COVID-19 Aktualisierung - Unser Service arbeitet weiterhin normal.

Belastungsasthma

Bestellen Sie Ihre Asthmamedikation online

Salbutamol ist ein Asthmaspray, das von Ihrem Arzt verschrieben werden kann. Schauen Sie sich unsere Preise an und starten Sie Ihren Bestellvorgang.

Jetzt starten

Belastungsasthma ist eine Form des Asthma Bronchiale, mit der viele PatientInnen zu kämpfen haben. Beim Belastungsasthma leiden die Betroffenen unter Atemnot oder Husten, wenn sie körperlich tätig werden. Dies kann schon bei der geringsten sportlichen Aktivität der Fall sein.

Wie beim ‚normalen‘ Asthma Bronchiale oder allergischen Asthma geben die PatientInnen an, dass die Symptome maßgeblich ihre Lebensqualität zum Negativen beeinflussen. Doch was sind die Ursachen und Symptome? Und wie kann man es effizient therapieren? Hier beantworten wir Ihre Fragen rund ums Thema Belastungsasthma.

Was ist Belastungsasthma?

Beim Belastungsasthma, auch Anstrengungsasthma genannt, handelt es sich um eine Form von Asthma, die bei körperlicher Betätigung auftritt. Wie bei allen Arten von Asthma kommt es bei den PatientInnen zu überempfindlichen Bronchien, die viel leichter als bei gesunden Menschen auf äußere Reize reagieren.

Während es bei allergischem Asthma vor allem um Allergene handelt, die die Symptome hervorrufen, reicht beim Belastungsasthma bereits kurze körperliche Anstrengung. Es ist jedoch keine Seltenheit, dass beide Arten der Erkrankung in Kombination auftreten.

Aber wieso kommt es zu belastungsbedingten Asthmaanfällen?

Belastungsasthma macht sich vor allem bei Sport in kühler Umgebung bemerkbar. Beim Einatmen durch die Nase wird die Luft normalerweise gefiltert, erwärmt und angefeuchtet, was uns zu leichtem und gesundem Atmen verhilft. Häufig wird bei körperlicher Anstrengung jedoch durch den Mund aus- und eingeatmet, sodass die Atemluft weder gefiltert noch erwärmt wird. Dies führt zu dauerhaft gereizten und empfindlichen Bronchien, bei denen äußere Reize leicht Entzündungsreaktionen hervorrufen.

Was sind die Symptome von Belastungsasthma?

Die Symptome von Belastungsasthma zeigen sich ähnlich den allbekannten Asthmasymptomen. Bei körperlicher Betätigung kommt es zu den typischen Symptomen eines Asthmaanfalls, wie Husten, Kurzatmigkeit und sogar Atemnot. Die PatientInnen bekommen schon nach wenigen Minuten Sport schlecht Luft und verspüren häufig ein Brennen in der Lunge, ein Engegefühl im Brustkorb oder die klassischen pfeifenden Atemgeräusche. In vielen Fällen halten diese Symptome sogar bis zu 30 Minuten nach Ende der Belastung an.

Wenn auch bei Ihnen die oben beschriebenen Symptome auftreten und Sie den Verdacht haben, unter Belastungsasthma zu leiden, empfehlen wir Ihnen eine diagnostische Abklärung.

Erfahren Sie mehr über Asthma

Wie wird Belastungsasthma diagnostiziert?

Bei Verdachtsfällen von Belastungsasthma ist ein Lungenfacharzt die richtige Ansprechperson. Dieser kann dem Verdacht mit verschiedenen Tests auf den Grund gehen. Geeignet zur Diagnostik von Belastungsasthma sind vor allem der Lungenfunktionstest unter Belastung und eine wiederholte Peak-Flow-Messung. Beide Methoden werden im Folgenden näher erklärt.

Spiroergometrie

Die Spiroergometrie ist eine Untersuchung der Lungenfunktion in einer körperlichen Belastungssituation. Dieser Test ermöglicht eine individuelle Diagnostik, bei der ein Lungenfacharzt auch die Schwere der Erkrankung ermitteln kann und somit wichtige Informationen zur richtigen Therapie erhält.

Somit kann der Arzt nicht nur die Atemfunktion, sondern auch den Sauerstoffverbrauch und die Produktion von Kohlendioxid messen. Anschließend errechnet ein Computer verschiedene Werte und erstellt Grafiken, mit deren Hilfe der Lungenfacharzt Aufschlüsse über die bronchiale Leistungsfähigkeit erhält. Bei Vorerkrankungen wie Herzrhythmusstörungen oder einem Herzinfarkt sollte allerdings von einem Belastungslungenfunktionstest abgesehen werden, da dies eine Gefahr für die PatientInnen darstellen könnte.

Peak-Flow-Meter

Auch durch ein Peak-Flow-Meter erkennen Lungenfachärzte verengte Bronchien, die zu Belastungsasthma führen können. Mit diesem Gerät wird die Geschwindigkeit gemessen, mit der die Luft beim Ausatmen aus der Lunge strömt. Gesunde Patientinnen sind in der Lage, ihre Atemluft schnell und kräftig auszustoßen. Entzündete, gereizte oder verengte Bronchien sind im Gegensatz dazu schuld, wenn die Luft nur langsam aus der Lunge ausströmen kann – ein klares Zeichen für Asthma.

Das Praktische an der Peak-Flow-Messung ist, dass lungenkranke PatientInnen diesen Test dank des handlichen Messgerätes auch selbst bei sich zu Hause durchführen können und somit regelmäßig ihre Atemfunktion überwachen können.

Zusätzlich sollte ein Allergietest gemacht werden, um zu überprüfen, ob der Grund für das Belastungsasthma nicht in Wirklichkeit ein allergisches Asthma ist. In diesem Fall sind andere Therapiemöglichkeiten angezeigt als bei der rein belastungsbedingten Asthmaform.

Bestellen Sie Ihre Asthmamedikation online

Salbutamol ist ein Asthmaspray, das von Ihrem Arzt verschrieben werden kann. Schauen Sie sich unsere Preise an und starten Sie Ihren Bestellvorgang.

Jetzt starten

Kann Belastungsasthma behandelt werden?

Auch bei einer dauerhaften Asthmabehandlung können belastungsbedingte Symptome ein Anzeichen dafür sein, dass man zusätzliche Maßnahmen ergreifen sollte.

Medikamentös kann Menschen mit Belastungsasthma einfach und effektiv geholfen werden. Für akute Anfälle sind Notfallsprays, sogenannte Dosieraerosole, die richtige Wahl. Sie entspannen die Bronchialmuskulatur, lindern die unangenehmen Symptome und erleichtern das Atmen.

Müssen Sie Sport aufgeben, wenn Sie an Belastungsasthma leiden?

Viele Betroffene meiden Sport, da jegliche körperliche Betätigung durch die Symptome keinen Spaß mehr macht oder sie sogar Angst vor der häufig auftretenden und sehr unangenehmen Atemnot haben. Diese Gefühle sind natürlich verständlich, aber kontraproduktiv, da die Symptome dadurch eher verschlimmert werden. Denn Sport ist eine der besten Behandlungsmöglichkeiten bei Belastungsasthma, auch wenn das zunächst komisch klingt.

Es geht auch anders!

Durch das Vermeiden von körperlicher Belastung nimmt nach und nach die Leistungsfähigkeit des Körpers ab. Dadurch nimmt wiederum die Belastbarkeit ab und die PatientInnen stecken in einem Teufelskreis.Der Schlüssel, um Sport auch trotz Belastungsasthma wieder genießen zu können, ist die richtige Vorbereitung und die Wahl der richtigen Sportart.

Versuchen Sie daher, kalte und trockene Luft und kaltes Wasser zu meiden, um Ihre Bronchien nicht noch mehr zu belasten. Dasselbe gilt für die Pollensaison, da der Pollenflug zusätzlich reizend auf die Lunge wirkt. Wärmen Sie sich ausreichend auf, denn das bereitet Ihre Bronchien auf die anstehende Belastung vor.

Machen Sie lieber wenig und regelmäßig Sport – das wird Ihre bronchiale Leistungsfähigkeit verbessern. Um auf der sicheren Seite zu sein, sollten Sie Ihr Notfallspray bei jeder körperlichen Betätigung dabei haben und es bei Bedarf sogar schon vor dem Sport benutzen. Sportarten wie Schwimmen oder Wandern sind perfekt für BelastungsasthmatikerInnen geeignet, da sie die Lunge am wenigsten reizen. Von Sportarten, die einen plötzlichen großen Kraftaufwand erfordern, ist im Gegensatz dazu eher abzuraten.

Bestellen Sie Ihre Asthmamedikation online

Salbutamol ist ein Asthmaspray, das von Ihrem Arzt verschrieben werden kann. Schauen Sie sich unsere Preise an und starten Sie Ihren Bestellvorgang.

Jetzt starten

Belastungsasthma mit DoktorABC

Wenn auch Sie Asthmatiker sind und nach einer schnellen, sicheren und nachhaltigen Lösung zur Behandlung Ihrer Erkrankung suchen, kann Ihnen DoktorABC behilflich sein. Unser lizenzierter Arzt- und Apothekenservice richtet sich ganz bewusst an Personen, die bereits mit Asthma diagnostiziert wurden und sich ein Folgerezept für Ihren Inhalator oder die für Sie passende Medikamente holen möchten.

Unsere Online-Ärzte stehen Ihnen gerne im Rahmen einer medizinischen Konsultation zur Seite und möchten Ihnen helfen rasch und sicher an Ihr Medikament zu kommen. Nachdem Sie einen simplen Fragebogen mit gesundheitlichen Fragen ausgefüllt haben, wird dieser einer medizinischen Prüfung unterzogen, um die für Sie optimale Behandlungsmethode zu eruieren. Nachdem Ihr Ansuchen von unseren Ärzten genehmigt wurde, wird ein gültiges Rezept an unsere Apotheke geschickt, die das Medikament dann direkt am nächsten Werktag an Sie sendet. Einfacher geht es nicht! Wenn Sie Ihre Konsultation beginnen möchten, dann klicken Sie einfach hier.

Um Ihnen ein besseres Nutzererlebnis zu bieten, verwenden wir Cookies. Durch Nutzung von Doktorabc stimmen Sie unserer Erklärung zur Verwendung von Cookies zu.