Alles über den aktiven Wirkstoff Beclometason

Beclometason ist ein antientzündlicher und antiallergischer Wirkstoff mit hoher Wirksamkeit zur Behandlung von Asthma bronchiale und COPD. Der sogenannte “Controller” beugt Asthmaanfällen und Atemnot vor und erreicht dabei die kleinsten Bronchien. Beclometason ist in Form eines Dosieraerosols oder eines Pulverinhalators erhältlich. Sie inhalieren den Wirkstoff täglich, bei Bedarf in Kombination mit einem Beta-2-Sympathomimetikum. Hier erfahren Sie mehr über das Medikament. 

Beginnen Sie Ihre Konsultation und füllen Sie einen kurzen medizinischen Gesundheitsfragebogen aus. Der zuständige Arzt wird Ihre Daten überprüfen und Ihr Rezept online ausstellen, wenn keine Fragen vorliegen. Unser Service versendet das Medikament im Anschluss, so dass Sie Ihre Bestellung innerhalb 24 - 48 Stunden erhalten können.

Lesen Sie jetzt mehr über Beclometason oder folgen Sie dem Link und fordern Sie ein Folgerezept für Ihr Medikament an.

Finden Sie Ihre Asthma-Behandlungsoption

Ein medizinisches Team hat unseren kurzen, diskreten Online-Fragebogen entwickelt, um eine Diagnose zu erstellen und bei Bedarf Medikamente zu verschreiben. Machen Sie einen diskreten Test und erhalten Sie die Ergebnisse in nur 5-7 Minuten.

Zu den medizinischen Fragen

Was ist Beclometason?

Beclometason ist ein Wirkstoff aus der Gruppe der Glukokortikoide, die für ihre besonders starke entzündungshemmende Wirkung bekannt sind. Beclometason wurde Ende der 1990er Jahre in deutschland zugelassen und hat seitdem seinen festen Platz bei der inhalativen Behandlung von Asthma bronchiale und COPD. Der Wirkstoff gehört zu den sogenannten “Controllern”, die Ärzte zur Langzeittherapie einsetzen, um chronische Entzündungen in Bronchien und Lunge zu beruhigen.

Das Deutsche Ärzteblatt berichtet über Untersuchungen, die zeigen, dass Beclometason in Lösung auch die kleinsten Atemwege mit circa 60 Prozent des inhalierten Wirkstoffs erreicht. 

Wie wirkt Beclometason?

Beclometason ist ein künstlich hergestelltes Glukokortikoid. Es entfaltet nach Inhalation seine entzündungshemmende Wirkung in den Bronchien und der Lunge, ohne in einer nennenswerten Konzentration ins Blut zu gelangen. Der Wirkstoff liegt als weisses Pulver vor und ist in Wasser praktisch unlöslich. In den Bronchien gelangt es sehr schnell in die Zellen, wo es sich mit einem speziellen Rezeptor verbindet und so in den Zellkern gelangt.

Dort unterdrückt Beclometason die Bildung von Stoffen, die eine Entzündung fördern und regt die Ausschüttung von entzündungshemmenden Eiweißen an. Der Wirkstoff fungiert in der Langzeittherapie als sogenannter “Controller”. Die Erkrankungen Asthma und COPD reagieren darauf, indem sie im Lungengewebe weniger Entzündungszellen aufweisen, eine gemilderte Immunreaktion auf Reize von außen zeigen, weniger stark verengte Bronchien auftreten, weniger Schleim in den Bronchien vorliegt und der Schleim rascher abtransportiert werden kann.

Wofür wird Beclometason angewendet?

Beclometason wird mit seiner antientzündlichen und antiallergischen Wirkung zur Langzeitbehandlung von Asthma bronchiale und der chronisch obstruktiven Lungenerkrankung (COPD) eingesetzt. Es ist kein Notfallmedikament, sondern ein sogenannter Controller mit Langzeitwirkung. Die volle Wirkung tritt in der Regel erst nach mehreren Tagen der Anwendung ein.

Welche Präparate enthalten Beclometason?

Beclometason ist ein Wirkstoff, den verschiedene Unternehmen für ihre Präparate verwenden. In der Regel ist er in der Form von Beclometasondipropionat in den Medikamenten enthalten. Sie können Beclometason in Kombination mit einem bronchienerweiternden Wirkstoff wie Formoterol anwenden. Welches Präparat am besten für Sie geeignet ist, erfahren Sie von Ihrem Hausarzt oder Lungenfacharzt.

Beliebte Präparate, die Beclometason enthalten:

  • Das Ventolair Spray von TEVA ist ein herkömmliches Dosieraerosol. Es enthält Beclometason als alleinigen Wirkstoff.
  • Der Ventolair Easi Breathe Druckgasinhalator von TEVA löst bei Inhalation automatisch aus und ist daher besonders praktisch in der Anwendung. Das Präparat enthält den Wirkstoff Beclometason.
  • Der Foster® NEXThaler® von Chiesi ist ein Pulverinhalator. Das Präparat kombiniert die Wirkstoffe Beclometason und Formoterol.
  • Das Foster® Spray von Chiesi ist ein Druckgas-Dosieraerosol. Es enthält ebenfalls Beclometason und Formoterol.
  • Der Beclomet Easyhaler von Orion Pharma ist ein Pulverinhalator. Er erhält seine Wirkung durch Beclometason.

Finden Sie Ihre Asthma-Behandlungsoption
Foster® Spray
Preis ab 78,12 €
Foster NEXThaler
Preis ab 78,12 €
Ventolair
Preis ab 40,47 €
Ventolair Easi Breathe
Preis ab 48,92 €

Wie wird Beclometason angewendet?

Asthmapatienten und Patienten mit COPD inhalieren Beclometason mit verschiedenen Inhaliersystemen.

  • Das Druckgas-Dosieraerosol ist das typische Asthmaspray. Bevor Sie es an den Mund setzen, atmen Sie tief aus. Dann setzen Sie das Mundstück an die Lippen, betätigen den Auslöser des Sprays und atmen gleichzeitig tief ein. Haben Sie Probleme mit der Koordination, können Sie ein System mit automatischem Auslöser ausprobieren. Nach der Inhalation halten Sie die Luft einige Sekunden an und atmen am Ende langsam aus. Wann und wie häufig Sie das Medikament anwenden sollten erfahren Sie von Ihrem Arzt.
  • Der Trockenpulverinhalator arbeitet mit dem Atemzug. Sie atmen vor der Anwendung tief aus, setzen den aktivierten Inhalator an den Mund und atmen tief ein. Sie inhalieren das Medikament so aus dem Gerät, ohne Atmung und Auslöser koordinieren zu müssen. Im Anschluss halten Sie die Luft kurz an und atmen dann langsam aus.

Nach der Inhalation eines Glukokortikoids ist es wichtig, dass Sie sich gründlich den Mund ausspülen. Alternativ trinken Sie etwas oder Sie inhalieren vor dem Essen. Auf diese Weise reduzieren Sie das Risiko, dass sich ein Pilz auf Ihrer Mundschleimhaut ausbreitet.

Mit welchen Wirkstoffen Beclometason kombiniert werden kann

Beclometason ist ein Glukokortikoid zur antientzündlichen Langzeitbehandlung von chronisch obstruktiven Lungenerkrankungen wie Asthma und COPD. Hersteller kombinieren den Wirkstoff mit einem langwirksamen Beta-2-Sympathomimetikum, das die Bronchien aktiv öffnet. Beclometason kann so tiefer und nachhaltiger in der Lunge wirken. Formoterol ist das langwirksame Beta-2-Sympathomimetikum, das gerne mit Beclometason in einem Spray oder Pulverinhalator kombiniert wird.

Alles über Asthmabehandlung Wirkstoff

Besondere Hinweise zur Anwendung von Beclometason

Die Inhalation von Beclometason unterdrückt die Wirkung des Immunsystems hauptsächlich lokal in den Bronchien und der Lunge. Systemisch ist kaum eine Wirkung zu bemerken. Trotzdem sollten Sie Beclometason nur nach Rücksprache mit Ihrem Arzt anwenden, wenn bei Ihnen eine unbehandelte Virus-, Bakterien- oder Pilzinfektion vorliegt. Dieser Hinweis gilt besonders für unbehandelte Atemwegsinfektionen durch diese Keime. Beclometason kann hier unter Umständen eine Verschlechterung auslösen.

Eine Herpes-Infektion am Auge und eine unbehandelte aktive oder auch ruhende Tuberkulose sind weitere Gründe, Beclometason nur mit großer Vorsicht anzuwenden.

Liegt eine Schwangerschaft vor, sollte Ihr Arzt abwägen, ob der zu erwartende Nutzen einer Behandlung mit Beclometason größer ist, als das mögliche Risiko für Ihr ungeborenes Kind. Wenden Sie die niedrigste Dosis an, die nötig ist, um Ihre Symptome zu kontrollieren.

Nebenwirkungen von Beclometason

Eine häufige Nebenwirkung bei jeder Form von Inhalationstherapie ist die Irritation der Mundschleimhaut und der Schleimhaut der Bronchien. Es kann eine Verschlechterung der Erkrankung mit Symptomen wie Husten und Atemnot folgen. Eine besonders schwere Form der Irritation ist die durch die Inhalation ausgelöste Verkrampfung der Bronchialmuskulatur, die sofort eine Behandlung mit einem kurzwirksamen Beta-2-Sympathomimetikum (z. B. Salbutamol) erforderlich macht.

Hat die Mundschleimhaut regelmäßige Kontakt mit Beclometason, kann dies zu folgenden Nebenwirkungen führen, da das Immunsystem lokal nicht ausreichend arbeiten kann:

  • Mundsoor durch Hefepilze wie Candida albicans
  • Rachenentzündung durch Viren oder Bakterien
  • Heiserkeit durch Atrophie der Stimmbänder
  • Mundtrockenheit
  • Verdauungsstörungen durch Schlucken des Inhalates

Die Wahrscheinlichkeit dieser Nebenwirkungen steigt deutlich an, wenn Sie zusätzlich Glukokortikoide in Tablettenform einnehmen. Die Verwendung eines Spacers (Inhalierhilfe) kann die Gefahr der Ablagerung von größeren Partikeln im Kehlkopfbereich senken.

Eine Langzeittherapie mit Beclometason kann in seltenen Fällen zu folgenden Nebenwirkungen führen:

  • Cushing-Syndrom
  • erhöhte Anfälligkeit für Infekte
  • herabgesetzte Funktion der Nebennierenrinde
  • Abnahme der Knochendichte
  • Katarakt und Glaukom am Auge
  • Hyperaktivität
  • Schlafstörungen
  • Depression

Holen Sie sich Rat bei einem Arzt, wenn Sie eines oder mehrere der genannten Symptome bei sich beobachten.

Finden Sie Ihre Asthma-Behandlungsoption

Ein medizinisches Team hat unseren kurzen, diskreten Online-Fragebogen entwickelt, um eine Diagnose zu erstellen und bei Bedarf Medikamente zu verschreiben. Machen Sie einen diskreten Test und erhalten Sie die Ergebnisse in nur 5-7 Minuten.

Zu den medizinischen Fragen

Allergische Reaktionen, die Beclometason auslösen kann

Es kann auch für einen Arzt schwierig sein, die Situation richtig einzuschätzen, aber antiallergische Wirkstoffe wie Beclometason können paradoxerweise allergische Reaktionen auslösen. Typische Symptome dafür sind Atemnot, Schock oder Hautausschlag nach einer Inhalation von Beclometason. Auch eine Verstärkung der Atembeschwerden bei Asthma und COPD nach der Anwendung eines inhalativen Glukokortikoids wird nicht immer als Allergie erkannt.

Weitere Anwendungsgebiete für Beclometason

Beclometason ist als Asthmaspray und als Nasenspray erhältlich. Ärzte verordnen das Nasenspray in der Regel bei Heuschnupfen und allergischer Rhinitis. Der Wirkstoff entfaltet seine antiallergischen und antientzündlichen Eigenschaften an der Nasenschleimhaut ohne systemische Nebenwirkungen.

Der Rundumservice von DoktorABC für Ihre Asthmamedikamente

Als Asthmapatient ist Ihnen das Szenario bekannt. Der Inhalator ist plötzlich fast leer und Sie haben keine Zeit für einen Besuch bei Ihrem Hausarzt. Eine gute Alternative ist der Service von DoktorABC. Er ist die bequeme Variante des herkömmlichen Arztbesuches. Erfahrenen Mediziner kümmern sich um die Behandlung Ihres Asthmas. Bestellen Sie Ihr Folgerezept einfach online und Ihr Medikament gleich mit. Unser Service liefert den gewünschten Inhalator innerhalb 24 - 48 Stunden. Haben Sie weitere Fragen zu Ihrer Erkrankung, sind zertifizierte Online-Ärzte gerne für Sie da.

Finden Sie Ihre Asthma-Behandlungsoption
Foster® Spray
Preis ab 78,12 €
Foster NEXThaler
Preis ab 78,12 €
Ventolair
Preis ab 40,47 €
Ventolair Easi Breathe
Preis ab 48,92 €

Dr. Catherine Anne Austin
Medizinischer Berater
Dr. Catherine Anne Austin ist eine praktizierende Ärztin mit umfangreichem medizinischen Fachwissen. Sie kümmert sich um das Wohlbefinden von DoktorABCs Patienten und sorgt dafür, dass alle verschriebenen Behandlungen für unsere Patienten geeignet und sicher sind.
Letzte Aktualisierung am 08/07/2021

So funktioniert der Ablauf:
Medizinischen Fragebogen ausfüllen

Online-Beratung starten und medizinische Gesundheitsfragen beantworten

Bevorzugte Behandlung auswählen

Der behandelnde Arzt prüft und
stellt Ihr Rezept aus sofern erforderlich

Lieferung in 24 - 48h

Sie erhalten Ihr Medikament frei Haus

Meine Behandlung finden

Asthmaspray online anfordern

Nehmen Sie an einer Online-Sprechstunde teil, um ein Rezept zu erhalten. Wir stellen Ihren Asthma-Inhalator Ihnen dann schnell und kostenlos zu.

  • Rezept per Online-Fragebogen
  • Verschreibung von bis zu 3 Inhalatoren
  • Schneller und zuverlässiger Service
Behandlungsgebühr 24,90 € + Medikament ab 26,61 €