Symbicort®
(4.8)
Medikament ab 62,14 € + Behandlungsgebühr 24,90 €
Rezept wird online ausgestellt
Deutsches Originalmedikament
Schnelle und kostenlose Lieferung
Beratung per Online-Fragebogen

Symbicort®

(4.8)
Medikament ab 62,14 € + Behandlungsgebühr 24,90 €
Rezept wird online ausgestellt
Deutsches Originalmedikament
Schnelle und kostenlose Lieferung
Beratung per Online-Fragebogen

Preise

Sie bezahlen Ihr Medikament + Behandlungsgebühr 24,90 €

Asthma Behandlung mit Symbicort® Turbohaler

Symbicort® ist ein Pulverinhalator der Firma AstraZeneca, zur Inhalationstherapie bei Asthma bronchiale. Das Medikament enthält die Wirkstoffe Budesonid und Formoterol, einen Reliever und einen Controller. Symbicort® öffnet die Bronchien und beugt einer Entzündungsreaktion in den Bronchien vor. In der Regel inhalieren Patienten zweimal täglich 1 bis 2 Dosen Symbicort® und bei Bedarf ein zusätzliches Bedarfsmedikament. Oder sie inhalieren zweimal täglich 1 Dosis Symbicort® und bei Bedarf einen weiteren Hub. Die empfohlene Maximaldosis beträgt 12 Dosen, nach Rücksprache mit dem behandelnden Arzt.

Kaufen Sie Symbicort® Turbohaler nach einer gesicherten Online-Beratung

Starten Sie die Online-Konsultation und füllen Sie einen Gesundheitsfragebogen aus. Mittels gesicherter Online-Kommunikation stellt der behandelnde Arzt die Diagnose und verschreibt Ihnen gegebenenfalls ein Rezept. Die Behandlung wird dann innerhalb von 24 bis 48 Stunden an Ihre Wunschadresse geliefert.

Sie bezahlen Ihr Medikament + Behandlungsgebühr 24,90 €

Medikamentbeschreibung

Was ist Symbicort® Turbohaler?

Symbicort® Turbohaler ist ein Trockenpulverinhalator des Anbieters AstraZeneca. Das Medikament wird zur langfristigen Behandlung von leichtem bis mittelschwerem Asthma angewendet. 

Die enthaltenen Wirkstoffe Budesonid und Formoterol entfalten ihre Wirkung am besten im Rahmen einer Dauertherapie. Deshalb wird das Arzneimittel meist zur täglichen Anwendung verschrieben. Nach ärztlicher Rücksprache ist außerdem ein zusätzlicher Einsatz bei akuten Beschwerden denkbar. 

Während das Budesonid Schwellungen und Entzündungen der Bronchien mindern und verhindern soll, entspannt das Formoterol die Muskeln in den Atemwegen. 

In höheren Dosierungen kann Symbicort® Turbohaler außerdem zur Anwendung bei der chronisch obstruktiven Lungenerkrankung (COPD) verordnet werden. 

Welchen Wirkstoff verwendet Symbicort® Turbohaler?

Symbicort® Turbohaler enthält die Wirkstoffe Budesonid und Formoterol. Das Budesonid wirkt bei regelmäßiger Anwendung antientzündlich und kann Schwellungen in den Lungen verringern bzw. verhindern. Das Formoterol entspannt die Muskulatur der Atemwege. Das Atmen fällt leichter und zähflüssiges Sekret kann besser abgehustet werden. 

Wofür wird Symbicort® Turbohaler angewendet?

Symbicort® Turbohaler wird hauptsächlich zur Vorbeugung von Atembeschwerden bei leichtem bis mittelschwerem Asthma angewendet. Indem das Arzneimittel täglich inhaliert wird, sollen Asthmasymptome kontrolliert und verhindert werden. 

Ihr Arzt kann Ihnen Symbicort® Turbohaler als einzigen Inhalator oder in Kombination mit einem zusätzlichen Bedarfsinhalator verschreiben. 

Ist Symbicort® Ihr einziges Medikament zur Asthma-Behandlung, darf es nach ärztlicher Absprache auch zur Linderung plötzlich eintretender Beschwerden verwendet werden. Aufgrund der geringen Menge Formoterols wird allerdings häufig ein zusätzlicher Notfall-Inhalator verschrieben. In diesem Fall wenden Sie diesen zur Linderung eines Asthmaanfalls an.

Zur Behandlung schweren Asthmas ist Symbicort® Turbohaler nicht geeignet. Ob und in welcher Form sich Symbicort® zur Behandlung Ihrer Asthmabeschwerden eignet, kann nach Diagnosestellung vom verschreibenden Arzt entschieden werden.

In welchen Dosierungen ist Symbicort® Turbohaler erhältlich?

Symbicort® Turbohaler ist als Trockenpulverinhalator in den Dosierungen 80mcg/ 4,5mcg, 160mcg/ 4,5mcg und 100mcg Budesonid/ 6mcg Formoterol pro Inhalation erhältlich.

Um Asthma-Beschwerden vorzubeugen, wenden Sie Symbicort® Turbohaler am besten täglich an.

Nutzen Sie Symbicort® Turbohaler in Kombination mit einem separaten Bedarfsinhalator, beträgt die Standarddosierung zweimal täglich ein bis zwei Inhalationen. Wenn dies notwendig ist, kann Ihnen Ihr Arzt eine höhere Dosierung empfehlen. Lassen sich Ihre Beschwerden gut kontrollieren, verordnet Ihnen Ihr Arzt möglicherweise eine Erhaltungsdosis von einer Inhalation täglich. Zur Linderung akuter Beschwerden nutzen Sie Ihren Bedarfsinhalator.

Wurde Ihnen Symbicort® Turbohaler als Ihr einziger Asthma-Inhalator verordnet, werden in der Regel zwei Inhalationen täglich empfohlen. Ihr Arzt kann Ihnen eine Inhalation am Morgen und einen Hub am Abend empfehlen. Alternativ sind zwei Hübe morgens oder zwei Inhalationen abends möglich. Bei akuten Beschwerden inhalieren Sie einen Hub. Tritt nach wenigen Minuten keine Besserung ein, inhalieren Sie einen weiteren Hub. Unmittelbar nacheinander sollten maximal sechs Inhalationen erfolgen.

Normalerweise sollte eine Tagesgesamtdosis von mehr als acht Hüben nicht notwendig sein. Ihr Arzt kann diese Höchstdosis jedoch für einen begrenzten Zeitraum auf zwölf Hübe täglich erhöhen.

Halten Sie sich immer an die Dosierungsempfehlung Ihres Arztes und informieren Sie ihn, wenn sich Ihr Gesundheitszustand verändert.

Wie wird Symbicort® Turbohaler angewendet?

Wenden Sie Symbicort® Turbohaler immer genau nach der Anleitung Ihres Arztes an. 

In Kombination mit einem Bedarfsinhalator wird Symbicort® Turbohaler für gewöhnlich zweimal täglich angewendet. Als einzigen Inhalator wenden Sie Symbicort® Turbohaler zur Prävention und zur Linderung akuter Beschwerden an. Die Standarddosierung beträgt in diesem Fall zwei Inhalationen am Tag zur Vorbeugung und bis zu sechs Bedarfsinhalationen.

Um den Trockenpulverinhalator korrekt anzuwenden, halten Sie ihn aufrecht, sodass das rote Dosierrad nach unter zeigt. Während Sie das Dosierrad drehen, um Ihre Dosis bereitzustellen, sollten Sie das Mundstück nicht festhalten. Inhalieren Sie die Wirkstoffe nun, wie es Ihnen Ihr Arzt erklärt hat. Atmen Sie anschließend sanft aus und spülen Sie Ihren Mund nach der Anwendung mit etwas Wasser aus.

Lassen Sie Ihren Gesundheitszustand während der Behandlung regelmäßig ärztlich überwachen.

Was sollten Sie bei der Anwendung von Symbicort® Turbohaler außerdem beachten?

  • Informieren Sie Ihren Arzt vor der Anwendung von Symbicort® Turbohaler, wenn Sie vorerkrankt bzw. gesundheitlich eingeschränkt sind. Dies gilt insbesondere, wenn Sie unter Diabetes, Lungeninfektionen, Bluthochdruck, einem niedrigen Kaliumspiegel oder Erkrankungen des Herzens, der Schilddrüse, der Nebennieren oder der Leber leiden.

  • Dieses Medikament enthält Laktose. Bitte sprechen Sie vor der Anwendung mit Ihrem Arzt, wenn Sie unter einer Laktoseunverträglichkeit leiden.

  • Beachten Sie, dass die Einnahme zusätzlicher Medikamente zu Wechselwirkungen führen kann. Lassen Sie sich von einem Arzt oder Apotheker beraten.

  • Nutzen Sie Symbicort® Turbohaler auch als Bedarfsmedikament, sollte Ihr Inhalator immer in Ihrer Nähe befinden.

  • Achten Sie darauf, dass sich immer ausreichende Wirkstoffmengen in Ihrem Turbohaler befinden und bestellen Sie Ihr Medikament rechtzeitig nach. 

  •  

Welche Nebenwirkungen kann Symbicort® Turbohaler verursachen?

Am häufigsten wird bei der Behandlung mit dem Symbicort® Turbohaler von vermehrtem Herzklopfen und Muskelzittern berichtet. Vor allem zu Therapiebeginn können diese leichten Nebenwirkungen einen von zehn Anwendern betreffen. Im Regelfall lassen die Beschwerden aber bei regelmäßiger Anwendung nach. Auch leichte Reizungen des Rachens, Husten und Heiserkeit sowie Kopfschmerzen können auftreten. Gegen eine Pilzinfektion im Mund schützen Sie sich am besten, indem Sie nach der Anwendung des Symbicort® Turbohalers mit Wasser nachspülen.

Gelegentlich (bei bis zu einem von 100 Anwendern) sind folgende Nebenwirkungen möglich:

  • Rastlosigkeit
  • Nervosität
  • Unruhe
  • Schlafstörungen
  • Schwindel
  • Übelkeit
  • Schneller Herzschlag
  • Blutergüsse
  • Muskelkrämpfen
  • Verschwommenes Sehen 

Selten (bei bis zu einem von 1.000 Behandelten) können folgende Nebenwirkungen auftreten:

  • Ausschlag
  • Niedriger Blutkaliumspiegel
  • Unregelmäßiger Herzschlag

In sehr seltenen Fällen (bei maximal einem von 10.000 Anwendern) treten folgende Nebenwirkungen auf:

  • Depressionen
  • Schmerzen oder Engegefühl in der Brust
  • Geschmacksveränderungen
  • Veränderungen des Blutdrucks

Tritt bei Ihnen eine der folgenden schwerwiegenden Nebenwirkungen auf, brechen Sie die Behandlung ab und kontaktieren Sie umgehend einen Arzt oder den Notruf:

  • Allergische Reaktionen, welche sich unter anderem durch Schwellungen im Gesicht oder im Mund und Rachenbereich bemerkbar machen und zu Schluck- und Atembeschwerden oder Ohnmacht führen können.

  • Bronchospasmen (Verkrampfung der Atemwegsmuskulatur); Anzeichen sind ein plötzlich auftretenden pfeifendes Atemgeräusch nach der Anwendung, sowie Kurzatmigkeit. Wenn sie über einen separaten Bedarfsinhalator verfügen, wenden Sie diesen umgehend an.

Ausführliche Informationen finden Sie in Ihrer Packungsbeilage. Lesen Sie sich den Beipackzettel vor der Einnahme von Symbicort® Turbohaler aufmerksam durch.

Wann darf Symbicort® Turbohaler nicht angewendet werden?

Wenden Sie Symbicort® Turbohaler nicht an, wenn Sie allergisch auf Budesonid, Formoterol, Milchprotein oder einen anderen Bestandteil des Arzneimittels reagieren.

Die Einnahme zusätzlicher Medikament ist immer mit Ihrem behandelnden Arzt abzusprechen. Insbesondere mit der Einnahme folgender Medikamente sind Wechselwirkungen zu erwarten:

  • Betablocker zur Behandlung von Bluthochdruck, inklusive Nasensprays, die beispielsweise zur Behandlung eines Glaukoms eingesetzt werden.

  • Wirkstoffe zur Behandlung eines schnellen oder unregelmäßigen Herzschlags

  • Wirkstoffe zur Behandlung von Herzinsuffizienz und Diuretika

  • Kortikosteroide zum Einnehmen und andere Bronchodilatatoren

  • Arzneimittel (meist zur Asthma-Behandlung), die Xanthine enthalten

  • Einige Antidepressiva

  • HIV-Proteasehemmer und Wirkstoffe zur Behandlung von Infektionen

  • Wirkstoffe zur Behandlung von Parkinson- oder Schilddrüsenerkrankungen

Wie schnell wirkt Symbicort® Turbohaler?

Die optimale Wirksamkeit von Symbicort® Turbohaler setzt erst infolge einer regelmäßigen Anwendung ein. Der enthaltene Wirkstoff Budesonid benötigt, laut Netdoktor, mindestens eine Woche täglicher Inhalationen, bis die Wirkung einsetzt. Der Wirkstoff Formoterol sollte akute Beschwerden, laut Infomed, innerhalb weniger Minuten lindern.

Darf ich Symbicort® Turbohaler während der Schwangerschaft anwenden?

Die Anwendung von Symbicort® Turbohaler während der Schwangerschaft sollte immer mit einem Arzt besprochen werden. Dieser wird Risiko und Nutzen, anhand Ihrer individuellen Situation, abwägen und gegebenenfalls Ihre Dosierung anpassen oder ein anderes Präparat verordnen.

Wie lange ist Symbicort® Turbohaler haltbar?

Symbicort® Turbohaler ist zwei Jahre lang haltbar. Nach Ablauf des auf der Verpackung angegebenen Verfalldatums darf das Arzneimittel nicht weiter angewendet werden.

Wirkstoffe & Hilfsstoffe

Symbicort®

Wirkstoffe

  • 6 µg / 6 µg / 12 µg Formoterol hemifumarat-1-Wasser (Beladung: 6 µg); Abgabe Mundstück
  • 100 µg / 200 µg / 400 µg Budesonid

Inhaltsstoffe

  • 0.81 mg / 0.73 mg / 0.49 mg Lactose-1-Wasser zur Inhalation, proteinhaltig

PZN

  • Symbicort Turbohaler 80 mcg / 4.5 mcg: 17185558
  • Symbicort Turbohaler 160 mcg / 4.5 mcg: 16600179
  • Symbicort Turbohaler 320 mcg / 9 mcg: 11101939

Hersteller

Abacus Medicine A/S

Die Aktuallität dieser Packungsbeilage kann nicht gewährleistet werden. Die aktuellste Packungsbeilage entnehmen Sie aus der Medikamentenverpackung.

Sie bezahlen Ihr Medikament + Behandlungsgebühr 24,90 €
Medizinisch- fachlich geprüft
Die medizinischen Inhalte auf dieser Seite wurden in Zusammenarbeit mit einem unserer Ärzte bzw. medizinischen Experten erstellt und von diesen überprüft. Die Informationen stammen ausschließlich aus zuverlässigen, vertrauenswürdigen und überprüften Quellen, Studien, Forschungen und Expertenmeinungen. Die medizinischen Inhalte werden regelmäßig überprüft, um maximale Genauigkeit und Zuverlässigkeit zu gewährleisten. Weitere Informationen zum redaktionellen Vorgehen finden Sie in unserem Redaktionsprozess.
Letzte Aktualisierung am 30/10/2023
So funktioniert der Ablauf:
Medizinischen Fragebogen ausfüllen

Online-Beratung starten und medizinische Gesundheitsfragen beantworten

Bevorzugte Behandlung auswählen

Der behandelnde Arzt prüft und
stellt Ihr Rezept aus sofern erforderlich

Lieferung in 24 - 48h

Sie erhalten Ihr Medikament frei Haus

Zu den medizinischen Fragen