Was sind die möglichen Nebenwirkungen von Symbicort?

Der Symbicort® Turbohaler wird bei Asthma verschrieben, das durch die Verwendung eines regulären Inhalators zur Vorbeugung, sowie eines Inhalators zur Behandlung, nicht kontrolliert werden kann. Der Symbicort® Turbohaler ist ein Kombi-Präparat, das aus zwei Wirkstoffen besteht, die beide zu unterschiedlichen Nebenwirkungen führen sollen. In diesem Beitrag erklären wir Ihnen, wie Symbicort® auf Ihren Körper wirkt, sowie die zu erwartenden Nebenwirkungen und Wechselwirkungen.

Online-Beratung zum Thema mögliche Nebenwirkungen und Behandlungsoptionen

Ein medizinisches Team hat unseren kurzen, diskreten Online-Fragebogen entwickelt, um eine Diagnose zu erstellen und bei Bedarf Medikamente zu verschreiben. Machen Sie einen diskreten Test und erhalten Sie die Ergebnisse in nur 5-7 Minuten.

Zu den medizinischen Fragen

Wie wirkt Symbicort® und worauf sollte bei der Einnahme geachtet werden?

Symbicort® enthält zwei Wirkstoffe, einen Bronchodilatator namens Formoterolfumarat und ein Kortikosteroid namens Budesonid. Kortikosteroide sind Hormone, die natürlicherweise von den Nebennieren produziert werden. Sie haben viele wichtige Funktionen, darunter die Kontrolle von Entzündungsreaktionen. Budesonid ist ein künstlich hergestelltes Derivat der natürlichen Hormone und wird zur Verringerung von Entzündungen in der Lunge eingesetzt.

Hinweis: Kortikosteroide werden oft als Steroide bezeichnet. Sie sind aber nicht dasselbe wie anabole Steroide, die von einigen Sportlern und Bodybuildern genommen werden.

Häufige Nebenwirkungen und deren Auslöser

Symbicort® kann unter Umständen Nebenwirkungen hervorrufen. Diese unterteilen sich in verschiedene Schweregrade:

Häufige Nebenwirkungen (1 von 10 Patienten):

  • Kopfschmerzen
  • Bei COPD-Patienten: Lungenentzündungen, auf die folgende Symptome hindeuten könnten:
    • Stärkerer Husten oder verstärkte Atembeschwerden
    • Vermehrte  Schleimbildung
    • Farbänderung des Schleims
    • Fieber oder Schüttelfrost
  • Herzklopfen
  • Muskelzittern
  • Soor im Mund
  • Leichte Reizungen des Rachens
  • Heiserkeit
  • Husten

Gelegentliche Nebenwirkungen (1 von 100 Patienten):

  • Schwindel
  • Übelkeit
  • Rastlosigkeit
  • Nervosität
  • Unruhe
  • Muskelkrämpfe
  • Schlafstörungen
  • Verschwommenes Sehen
  • Schneller Herzschlag
  • Blutergüsse

Seltene Nebenwirkungen (1 von 1000 Patienten):

  • Niedriger Blutkaliumspiegel
  • Unregelmäßiger Herzschlag
  • Ausschlag
  • Juckreize
  • Krämpfe der Muskeln in den Atemwegen (Bronchospasmen). Sie führen meist zu einer pfeifenden Atmung.

Treten folgende Nebenwirkungen auf, sollten Sie umgehend Ihren Arzt aufsuchen:

  • Ein plötzliches auftretendes, pfeifendes Atemgeräusch oder Kurzatmigkeit unmittelbar nach der Anwendung des Turbohalers.
  • Schwellungen im Gesicht, insbesondere Schwellungen an der Zunge, Hals oder Rachen.
  • Ausschlag mit Atembeschwerden
  • Ohnmachtsgefühl

Online-Beratung zum Thema mögliche Nebenwirkungen und Behandlungsoptionen
Symbicort®
Preis ab 62,14 €
Salbutamol Spray
Preis ab 37,06 €
Foster® Spray
Preis ab 87,12 €
SalbuHEXAL®
Preis ab 34,58 €

Symbicort® und Allergene

Symbicort® enthält Inhaltsstoffe, die unter Umständen allergische Reaktionen hervorrufen können. Wenn Sie gegen einen dieser Stoffe allergisch sind, sollten Sie die Anwendung von Symbicort® vermeiden:

  • Budesonid
  • Formoterol
  • Milchprotein
  • Lactose-Monohydrat

Symbicort® zur Behandlung von Allergien

Budesonid hat zwar antiallergische Eigenschaften, aber Symbicort® ist nicht für die Behandlung von Allergien zugelassen und sollte nicht für deren Behandlung verwendet werden.

Wenn Sie Atemprobleme im Zusammenhang mit Allergien haben, gibt es andere Behandlungsmöglichkeiten. Saisonale oder ganzjährige Allergien betreffen viele Menschen. Sprechen Sie also mit Ihrem Arzt, wenn Sie Symptome haben, die Sie stören, oder wenn Sie wissen möchten, wie Sie Linderung finden können.

Kann Symbicort® Wechselwirkungen mit anderen Medikamenten hervorrufen?

Die kombinierte Einnahme von Symbicort® mit anderen Medikamenten kann in zahlreichen Fällen zu Wechselwirkungen führen. Sie sollten daher immer einen Arzt oder Apotheker informieren, wenn Sie bereits andere Arzneimittel einnehmen oder beabsichtigen, dies zu tun.

Vorsicht ist geboten, wenn Sie eines der folgenden Medikamente anwenden:

  • Kortikosteroide
  • Betablocker (z.B. zur Behandlung von Bluthochdruck). Dazu zählen auch Augentropfen (wie Timolol zur Behandlung eines Glaukoms).
  • Harntreibende Medikamente (sog. Diuretika), die oft zur Behandlung von Bluthochdruck verwendet werden
  • Medikamente, die Phenothiazine enthalten.
  • Wirkstoffe zur Behandlung von Schilddrüsenerkrankungen
  • Medikamente zur Behandlung eines zu schnellen oder unregelmäßigen Herzschlags
  • Medikamente, die zur Behandlung einer Herzinsuffizienz verwendet werden.
  • Medikamente, die Xanthine enthalten.
  • Bronchodilatatoren
  • Trizyklische Antidepressiva
  • Medikamente zur Behandlung von HIV-Infektionen.
  • Wirkstoffe zur Behandlung von Parkinson
  • Wirkstoffe zur Behandlung von Infektionen.

Wann ist bei der Einnahme von Symbicort® Vorsicht geboten?

Wie bereits erwähnt, sollten Sie bei der Einnahme von Symbicort® besonders vorsichtig sein, wenn Sie gegen einen Inhaltsstoff des Präparats allergisch sind oder bereits bestimmte andere Arzneimittel zu sich nehmen, die zu Wechselwirkungen führen können.       

Wenn Sie unter einem der folgenden Zustände leiden, sollten Sie ebenfalls vorsichtig sein und mit einem Arzt oder Apotheker sprechen:

  • Diabetes Mellitus
  • Lungeninfektion
  • Bluthochdruck
  • Eine diagnostizierte Herzerkrankung
  • Schilddrüsen- oder Nebennierenerkrankungen
  • Niedriger Kaliumspiegel
  • Schwere Lebererkrankungen

Wenn Sie professionell Sport treiben, sollten Sie wissen, dass die Anwendung von Symbicort® Turbohaler eventuell zu positiven Ergebnissen bei Dopingkontrollen führen könnte.

Online-Beratung zum Thema mögliche Nebenwirkungen und Behandlungsoptionen

Ein medizinisches Team hat unseren kurzen, diskreten Online-Fragebogen entwickelt, um eine Diagnose zu erstellen und bei Bedarf Medikamente zu verschreiben. Machen Sie einen diskreten Test und erhalten Sie die Ergebnisse in nur 5-7 Minuten.

Zu den medizinischen Fragen

Was kann ich tun, wenn Nebenwirkungen durch die Einnahme von Symbicort® auftreten?

Egal wie gravierend die bemerkten Nebenwirkungen sein mögen, Sie sollten umgehend die Einnahme von Symbicort® abbrechen und Ihren Arzt aufsuchen. Wenn die Nebenwirkungen schwerwiegender sind, oder es Anzeichen einer allergischen Reaktion (z. B. Atemnot oder Schwellungen im Hals) gibt, sollten Sie unverzüglich den Notarzt verständigen. Das gilt insbesondere bei Schwellungen oder pfeifenden Atemgeräuschen.

Fazit

Wie Sie sehen, gibt es bezüglich der Anwendung, Nebenwirkung und Wechselwirkungen von Symbicort® einiges zu beachten. Obwohl das Medikament vielen Patienten helfen kann, gibt es auch viele Umstände, die die Einnahme des Medikaments einschränken oder ganz verbieten.

Bei jeglicher Art von Skepsis sollten Sie daher Ihren Arzt verständigen. Wenn Sie mehr Informationen zu Asthma und Symbicort® suchen, erhalten Sie auf unserer Behandlungs-Seite einen informativen Überblick.

Online-Beratung zum Thema mögliche Nebenwirkungen und Behandlungsoptionen
Symbicort®
Preis ab 62,14 €
Salbutamol Spray
Preis ab 37,06 €
Foster® Spray
Preis ab 87,12 €
SalbuHEXAL®
Preis ab 34,58 €

Medizinisch- fachlich geprüft
Die medizinischen Inhalte auf dieser Seite wurden in Zusammenarbeit mit einem unserer Ärzte bzw. medizinischen Experten erstellt und von diesen überprüft. Die Informationen stammen ausschließlich aus zuverlässigen, vertrauenswürdigen und überprüften Quellen, Studien, Forschungen und Expertenmeinungen. Die medizinischen Inhalte werden regelmäßig überprüft, um maximale Genauigkeit und Zuverlässigkeit zu gewährleisten. Weitere Informationen zum redaktionellen Vorgehen finden Sie in unserem Redaktionsprozess.
Letzte Aktualisierung am 09/05/2024

So funktioniert der Ablauf:
Medizinischen Fragebogen ausfüllen

Online-Beratung starten und medizinische Gesundheitsfragen beantworten

Bevorzugte Behandlung auswählen

Der behandelnde Arzt prüft und
stellt Ihr Rezept aus sofern erforderlich

Lieferung in 24 - 48h

Sie erhalten Ihr Medikament frei Haus

Meine Behandlung finden

Asthmaspray online anfordern

Nehmen Sie an einer Online-Sprechstunde teil, um ein Rezept zu erhalten. Wir stellen Ihren Asthma-Inhalator Ihnen dann schnell und kostenlos zu.

  • Rezept per Online-Fragebogen
  • Verschreibung von bis zu 3 Inhalatoren
  • Schneller und zuverlässiger Service
Behandlungsgebühr 24,90 € + Medikament ab 26,61 €