Wichtiges Update bei DoktorABC: Wir haben unseren Bestellprozess verbessert
Um Ihnen ein besseres Nutzererlebnis zu bieten, verwenden wir Cookies. Durch Nutzung von Doktorabc stimmen Sie unserer Erklärung zur Verwendung von Cookies zu
All-Inclusive-Service
Cialis Medikament
Online Rezept
Kostenfreie Lieferung am Folgetag

Cialis

Lilly

Cialis online kaufen - diskret und bequem

Rating
(4.9)
All-Inclusive-Service
Cialis Medikament
Online Rezept
Kostenfreie Lieferung am Folgetag
Preis ab 108,90 €
Preise

Cialis 5mg

14 St.
108,90 €
28 St.
Spare 51,90 €
165,90 €
56 St.
Spare 155,70 €
279,90 €
84 St.
Spare 298,50 €
354,90 €

Cialis 10mg

4 St.
120,90 €
8 St.
Spare 49,90 €
191,90 €
12 St.
Spare 92,80 €
269,90 €
16 St.
Spare 129,70 €
353,90 €

Cialis 20mg

4 St.
124,90 €
8 St.
Spare 54,90 €
194,90 €
12 St.
Spare 101,80 €
272,90 €
16 St.
Spare 166,70 €
332,90 €
24 St.
Spare 250,50 €
498,90 €
Jetzt bestellen und schon am
Donnerstag, 21 November erhalten.

Behandlung von Erektionsstörung mit Cialis

Cialis ist eins der bekanntesten und meist angewendeten Mittel gegen Erektionsstörungen. Das Medikament des US-amerikanischen Pharmaunternehmens Lilly Pharma beinhaltet den Wirkstoff Tadalafil. Im Gegensatz zu anderen Potenzmitteln, die lediglich eine Wirkdauer von wenigen Stunden haben, kann das Tadalafil in Cialis bis zu 36 Stunden lang wirken. Die Tabletten sind in verschiedenen Dosierungen erhältlich.

So funktioniert Ihre Bestellung bei DoktorABC

Mit DoktorABC können Sie ein Rezept und Cialis online erhalten, indem Sie einfach unter STARTEN SIE IHRE BESTELLUNG einige ärztlichen Fragen beantworten. Einer unserer untersuchenden Ärzte stellt Ihnen ein Rezept aus, wenn das Mittel für Sie gesundheitlich bedenkenlos ist. Cialis wird Ihnen bereits am nächsten Werktag per Express-Versand geliefert. Medikament, Rezept und Versand sind im Preis inklusive.

Medikamentbeschreibung

Information zu Cialis

Was ist Cialis?

In Deutschland sind circa vier bis sechs Millionen Männer von Erektionsstörungen betroffen. Cialis ist eines der Potenzmittel, die Männer mit Erektionsstörung am häufigsten kaufen. Das Medikament wurde im Jahre 2002 von Lilly Pharma als Konkurrenzprodukt zur damals noch einzigartigen Potenztablette Viagra auf den Markt gebracht. Diese wurden ursprünglich entwickelt, um die Verengung von Herzkranzgefäßen zu behandeln, doch entpuppten sich als effektive Therapiemethode bei Erektionsstörungen. 

Heute werden beide gleichermaßen häufig verschrieben und sind in ihrer Wirkung sehr ähnlich. Viagra enthält den Wirkstoff Sildenafil und Cialis - Tadalafil, ebenfalls ein Phosphodiesterasen-5-Hemmer, der jedoch länger anhält. Allerdings halten auch eventuelle Nebeneffekte entsprechend länger an und der Preis für Cialis ist dementsprechend höher. Von einem seriösen Arzt-und Apotheken Service können Sie Cialis auch online inklusive Rezept erhalten.

Wie wirkt Cialis?

Cialis mit seinem Wirkstoff Tadalafil ist ein sogenannter Phosphodiesterasen-5-Hemmer (PDE-5-Hemmer). Bei sexueller Stimulierung bewirkt der Botenstoff "zyklisches Guanosinmonophosphat" (auch cGMP) durch Muskelentspannung eine Erweiterung der Blutgefäße im Penis, was einen höheren Blutzufluss verursacht und eine Erektion ermöglicht. Das Enzym Phosphodiesterase-5 baut den Botenstoff nach gegebener Zeit wieder ab und der Blutfluss normalisiert sich. Die Erektion erschlafft daraufhin. In einer normalen Erektion ist die Funktion des PDE-5 dem sexuellen Rhythmus angepasst und verhindert eine Dauererektion, welche bleibende Schäden mit sich bringen kann.

Bei Männern mit erektiler Dysfunktion schüttet der Körper das PDE-5 entweder zu früh, oder in zu großer Menge aus. Dies führt dazu, dass die Erektion nicht lange genug anhält oder nicht fest genug werden kann, um erfolgreichen Geschlechtsverkehr zu haben. Hier kommen Potenzmittel mit sogenannten PDE-5 Hemmern ins Spiel. Der PDE-5-Hemmer unterdrückt die Wirkung des Enzyms für eine Weile. So bleibt der Penis in diesem Zeitraum steif.

Voraussetzung für erfolgreichen Geschlechtsverkehr mit einer standfesten und anhaltenden Erektion ist auch bei der Einnahme von Cialis die Stimulation der Libido, da das Potenzmittel zwar gegen erektile Dysfunktion über Kreislauf wirkt, aber kein luststeigerndes Mittel ist. Sexuelle Erregung ist nach wie vor notwendig, sonst zeigt das Medikament keine Wirkung.

Wie lange wirkt Cialis?

Nach Einnahme von Cialis dauert es etwa 30-60 Minuten bis das Potenzmittel zu wirken beginnt. Ein Vorteil dieses Medikaments ist seine relativ lange Wirkdauer im Vergleich zu anderen Potenzmitteln. Cialis wirkt durchschnittlich 17 Stunden und kann sogar bis zu 36 Stunden dabei helfen, Geschlechtsverkehr wiederholt erfolgreich abzuschließen. Im Vergleich variiert die Wirkdauer von anderen Potenzmitteln zwischen 4 und 7 Stunden. Die lange Wirkdauer hat Cialis auch den Spitznamen "Wochenendpille" eingebracht.

Wann wirkt Cialis nicht?

In Einzelfällen ist es möglich, das Cialis nicht die erwünschte Wirkung zeigt. Dann liegt eventuell die Ursache der Erektionsstörung nicht auf körperlicher Ebene oder der Hauptwirkstoff von Cialis, Tadalafil, passt nicht zum vorliegenden Krankheitsbild.

Die Erfahrung zeigt, dass Cialis außerdem nicht wirkt, wenn der Anwender auf eine Erektion durch Cialis ohne Stimulation hofft. Cialis ist ein Potenzmittel, steigert aber keinesfalls die Libido. Sexuelle Erregung ist weiterhin für den Geschlechtsverkehr unabdingbar.

Wie gut verträglich ist Cialis?

Cialis zeichnet sich durch seine gute Verträglichkeit aus. Im Gegensatz zu Sildenafil, dem Hauptwirkstoff von Viagra, wirkt Tadalafil, nicht so stark auf die Enzyme der Netzhaut – unerwünschte Wirkung auf die Sehfähigkeit sind also deutlich seltener als bei Viagra oder anderen Potenzmitteln, die auf Sildenafil basieren. Dennoch ist vor Einnahme von Cialis eine ärztliche Beratung notwendig. 

Kann man Cialis ohne Rezept kaufen?

Nein. Potenzmittel, die PDE-5-Hemmer enthalten, sind in Deutschland laut Arzneimittelgesetz verschreibungspflichtig. Nur nach einer entsprechenden Anamnese und der Ausstellung eines Rezepts durch einen Arzt darf das Medikament verkauft werden. Mit dieser gesetzlichen Regelung werden Sie als Verbraucher in mehrfacher Weise geschützt. Ein Arzt prüft Ihren allgemeinen körperlichen Zustand, um sicher zu stellen, dass Cialis verträglich für Sie ist und keine Wechselwirkungen bestehen. Außerdem versichert der Kauf mit einem Rezept, dass Sie eine Original Arznei erhalten und keine Fälschung.

Gibt es Generika von Cialis?

Ja, von Cialis sind seit kurzer Zeit auch Generika zu kaufen. Die meisten sind nach dem Wirkstoff Tadalafil benannt, so zum Beispiel Tadalafil STADA, TadaHexal oder Tadalafil AbZ. Generika sind Medikamente, die auf dem gleichen Wirkstoff beruhen wie ein ursprüngliches Arzneimittel. Sobald der Patentschutz auf ein Originalprodukt erloschen ist (beim Cialis ist das Patent in Deutschland im November 2017 abgelaufen), bieten andere seriöse Firmen Arzneien an, die nach demselben Muster hergestellt sind, die Hilfsstoffe können dabei variieren. 

Ein solches Medikament wird als Generikum bezeichnet und ist genauso wie das Originalmedikament rezeptpflichtig. Generika durchlaufen ebenso strenge Kontrollen wie die Originalprodukte und Anbieter müssen nachweisen, dass sie die identische Wirkung erzielen wie das Präparat, das sie kopieren. Im Vergleich sind die Preise für Cialis Generika etwas günstiger, da die Entwicklungs- und Forschungskosten nahezu erspart bleiben. Ein Rezept können Sie bei DoktorABC für beide anfordern.

Genau so wie Cialis, können auch die Generika Nebenwirkungen haben. Die Nebenwirkungen des Wirkstoffes Tadalafil selbst sind identisch, sonstige Nebenwirkungen können jedoch aufgrund der unterschiedlichen Hilfsstoffe in Generika sich unterscheiden. 

Was ist der Unterschied zwischen Cialis und Viagra?

Die beiden beliebten Potenzmittel Cialis und Viagra unterscheiden sich in ihrem Wirkstoff. Cialis enthält den PDE-5-Hemmer Tadalafil, während Viagra den sehr wirkungsähnlichen PDE-5-Hemmer Sildenafil beinhaltet. Beide Wirkstoffe haben sich als effektiv in der Behandlung von erektiler Dysfunktion erwiesen. Im Preisvergleich schneidet Viagra etwas besser ab. Der Preis für Cialis beruht auf der erheblich längeren Wirkdauer. Die Wirkung von Cialis kann bis zu 36 Stunden anhalten, während Viagra etwa 4-5 Stunden lang wirkt. Außerdem gibt es geringfügige Verschiedenheiten in den potenziellen Nebenwirkungen und deren Intensität.

Wo kann man Cialis kaufen?

Kaufen kann man Potenzmittel wie Cialis sowohl in der Apotheke als auch online. Grundsätzlich stehen hier drei verschiedene Möglichkeiten zur Verfügung:

  1. Cialis kaufen in der Apotheke: Nachdem Sie nach einem ausführlichen Gespräch beim Arzt ein Rezept für Cialis in der passenden Dosierung erhalten haben, können Sie dieses in jeder Apotheke vor Ort einlösen. Wenn das Medikament einmal nicht vorrätig sein sollte, bestellt es die Apotheke kurzfristig.
  2. Cialis bei einer Versandapotheke bestellen: Wenn Sie den Zeitaufwand der Abholung in einer Apotheke vor Ort vermeiden wollen oder sich nicht wohl damit fühlen, dass Sie ein Potenzmittel vor aller Augen vom Ladentisch nehmen, besteht die Möglichkeit Cialis in einer Versandapotheke zu bestellen. Dazu benötigen Sie das vom Arzt nach der Konsultation ausgestellte Rezept. Dieses senden Sie entweder postalisch oder elektronisch an eine Versandapotheke und diese sendet Ihnen Cialis schnellstmöglich zu.
  3. Cialis online bestellen bei einem Arzt- und Apotheken Service wie DoktorABC: Arzt- und Apotheken Services wie DoktorABC bieten die perfekte Möglichkeit die Medikamente mit größtmöglicher Diskretion zu bestellen. Es muss nicht, wie bei den anderen Möglichkeiten, bereits ein Rezept vorliegen. Der Service von DoktorABC umfasst die Ausstellung eines Rezeptes (sofern von ärztlicher Seite keine gesundheitlichen Bedenken bestehen) und die automatische Weiterleitung Ihres Rezeptes an eine Versandapotheke. Am Folgetag haben Sie Ihr Medikament neutral verpackt im Briefkasten oder Postfach.

Cialis online bestellen – worauf muss ich achten?

Wie schon erwähnt kann man Cialis online bestellen. Beim Online-Kauf ist Vorsicht geboten: nicht alle Cialis-Angebote sind seriös und vertrauenswürdig. Unabhängig davon, ob Sie Cialis in der Dosierung 5mg, 10mg oder 20mg online bestellen möchten, sollten Sie sich genau über den Händler informieren. Nur zertifizierte Arzt- und Apotheken-Service Anbieter wie DoktorABC garantieren Ihnen sichere und legale Bestellung von Originalmedikamenten. Bitte beachten Sie, dass die Kosten durch die Krankenkasse nicht übernommen werden. 

Die Online-Bestellung bringt viele Vorteile:

 - Diskretion - keine unangenehme Fragen beim örtlichen Arzt oder Apotheker;

 - Bequemlichkeit - kein Weg zum örtlichen Arzt, keine Wartezeiten, keine Unannehmlichkeiten;

 - Verschiedene Zahlungsoptionen - beim Online-Kauf bieten die Anbieter unterschiedliche Zahlungsoptionen an, die in der Apotheke vor Ort nicht verfügbar sind, beispielsweise Sofortüberweisung, Ratenkauf oder Bezahlung per Nachnahme.

Sollte Cialis zu sehr günstigem Preis und sogar ohne Rezept und medizinischer Beratung angeboten werden, müssen Sie skeptisch werden. Womöglich handelt es sich um eine nicht zertifizierte Seite, wo ungeprüfte oder gefälschte Medikamente verkauft werden. Die Einfuhr solcher Medikamente ist illegal.

Um im Internet Cialis sicher zu kaufen, können Sie einige wichtige Hinweise beachten:

Preisbildung für Cialis

DoktorABC bietet Ihnen einen all-inclusive medizinischen Service an, inklusive ärztlicher Beratung, Rezept-Ausstellung, Medikament und dessen Zustellung. Damit ist die Sicherheit gegeben, dass Sie das Medikament bekommen, das für Sie passt und in Deutschland hergestellt ist. Zudem sparen Sie die Ihre wertvolle Zeit und vermeiden Unannehmlichkeiten, indem Sie auf den Arzttermin nicht warten müssen. 

Die Preise für Cialis in der örtlichen Apotheke beziehen sich lediglich auf das Medikament selber und können daher nicht direkt verglichen werden. Generell hängt der Preis für Cialis vor allem von zwei Faktoren ab – der Dosierungsstärke und der Anzahl an Tabletten. In der niedrigsten Dosierung von 5 mg des Wirkstoffs Tadalafil kostet eine Tablette von Cialis zwischen 4,50 € und 7,70 €. Höhere Dosierungen dieses Medikaments von 10 mg und 20 mg kosten zwischen 21,50 € und 23,50 € pro Tablette. Es gilt immer: je mehr Tabletten Sie kaufen, desto höher ist der Preisnachlass. 

Hier die Preisübersicht für den DoktorABC Service

Dosierung von Cialis

Wie wird Cialis dosiert?

Das Potenzmittel Cialis wird in verschiedenen Dosierungen angeboten: 5 mg, 10 mg und 20 mg. Diese Mengenangaben beziehen sich auf den Anteil des hauptsächlichen Wirkstoffs Tadalafil im Medikament. 10 mg und 20 mg sind zur gezielten Anwendung gedacht. Diese sollten eingenommen werden, wenn Sie planen im Laufe der nächsten Stunden Geschlechtsverkehr zu haben. Die Einnahme von Cialis 5 mg kann hingegen täglich und ohne besonderen Anlass stattfinden. Eine stetige geringe Menge Tadalafil im Blut soll die Durchblutung des Schwellkörpers allgemein fördern und so Erektionsstörungen konstant bekämpfen.

Cialis 10 mg

Für die meisten Männer ist eine Dosierung von 10 mg als Einstiegsdosis angemessen. Diese gilt als Standarddosierung, die auf Körpergewicht und Schweregrad der erektilen Dysfunktion der meisten Männer passend ist. In Absprache mit dem Arzt kann diese nach oben oder unten verändert werden, wenn nötig.

Cialis 20 mg

Bewirken 10 mg keine zufriedenstellende Besserung, kann der Arzt 20 mg verschreiben, wenn der Gesundheitszustand des Betroffenen es zulässt. Eine höhere Dosierung führt nicht zu einer stärkeren Erektion, erhöht jedoch die Gefahr der Nebenwirkungen. In jedem Fall sollten Sie nie mehr als 20 mg Cialis am Tag einnehmen.

Cialis 5 mg

Bei Cialis haben Sie außerdem die Möglichkeit eine Dauertherapie zu machen, indem Sie täglich eine Tablette mit 5 mg Tadalafil einnehmen. Das ermöglicht Ihnen bei konstantem Wirkstoff-Blutspiegel jederzeit eine ausreichende Erektion zu erreichen. Cialis 5 mg wird Männern empfohlen, die durchschnittlich zweimal oder öfter die Woche Sex haben.

Wie wird Cialis eingenommen?

Nehmen Sie Cialis etwa eine Stunde bevor Sie planen Sex zu haben, ein. Cialis sollte unzerkaut und mit reichlich Flüssigkeit geschluckt werden. Bei entsprechender sexueller Stimulation können Sie innerhalb der folgenden Stunden mehrfach Erektionen erzielen. Die Wirkung hält im Durchschnitt 17 Stunden an, kann aber auch bis zu 36 Stunden verbleiben.

Kann Cialis täglich eingenommen werden?

Es wird davon abgeraten, Cialis in den Dosierungen 10 mg oder 20 mg täglich einzunehmen, da es mit höherem Nebenwirkungsrisiko verbunden ist. Für die tägliche Einnahme wurde Cialis 5 mg entwickelt. Diese Tablette sorgt für kontinuierliche Bereitschaft. Die niedrige Dosis hält das Nebenwirkungsrisiko auf geringem Niveau.

Verliert Cialis die Wirksamkeit bei regelmäßiger Einnahme?

Cialis unterstützt zwar den Erektionsvorgang, behebt die Ursachen von Erektionsstörungen allerdings nicht. Daher nehmen die meisten Männer das Medikament wiederholt (gezielt) oder auch regelmäßig ein. Das Medikament verliert auch bei regelmäßigem Konsum seine Wirkung nicht. In vielen Fällen erreicht die Effektivität bei regelmäßiger Einnahme etwa nach 6 Monaten ihren Höhepunkt und bleibt erhalten. Das hängt auch damit zusammen, dass regelmäßige Cialis-Verwendung die Durchblutung des Penis verbessert und sich Erektionsstörungen daher verringern können.

Welche möglichen Nebenwirkungen hat Cialis?

Wie alle Arzneimittel kann auch Cialis Nebenwirkungen haben, die aber nicht bei jedem auftreten müssen. Diese sind normalerweise von leichter bis mäßiger Ausprägung. Dabei sind die Nebenwirkungen von der Einnahmemenge abhängig. Je höher die Dosis, desto größer wird die Wahrscheinlichkeit, dass unerwünschte Symptome auftreten. 

Die Nebenwirkungen entstehen dadurch, dass das Tadalafil blutdrucksenkend nicht direkt nur an einer Stelle im Körper, nämlich im Schwellkörper, wirkt, sondern dass grundsätzlich die gesamte Muskulatur der Blutgefäße im Organismus betroffen ist. Viele Männer spüren diesen Effekt überhaupt nicht, da die Wirkung auf die großen Muskelgruppen im Körper zu gering ist. Dennoch sollen die Männer mit bereits niedrigem Blutdruck Tadalafil vermeiden. Insgesamt sind die Risiken allerdings absehbar und gut einzugrenzen, da das Medikament über lange Zeit intensiv untersucht und an Probanden erprobt wurde.

Häufige Nebenwirkungen

Häufige Nebenwirkungen treten bei 1 bis 10 von 100 Patienten auf. Dabei handelt es sich meist um:

  • Kopfschmerzen,
  • Muskelschmerzen,
  • Rückenschmerzen,
  • Hautrötungen,
  • verstopfter Nase,
  • Verdauungsproblemen und sauren Aufstoßen (Rückfluss von Magensäure).

Seltene Nebenwirkungen

Seltener (nur bei 1 bis 10 von 1000 Patienten) ruft Tadalafil Nebenwirkungen hervor in Form von:

  • Herzklopfen,
  • Nasenbluten,
  • Schwindel,
  • leichten Sehstörungen,
  • einer verlängerten und möglicherweise schmerzhaften Erektion (die über mehr als 4 Stunden anhält).

Sehr seltene Nebenwirkungen

Sehr selten, also bei 1 bis 10 von 10000 Männern, wurden diese Nebenwirkungen von Cialis festgestellt:

  • Ohnmacht,
  • Krämpfe,
  • Nesselsucht,
  • Störungen des Sehvermögens bis zu Verlust der Sehfähigkeit ggf. Augenschmerzen und Störungen des Hörvermögens,
  • vermehrtes Schwitzen, 
  • Schwierigkeiten beim Atmen, 
  • Blut im Samenerguss und/oder Urin.

Erfreulicherweise sind nur wenige Patienten von diesen Symptomen betroffen. Bei jeder Art der Nebenwirkungen soll die Behandlung sofort abgebrochen werden. Zudem sollen Sie Ihren Arzt aufsuchen.

Besondere Vorsicht bei Herz-Kreislauf-Krankheiten

Wie bereits erwähnt, wirkt Tadalafil auf den Blutdruck senkend. Daher sollte die Einnahme vermieden werden, wenn bereits Probleme mit niedrigem Blutdruck bestehen. Auch die Männer, die bereits andere Vorerkrankungen des Herz-Kreislauf-Systems haben, sollten mit ihrem Arzt besprechen, ob die Einnahme von Cialis sinnvoll oder gefährlich ist.

Männer, die innerhalb der letzten drei bis sechs Monate einen Herzinfarkt oder einen Schlaganfall hatten, sollten wegen der Nebenwirkungen von Cialis zunächst ganz von der Einnahme absehen und abwarten, bis der Genesungsprozess weiter fortgeschritten ist. Erst wenn keine Risiken mehr vorliegen und keine Gefahr für weitere Infarkte oder Schlaganfälle besteht, kann Cialis verschrieben werden.

Indikatoren für Nebenwirkungen von Cialis auf das Herz sind:

  • Herzklopfen,
  • Beschleunigung des Pulses,
  • Schmerzen in der Brust.

Cialis und Wechselwirkungen mit anderen Medikamenten

Abgesehen von den Nebenwirkungen, sind Wechselwirkungen mit anderen Medikamenten zu berücksichtigen. Zu den Medikamenten, die Wechselwirkungen in Verbindung mit Cialis verursachen, gehören:

  • nitrathaltige Medikamente wie Promocard, Monocedocard, Cedocard, Isordol oder Nitrolingual,
  • Stickstoffmonooxid-Donatoren wie Molsidomin,
  • andere Mittel gegen erektile Dysfunktion.

Symptome von Wechselwirkungen können starker Blutdruckabfall, Störungen der Blutgerinnung oder eine Erhöhung der Herzfrequenz sein.

Bitte konsultieren Sie einen Arzt, bevor Sie das Medikament anwenden. Das gilt insbesondere wenn Sie

  • andere Arzneimittel einnehmen oder kürzlich eingenommen haben,
  • Sichelzellenanämie (Veränderung der roten Blutzellen) oder ein multiples Myelom (Knochenmarkkrebs) oder Leukämie (Krebs der Blutzellen) haben,
  • Unter einer schweren Lebererkrankung oder einer schweren Nierenerkrankung leiden,
  • eine Deformation (Verformung) Ihres Penis vorliegt.

Wann dürfen Sie Cialis nicht einnehmen?

Nehmen Sie Cialis Tabletten nicht ein, wenn Sie

  • allergisch gegen Tadalafil, oder einem der sonstigen Bestandteile des Medikaments sind,
  • Nitrate oder Stickstoff-Donatoren in jeglicher Form einnehmen,
  • innerhalb der letzten 3 Monate einen Herzinfarkt hatten oder unter einer schweren Herzerkrankung leiden,
  • unter unkontrolliert hohem oder niedrigem Blutdruck leiden,
  • innerhalb des letzten halben Jahres einen Schlaganfall hatten,
  • jemals durch einen "Schlaganfall des Auges" (NAION) einen Sehverlust hatten (Riociguat einnehmen).

Cialis darf nicht von Kindern und Jugendlichen unter 18 Jahren, sowie von Frauen eingenommen werden.

Cialis und Alkohol – Gefahren bei der Einnahme

Wie bei vielen anderen verschreibungspflichtigen Medikamenten sollte auch bei Cialis die Kombination mit Alkohol vermieden werden. Zwar wirken beide Stoffe, der Alkohol und das Tadalafil, entgegengesetzt auf die Potenzfähigkeit (Alkohol mindert die Potenzfähigkeit), dennoch ist die Wirkung auf den Organismus ähnlich.

Tadalafil wirkt als PDE-5-Hemmer auf das gesamte Herz-Kreislauf-System des Betroffenen. Auch Alkohol hat einen Einfluss auf das Herz-Kreislauf-System, das wirkt gefäßerweiternd und blutverdünnend. Dieser Effekt kann die Nebenwirkungen des Tadalafils verstärken, sodass eine Kombination von beiden unter Umständen gefährlich werden kann. Es kann dadurch häufiger zu Bluthochdruck, zu geringem Blutdruck, Herzrasen oder Schwindelanfällen kommen, besonders bei Männern, die Herz-Kreislauf-Vorerkrankungen haben. 

Neben diesen Risiken hat der Alkohol zusätzlich noch einen negativen Effekt auf den Testosteronspiegel des Mannes, der auch für das Aufkommen einer sexuellen Erregung verantwortlich ist. Beim Konsum des Alkohols sinkt also die Wahrscheinlichkeit, dass Sie überhaupt eine sexuelle Erregung verspüren. Ohne vorausgehende sexuelle Erregung beim Mann kann das Medikament Cialis seine Wirkung jedoch überhaupt nicht entfalten. Zudem ist zu merken, dass hoher Alkoholkonsum generell zu erektiler Dysfunktion führen kann. 

Wichtige Regeln zur Einnahme von Cialis und Alkohol

  • Wenn überhaupt, trinken Sie Alkohol nur in Maßen und langsam, wenn Sie planen, Cialis einzunehmen. Geringe Mengen Bier (bis 0,5 Liter) oder Wein können vom Körper innerhalb von wenigen Stunden abgebaut werden.
  • Nehmen Sie Cialis als potenzsteigerndes Mittel so spät wie möglich nach dem Konsum von Alkohol, um eine Kombination beider Wirkstoffe zu vermeiden; beachten Sie dabei jedoch die Verzögerung bis zur einsetzenden Wirkung von Cialis von ca. 30-60 Minuten.
  • Ein zu hoher Alkoholspiegel mindert die sexuelle Erregung und zugleich auch die Attraktivität auf Ihre Partnerin, da Ihr Testosteronspiegel fällt.

Alle Informationen zu diesem Medikament, sowie zu den Neben- und Wechselwirkungen finden Sie in der aktuellen Packungsbeilage.

Quellen:

Erfahrungen mit Cialis

Der Großteil der Anwender schildern positive Erfahrungen, die sie mit dem Potenzmittel Cialis gemacht haben: die Erektionen seien stabil, deutlich ausgeprägt und lang andauernd. Die Wirksamkeit von Cialis wird allgemein als gut beschrieben. Manche Nutzer geben an, sogar über mehrere Tage zufriedenstellenden Sex zu haben. Beim Thema Nebenwirkungen gehen die Erfahrungen etwas auseinander, was man auch bei anderen Potenzmitteln beobachten kann.

Diese Angaben basieren auf eigentlichen Erfahrungsberichten die freiwillig von Cialis Anwendern abgegeben wurden. Sie finden diese in den Quellen, die am Ende dieser Seite angegeben sind und Sie können sie dort nachlesen.

Es sollte immer darauf geachtet werden, die Arznei genau nach den Anweisung Ihres verschreibenden Arztes einzunehmen. Im Falle von Cialis bedeutet das unter anderem keinen Grapefruitsaft zu trinken. Der Saft sorgt für einen verlangsamten Abbau von Tadalafil, dadurch kann es vermehrt zu Nebenwirkungen kommen. Wie früher erwähnt, sollte auch Alkoholkonsum bei Einnahme von Cialis vermieden werden.

Wie sind die Erfahrungen mit der Cialis-Bestellung bei DoktorABC?

Das Thema Erektionsstörungen ist den meisten Betroffenen unangenehm und Viele scheuen den Gang in die Arztpraxis. Da Cialis aber, wie alle Potenzpillen, nicht rezeptfrei erhältlich ist, lässt sich die Einbeziehung eines Arztes nicht umgehen.

Kunden geben an, dass DoktorABC für sie eine ideale Lösung darstellt. Nutzer bestätigen, dass sie original Medikamente erhalten haben und der Prozess schnell und reibungslos vor sich ging. Hier bietet sich eine legale und zuverlässige Alternative. Bei DoktorABC können sie ganz bequem online eine Konsultation mit einem, in der EU zugelassenen Ärzte abhalten. Nach einer gründlichen Anamnese stellt dieser ein Rezept für Cialis aus, welches automatisch an unsere registrierte Versandapotheke weitergeleitet wird, wenn es keine gesundheitlichen Bedenken gibt. Die Kunden bestätigen, dass sie ihr Potenzmittel in neutraler Verpackung schon am folgenden Tag an die angegebene Lieferadresse erhalten haben.

Lesen Sie weitere Erfahrungsberichte und Bewertungen von DoktorABC Arzt- und Apotheken Service hier.

Die Aktuallität dieser Packungsbeilage kann nicht gewährleistet werden. Die aktuellste Packungsbeilage entnehmen Sie aus der Medikamentenverpackung.

Unser Service in 3 einfachen Schritten

1
1. Ihre Bestellung starten

Sie füllen einen kurzen Fragebogen aus

2
2. Bevorzugte Behandlung auswählen

Unser Arzt prüft und stellt Ihr Rezept aus,
wenn es geeignet ist

3
3. Lieferung am nächsten Tag

Sie erhalten Ihr Medikament am Folgetag frei Haus

Ihre Bestellung starten

Sie füllen einen kurzen Fragebogen aus

Bevorzugte Behandlung auswählen

Unser Arzt prüft und stellt Ihr Rezept aus,
wenn es geeignet ist

Lieferung am nächsten Tag

Sie erhalten Ihr Medikament am Folgetag frei Haus