Wie wirkt Tadalafil und welche Nebenwirkungen können auftreten?

Tadalafil ist ein Potenzmittel gegen erektile Dysfunktion aus der Gruppe der PDE-5-Hemmer. Mit welchen Nebenwirkungen müssen Anwender rechnen?

  • Die Wirkdauer von Tadalafil ist mit bis zu 36 Stunden die längste in der Wirkstoffklasse
  • Etwa 30 Minuten nach der Einnahme tritt die Wirkung ein 
  • Neben der Behandlung im Bedarfsfall kann eine Langzeittherapie erfolgen
  • Bei DoktorABC können Sie sich im Rahmen einer Online-Konsultation beraten lassen

Finden Sie Ihre Erektionsstörungen-Behandlungsoption

Ein medizinisches Team hat unseren kurzen, diskreten Online-Fragebogen entwickelt, um eine Diagnose zu erstellen und bei Bedarf Medikamente zu verschreiben. Machen Sie einen diskreten Test und erhalten Sie die Ergebnisse in nur 5-7 Minuten.

Zu den medizinischen Fragen

Was ist Tadalafil?

Der Wirkstoff Tadalafil ist ein Potenzmittel gegen erektile Dysfunktion. Durch die Hemmung des Enzyms PDE-5 wird eine Erektion ermöglicht.

So wirkt Tadalafil im Körper

Bei erektilen Dysfunktionen ist häufig keine ausreichende Blutzufuhr in die Schwellkörper des Penis möglich. Eine dauerhafte Erektion bleibt deswegen aus.

Ein kurzer Ausflug in die Wissenschaft dazu: Ursache dafür kann der vorzeitige Abbau des Enzyms Phosphodiesterase-5 (PDE-5) sein, das seinerseits den Botenstoff cGMP aufspaltet. Tadalafil hemmt den vorzeitigen Abbau von PDE-5. Durch die damit erzielte Erhöhung des cGMP-Spiegels im Körper kann Blut in den Penis fließen und dort für eine anhaltende Erektion sorgen.

Eine Steigerung der Libido bringt Tadalafil allerdings nicht mit sich.

Tadalafil ist sogar, ebenso wie Sildenafil, zur Therapie der pulmonalen arteriellen Hypertonie zugelassen.

Wie ist die Wirkdauer von Tadalafil?

Im Vergleich zu anderen Wirkstoffen aus der Gruppe der PDE-5-Hemmer ist die Halbwertzeit von Tadalafil deutlich länger. Während Sildenafil beispielsweise nur maximal sechs Stunden wirksam ist, hält der Effekt bei Tadalafil bis zu 36 Stunden an.

Die Einnahme erfolgt etwa eine halbe Stunde vor der geplanten sexuellen Aktivität. Es ist dabei nicht relevant, ob gleichzeitig Nahrung verzehrt oder auch - mäßig - Alkohol getrunken wird.

Alternativ kann eine Konsistenztherapie gewählt werden. Hier werden täglich geringe Dosen des Wirkstoffs eingenommen. Das hat den Vorteil, dass auch spontan Geschlechtsverkehr stattfinden kann.

Tadalafil - diese Nebenwirkungen sind möglich

Als PDE-5-Hemmer hat Tadalafil zahlreiche Nebenwirkungen, die zum Teil sogar lebensbedrohlich sein können. Das Medikament sollte deswegen nur nach eingehender ärztlicher Beratung verwendet werden.

Zu den am häufigsten auftretenden Nebeneffekten von Tadalafil zählen

  • Beschwerden im Magen-Darm-Trakt
  • Kopfschmerzen
  • Schwindel
  • Veränderungen des Blutdrucks
  • Allergische Hautreaktionen

Auch Schmerzen oder Reizungen im Bereich der Augen sowie Sehstörungen sind möglich. Bei letzteren sollte unmittelbar ein Arzt aufgesucht werden.

Selten kann es zu Schlaganfällen, Herzinfarkten, Hörstürzen oder plötzlichem Herztod kommen.

Tadalafil – die richtige Dosierung und Einnahme

Je nach Absprache mit dem behandelnden Arzt beträgt die Dosis für eine Einzeleinnahme 10 bis 20 mg. Die Gabe erfolgt mindestens eine halbe Stunde vor dem Eintreten des gewünschten Effekts mit einem Glas Wasser. Die Gesamtdosis darf nicht überschritten werden.

Außerdem darf pro Tag nur eine Dosis verabreicht werden.

Sollte es sich um eine ED-Konsistenztherapie handeln, bei der anhaltend ein geringer Wirkstoffpegel gehalten werden soll, beträgt die Tagesdosis 2,5 oder 5 mg.

Bei der Behandlung von benignem Prostatasyndrom liegt die Tagesdosis von Tadalafil bei 5 mg am Tag. Pulmonale arterielle Hypertonie wird mit 40 mg in einer einzigen täglichen Gabe therapiert.

Finden Sie Ihre Erektionsstörungen-Behandlungsoption
Cialis®
Preis ab 81,32 €
Tadalafil STADA®
Preis ab 32,14 €
Tadalafil Ratiopharm®
Preis ab 47,98 €
Tadalafil - 1 A Pharma®
Preis ab 32,69 €

Was muss bei der Einnahme von Tadalafil beachtet werden?

Patienten mit schweren Störungen der Leber- oder Nierenfunktionen dürfen höchstens 10 mg Tadalafil am Tag einnehmen. Kontraindiziert ist eine Einnahme bei Herzinfarkten, die weniger als drei Monate zurückliegen oder Schlaganfällen vor weniger als sechs Monaten.

Bei anderen Herz-Kreislauf-Erkrankungen sollte Rücksprache mit einem Arzt erfolgen. Gleiches gilt für Erkrankungen, die eine schmerzhafte Dauererektion (Priapismus) verursachen.

Für Frauen ist das Medikament grundsätzlich nicht geeignet.

Wechselwirkungen mit anderen Substanzen können etwa bei der Einnahme von HIV-Medikamenten (z. Bsp. Ritonavir), Mitteln gegen Pilzbefall (z. Bsp. Itrakonazol) oder bestimmte Antibiotika (z. Bsp. Erythromycin, Clarithromycin) entstehen. Durch die Einnahme des Antibiotikums Rifampicin oder bestimmten Krampflösern, wie Phenobarbital, kann die Wirkung von Tadalafil vermindert oder ganz aufgehoben werden.

Bei gleichzeitiger Gabe sogenannter NO-Donatoren besteht die Gefahr eines Blutdruckabfalls. Ähnliches kann in verminderter Weise bei Blutdrucksenkern passieren.

Ist eine Langzeiteinnahme von Tadalafil möglich?

Zusätzlich zur Einnahme von Tadalafil im Bedarfsfall kann eine sogenannte Konsistenztherapie erfolgen. Dabei werden täglich geringe Dosen des Wirkstoffs eingenommen, was zu einem dauerhaft reduzierten Niveau von PDE-5 führt.

Der Vorteil einer solchen Therapie liegt auf der Hand – spontane sexuelle Aktivitäten werden erleichtert. Die bisweilen lästige Planung des Geschlechtsverkehrs entfällt.

Tadalafil eignet sich aufgrund der langen Halbwertzeit besser für diesen Ansatz als andere Medikamente aus derselben Arzneistoffgruppe. Studien haben gute Erfolge einer Dauertherapie gezeigt. Das gilt vor allem auch für Diabetiker, bei denen die Behandlung von erektiler Dysfunktion nicht ganz einfach ist.

Wie zufrieden sind Männer normalerweise mit Tadalafil?

Im Allgemeinen berichten viele Männer von positiven Erfahrungen mit Tadalafil. Hier sind einige häufige Erfahrungen, die oft gemacht werden:

Verbesserte Erektion: Tadalafil kann dazu beitragen, eine stärkere und längere Erektion zu erreichen und aufrechtzuerhalten, was das sexuelle Erlebnis verbessern kann.

Erhöhte sexuelle Ausdauer: Männer berichten manchmal von einer verbesserten sexuellen Ausdauer und einem gesteigerten Selbstvertrauen im Bett.

Schnellere Wirkung: Tadalafil kann oft schneller wirken als einige andere ED-Medikamente, manchmal bereits innerhalb von 30 Minuten nach der Einnahme.

Längere Wirkungsdauer: Im Vergleich zu einigen anderen ED-Medikamenten kann die Wirkung von Tadalafil länger anhalten, bis zu 36 Stunden. Das bedeutet, dass Männer flexibler in Bezug auf den Zeitpunkt des Geschlechtsverkehrs sein können.

Verbesserte Lebensqualität: Durch die erfolgreiche Behandlung von ED kann die Lebensqualität von Männern erheblich verbessert werden, da sie ein erfüllteres Sexualleben führen können.

,,Ich bin 63 Jahre alt, mit hohem Blutdruck und erektiler Dysfunktion. Habe alles auf dem Markt in den letzten 4–5 Jahren versucht, ohne Erfolg. Der Arzt hat mir Proben von Tadalafil 20 mg gegeben. Innerhalb von 40 Minuten war ich wie ein 20-jähriger bei meiner Frau. Unglaublicher Sex. Unglaubliche Pille. Das Medikament hat wie beworben funktioniert, und ich liebe es, aber ich hab manchmal Sodbrennen davon bekommen. Davon abgesehen, waren die Nebenwirkungen nie stark genug gewesen, um mit dem Medikament aufzuhören.” (Quelle: arznei-news.de)

Es ist wichtig, dass Männer, die Tadalafil einnehmen, dies mit ihrem Arzt besprechen, um mögliche Komplikationen auszuschließen.

Tadalafil wirkt nicht - was tun?

Sollte der Arzneistoff keine Wirkung zeigen, können die Gründe dafür vielfältig sein. Der wichtigste Punkt ist die sexuelle Erregung. Tadalafil sorgt für keinerlei Luststeigerung beim Patienten. Es wird lediglich dafür gesorgt, dass die Schwellkörper im Penis mit ausreichend Blut versorgt werden, damit eine stabile Erektion zustande kommt. Ist keine Erregung vorhanden, findet dieser Vorgang nicht statt und das Glied bleibt schlaff.

Nicht unterschätzt werden sollten auch psychologische Faktoren bei der Anwendung. Wer Tadalafil nutzt, hat sehr wahrscheinlich in der Vergangenheit Erfahrungen mit Impotenz oder erektiler Dysfunktion gemacht.

Die Erinnerung daran kann erheblichen Druck aufbauen, sodass eine Erektion ausbleibt. Hier kann im individuellen Fall mit einer entspannten Atmosphäre und gegebenenfalls moderaten Mengen Alkohol Abhilfe geschaffen werden.

Manchmal benötigt der Körper die mehrmalige Einnahme eines PDE-5-Hemmers, um darauf zu reagieren. Nach einigen Anwendungen stellt sich der Effekt dann ein. Schließlich kann ein Ausbleiben der Wirkung von Tadalafil auch an der Dosierung liegen.

Sprechen Sie mit Ihrem behandelnden Arzt, wenn Sie den Eindruck haben, dass Tadalafil nicht wie erwartet wirkt.

Wie wirkt Tadalafil am besten?

Wenn Sie wissen, dass Sie in absehbarer Zeit Geschlechtsverkehr haben möchten, nehmen Sie die vom Arzt empfohlene Dosis ein. Während andere PDE-5-Hemmer nicht mit Speisen kombiniert werden sollten, um die optimale Wirkung nicht zu beeinträchtigen, ist es bei Tadalafil egal, ob Sie gleichzeitig essen. Auch kleine Mengen Alkohol schaden der Wirkung nicht.

Die höchste Wirkstoffkonzentration im Körper ist rund zwei Stunden nach der Einnahme erreicht. Erektionen sind aber – eine sexuelle Stimulierung vorausgesetzt – schon ab 30 Minuten nach der Gabe möglich.

Bei der Verwendung von Tadalafil als Konsistenztherapie kann es einige Tage dauern, bis sich der Wirkstoff im Körper angereichert hat und den erwünschten Effekt zeigt. (Quelle: deutsche-apotheker-zeitung.de)

Ist für die ED-Behandlung mit Tadalafil ein Rezept erforderlich?

Ja, für die Behandlung von erektiler Dysfunktion (ED) mit Tadalafil ist in den meisten Ländern ein Rezept erforderlich. Tadalafil ist ein verschreibungspflichtiges Medikament, das zur Gruppe der Phosphodiesterase-5-Hemmer gehört und zur Behandlung von ED eingesetzt wird.  

Es ist wichtig, ein Rezept von einem zugelassenen Arzt zu erhalten, bevor Tadalafil eingenommen wird. Selbstmedikation ohne ärztliche Aufsicht kann gefährlich sein und unerwünschte Nebenwirkungen verursachen.

Symptome und die medizinische Vorgeschichte sollten immer mit einem Arzt besprochen werden, damit er die richtige Dosierung verschreiben kann. (Quelle: daz.online)

Finden Sie Ihre Erektionsstörungen-Behandlungsoption

Ein medizinisches Team hat unseren kurzen, diskreten Online-Fragebogen entwickelt, um eine Diagnose zu erstellen und bei Bedarf Medikamente zu verschreiben. Machen Sie einen diskreten Test und erhalten Sie die Ergebnisse in nur 5-7 Minuten.

Zu den medizinischen Fragen

Was ist der Durchschnittspreis von Tadalafil von verschiedenen Herstellern?

Im Jahr 2023 bewegen sich die Verkaufspreise für das Medikament in einem Bereich von 27,54 € (für eine Packung mit 4 Tabletten Tadalafil 20 mg) bis hin zu 237,00 € (für eine Packung mit 48 Tabletten Tadalafil 20 mg).

Für die 5-mg-Variante des Wirkstoffs liegt der Preis bei etwa 33,10 € für eine Packung mit 14 Tabletten.

Wer sich für die 10-m- Dosierung entscheidet, muss derzeit 28,42 € für eine Packung mit 4 Tabletten zahlen.

Tadalafil über DoktorABC beziehen

Sie können Tadalafil über DoktorABC erhalten, indem Sie einfach einen medizinischen Fragebogen zu Ihrem Gesundheitszustand ausfüllen. Starten Sie dann eine Online-Beratung. Der behandelnde Arzt wird Ihre Informationen überprüfen und Ihnen gegebenenfalls online ein Rezept ausstellen.

Andernfalls wird er eine Alternative empfehlen.

Bei weiteren Fragen werden Sie über Ihr DoktorABC-Patientenkonto benachrichtigt.

Sobald die Konsultation abgeschlossen ist und der behandelnde Arzt ein Rezept für Ihre Behandlung ausgestellt hat, wird Ihr Medikament - diskret verpackt - an Ihre Wunschadresse geliefert.

Finden Sie Ihre Erektionsstörungen-Behandlungsoption
Cialis®
Preis ab 81,32 €
Tadalafil STADA®
Preis ab 32,14 €
Tadalafil Ratiopharm®
Preis ab 47,98 €
Tadalafil - 1 A Pharma®
Preis ab 32,69 €

FAQ

Wie schnell wirkt Tadalafil?

Die Erlangung einer Erektion ist ab circa 30 Minuten nach der Einnahme möglich.

Wie lange hält die Wirkung von Tadalafil an?

Tadalafil hat die längste Halbwertzeit in der Klasse der PDE-5-Hemmer. Die Wirkung kann deswegen bis zu 36 Stunden anhalten.

Wie oft darf Tadalafil eingenommen werden?

Sie können Tadalafil einmal täglich in der empfohlenen Dosis nehmen. Ihre individuelle Tadalafil Dosierung bekommen Sie von Ihrem behandelnden Arzt.

Welche Nebenwirkungen hat Tadalafil?

Tadalafil kann aufgrund seiner gefäßerweiternden Wirkung eine Reihe von unerwünschten Nebenwirkungen haben. Hierzu zählen grippeähnliche Symptome, Sehstörungen, Kopfschmerzen und Schwindel. Unter bestimmten Umständen kann die Einnahme lebensbedrohlich sein. Ersuchen Sie daher in jedem Fall ärztlichen Rat, bevor Sie das Medikament verwenden.

Wie können Nebenwirkungen von Tadalafil vermieden werden?

Halten Sie sich genau an die ärztlichen Vorhaben in Bezug auf die Einnahme von Tadalafil, um unerwünschte Nebeneffekte zu vermeiden. Bestimmte Arzneistoffe oder Drogen sollten nicht in Verbindung mit dem PDE-5-Hemmer verabreicht werden.

Welcher Wirkstoff wirkt wie Tadalafil?

Weitere Wirkstoffe aus der Gruppe der PDE-5-Hemmer sind Sildenafil (Viagra®), Avanafil (Spedra®) und Vardenafil (Levitra®).

Wo bekommt man Tadalafil?

Tadalafil ist ein verschreibungspflichtiges Medikament. Sie können eine Beratung über DoktorABC machen, um es sich verschreiben zu lassen. Es besteht keine Möglichkeit, Tadalafil rezeptfrei zu kaufen.

Was kostet Tadalafil auf Rezept?

Tadalafil ist ab einem Preis von 27,54 € erhältlich. Hier geht es zum Tadalafil Preisvergleich.

Wie kann ich mir Tadalafil verschreiben lassen?

Sie haben die Möglichkeit, sich über DoktorABC beraten und ein Rezept ausstellen zu lassen. Das verschriebene Medikament wird dann in einer neutralen Verpackung direkt zu Ihnen nach Hause geliefert.

Medizinisch- fachlich geprüft
Hasan Igde
Hasan Igde ist promovierter Mediziner und Facharzt für Urologie und Uro-Onkologie. Er unterstützt DoktorABC mit seiner Expertise in Andrologie und Männergesundheit. Zu Igdes Fachgebieten zählen auch erektile Dysfunktion und weitere Gesundheitsprobleme des Mannes. Hasan Igde hat diesen medizinischen Content überprüft und bestätigt, dass er medizinisch auf dem neuesten Stand ist und die Informationen korrekt sind.
Letzte Aktualisierung am 01/11/2023

So funktioniert der Ablauf:
Medizinischen Fragebogen ausfüllen

Online-Beratung starten und medizinische Gesundheitsfragen beantworten

Bevorzugte Behandlung auswählen

Der behandelnde Arzt prüft und
stellt Ihr Rezept aus sofern erforderlich

Lieferung in 24 - 48h

Sie erhalten Ihr Medikament frei Haus

Meine Behandlung finden

Behandlung von Erektionsstörungen

Führen Sie einfach unsere Online-Beratung durch, um ein Rezept zu erhalten und das Potenzmittel wird Ihnen GRATIS in 24 - 48 Stunden geliefert.

  • Rezept per Online-Fragebogen
  • Marken Medizin & deutsche Generika
  • Schneller und diskreter Service
Behandlungsgebühr 29,90 € + Medikament ab 31,58 €