COVID-19 Aktualisierung - Unser Service arbeitet weiterhin normal.

All-Inclusive-Service
Berodual N Medikament
Online Rezept
Kostenfreie Lieferung am Folgetag

Berodual N

Berodual N bequem online bestellen

Rating
(4.9)
All-Inclusive-Service
Berodual N Medikament
Online Rezept
Kostenfreie Lieferung am Folgetag
Preise

Berodual Spray - 20 mcg/50mcg

10 ml
(200 Dosis)
71,98 €
2 x 10 ml
(400 Dosis)
Spare 20,52 €
123,44 €
3 x 10 ml
(600 Dosis)
Spare 73,36 €
142,58 €
Jetzt bestellen und schon am
Montag, 21 September erhalten.

Bestellen Sie Berodual N online bei DoktorABC

Berodual N ist ein Dosier-Aerosol der Firma Boehringer Ingelheim Pharma zur Verhütung und Behandlung von Atemnot bei Atemwegserkrankungen, die chronisch die Bronchien verengen. Das Medikament enthält eine Wirkstoffkombination, die die Atemwegsmuskulatur entspannt und so die Bronchien erweitert.

Sie können Berodual N bei akuten Asthmaanfällen anwenden sowie zur Langzeittherapie von Asthma, COPD und einem Lungenemphysem. Das Dosier-Aerosol wird mit einem passenden Mundrohr für eine unkomplizierte Inhalation geliefert.

So funktioniert Ihre Bestellung bei DoktorABC

Bei DoktorABC können Sie Berodual N schnell und bequem online bestellen. Beginnen Sie Ihre Bestellung und füllen Sie einen kurzen Behandlungsfragebogen aus. Unser zuständiger Arzt überprüft Ihre Angaben und stellt Ihr Rezept online aus, sollte es keine Rückfragen geben. Im Anschluss kümmert sich unsere Apotheke umgehend um den Versand von Berodual N, damit Ihre Bestellung bereits am nächsten Werktag bei Ihnen eintrifft. Neben dem Medikament sind auch die Ausstellung des Online-Rezepts sowie eine Express-Lieferung mit DHL oder UPS im Preis enthalten.

Medikamentbeschreibung

Was ist Berodual N?

Berodual N von der Firma Boehringer Ingelheim Pharma ist ein Dosier-Aerosol zur Druckgasinhalation. Ärzte verwenden das Medikament zur Vorbeugung und Behandlung von Atemnot bei chronisch obstruktiven Atemwegserkrankungen wie:

  • dem allergischen Asthma bronchiale,
  • dem nichtallergischen Asthma bronchiale,
  • Anstrengungsasthma,
  • chronisch obstruktiver Bronchitis und
  • Emphysem.

Die Kombination der Wirkstoffe Ipratropiumbromid und Fenoterolhydrobromid entspannt die glatte Muskulatur der Atemwege und erweitert so die verkrampften Bronchien. Asthmapatienten können wieder durchatmen.

Das Arzneimittel kann als Akuttherapie oder auch als Dauerbehandlung angewendet werden. Berodual N ist seit dem Jahr 1980 auf dem deutschen Markt erhältlich und verschreibungspflichtig.

Welchen Wirkstoff verwendet Berodual N?

Das Dosier-Aerosol Berodual N enthält zwei Wirkstoffe. Ipratropiumbromid ist ein Anticholinergikum, das Rezeptoren für Acetylcholin blockiert und auf diese Weise eine bronchienerweiternde Wirkung hat. Fenoterolhydrobromid ist ein direkt wirkendes Beta-Sympathomimetikum, das anregend auf Beta-Rezeptoren wirkt und so die glatte Muskulatur der Atemwege entspannen kann.

Wofür wird Berodual N angewendet?

Berodual N wird zur Verhütung und Behandlung von Atemnot bei Atemwegserkrankungen, die die Bronchien verengen, angewendet. Typische Krankheitsbilder sind das Asthma allergischer und nicht allergischer Ursache, das Anstrengungsasthma und die chronisch obstruktive Bronchitis mit und ohne Emphysem.

Im Rahmen einer umfassenden Inhalationstherapie dient Berodual N auch zur Öffnung der Lunge für eine Behandlung mit Kortisonpräparaten, schleimlösenden Medikamenten, Solen, antiallergischen Medikamenten und Antibiotika.

In welchen Dosierungen ist Berodual N erhältlich?

Das Dosier-Aerosol Berodual N von Boehringer Ingelheim Pharma ist in der Dosierung 20 μg/50 μg als Druckgasinhalation in Lösung erhältlich. Ein Sprühstoß enthält dabei 20 μg Ipratropiumbromid und 50 μg Fenoterolhydrobromid. Zusätzlich ist Ethanol 99 % (Alkohol) enthalten. Ein Spray enthält circa 200 Sprühstöße.

Bei einem akuten Anfall von Atemnot inhalieren Sie 1 bis 2 Sprühstöße Berodual N. Bei Bedarf können Sie nach kurzer Zeit 1 bis 2 weitere Stöße inhalieren.

Für eine Dauertherapie empfehlen Ärzte in der Regel 1 bis 2 Hübe Berodual N 3- bis 4-mal täglich zu inhalieren.

Zur Vorbeugung bei Anstrengungsasthma oder bei Kontakt mit einem Allergen inhalieren Sie 10 bis 15 Minuten vorher 2 Hübe wenn möglich.

Bitte halten Sie sich an die Anordnung Ihres Arztes und ändern Sie die Dosis des Dosier-Aerosols nicht eigenständig. Lesen Sie bitte die Packungsbeilage und wenden Sie sich bei Rückfragen an einen Online-Arzt von DoktorABC oder Ihren Hausarzt.

Wie wird Berodual N angewendet?

Wenden Sie Berodual N stets nach Anordnung Ihres Arztes an. Die Inhalation sollte möglichst im Stehen oder Sitzen erfolgen. Der Pfeil am Spray zeigt immer senkrecht nach oben und das Mundstück nach unten. Vor der ersten Anwendung nehmen Sie die Schutzkappe ab und lösen das Spray bitte zweimal aus. Haben Sie das Medikament länger als drei Tage nicht benutzt, lösen Sie vor der Anwendung einen Stoß aus dem Behälter.

Vor jeder Anwendung atmen Sie zunächst tief aus. Dann umschließen Sie das Mundstück fest mit den Lippen, atmen tief ein und lösen gleichzeitig einen Sprühstoß aus. Dafür drücken Sie fest auf den Boden des Sprays. Halten Sie den Atem einige Sekunden lang an und nehmen Sie dann das Mundstück aus dem Mund. Atmen Sie langsam aus und verschließen Sie das Medikament wieder mit der Kappe.

Was sollten Sie bei der Anwendung von Berodual N außerdem beachten?

Eine Dauerbehandlung mit Berodual N sollte immer von einer antientzündlichen Therapie begleitet werden. Ihr Arzt verschreibt Ihnen die entsprechenden Medikamente.

Asthmapatienten sollten Berodual N nur bei Bedarf anwenden. Der ausschlaggebende Punkt für sie Anwendung sind immer Ihre Symptome. Zwischen zwei Inhalationen sollten mindestens drei Stunden liegen. Die Tagesdosis sollte 12 Hübe nicht überschreiten, um eine Überdosierung und unerwünschte Nebenwirkungen zu vermeiden.

Achten Sie immer darauf, ein Ersatzspray vorrätig zu haben, da es schwer einzuschätzen ist, wann der Behälter von Berodual N leer ist. Ihr Arzt kann Ihnen die notwendigen Rezepte ausstellen.

Welche Nebenwirkungen kann Berodual N verursachen?

Ausführliche Informationen zu den Risiken und Nebenwirkungen von Berodual N Dosier-Aerosol finden Sie in der Packungsbeilage. Lesen Sie sich den Beipackzettel vor der Einnahme des Medikaments sorgfältig durch.

Häufige bis gelegentliche unerwünschte Nebenwirkungen von Berodual N sind:

  • Husten,
  • trockener Mund,
  • Kopfschmerz,
  • Zittern,
  • Pharyngitis,
  • Übelkeit,
  • Schwindel,
  • Heiserkeit,
  • Herzrasen,
  • Herzstolpern,
  • Erbrechen,
  • Anstieg des systolischen Blutdrucks und
  • Nervosität.

Selten treten folgende Nebenwirkungen auf:

  • allergische Reaktion
  • psychische Veränderungen
  • verschwommenes Sehen
  • Anstieg des Augeninnendrucks
  • Augenschmerzen
  • Vorhofflimmern
  • Verkrampfung der Kehlkopfmuskulatur
  • trockener Hals
  • Durchfall
  • Verstopfung
  • Sodbrennen

Wann darf Berodual N nicht angewendet werden?

Sie dürfen das Berodual N Dosier-Aerosol nicht anwenden, wenn bei Ihnen eine Überempfindlichkeit gegenüber den Wirkstoffen Fenoterolhydrobromid und/oder Ipratropiumbromid, atropinähnlichen Substanzen oder einem der sonstigen Bestandteile bekannt ist. 

Auch Patienten mit einer hypertrophen obstruktiven Kardiomyopathie und Tachyarrhythmie (Herzrhythmusstörungen) dürfen Berodual N nicht anwenden.

Informieren Sie Ihren Arzt vor der Inhalation von Berodual N Spray über Ihre Krankengeschichte und über sämtliche Medikamente, die Sie gelegentlich oder regelmäßig einnehmen. Auch freiverkäufliche Arzneimittel und Mittel aus der Naturheilkunde können wichtig sein.

Bitte brechen Sie die Behandlung mit Berodual N nicht ohne medizinischen Grund ab.  

4 quellen

Darf ich Berodual N in der Schwangerschaft anwenden?

Erfahrungswerte haben keine Hinweise auf eine unerwünschte Wirkung von Fenoterol oder Ipratropium in der Schwangerschaft erbracht.

Trotzdem sollten Sie Berodual N in der Schwangerschaft nur nach Rücksprache mit einem Arzt anwenden. Fenoterol kann wehenhemmend auf die Gebärmutter wirken. Hohe Dosen des Wirkstoffes am Ende der Schwangerschaft können beim Neugeborenen Symptome wie Zittern, Herzrasen, Schwankungen des Blutzuckers und niedrige Kaliumwerte im Blut hervorrufen.

Wie oft muss ich den Inhalator reinigen?

Das Mundrohr von Berodual N reinigen Sie mindestens einmal in der Woche, um Verunreinigungen zu vermeiden und einer Blockade des Sprays durch Ablagerung von Arzneimittelresten vorzubeugen.

Nehmen Sie die Schutzkappe ab, entfernen Sie den Behälter mit Dosierventil vom Mundrohr und spülen Sie das Mundrohr sorgfältig mit warmem Wasser ab. Nach der Reinigung lassen Sie das Mundrohr ausgeschüttelt an der Luft trocknen. Ist das Inhaliersystem trocken, setzen Sie die Bestandteile wieder zusammen.

Was soll ich tun, wenn ich eine Inhalation mit Berodual N vergessen habe?

Haben Sie bei einer Dauertherapie eine Inhalation vergessen, gehen Sie weiter nach Plan vor und nehmen Sie bitte nicht die doppelte Dosis ein, um die versäumte Inhalation nachzuholen.

Die Aktuallität dieser Packungsbeilage kann nicht gewährleistet werden. Die aktuellste Packungsbeilage entnehmen Sie aus der Medikamentenverpackung.

Unser Service in 3 einfachen Schritten

1
1. Ihre Bestellung starten

Sie füllen einen kurzen Fragebogen aus

2
2. Bevorzugte Behandlung auswählen

Unser Arzt prüft und stellt Ihr Rezept aus,
wenn es geeignet ist

3
3. Lieferung am nächsten Tag

Sie erhalten Ihr Medikament am Folgetag frei Haus

Ihre Bestellung starten

Sie füllen einen kurzen Fragebogen aus

Bevorzugte Behandlung auswählen

Unser Arzt prüft und stellt Ihr Rezept aus,
wenn es geeignet ist

Lieferung am nächsten Tag

Sie erhalten Ihr Medikament am Folgetag frei Haus

Um Ihnen ein besseres Nutzererlebnis zu bieten, verwenden wir Cookies. Durch Nutzung von Doktorabc stimmen Sie unserer Erklärung zur Verwendung von Cookies zu.