COVID-19 Aktualisierung - Unser Service arbeitet weiterhin normal.

Ihre nächste Pille online verschreiben und direkt zustellen lassen

Ersparen Sie sich Zeit und vieles Umherlaufen. So bequem geht's online: Unsere Ärzte verschreiben und unsere Apotheke versendet am nächsten Tag.

Unsere Ärzte verschreiben alle in Deutschland beliebten Marken

Sortieren nach
  • 28 Mini
  • aida-0,02mg-packung-vorderansicht-sub Aida
  • Amicette
  • Aristelle-6-monate-packung-vorderansicht-sub Aristelle
  • Asumate-20mg-6monate-packung-vorderansicht-sub Asumate (20/30)
  • Belara-6-monate-packung-vorderansicht-sub Belara
  • Belissima-6-monate-packung-vorderansicht-sub Bellissima
  • Biviol
  • Bonadea
  • Cedia (20/30)
  • Cerazette-6-monate-packung-vorderansicht-sub Cerazette
  • Chalant Hexal
  • Chariva-6-monate-packung-vorderansicht-sub Chariva
  • Chloee
  • CIRCLET-packung-vorderansicht-sub Circlet
  • Conceplan M
  • Damara
  • Daylette
  • Desirett-6-monate-packung-vorderansicht-sub Desirett
  • Desmin (20/30)
  • Desogestrel-Aristo-6-monate-packung-vorderansicht-sub Desogestrel Aristo
  • Diane-35-6-monate-packung-vorderansicht-sub Diane 35 Pille
  • Dienovel-6-monate-packung-vorderansicht-sub Dienovel
  • Enriqa
  • Evakadin
  • Evaluna-20mg-6monate-packung-vorderansicht-sub Evaluna (20/30)
  • Eve 20
  • Fenolla-6-monate-packung-vorderansicht-sub Feanolla
  • Femigoa
  • Femigyne Ratiopharm N
  • Femikadin-20mg-6monate-packung-vorderansicht-sub Femikadin (20/30)
  • Femodene
  • Femovan
  • Georgette (20/30)
  • GinoRing
  • Gravistat
  • Jubrele-6-monate-packung-vorderansicht-sub Jubrele
  • Kleodonia-6-monate-packung-vorderansicht-sub Kleodina
  • Lamuna-20mg-3-monate-packung-vorderansicht-sub Lamuna (20/30)
  • Leanova AL
  • Leios
  • Leona-6-monate-packung-vorderansicht-sub Leona Hexal
  • _Levina-6-monate-packung-vorderansicht-sub Levina
  • Levomin-20mg-6monate-packung-vorderansicht-sub Levomin (20/30) Pille
  • Liana-ratiopharm
  • Lilia
  • Madinette
  • Maitalon
  • Marvelon
  • _Maxim-6-monate-packung-vorderansicht-sub Maxim
  • Mayra
  • Mercilon
  • Microgynon-6-monat-packung-vorderansicht-sub Microgynon
  • Minette
  • Minisiston
  • Minisiston 20 fem
  • Minulet
  • Miranova
  • Mona Hexal
  • Monostep
  • Neo-Eunomin
  • Novastep
  • Novial
  • NUVARING-packung-vorderansicht-sub NuvaRing
  • Onefra Sanol
  • Petibelle
  • Qlaira-6-monate-packung-vorderansicht-sub Qlaira
  • Seasonique
  • Sibilla-6-monate-packung-vorderansicht-sub Sibilla
  • Solera
  • Solgest-6-monate-packung-vorderansicht-sub Solgest
  • Stella Stada
  • Swingo-6-monate-packung-vorderansicht-sub Swingo (20/30)
  • Trigoa-6-monate-packung-vorderansicht-sub Trigoa
  • Triquilar
  • Valette-1-monate-packung-vorderansicht-sub Valette
  • Velafee-6-monate-packung-vorderansicht-sub Velafee
  • Yara Hexal (20/30)
  • Yasmin-6-monate-packung-vorderansicht-sub Yasmin
  • Yasminelle-6-monate-packung-vorderansicht-sub Yasminelle
  • Yaz
  • Yvette-ratiopharm
  • ZOELY-3months-DE-packung-vorderansicht-sub Zoely
Behandlungen in dieser Kategorie werden in Kürze verfügbar sein

Unser Service in 3 einfachen Schritten

1
1. Ihre Bestellung starten

Sie füllen einen kurzen Fragebogen aus

2
2. Bevorzugte Behandlung auswählen

Unser Arzt prüft und stellt Ihr Rezept aus,
wenn es geeignet ist

3
3. Lieferung am nächsten Tag

Sie erhalten Ihr Medikament am Folgetag frei Haus

Ihre Bestellung starten

Sie füllen einen kurzen Fragebogen aus

Bevorzugte Behandlung auswählen

Unser Arzt prüft und stellt Ihr Rezept aus,
wenn es geeignet ist

Lieferung am nächsten Tag

Sie erhalten Ihr Medikament am Folgetag frei Haus

Was ist die Antibabypille?

Die Antibabypille gilt als die beliebteste Verhütungsmethode in Deutschland. Zudem gehört sie zu den sichersten Präparaten für Ihren Empfängnisschutz.

Doch was genau steckt in der Pille? Die Antibabypille ist ein sogenannter Ovulationshemmer. Dass bedeutet, sie beugt einer Schwangerschaft vor, indem sie einen Eisprung verhindert. Die meisten Antibabypillen enthalten dazu eine Kombination der weiblichen Sexualhormone Östrogen und Gestagen, weshalb sie häufig auch „Kombinationspillen“ genannt werden.

Neueren Kombinationspillen beinhalten einen niedrigeren Gehalt an Östrogenen und werden auch als Mikropillen bezeichnet. Pillen, die lediglich durch ein Gestagen wirken, also vollkommen Östrogen-frei sind, nennt man Minipille - spezielle Information dazu finden Sie hier.

Wie wirkt die Antibabypille/Kombinationspille?

Die Kombinationspille gilt als besonders sicheres Verhütungsmittel. Dies liegt nicht zuletzt an ihrem Dreifachschutz. Denn die Pille beugt einer Schwangerschaft gleich mehrfach vor.

Zuallererst sorgen die Hormone dafür, dass keine Eizelle freigegeben wird. So steht dem Organismus kein befruchtungsfähiges Ei zur Verfügung und es kann keine Empfängnis entstehen. Weiterhin verändern die Kombinationspräparate die Gebärmutterschleimhaut, was zwei weitere schützende Funktionen zur Folge hat: Verdickter Schleim am Gebärmuttereingang verhindert, dass Spermien eindringen und das Einnisten von gegebenenfalls befruchteten Eizellen in der Gebärmutterwand wird erschwert.

Wie nehmen Sie die Antibabypille ein?

Die Antibabypille sollte grundsätzlich immer zur selben Uhrzeit oral eingenommen werden. Um eine regelmäßige Einnahme zu gewährleisten, können Sie sich beispielsweise einen täglichen Wecker für die entsprechende Uhrzeit stellen. Zudem kann es hilfreich sein, das Verhütungsmittel an einem Ort aufzubewahren, auf den Sie jederzeit zugreifen können. Dies kann beispielsweise Ihr Portemonnaie sein, wenn Sie dieses, sowohl zuhause als auch unterwegs, meist griffbereit haben.

Haben Sie die Einnahme doch einmal vergessen, so können Sie diese innerhalb von zwölf Stunden nachholen und Ihr Empfängnisschutz ist weiterhin gewährleistet. Ist die Einnahme seit mehr als 12 Stunden überfällig, ist Ihr Schutz nicht mehr sicher. Nutzen Sie mindestens sieben Tage lang ein zusätzliches Verhütungsmittel, wie beispielsweise ein Kondom.

Die Kombinationspille enthält, je nach Präparat, 21 bis 22 wirkstoffhaltige Tabletten. Diese nehmen Sie der Reihenfolge nach täglich ein. Anschließend legen Sie sechs bis sieben Tage lang eine Pause ein, in welcher Sie mit der Monatsblutung rechnen können. Manche Marken enthalten pro Streifen auch sechs bis sieben Placebo-Pillen, um Ihnen die Einnahme noch leichter zu machen. Nach Ihrer wirkstofffreien Woche beginnen Sie mit dem nächsten Streifen.

Welche Vorteile bietet die Antibabypille?

Nicht ohne Grund ist die Antibabypille die beliebteste Wahl zur Schwangerschaftsvorbeugung. Schließlich bietet sie einige Vorteile:

  • Sicherer Empfängnisschutz
    Mit einem Pearl-Index zwischen 0,1 und 0,9 bieten die Pille, bei korrekter Anwendung, einen sehr sicheren Empfängnisschutz.
  • Weniger Menstruationsbeschwerden
    Zudem lindert die regelmäßige Einnahme der Pille Menstruationsbeschwerden. Besonders die typischen Schmerzen im Unterbauch sind bei einigen Frauen sehr stark. Die Antibabypille kann die Intensität dieser krampfartigen Schmerzen deutlich verringern.
  • Schwache Monatsblutung
    Häufig wird außerdem die Monatsblutung deutlich schwächer und auch die Dauer der Blutung nimmt oft ab.
  • Regelmäßiger Zyklus
    Ein unregelmäßiger Zyklus kann nervenaufreibend sein. Plötzlich setzt eine starke Blutung ein und Sie sind nicht vorbereitet. Oder die Blutung trifft zeitgleich mit Ihrem Strandurlaub ein. Durch die Einnahme der Antibabypille wissen Sie genau, wann die nächste Monatsblutung eintritt und gegebenenfalls können Sie Ihren Zyklus sogar soweit kontrollieren, dass die Blutung in unpassenden Zeiten erst später einsetzt.
  • Reduziertes Risiko für Gebärmutter- und Eierstockkrebs
    Laut einer Studie der American Journal of Obstetrics and Gynecology kann die regelmäßige Einnahme der Antibabypille sogar Ihr Risiko an Gebärmutter- oder Eierstockkrebs zu erkranken verringern.
  • Positive Begleiterscheinungen
    Hinzu kommen einige positive Nebenwirkungen. So kann das Präparat Ihr Hautbild deutlich verbessern. Insbesondere Hautunreinheiten und Akne können durch die weiblichen Sexualhormone verringert werden. Zudem liegt Haarausfall oft ein zu niedriger Östrogenspiegel zugrunde. Kombinationspillen mit einem hohen Östrogenanteil können demnach auch Haarausfall entgegenwirken.
  • Fruchtbarkeit
    Wenn Sie sich in Zukunft Kinder wünschen, bietet die Antibabypille einen weiteren Vorteil: Im Gegensatz zu vielen anderen Verhütungsmethoden, beeinflusst die Pille Ihre Fruchtbarkeit nicht. So können Sie auch nach langjähriger Anwendung die Pille absetzen und zeitnah schwanger werden.

Für wen ist die Antibabypille ungeeignet?

Die Antibabypille ist für Sie ungeeignet, wenn mindestens eine der folgenden Situationen auf Sie zutrifft:

  • Bei Ihnen kam es zu Blutgerinnseln in Venen oder Arterien (z.B. Thrombose oder Herzinfarkt)
  • Sie haben eine Veranlagung zur Bildung von Blutgerinnseln oder es besteht ein erhöhtes Risiko (z.B. Raucher, Übergewicht, vergangene Operation)
  • Sie hatten bereits einen Schlaganfall
  • Sie leiden unter Bluthochdruck
  • Sie leiden unter Migräne mit Aura
  • Es liegen Gefäßschädigungen vor (z.B. infolge einer Diabetes mellitus Erkrankung)
  • Es treten ungeklärte vaginale Blutungen auf
  • Ihre Monatsblutung bleibt ohne abgeklärte Ursache aus
  • Sie sind Raucher
  • Sie sind schwanger
  • Sie befinden sich in der Stillzeit

Risiken und Nebenwirkungen

Mit der Einnahme von hormonellen Verhütungsmitteln können immer auch Risiken und Nebenwirkungen auftreten. Wie Sie ein Präparat vertragen, kann stark von der Zusammensetzung Ihrer Antibabypille abhängen.

Ihr Frauenarzt wird Sie in einem Beratungsgespräch oder in einer Konsultation über mögliche Risiken und Nebenwirkungen aufklären und Ihnen im Anschluss das Präparat verschreiben, das am besten für Sie geeignet ist.

Schwerwiegende mögliche Risiken infolge der Einnahme einer Kombinationspille sind:

  • Gewichtszunahme
  • Stimmungsschwankungen
  • Zwischenblutungen oder Ausbleiben der Menstruation

Bei manchen Frauen treten zudem Nebenwirkungen, wie beispielsweise Stimmungsschwankungen, Kopfschmerzen, Übelkeit, sexuelle Unlust, Zwischenblutungen und Gewichtszunahme, auf.

Antibabypillen auf DoktorABC

Bei der Antibabypille handelt es sich um ein verschreibungspflichtiges Medikament. Haben Sie sich bereits eine ärztliche Empfehlung eingeholt oder benötigen Sie eine Erneuerung Ihres Rezeptes, dann helfen wir Ihnen gerne.

Unser Arzt- und Apotheken Service bietet Ihnen die Möglichkeit Ihre Antibabypille schnell und einfach online zu bestellen. Dazu füllen Sie zuerst einen ärztlichen Fragebogen aus und wählen anschließend Ihr gewohntes Präparat aus.

Einer unserer verschreibenden Ärzte prüft daraufhin, ob gesundheitliche Einwände bestehen oder die Pille weiterhin eingenommen werden darf. Bestehen keine Einwände, stellt der Arzt Ihr Rezept online aus und unsere Versandapotheke schickt Ihre Pille per Expressversand zu Ihnen nachhause.

Heute Rezept erneuern und morgen Medikament erhalten

Ab 38,85 € (inkl. Rezept)

Quellen

Um Ihnen ein besseres Nutzererlebnis zu bieten, verwenden wir Cookies. Durch Nutzung von Doktorabc stimmen Sie unserer Erklärung zur Verwendung von Cookies zu.