Viagra® Generika 2024 kaufen: Die gleiche Wirkung zum kleinen Preis?

DoktorABC Redaktionsteam
Bei DoktorABC finden Sie verlässliche und geprüfte medizinische Informationen, die von unserem kompetenten Redaktionsteam und zertifizierten Ärzten zusammengestellt werden. Mehr über unseren Redaktionsprozess.

Viagra® ist das bekannteste Potenzmittel auf dem Markt. Männer mit Erektionsstörungen müssen jedoch auch 2024 tief in die Tasche greifen, um sich die blaue Pille für ein zufriedenstellendes Liebesleben zu kaufen. Im Vergleich zu Viagra® Generika und Alternativen ist das Original deutlich teuer. Seit 2013 ist der Patentschutz von Viagra® aber abgelaufen. Seitdem gibt es zahlreiche Viagra® Generika auf dem Markt. Die Arzneimittel enthalten ebenfalls den Wirkstoff Sildenafil. Sie sind in ihrer Wirksamkeit also identisch, jedoch zu einem deutlich günstigeren Preis zu erwerben. Muss es da nicht einen Haken geben? Erfahren Sie jetzt alles über die Alternativen zum Original und wie sie im Vergleich ihm abschneiden.
Was Sie aus diesem Artikel mitnehmen
  • Sie erfahren, dass Viagra® Generika denselben Wirkstoff wie das Original enthalten und daher ähnlich wirken, jedoch zu einem deutlich günstigeren Preis angeboten werden.
  • Sie lernen, dass der Patentschutz für das Original-Viagra® im Jahr 2013 auslief, wodurch andere Hersteller die Möglichkeit bekamen, Generika herzustellen.
  • Sie erkennen, dass alle in Deutschland zugelassenen Generika die gleichen Qualitäts-, Sicherheits- und Wirksamkeitsanforderungen wie das Original erfüllen müssen.
  • Sie werden verstehen, warum es wichtig ist, auch Viagra® Generika nur mit einem ärztlichen Rezept zu kaufen, um die Sicherheit und Wirksamkeit zu gewährleisten.

Original-Arzneimittel online inklusive Rezept
Viagra®
Preis ab 70,53 €
Sildenafil STADA®
Preis ab 32,03 €
Sildenafil - 1 A Pharma®
Preis ab 35,07 €
Sildenafil Ratiopharm®
Preis ab 34,05 €

Was sind Viagra® Generika?

Generika sind Arzneimittel mit denselben Wirkstoffen und entsprechend identischer Wirkung wie das Original. Bei ihnen handelt es sich also quasi um beinahe identische Kopien von Viagra®. Auch für Viagra® Generika benötigen Sie ein gültiges, ärztliches Rezept.

Viagra® ist das Erstanbieterpräparat mit dem Wirkstoff Sildenafil und stand entsprechend 20 Jahre lang unter Patentschutz. In diesem Zeitraum durften andere Pharmahersteller kein Konkurrenzprodukt mit diesem Wirkstoff auf den Markt bringen. 

Erst nach Ablauf des Patentschutzes im Jahr 2013 durften auch andere Anbieter die Wirkstoffzusammensetzung nutzen und eigene Potenzmittel mit Sildenafil auf den Markt bringen. 

Da der Wirkungsmechanismus bereits von Viagra® bekannt ist, brauchen diese Hersteller keine großen Forschungsinvestitionen mehr und können wirkungsgleiche Präparate zum kleinen Preis anbieten.

Was ist der Unterschied zwischen Viagra® Generika und dem Original?

Grundsätzlich ein Generikum die gleichen Ansprüche für die Zulassung erfüllen wie das Original auch. 

Die Hersteller müssen in Studien nachweisen, dass Alternativen Viagra® in Bezug auf seine Wirkung, Qualität, Verträglichkeit, Sicherheit und Bioäquivalenz (Geschwindigkeit der Aufnahme von Sildenafil in den Körper) entsprechen. 

Unterschiede ergeben sich hingegen im Preis, dem Namen, der Farbe und Form.

Hierzu eine Erklärung des Bundesgesundheitsministeriums: "Nach Ablauf des Patentschutzes dürfen Arzneiwirkstoffe als sogenannte Generika oder Nachahmerprodukte von anderen Unternehmen hergestellt und in Verkehr gebracht werden. Pharmazeutische Unternehmen lassen sich neu entwickelte Arzneiwirkstoffe patentieren. Der Patentschutz gibt dem Patentinhaber das alleinige Recht, den Wirkstoff herzustellen und zu vermarkten.

Läuft der Patentschutz aus, können auch andere Unternehmen diesen Wirkstoff produzieren und unter einem anderen Namen verkaufen. Solch ein Präparat wird als Nachahmerprodukt oder Generikum (Mehrzahl: Generika) bezeichnet. Generika sind in der Regel preiswerter als die Originalpräparate, weil der Hersteller keine eigene Forschung betreiben musste, sondern vom abgelaufenen Patentschutz für ein bewährtes Arzneimittel profitiert. Auch Generika werden vor ihrer Zulassung durch die zuständigen Behörden nach strengen Kriterien geprüft."

Sind Generika genauso gut wie das Original?

Um in Deutschland zugelassen zu werden, müssen die Alternativen die gleiche Qualität wie das Original aufweisen. Entsprechend sind in Deutschland zugelassene Generika ebenso gut wie das Original. 

Preisvergleich: Viagra® Generika und Original Viagra®

Preislich ergeben sich hingegen Unterschiede zwischen Viagra® und den verschiedenen Sildenafil Medikamenten. Im Mittel sind die Generika etwa um die Hälfte preiswerter als das Original. Dies bietet eine preislich interessante Alternative bei praktisch derselben Wirkung. Hierzu sagt der Wiesbadener Urologe und Männerarzt Dr. Udo Bermes auf apotheke-adhoc.de: „Man muss es klar sagen: Die hohen Preise der PDE 5-Hemmer haben bislang viele Männer von einer sinnvollen Behandlung ihrer Erektionsprobleme abgehalten".

PDE-5-Hemmer Preis über DoktorABC
Viagra® ab 65,28 Euro
Sildenafil Hormosan ab 43,69 Euro
Sildenafil Pfizer® ab 31,28 Euro
Sildenafil Zentiva ab 30,47 Euro
Sildenafil - 1 A Pharma® ab 30,02 Euro
Sildenafil Ratiopharm® ab 30,02 Euro
Sildenafil Neuraxpharm ab 29,38 Euro
Sildenafil Hennig ab 29,22 Euro
Sildenafil AbZ ab 29,10 Euro
Sildenafil Biomo ab 28,99 Euro
Sildenafil Basics ab 28,77 Euro
Sildenafil STADA ab 27,99 Euro

Sind alle Viagra® Generika legal in Deutschland erhältlich?

Alle in Deutschland zugelassenen Generika erhalten Sie legal, wenn Sie ein Rezept vorlegen können. Auf in Deutschland nicht zugelassene Medikamente sollte generell verzichtet werden. In Bezug auf verschreibungspflichtige Medikamente, sagt das Bundesgesundheitsministerium: "Aufgrund des Arzneimittelgesetzes (AMG) sind Arzneimittel zur Anwendung am Menschen dann verschreibungspflichtig, wenn ihre Anwendung einer ärztlichen (beziehungsweise zahnärztlichen) Überwachung bedarf."

Ist das Generikum nicht zugelassen, besteht die Möglichkeit, dass es sich vom Original in seiner Wirksamkeit, Verträglichkeit, Sicherheit oder Qualität unterscheidet. 

Entsprechend bleibt der gewünschte Effekt möglicherweise aus. Im schlimmsten Fall riskieren Sie sogar Ihre Gesundheit. Die in Deutschland zugelassenen Medikamente mit Sildenafil finden Sie im Pharmaindex der gelben Liste. (Quelle: gelbe-liste.de)

Schwarzmarktpreise von Viagra-Plagiaten im Vergleich zu illegalen Drogen

Nicht geprüfte und nachgemachte Medikamente in Deutschland

In Deutschland hingegen nicht zugelassen ist Kamagra. Das Generikum aus Indien wird auch in Deutschland immer bekannter und wird von ominösen und ausländischen Anbietern online angeboten. 

Da das Arzneimittel in Deutschland nicht zugelassen ist, können Sie sich jedoch nicht sicher sein, ob Sie ein sicheres Produkt nach EU-Standards erhalten. 

Für viele Männer mit Erektionsstörungen wirkt das Angebot dennoch attraktiv. Schließlich gibt es das Arzneimittel besonders günstig und zudem ohne Rezept zu kaufen. Hier besteht die aber die Gefahr, auf Kosten Ihrer Gesundheit zu sparen. 

Lassen Sie sich lieber ein günstiges in Deutschland zugelassenen Viagra® Generikum verschreiben. 

Über seriöse Online-Plattformen wie DoktorABC können Sie sich Ihr Potenzmittel innerhalb von wenigen Minuten online von einem Arzt verschreiben lassen und stellen sicher, das geeignete Originalmedikament zu erhalten.

Bei der Online-Bestellung verschreibungspflichtiger Medikamente ist es besonders wichtig, nur zertifizierte Arzt- und Apothekenservices zu verwenden. Wenn ein Anbieter Viagra-Generika versendet, ohne ein Rezept zu verlangen, handelt es sich fast mit Sicherheit um ein gefälschtes Produkt, das Ihre Gesundheit gefährden kann.

Wirkungsdauer von Sildenafil

Die Generika verwenden - wie das Original - den Wirkstoff Sildenafil. Dabei handelt es sich um einen PDE-5-Hemmer, der den Bluteinstrom in den Penis erhöht und somit für eine Erektion bei sexueller Stimulation sorgt. 

Bereits 30-60 Minuten nach der Einnahme von Sildenafil setzt die Wirkung ein. Die maximale Wirkstoffkonzentration im Blut wird nach 30-120 Minuten erreicht. Die Wirkung hält zwischen vier und fünf Stunden an.

So checken Sie die Authentizität von Viagra® Generika

  • Kaufen Sie nur bei lizenzierten Apotheken bzw. nutzen Sie nur vertrauenswürdige Online-Plattformen.
  • Überprüfen Sie, ob das Generikum in Deutschland zugelassen ist. Informationen dazu finden Sie im Pharmaindex der Gelben Liste oder auf der Website des Bundesinstituts für Arzneimittel und Medizinprodukte.
  • Achten Sie auf die Verpackung: Offizielle Produkte haben eine Chargennummer und ein Verfallsdatum klar aufgedruckt.

Viagra® Alternativen: Wie wirken die verschiedenen Wirkstoffe in Vergleich?

Neben Viagra®-Generika gibt es auch andere Alternativen zu Viagra®. Dabei handelt es sich um PDE-5-Hemmer mit einem anderen Wirkstoff (beispielsweise Tadalafil oder Vardenafil), die ebenfalls als Generika erhältlich sind.

Wirkstoffe zur Behandlung von erektiler Dysfunktion sind:

  • Sildenafil (Viagra®)
  • Tadalafil (Cialis®)
  • Avanafil (Spedra®)
  • Vardenafil (Levitra®)

All diese Potenzmittel sind sich in ihrer Wirksamkeit und Verträglichkeit sehr ähnlich. Sie unterscheiden sich vor allem im Wirkungseintritt und der Wirkungsdauer (Quelle: test.de)

Wirkstoff Wirkungseintritt Wirkungsdauer
Sildenafil (Viagra®) 30-60 Minuten 4-5 Stunden
Tadalafil (Cialis®) ca. 30 Minuten 24-36 Stunden
Avanafil (Spedra®) ca. 15 Minuten mindestens 6 Stunden
Vardenafil (Letriva®) 30-60 Minuten bis zu 8 Stunden

Die möglichen Nebenwirkungen

Weil Viagra® und dessen Generika in ihrer Zusammensetzung nahezu identisch sind, ist auch das Nebenwirkungsprofil gleich.

Folgende unerwünschte Nebenwirkungen können mit der Einnahme auftreten:

  • Übelkeit
  • Erbrechen
  • Mundtrockenheit
  • Kopfschmerzen
  • Schwindel
  • Müdigkeit
  • Verminderte Berührungsempfindlichkeit
  • Sehstörungen
  • Augenerkrankung
  • Gestörte Bildung von Tränenflüssigkeit
  • Tinnitus
  • Verstopfte Nase
  • Überempfindlichkeitsreaktionen der Haut
  • Flush
  • Herzklopfen
  • Beschleunigter Puls
  • Muskelschmerzen
  • Brustschmerzen

(Quelle: apotheken-umschau.de)

Für wen kann Viagra® gefährlich sein?

Um festzustellen, ob Viagra® ein sicheres Medikament für Sie ist, sollten Sie den verschreibenden Arzt über alle Vorerkrankungen und gesundheitlichen Einschränkungen sowie die Einnahme anderer Medikamente informieren. 

Unter folgenden Umständen sollten die angesprochenen Potenzmittel nicht eingenommen werden:

  • Sie reagieren allergisch auf Sildenafil oder einen sonstigen Bestandteil des Potenzmittels.
  • Wenn Sie unter einer bestimmten erblichen Augenerkrankung leiden.
  • Sie nehmen Nitrate, Riociguat oder Stickstoffmonoxid-Donatoren ein.
  • Sie leiden unter einer schweren Herz- oder Lebererkrankung.
  • Wenn Sie kürzlich einen Herzinfarkt oder Schlaganfall erlitten haben.
  • Sie leiden unter einem niedrigen Blutdruck.

Patienten-Erfahrungen mit Viagra®-Generika

Es gibt viele verschiedene Generika für Viagra® auf dem Markt, und die Erfahrungen der Patienten mit diesen Generika, wie z.B. Sildehexal oder Sildaristo 100 mg, sind weitgehend gleich. Hierzu meint Münchener Urologe, Dr. Axel-Jürg Potempa: “Viele der neuen Patienten lassen ihre ED nun erstmals behandeln, weil sie in den Medien von „neuen und günstigen Sildenafil-Generika“ gehört haben.”

Auf Plattformen wie Sanego bewerten Nutzer diese Medikamente und auch das Originalmedikament häufig mit 8/10, 9/10 oder sogar 10/10 Punkten, was auf eine generelle Zufriedenheit mit der Wirksamkeit und Verträglichkeit dieser alternativen Produkte hinweist. (Quelle: Sanego.de)

“nachdem ich in den letzten Jahren das Medikament Cialis genommen habe, bin ich nach dem Wegfall des Patentschutzes von Viagra® auf Hinweis der Arztpraxis auf Sidenafil von Stada umgestiegen. Ich muss sagen, dass ich sehr zufrieden bin, wenngleich mir cialis durch die besonders lange Wirkungsdauer (20 mg reichten bei mir für das ganze Wochenende) besonders gut gefallen hat. Aber Sidenafil Stada ist viel günstiger und die Wirkung ist echt klasse. Ich bekomme damit eine volle, harte Erektion, die zu allen Spielarten des GV befähigt und verspüre so gut wie keine Nebenwirkungen. Die Wirkung reicht, wenn ich die Tablette am späten Nachmittag einnehme bei mir bis zu folgenden Vormittag. Also ich bin total zufrienden mit dem Medikamentenwechsel. Vielen Dank dem Praxisteam meines Arztes für den Tipp.” (Quelle: Sanego.de)

Dieser Erfahrungsbericht unterstreicht einen wichtigen Punkt: Generika können eine ebenso wirksame und kostengünstigere Alternative zu Markenmedikamenten darstellen. Es ist unerlässlich, dass Patienten offen für Beratung durch ihre Ärzte sind, da es Alternativen mit vergleichbarer Wirkung, aber geringeren Kosten gibt.

Der Wechsel von Cialis zu Sildenafil von Stada scheint in diesem Fall keine signifikanten Nebenwirkungen verursacht zu haben und bietet gleichzeitig die gewünschte Wirkung, was für die Therapietreue entscheidend ist.

“So schob er mir diskret eine Packung Sildenafil Sandoz mit 4 Tabletten zum25mg über die Theke - ausprobieren! Der Effekt war tatsächlich verblüffend. Steif wie eine Tempelwache stand das Teil. Bist mal wieder super drauf - so der Kommentar meiner Partnerin. Netter Nebeneffekt - ich kam deutlich weniger rasch zum Schluss als sonst. Weiterer Nebeneffekt - nach 15 Minuten war ich schon wieder bereit (ich bin Jahrgang 1958....)” (Quelle: Sanego.de)

Dieser Bericht suggeriert, dass generisches Sildenafil nicht nur bei der Erzielung einer Erektion helfen kann, sondern auch potenziell die Ejakulationslatenzzeit verlängert und die Refraktärzeit zwischen den Erektionen verkürzt.

Dies sind häufige Anliegen, besonders bei älteren Männern, und die Verbesserungen in diesen Bereichen können die sexuelle Zufriedenheit und das allgemeine Wohlbefinden erheblich verbessern. Solche Ergebnisse können variieren, und nicht alle Männer können dieselben Vorteile erfahren.

Doch selbst generisches Sildenafil von Sandoz ist verschreibungs- und apothekenpflichtig, was bedeutet, dass der Apotheker hier fahrlässig gehandelt hat und so die Gesundheit des Patienten indirekt gefährden könnte.

Kann man Viagra® Generika online ohne Rezept kaufen?

Es ist weder sicher noch legal, Viagra® Generika ohne ein Rezept vom Arzt zu bestellen. 

Wenn Sie Potenzmittel online kaufen möchten, können Sie das Rezept an eine Online-Apotheke senden oder medizinische Online-Plattformen wie DoktorABC nutzen, über die Ihnen ein Arzt - nach vorheriger Konsultation - ein Rezept für Viagra® Generika ausstellen kann.

Hierzu das Bundesgesundheitsministerium: "Vor ihrem Markteintritt bedürfen Generika, wie auch die Referenzarzneimittel, einer behördlichen Zulassung. Ist das Originalmedikament rezeptpflichtig, trifft dies auch auf das Generikum zu."

Achtung: Gefahren von nicht zugelassenen Viagra® Generika

  • Nicht zugelassene Generika, wie z.B. Kamagra, entsprechen nicht den deutschen oder europäischen Standards und können gesundheitliche Risiken bergen.
  • Die Einnahme solcher Produkte kann zu unvorhergesehenen Nebenwirkungen führen und im schlimmsten Fall Ihre Gesundheit gefährden.
  • Vermeiden Sie den Kauf von Produkten ohne klare Herkunftsangaben und ohne notwendige Zulassung in Deutschland.
  • Auch das Einführen solcher Medikamente ist strafbar.

Warum benötigt man ein Rezept vom Arzt?

PDE-5-Hemmer wie Viagra® gehen mit bestimmten Risiken und Nebenwirkungen einher. 

Um sicherzustellen, dass es sich bei der gewünschten Behandlung um ein sicheres Medikament für Ihren individuellen Gesundheitszustand handelt, muss ein Arzt Risiken und Nutzen abwägen. 

Dabei wird auch geprüft, ob Viagra® aufgrund bestimmter Kontraindikationen wie der Einnahme bestimmter Medikamente oder Vorerkrankungen für Sie gefährlich sein könnte. 

Der Arzt stellt demnach sicher, dass sich Viagra® Generika für Ihre individuelle Situation eignen und kann Ihnen bei Bedarf eine andere Behandlung empfehlen.

Fazit

Viagra® Generika bieten eine kosteneffiziente Alternative zum bekannten Originalmedikament Viagra®. Sie enthalten denselben Wirkstoff Sildenafil und wirken somit auf gleiche Weise, indem sie die Blutzufuhr zum Penis verbessern und somit bei sexueller Stimulation zu einer Erektion führen.

Seit dem Ablauf des Patentschutzes für das Original im Jahr 2013, haben zahlreiche Generika den Markt erreicht, die von der Wirksamkeit und Sicherheit her dem Original entsprechen, aber zu einem deutlich geringeren Preis angeboten werden.

Generika müssen in Deutschland strenge Qualitäts- und Sicherheitsstandards erfüllen, um zugelassen zu werden. Das stellt sicher, dass sie ebenso sicher und wirksam sind wie das Original. Die Verfügbarkeit dieser Generika ermöglicht es den Verbrauchern, von den niedrigeren Preisen zu profitieren, ohne Kompromisse bei der Qualität oder Sicherheit einzugehen.

Es ist jedoch von größter Wichtigkeit, dass Verbraucher nur zugelassene Produkte kaufen und sich vor nicht autorisierten Anbietern und gefälschten Produkten hüten. Der Kauf von Viagra® Generika sollte stets auf Rezept und von vertrauenswürdigen Quellen erfolgen, um sicherzustellen, dass das Produkt echt und sicher ist.

FAQ

Sind Generika mit Sildenafil so gut wie Viagra®?

In Deutschland zugelassene Generika entsprechen dem Original in einem sehr strengen Rahmen. Entsprechend sind sie in ihrer Wirksamkeit, Verträglichkeit und Sicherheit ebenso gut wie das Original. Lediglich in Form, Farbe und Namen gibt es merkliche Unterschiede.

Was kosten Viagra® Generika?

Über DoktorABC erhalten Sie Viagra® Generika bereits ab einem Medikamentenpreis von 27,99 Euro. Das Original ist hingegen ab einem Medikamentenpreis von 65,28 Euro erhältlich. Auch unter den verschiedenen Generika variieren die Preise je nach Hersteller. Die meisten Medikamente dieser Art kosten zwischen 30 und 40 Euro.

Kann ich Viagra® Generika ohne Verschreibung kaufen?

Auch Generika müssen in Deutschland mit einem Rezept vom Arzt erworben werden. Wenn Sie die Medikamente kaufen möchten, können Sie sich Ihre Behandlung bequem online verschreiben lassen. Dazu können Sie medizinische Online-Plattformen wie DoktorABC nutzen.

Wie nehme ich Viagra® Generika richtig ein?

Das Medikament sollte immer genau wie vom Arzt verordnet eingenommen werden. In der Regel wird das Arzneimittel eine Stunde vor dem Geschlechtsverkehr unzerkaut und mit etwas Wasser heruntergeschluckt. Die Wirkung setzt nach etwa einer halben bis einer Stunde ein, sofern ein sexueller Reiz gegeben ist. Werden Viagra® Generika zu üppigen Mahlzeiten eingenommen, kann es länger dauern, bis die Wirkung einsetzt.

Wie lange wirken Viagra® Generika?

Potenzsteigernde Mittel mit Sildenafil wirken wie das Original bis zu fünf Stunden. Beachten Sie, dass Viagra® Generika lediglich bei sexueller Stimulation zu einer Erektion führen. Sobald diese nicht mehr gegeben ist, sollte auch der Penis wieder erschlaffen. Hält die Erektion über Stunden an, benötigen Sie medizinische Hilfe.

Warum wirkt mein Viagra® Generikum nicht?

Wirkt das Medikament nicht, wird häufig von einer mangelnden Qualität des Generikums ausgegangen. Das ist jedoch bloß sehr selten der Fall. Meistens hat es andere Gründe, warum Potenzmittel nicht wirken, wie beispielsweise:

  • Bestimmte Vorerkrankungen wie Diabetes oder eine entfernte Prostata.
  • Die Einnahme bestimmter Medikamente wie Betablocker.
  • Alkoholmissbrauch.
  • Einnahmefehler wie der falsche Einnahmezeitpunkt.
  • Unzureichende sexuelle Stimulation.
  • Psychische Ursachen.

(Quelle: deutsche-apotheker-zeitung.de)

Wenn Viagra® Generika bei Ihnen keine ausreichende Wirksamkeit aufweisen, wenden Sie sich an einen Arzt. Über Ihr DoktorABC Kundenkonto können Sie jederzeit mit einem Arzt über den Chat kommunizieren. Keinesfalls sollte die Dosierung eigenmächtig erhöht werden.

Original-Arzneimittel online inklusive Rezept

Starten Sie eine Online-Beratung, in der Sie einen vertraulichen, medizinischen Fragebogen ausfüllen. Ist die Behandlung genehmigt, wird Ihr Medikament versandkostenfrei und diskret verpackt an die Wunschadresse Ihrer Wahl geschickt.

Behandlung anfordern

Die medizinischen Inhalte auf dieser Seite wurden in Zusammenarbeit mit einem unserer Ärzte bzw. medizinischen Experten erstellt und von diesen überprüft. Die Informationen stammen ausschließlich aus zuverlässigen, vertrauenswürdigen und überprüften Quellen, Studien, Forschungen und Expertenmeinungen. Die medizinischen Inhalte werden regelmäßig überprüft, um maximale Genauigkeit und Zuverlässigkeit zu gewährleisten. Weitere Informationen zum redaktionellen Vorgehen finden Sie in unserem Redaktionsprozess.
Letzte Aktualisierung am 30/05/2024