COVID-19 Aktualisierung - Unser Service arbeitet weiterhin normal.

All-Inclusive-Service
Tadalafil 1 A Pharma Medikament
Online Rezept
Kostenfreie Lieferung am Folgetag

Tadalafil 1 A Pharma

Tadalafil 1 A Pharma diskret online kaufen

Rating
(4.9)
All-Inclusive-Service
Tadalafil 1 A Pharma Medikament
Online Rezept
Kostenfreie Lieferung am Folgetag
Preis ab 64,90 €
Preise

Tadalafil 1A Pharma 5mg

84 St.
197,90 €

Tadalafil 1A Pharma 10mg

4 St.
64,90 €
12 St.
Spare 105,80 €
88,90 €
24 St.
Spare 245,50 €
143,90 €
36 St.
Spare 403,20 €
180,90 €
48 St.
Spare 560,90 €
217,90 €

Tadalafil 1A Pharma 20mg

4 St.
65,90 €
12 St.
Spare 107,80 €
89,90 €
24 St.
Spare 250,50 €
144,90 €
36 St.
Spare 414,20 €
178,90 €
48 St.
Spare 571,90 €
218,90 €
Jetzt bestellen und schon am
Dienstag, 22 September erhalten.

Bestellen Sie Tadalafil 1 A Pharma online bei DoktorABC

Tadalafil 1 A Pharma ist ein sogenannter PDE-5-Hemmer zur Behandlung von dauerhaften Erektionsstörungen. Der enthaltene Hauptwirkstoff Tadalafil erhielt seine Zulassung bereits 2003 mit dem Potenzmittel Cialis. Preisgünstigere Generika wie vom bayerischen Hersteller 1 A Pharma gibt es, seit 2017 der Patentschutz für Tadalafil ablief. Gegenüber anderen PDE-5-Hemmern zeichnet sich Tadalafil 1 A Pharma vor allem durch seine lange Wirksamkeit aus. Dank einer Halbwertszeit von 17,5 Stunden berichten viele Anwender oft auch noch nach ein bis zwei Tagen von einer verbesserten Erektionsfähigkeit.

So funktioniert Ihre Bestellung bei DoktorABC

Bei DoktorABC können Sie Tadalafil 1 A Pharma schnell und bequem online bestellen. Beginnen Sie Ihre Bestellung und füllen Sie einen kurzen medizinischen Fragebogen aus. Unser zuständiger Arzt überprüft Ihre Antworten und stellt Ihnen Ihr Rezept online aus, sollte es keine Rückfragen geben.

Unsere Apotheke kümmert sich umgehend um den Versand von Tadalafil 1 A Pharma, damit Sie es bereits am nächsten Werktag erhalten. Der Preis beinhaltet das Online-Rezept, das Medikament, sowie eine Express-Lieferung mit DHL oder UPS Kurier.

Medikamentbeschreibung

Was ist Tadalafil 1 A Pharma?

Bei Tadalafil 1 A Pharma handelt es sich um Filmtabletten zur Behandlung erektiler Dysfunktionen (ED). Der Wirkstoff ist in mehreren Dosierungen verfügbar. Höher dosierte Tabletten werden nach Bedarf ca. eine halbe Stunde vor dem geplanten Geschlechtsverkehr eingenommen. Eine niedrige Wirkstoffgabe kann auch täglich erfolgen, um mehr Spontaneität bei sexueller Aktivität zu ermöglichen. Die Anwendung von Tadalafil ist darüber hinaus zur Behandlung des unteren Harntrakts infolge eines gutartigen Prostata-Syndroms sowie bei Bluthochdruck in der Lunge denkbar. Haupteinsatzgebiet ist und bleibt allerdings die erektile Dysfunktion. Allerdings kann nicht jede Erektionsstörung sofort als ED diagnostiziert werden. Ob eine Behandlung mit Tadalafil 1 A Pharma für Sie infrage kommt, wird nach umfassender Diagnosestellung von Ihrem behandelnden Arzt entschieden. Als Faustregel gilt: Wenn Sie bei rund 70% der Versuche keine Erektion für befriedigenden Geschlechtsverkehr erreichen oder aufrechtzuerhalten können und diese Störung länger als eine halbes Jahr bestehen bleibt, könnte bei Ihnen eine erektile Dysfunktion vorliegen. Im Zweifelsfalls lassen Sie sich am besten diskret von unseren Online-Ärzten beraten.

Welchen Wirkstoff verwendet Tadalafil 1 A Pharma?

Erektile Dysfunktionen können medikamentös mit einem von vier verschreibungspflichtigen Wirkstoffen behandelt werden. Als erstes revolutionierte 1998 Viagra mit dem Wirkstoff Sildenafil den Markt. 2003 folgte dann die Zulassung von Tadalafil (im Potenzmittel Cialis) und Vardenafil (in Levitra). 2014 schließlich kam Avanafil (mit dem Medikament Spedra) auf den Markt.

Tadalafil zeichnet gegenüber den anderen Wirkstoffen vor allem die lange Wirksamkeit aus. Dank einer Halbwertszeit von 17,5 Stunden berichten viele Anwender von Tadalafil oft auch noch nach ein bis zwei Tagen von einer verbesserten Erektionsfähigkeit. Seit 2017 schließlich der Patentschutz von Tadalafil ablief, dürfen preisgünstigere Generika mit dem gleichen Wirkstoff wie im Originalprodukt Cialis hergestellt werden. Eines davon ist Tadalafil 1 A Pharma.

Wie wirkt Tadalafil 1 A Pharma?

Egal ob psychische oder organische Ursachen eine Erektionsstörung auslösen, die Auswirkungen im Körper sind immer gleich: Schuld an der ausbleibenden Erektion ist eine Unterproduktion von cyclischem Guanosinmonophosphat (cGMP) im Penis. Der Botenstoff fördert die Durchblutung und lässt das Glied anschwellen. Als Gegenspieler von cGMP tritt das körpereigene Enzym Phosphodiesterase auf. Um das Enzym am verfrühten Abbau des Botenstoffs cGMP zu hindern, kann bei erektilen Dysfunktionen Tadalafil verschrieben werden. Als Phosphodiesterase-5-Hemmer (kurz: PDE-5-Hemmer) sorgt Tadalafil für einen erhöhten cGMP-Spiegel im Blut. Eine Erektion kann so doch noch eintreten und länger aufrechterhalten werden. Damit cGMP überhaupt produziert wird, ist allerdings sexuelle Stimulation erforderlich. Bleibt diese aus, wirkt Tadalafil nicht.

Für eine Behandlung im Bedarfsfall sollten Sie Tadalafil 1 A Pharma in der verschriebenen Dosierung von 10 oder 20 mg rechtzeitig vor dem geplanten Geschlechtsverkehr einnehmen. Den maximalen Plasmaspiegel und damit die stabilste Erektion erreichen Sie mit Tadalafil ca. zwei Stunden nach der Einnahme. Deswegen wird in der Packungsbeilage eine Anwendung mindestens 30 Minuten vor der sexuellen Aktivität empfohlen. Die Wirkung kann bis zu 36 Stunden anhalten.

Bei täglicher niedriger Dosierung von 5 mg Tadalafil sollte sich der Wirkspiegel nach ca. fünf Tagen stabilisieren, was spontanen Sex zu jedem Zeitpunkt im Verlauf der Behandlung ermöglicht.

Für wen ist Tadalafil 1 A Pharma geeignet?

Der Wirkstoff Tadalafil kann erwachsenen Männern ab 18 Jahren zur Behandlung erektiler Dysfunktionen verschrieben werden. Nach oben hin gibt es keine Altersbegrenzung, auch ältere Männer können Tadalafil 1 A Pharma ohne Dosierungsanpassung anwenden. Für Frauen ist die Einnahme von Tadalafil 1 A Pharma nicht geeignet.

Wenn bei Ihnen eine dauerhafte Erektionsstörung diagnostiziert wurde, kann Tadalafil 1 A Pharma generell auch von Diabetikern eingenommen werden. Eine Behandlung von Patienten mit Nierenfunktionsstörung ist ebenfalls möglich. Bei schweren Störungen sollte die Dosis allerdings bei höchstens 10 mg liegen. Eine tägliche Therapie mit 5 mg wird nicht empfohlen. Patienten mit Leberfunktionsstörungen sollten vor der Behandlung in jedem Fall unsere Online-Ärzte konsultieren.

Außer erektilen Dysfunktionen lassen sich mit Tadalafil 1 A Pharma auch gutartige Prostatavergrößerungen sowie Bluthochdruck der Lungenarterie behandeln.

In welchen Dosierungen ist Tadalafil 1 A Pharma verfügbar?

Tadalafil 1 A Pharma gibt es in mehreren Dosierungen, alle davon in Tablettenform als ocker- bis gelbfarbene, ovale Filmtablette.

10 mg (Tablettengröße: ca. 11,3 x 6,5 mm, Prägung: einseitig mit „10“)
Empfohlene Standarddosis zur Einnahme mindestens 30 Minuten vor der geplanten sexuellen Aktivität.

20 mg (Tablettengröße: ca. 14,1 x 8,1 mm, Prägung: einseitig mit „2“ auf der linken Seite und „0“ auf der rechten Seite der Kerbe)
Kann zur Behandlung mit 10 mg in zwei Hälften geteilt werden. Eine Behandlung mit 20 mg kann verordnet werden, wenn die Standarddosis von 10 mg nicht zum gewünschten Ergebnis führen sollte.

Bei der Behandlung mit 10 bzw. 20 mg dürfen Sie höchstens eine Tablette pro Tag nehmen. Generell sollte mit den höheren Dosen nicht über einen längeren Zeitraum behandelt werden. Für die konstante Anwendung gibt es Tadalafil 1 A Pharma in einer weiteren Dosierung:

5 mg (Tablettengröße: ca. 8 x 4 mm, Prägung: einseitig mit „5“)
Wenn Sie sexuell sehr aktiv sind und mindestens zweimal pro Woche mit einer Einnahme von Tadalafil 1 A Pharma rechnen, kann es sein, dass für Sie eine dauerhafte Therapie mit einer täglich niedrigen Dosierung von Tadalafil infrage kommt. 

Auch Lungenhochdruck und gutartige Prostatavergrößerungen können mit einer täglichen Gabe von Tadalafil behandelt werden. Bei längerfristiger Anwendung sollte die Dosis und deren Wirksamkeit in regelmäßigen Abständen ärztlich überprüft werden.

Weitere Hinweise zur korrekten Dosierung von Tadalafil 1 A Pharma entnehmen Sie bitte der Packungsbeilage.

Wie nehme ich Tadalafil 1 A Pharma korrekt ein?

Unsere Online-Ärzte informieren Sie selbstverständlich über die richtige Einnahme von Tadalafil 1 A Pharma für Ihre Behandlung. Generell kann die verschriebene Dosis unabhängig von den Mahlzeiten eingenommen werden. Die Wirkstoffaufnahme wird von Nahrungsmitteln nicht beeinflusst. Nur in Kombination mit Grapefruitprodukten aller Art ist bei Anwendung von Tadalafil Vorsicht geboten, da ihr Konsum die Wirkung in gesundheitsgefährdendem Maß erhöhen könnte. 

Der Zeitpunkt der Tabletteneinnahme (morgens oder abends) hat keine relevanten Auswirkungen auf Wirkgeschwindigkeit und -ausmaß. Eine regelmäßige Gabe von niedrig dosiertem Tadalafil 1 A Pharma sollte allerdings jeden Tag möglichst zur gleichen Uhrzeit erfolgen. Höhere Dosen werden bei Bedarf mindestens eine halbe Stunde vor der geplanten sexuellen Aktivität eingenommen.

Schlucken Sie die Filmtablette der verschriebenen Dosierung unzerkaut mit etwas Flüssigkeit. Bitte beachten Sie, dass die Wirkung von Tadalafil nur bei sexueller Stimulation einsetzt. Bei korrekter Dosierung und richtiger Einnahme verhilft Tadalafil rund 80% der Anwender zu einer verbesserten Erektionsfähigkeit. Während des Wirkzeitraums (bei 10 bzw. 20 mg bis zu 36 Stunden, bei 5 mg ab dem ca. fünften Behandlungstag rund um die Uhr) sollten Sie auch mehrfach neue Erektionen aufbauen können. 

Darf ich Tadalafil 1 A Pharma in Kombination mit Alkohol anwenden?

Obwohl Wirksamkeit und Wirkeintritt von Tadalafil nicht durch Alkoholkonsum beeinflusst werden, sollten Sie Alkohol als einen der Auslöser von Erektionsstörungen mit Vorsicht genießen. Alkohol kann den Blutdruck senken und dadurch das Risiko für bestimmte Nebenwirkungen bei der Einnahme von Tadalafil 1 A Pharma erhöhen. Vor allem von Schwindel nach dem Aufstehen wurde in Studien von einigen Probanden berichtet.

Welche Nebenwirkungen können bei Einnahme von Tadalafil 1 A Pharma auftreten?

Die häufigsten Nebenwirkungen, die bei der Behandlung mit allen vier Wirkstoffen für erektile Dysfunktionen in gleichem Maße auftreten können, sind Kopfschmerzen, Gesichtsröte, Sodbrennen und verstopfte Nase. Darüber hinaus lassen sich bei jedem zehnten bis hundertsten Anwender von Tadalafil 1 A Pharma Rücken- und Muskelschmerzen sowie Schmerzen in den Extremitäten beobachten.

Jeder hundertste bis tausendste Patient klagt über Überempfindlichkeitsreaktionen, Schwindel, verschwommenes Sehen, Augenschmerzen, Ohrengeräusche (Tinnitus), Herzrasen, zu hohen oder zu niedrigen Blutdruck, Atemnot, Nasenbluten, Bauchschmerzen, Erbrechen, Übelkeit, saures Aufstoßen, Hautausschlag, Blut im Urin, zu lang anhaltende Erektionen, Brustschmerzen, Schwellungen in Armen oder Beinen sowie Müdigkeit.

Selten und höchstens einmal bei 1.000 Anwendern können die folgenden Nebenwirkungen auftreten: Juckende Schwellung von Haut, Schleimhaut oder angrenzendem Gewebe, Schlaganfall, Ohnmacht, Krampfanfälle, Migräne, vorübergehende Durchblutungsstörungen im Gehirn, kurzzeitige Gedächtnisstörung, Gesichtsfeldausfall, Schwellungen der Augenlider, Bindehautrötung, akute einseitige Sehverschlechterung (NAION), Augenvenenverschluss, plötzliche Schwerhörigkeit oder Taubheit, Herzinfarkt, Herzenge (Angina pectoris), Herzrhythmusstörungen, Nesselsucht, Hautablösungen, übermäßiges Schwitzen, Dauererektion, Penisblutung, Blut im Sperma, Gesichtsschwellungen, plötzlicher Herztod.

Von schweren seltenen Nebenwirkungen wie Schlaganfall und Herzinfarkt waren meist Anwender betroffen, die bereits im Vorfeld einer bestimmten Risikogruppe angehörten.

Die folgenden oben aufgeführten Nebenwirkungen konnten darüber hinaus nicht in placebo-kontrollierten Studien beobachtet werden: Juckende Haut- und Gesichtsschwellungen, Krampfanfälle, NAION, Augenvenenverschluss, Angina pectoris, Herzrhythmusstörungen, schwere Hautablösungen, Dauererektion, Blut im Sperma, plötzlicher Herztod.

Sollten Sie bei sich selbst Nebenwirkungen feststellen, besprechen sie diese unbedingt mit unserem Online-Arzt. Weitere Informationen finden Sie außerdem in der Packungsbeilage, die Sie sich vor der Einnahme von Tadalafil 1 A Pharma unbedingt aufmerksam durchlesen sollten.

Wann darf Tadalafil 1 A Pharma nicht eingenommen werden?

PDE-5-Hemmer wie Tadalafil 1 A Pharma dürfen nicht eingenommen werden, wenn Sie wegen einer koronaren Herzkrankheit oder anderen Herzschädigungen regelmäßig organische Nitrate oder NO-­Donatoren (z. B. Molsidomin) einnehmen, da es bei gleichzeitiger Gabe zu einem lebensbedrohlichen Kreislaufabfall kommen kann.

Auch bei Überempfindlichkeit gegen den Wirkstoff Tadalafil oder einen sonstigen Bestandteil in den Filmtabletten sollten erektile Dysfunktionen mit einem anderen Medikament behandelt werden. Wegen des Füllstoffs Lactose-Monohydrat im Tablettenkern kann auch bei Laktoseintoleranz Vorsicht geboten sein.

Nicht angewendet werden darf Tadalafil 1 A Pharma außerdem von Patienten mit

  • Herzinfarkt während der letzten drei Monate
  • Angina pectoris
  • Herzschwäche vom Schweregrad II während der letzten sechs Monate
  • unkontrollierten Herzrhythmusstörungen
  • sehr niedrigem Blutdruck (< 90/50 mm Hg)
  • unkontrolliert hohem Blutdruck
  • Schlaganfall während der letzten sechs Monate
  • Sehverlust durch einen Gefäßverschluss am Auge
  • bei Behandlung mit Riociguat wegen erhöhtem Lungenblutdruck
  • bei Behandlung mit α1-Rezeptorblockern wegen gutartiger Prostatavergrößerung 

Wenn Sie an Erkrankungen wie Leukämie, Sichelzellenanämie oder Plasmozytom, Penismissbildungen oder eingeschränkter Leberfunktion leiden, ist eine Behandlung mit Tadalafil 1 A Pharma in Einzelfällen nur nach ärztlicher Absprache möglich.

Besondere Warnhinweise und Vorsichtsmaßahmen für die Anwendung

Nehmen Sie neben der Behandlung mit Tadalafil 1 A Pharma noch weitere Arzneimittel, kann es zu Wechselwirkungen zwischen den Inhaltsstoffen kommen.

Eine gesundheitsgefährdende Wirkungssteigerung von Tadalafil konnte im Zusammenhang mit bestimmten Anti-Pilzmitteln, HIV-Wirkstoffen und Antibiotika beobachtet werden. Bitte verzichten Sie auch auf Grapefruit, grapefruitartige Früchte (z.B. Pomelo) und grapefruithaltige Lebensmittel, solange Sie Tadalafil 1 A Pharma einnehmen.

Nicht oder nur eingeschränkt kann Tadalafil bei gemeinsamer Gabe mit dem Antibiotikum Rifampicin und krampflösenden Mittel wie Phenobarbital, Phenytoin und Carbamazepin wirken.

Die Aktuallität dieser Packungsbeilage kann nicht gewährleistet werden. Die aktuellste Packungsbeilage entnehmen Sie aus der Medikamentenverpackung.

Unser Service in 3 einfachen Schritten

1
1. Ihre Bestellung starten

Sie füllen einen kurzen Fragebogen aus

2
2. Bevorzugte Behandlung auswählen

Unser Arzt prüft und stellt Ihr Rezept aus,
wenn es geeignet ist

3
3. Lieferung am nächsten Tag

Sie erhalten Ihr Medikament am Folgetag frei Haus

Ihre Bestellung starten

Sie füllen einen kurzen Fragebogen aus

Bevorzugte Behandlung auswählen

Unser Arzt prüft und stellt Ihr Rezept aus,
wenn es geeignet ist

Lieferung am nächsten Tag

Sie erhalten Ihr Medikament am Folgetag frei Haus

Um Ihnen ein besseres Nutzererlebnis zu bieten, verwenden wir Cookies. Durch Nutzung von Doktorabc stimmen Sie unserer Erklärung zur Verwendung von Cookies zu.