Cannabis-Preise: Wie viel zahlt man in Deutschland?

Die Diskussion um Cannabis in Deutschland hat eine entscheidende Wendung genommen: Mit der Teil-Legalisierung verändert sich nicht nur der rechtliche Rahmen, sondern auch der Markt grundlegend. Doch was bedeutet das für die Preise von legalem Cannabis aus Clubs und medizinischen Cannabis aus der Apotheke?
In diesem Artikel erfahren Sie
  • Wie sich die Cannabis-Preise in Deutschland je nach Region, Qualität und Verfügbarkeit unterscheiden.
  • Welche Faktoren den Preis von illegalem und medizinischem Cannabis beeinflussen.
  • Die erwarteten Kosten für Cannabis nach der Legalisierung
  • Die Preisanpassung für medizinisches Cannabis
  • Die Kosten von Cannabissamen zum legalen Anbau

Behandlung mit medizinischem Cannabis

Starten Sie eine medizinische Cannabis-Therapie oder verlängern Sie Ihr Cannabis-Rezept online mit DoktorABC – einfach, schnell und diskret.

Zur Cannabis-Therapie

Wie viel kostete Cannabis in Deutschland bislang?

Preise für Cannabis in Deutschland haben sich über die Jahre hinweg verändert und variieren je nach Region, Verfügbarkeit und Qualität.

Da der Verkauf und Besitz von Cannabis zu nicht-medizinischen Zwecken bis 1. April 2024 in Deutschland illegal war, wurde der Markt weitgehend durch das Schwarzmarktangebot bestimmt. Faktoren, die den Preis von illegalem Cannabis bisher beeinflusst haben, umfassen:

  • Angebot und Nachfrage: In Gebieten mit knappem Angebot, aber hoher Nachfrage, tendieren die Preise dazu, höher zu sein.
  • Qualität des Produkts: Höherwertige Cannabis-Sorten, die als potenter oder geschmacklich besser angesehen werden, können zu einem höheren Preis verkauft werden.
  • Risiko für den Verkäufer: Höhere Risiken aufgrund von Strafverfolgungsmaßnahmen können zu höheren Preisen führen, da Verkäufer versuchen, das Risiko des Handels zu kompensieren.
  • Transport- und Beschaffungskosten: Die Kosten für den Transport und die Beschaffung des Cannabis, insbesondere wenn es importiert wird, können den Endpreis beeinflussen.

Auch die Nähe zu den Niederlanden könnte laut Justus Haucap eine Rolle spielen: “Im Durchschnitt sind es wohl zehn Euro pro Gramm. Es kommt auf die Art und die Qualität des Stoffes an. In NRW ist es tendenziell billiger durch die Nähe zu den Niederlanden.

Um eine grobe Vorstellung von den damaligen Cannabis-Preisen in verschiedenen deutschen Städten zu bekommen, können wir uns auf Ergebnisse einer Umfrage von 2018 beziehen.

Stadt Cannabis-Preis pro Gramm
München 11,65 €
Berlin 10,82 €
Stuttgart 10,80 €
Hamburg 9,31 €
Köln 8,91 €
Düsseldorf 8,56 €
Hannover 8,41 €
Frankfurt 8,23 €

Hinweis

Diese Daten basieren zwangsläufig auf Berichten aus dem Schwarzmarkt. Bedenken Sie, dass das Dealen auch nach der Legalisierung strafbar bleibt.

Wie viel wird geerntetes Cannabis nach der Legalisierung kosten?

Das wird sich zeigen! Die genauen Kosten für legalisiertes Cannabis in Deutschland nach der Legalisierung werden von mehreren Faktoren abhängen, die schwer vorherzusagen sind.

Zu diesen Faktoren zählen Steuern, Produktionskosten, Regulierungen und der Wettbewerb auf dem Markt. In Ländern, die Cannabis bereits seit längerem legalisiert haben, variieren die Preise erheblich aufgrund dieser und weiterer Faktoren.

Einige mögliche Einflüsse auf die Preisgestaltung umfassen:

  • Steuersätze: Wie bei Tabak und Alkohol könnten auf Cannabis hohe Steuern erhoben werden, die den Endpreis für Verbraucher beeinflussen.
  • Regulierungskosten: Kosten für Lizenzen, Qualitätskontrollen und andere regulatorische Anforderungen könnten die Produktionskosten erhöhen.
  • Angebot und Nachfrage: Die Preise könnten sich auch nach Angebot und Nachfrage richten. Ein Überangebot könnte die Preise senken, während eine hohe Nachfrage bei knappem Angebot die Preise steigen lässt.
  • Import vs. Inlandsproduktion: Die Kosten könnten auch davon abhängen, ob das Cannabis importiert oder in Deutschland angebaut wird. Importiertes Cannabis könnte durch Zölle und Transportkosten teurer sein.

Gut zu wissen

Eine Publikation, die auf Daten zu den Preisen von Cannabis in den USA basierte, zeigte, dass die Einführung eines legalen Marktes den Verkaufspreis um 9,2 Prozent senkte. Vor allem sank aber der Verkaufspreis von Produkten mit niedrigerer Qualität.

Wie viel wird der Cannabis-Preis pro Kilo betragen?

In Deutschland bleibt der Besitz, Verkauf und Kauf von Cannabis in Großmengen, wie einem Kilogramm, auch nach der teilweisen Legalisierung für den persönlichen Gebrauch bis zu 50 Gramm, illegal. 

Großhandelsmengen von Cannabis werden demnach immer noch durch den Schwarzmarkt beschafft, und der Handel damit fällt unter illegale Aktivitäten.

Sicherheitshinweis

Es mag verlockend sein, sich durch den Kauf größerer Mengen Geld zu sparen. Doch denken Sie daran, dass illegal angebautes Cannabis stark verunreinigt sein kann (zum Beispiel mit gefährlichen synthetischen Cannabinoiden) und keine Transparenz bietet.

Wie viel kostet Cannabis-Wax?

Cannabis-Wax ist eine Form von Cannabis-Konzentrat, das durch die Extraktion von Ölen aus der Pflanze gewonnen wird.

Diese Substanz ist wegen ihres hohen THC-Gehalts (der psychoaktiven Komponente in Cannabis) sehr potent und hat eine wachsähnliche Konsistenz, daher der Name Wax (Wachs). Aufgrund seiner Potenz und der spezifischen Herstellungsmethoden kann Wax teurer als herkömmliche Cannabisblüten sein. 

In Deutschland gibt es jedoch keine zuverlässigen Daten über den Preis von Cannabis-Wax, da es relativ neu auf dem Markt ist und der legale Verkauf stark reguliert wird. Der Preis für Cannabis-Wax kann je nach Reinheit und Extraktionsmethode stark variieren.

Zum Vergleich haben wir Daten zur Preisentwicklung von Haschisch in Deutschland. Haschisch, auch bekannt als Hasch, ist ein milderes Cannabis-Konzentrat, das durch das Pressen von Harz, das aus der Cannabis-Pflanze gewonnen wird, hergestellt wird. 

Preisentwicklung von Haschisch in Deutschland:

Jahr Preis für 1 Gramm Haschisch
2013 8 €
2014 8,1 €
2015 8,2 €
2016 8,6 €
2017 9,4 €
2018 8,9 €
2019 9,2 €
2020 9,6 €
2021 9,6 €

Gut zu wissen

Viele Menschen unterschätzen die Potenz von Cannabis-Wax. Während Blüten oft eine Potenz zwischen 10 und 25 % THC haben, gibt es Cannabis-Wax mit über 80 % THC-Gehalt

Wie viel kostet medizinisches Cannabis?

Bis vor kurzem richtete sich der Preis laut Apotheker, Michael Thiebes, nach der Art der Blüte und dem Einsatzgebiet.

Doch mittlerweile wurde der Preis für medizinisches Cannabis in Deutschland zum 1. Juli 2023 auf 5,80 Euro pro Gramm angepasst. Diese Anpassung reflektiert die Entwicklung in den ärztlichen Verschreibungen, wobei eine Präferenz für Cannabissorten mit einem höheren THC-Gehalt beobachtet wurde.

Das führte zu einer geringeren Nachfrage nach Sorten mit niedrigerem THC-Gehalt, die ebenfalls vom Bundesinstitut für Arzneimittel und Medizinprodukte (BfArM) angeboten werden.

Der angepasste Preis basiert auf einer Mischkalkulation, die die Kosten für alle Cannabissorten und Anbaubetriebe berücksichtigt, ohne dass das BfArM Überschüsse erzielt. Dieser Preis deckt lediglich die Personal- und Sachkosten, die beim BfArM anfallen.

Gut zu wissen

Cannabis ist deutlich stärker als früher: Zwischen 2008 und 2017 ist die THC-Konzentration von Cannabisblüten von 8,9 % auf 17,1 % gestiegen. Wenn Sie schon lange nicht mehr Cannabis konsumiert haben, und es jetzt im Rahmen der Legalisierung wieder versuchen möchten, seien Sie vorsichtig, denn das stärkere Cannabis geht mit einer erhöhten Wahrscheinlichkeit diverser Nebenwirkungen einher.

Wie viel kosten Cannabissamen?

Die Preise für Cannabissamen können je nach Qualität und Herkunft variieren. Für Indoor-Anbauer stellen zwar Strom und Dünger die größten Ausgaben dar, doch auch die Samen selbst sind ein wichtiger Kostenfaktor. Hochwertige Cannabissamen sind in der Regel für Preise zwischen etwa 5 bis 12 Euro pro Samen erhältlich

Fazit

Während Deutschland an der Schwelle zu einer neuen Ära der Cannabis-Regulierung steht, ist davon auszugehen, dass sich sowohl die Preise als auch die Qualität von Cannabis verbessern wird. Die Legalisierung bietet eine Chance, den Markt transparenter und sicherer zu gestalten, sowohl für Patienten als auch für Freizeitnutzer.

FAQ

Ist Cannabis jetzt legal in Deutschland?

Ja, aber nur unter bestimmten Bedingungen. Essbare Cannabisprodukte oder der Konsum an bestimmten Orten bleibt illegal.

Wie viel Gramm bekommt man aus einer Cannabis-Pflanze?

Die Menge an Cannabis, die aus einer einzelnen Cannabis-Pflanze gewonnen werden kann, variiert stark und hängt von mehreren Faktoren ab, darunter die Pflanzengenetik, die Anbaubedingungen, die Beleuchtung, Nährstoffversorgung und die Pflanzenpflege. Unmittelbar nach der Ernte ist das Cannabis noch feucht, sodass man es zunächst schwerer ist. Nach dem Trocknungsverfahren kann man im Anbau unter Indoor-Lampen etwa 30 bis 60 Gramm pro Pflanze erzielen.

Was kostet 1 Gramm Cannabisblüten?

Der Preis für 1 Gramm Cannabisblüten in Deutschland variiert je nach Verwendungszweck. Für medizinisches Cannabis, das über Apotheken mit ärztlicher Verschreibung bezogen wird, wurde der Preis auf 5,80 Euro pro Gramm angepasst.

Behandlung mit medizinischem Cannabis

Starten Sie eine medizinische Cannabis-Therapie oder verlängern Sie Ihr Cannabis-Rezept online mit DoktorABC – einfach, schnell und diskret.

Zur Cannabis-Therapie