiges Medikament, das den Wirkstoff Bupropion verwendet, um bestimmte Rezeptoren im Gehirn zu blockieren. Diese chemische Interaktion reduziert das Verlangen nach Nikotin und kann auch die angenehmen Empfindungen blockieren, die mit der Einnahme von Nikotin verbunden sind. Sie können jetzt ein Zyban-Rezept bei DoktorABC anfordern.

Der Nikotinentzug ist nur ein Teil des Prozesses der Raucherentwöhnung. Ihr Körper wird sich bis zu 20 Jahre lang weiter reinigen und heilen, nachdem Sie mit dem Rauchen aufgehört haben.

Sie müssen sich darüber im Klaren sein, warum Ihr Körper auf Nikotinabbau reagiert. Aus diesem Grund sollten Sie sich die vollständige Zeitleiste für körperliche Heilung und Erneuerung ansehen. Sie sehen hier einen Zeitstrahl der von 20 Minuten bis hin zu  20 Jahren reicht.

Zeitstrahl des Heilungsprozesses

Wie kann ich vermeiden, wieder zu rauchen?

Die Rückfallrate unter Ex-Rauchern ist in Deutschland sehr hoch, und es wirft Fragen über die Wirksamkeit vieler Nikotinersatztherapien auf. Die Tatsache, dass Sie sich Sorgen um einen Rückfall machen und Angst haben wieder mit dem Rauchen anzufangen, ist eigentlich ein gutes Zeichen. Es bedeutet, dass Sie das Risiko ernst nehmen und bereits eine langfristige Strategie planen, um sich in den kommenden Monaten und Jahren von Zigaretten fernzuhalten. 

Soziale Spannungen und Auslöser

Das Leben ist stressig und eine persönliche Krise, Arbeits- oder Geldprobleme oder Beziehungsprobleme können leicht den Drang nach einer Zigarette auslösen. Zigaretten können oft ein Trost sein, und wenn das Rauchen eine tief verwurzelte Gewohnheit war, kann das Greifen nach einer Zigarette fast eine Reflexaktion sein. Wenn Sie akzeptieren, dass Sie unweigerlich mit Stresssituationen konfrontiert werden, ist es einfacher, zu gesünderen Methoden der Stressbewältigung zu greifen. Somit vermeiden Sie es in alte Gewohnheiten zurückzufallen und wieder mit dem Rauchen anzufangen. Methoden zur Stressbewältigung können Dinge wie Sport, Meditation oder nur das Gespräch mit einem verständnisvollen Freund sein.

Sie haben Ihre Nikotinsucht besiegt...jetzt bloss nicht nachlässig werden!

Selbstgefälligkeit ist wahrscheinlich der größte Feind, mit dem Ex-Raucher konfrontiert werden. Wenn Sie seit Monaten oder sogar Jahren rauchfrei sind, ist es leicht zu glauben, dass Sie die Kontrolle haben und dass eine gelegentliche Zigarette nicht schaden kann. Wenn Sie das glauben haben Sie die Kontrolle bereits wieder verloren. Die klassische Falle für Ex-Raucher ist der Glaube, dass es in Ordnung ist, nur zu rauchen, wenn man trinkt, oder nach einer Mahlzeit, oder nach dem Sex... Sie erhöhen damit jedoch die Chancen allmählich in die alte Gewohnheit zurückzufallen und täglich zu rauchen, ohne es zu bemerken. 

Entwickeln Sie einen vernünftigen und langfristigen Plan um für immer rauchfrei zu bleiben!

Wie fühlt man sich, wenn man aufhört?

Jeder fühlt sich anders, wenn er mit dem Rauchen aufhört, aber Sie werden mit ziemlicher Sicherheit eine gewisse Nikotingier und Stimmungsschwankungen erleben. Es kann auch zu anderen unangenehme körperliche Symptomen kommen. Die gute Nachricht ist, dass die meisten Menschen den Höhepunkt der negativen Symptome am dritten Tag erreichen. Danach reduziert sich die Häufigkeit und Schwere dieser Symptome. Wenn Sie in der ersten Woche hart durchgreifen können, haben Sie den schwierigsten Teil der Raucherentwöhnung gemeistert. 

Mögliche körperliche Reaktionen Mögliche psychologische Reaktionen
Übelkeit intensives Nikotinverlangen
Schwindelgefühl Reizbarkeit und Frustration
Schlaflosigkeit Schlechte Stimmung, Angst oder Selbstmitleid
Kopfschmerzen Pessimismus im Hinblick zur Raucherentwöhnung
Bauchbeschwerden Angstzustände
Denken Sie daran: Was auch immer Sie erleben - es ist nur vorübergehend und es wird bald vorbei sein. Erfahren Sie mehr über die Bewältigung von Nikotinentzug

Es gibt keine festgelegten Regeln, wie man sich fühlt, wenn man mit dem Rauchen aufhört. Eines ist aber sicher: wenn Sie schon pessimistisch an diese Sache herangehen, werden Sie sich schlecht fühlen. Wenn Sie sich der Raucherentwöhnung mit einer positiven Einstellung, einem guten Plan und der Bereitschaft, flexibel zu sein, annähern können, haben Sie eine bessere Chance, Ihre Nikotinabhängigkeit zu überwinden. 

Unser Service in 3 einfachen Schritten

1
1. Ihre Bestellung starten

Sie füllen einen kurzen Fragebogen aus

2
2. Bevorzugte Behandlung auswählen

Unser Arzt prüft und stellt Ihr Rezept aus,
wenn es geeignet ist

3
3. Lieferung am nächsten Tag

Sie erhalten Ihr Medikament am Folgetag frei Haus

Ihre Bestellung starten

Sie füllen einen kurzen Fragebogen aus

Bevorzugte Behandlung auswählen

Unser Arzt prüft und stellt Ihr Rezept aus,
wenn es geeignet ist

Lieferung am nächsten Tag

Sie erhalten Ihr Medikament am Folgetag frei Haus