Wie kann man Fungal Akne erkennen und behandeln?

  • Fungal Akne entsteht durch vermehrte Vermehrung des Malassezia Pilzes und zeigt sich als juckende, rote, gleichmäßige Pickel, vor allem in talgreichen Bereichen.
  • Typische Symptome sind rote Pickel ohne Inhalt, Juckreiz und Vorkommen an Stirn, Wangen, Brust und Rücken.
  • Fungal Akne wird oft mit bakterieller Akne verwechselt, was zu falscher Behandlung führen kann; nur eine Hautprobe oder ärztliche Untersuchung kann klare Diagnose bringen.
  • Die effektivste Behandlung sind Antimykotika wie Ketoconazol; herkömmliche Akne-Behandlungen können die Situation verschlimmern.
  • Hausmittel wie grüner Tee, Propolis und Salicylsäure können unterstützend wirken, aber falsche Hausmittel können die Fungal Akne verschlimmern.

Medikamente, um Pilzakne loszuwerden
Differin® Gel / Creme
Preis ab 40,87 €
Epiduo® Gel
Preis ab 41,88 €
Minocyclin
Preis ab 35,96 €
Tetracyclin
Preis ab 49,49 €

Wie erkenne ich Fungal Akne?

Wenn die Haut aus dem Gleichgewicht gerät, kann sich der Malassezia Pilz, der ständig auf der Haut vorkommt, verstärkt vermehren. Das kann durch die erhöhte Talgproduktion in der Pubertät geschehen, ist aber in jedem Alter möglich. 

An den kleinen und gleichmäßig großen Pickeln von roter Farbe, die oft jucken, kann man die Fungal Akne erkennen. Es handelt sich dabei um entzündete Knötchen, die keinen Inhalt haben. 

Deshalb bringt es nichts, sie auszudrücken. Die Haut ist bei einer Fungal Akne gerötet und kann verfärbt sein. Man sollte die kleinen Pickel nicht reiben, weil das zu Entzündungen führen kann. Nach dem Abheilen bilden sich oft Krusten.

Besonders oft entsteht eine Fungal Akne auf der Stirn. Sie kommt aber auch auf den Wangen, dem oberen Rücken und der oberen Brust vor.

Gibt es sichere Anzeichen für eine fungale Akne?

Ein guter Anhaltspunkt ist der Juckreiz, den die kleinen Beulen verursachen. Pilzakne verursacht zwar ein Jucken, ist aber niemals schmerzhaft. Sie kann allerdings sehr hartnäckig sein. Wenn man oft schwitzt, oder die Temperaturen heiß sind und hohe Luftfeuchtigkeit herrscht, verschlimmern sich die Symptome. 

Ein Hautarzt kann eine Fungal Akne anhand der folgenden Anhaltspunkte sicher diagnostizieren:

  • Das typische Aussehen der geröteten kleinen Pickel
  • Durch eine Behandlung mit herkömmlichen Akne-Medikamenten tritt keine Besserung ein
  • Nach einer Hautabschabung kann der Arzt diese Probe auf Hefepilze untersuchen oder sie an ein Labor schicken, wo sie getestet wird
  • Es bestehen andere klinische Symptome, die für eine Fungal Akne typisch sind

Sie können auch selbst eine Hautabschabung vornehmen und sie an ein Labor schicken, wo die Probe getestet wird. Wenn Sie Symptome einer Pilzakne an sich feststellen, sollten Sie - um Gewissheit zu bekommen - Ihren Hausarzt konsultieren.

Symptome einer Fungal Akne

Fungal Akne wird häufig mit einer bakteriellen Akne verwechselt. Daraus folgt oft eine falsche Behandlung, weshalb eine Pilzakne oft sehr hartnäckig sein kann. Die Behandlung mit Hautpflegeprodukten für bakterielle Akne wirkt nicht und kann die Infektion sogar verschlimmern. 

Es gibt typische Fungal Akne Symptome, die dabei helfen, eine Fungal Akne von bakterieller Akne zu unterscheiden:

  • Gleichmäßige Größe von kleinen und geröteten Pickeln im Unterschied zur meist verschiedenen Größe bei bakterieller Akne
  • Vorkommen auf den Armen, der Brust und dem Rücken, wo sich bakterielle Akne selten bildet
  • Typischer Juckreiz, der bei bakterieller Akne kaum vorkommt

Weil der Auslöser der Fungal Akne ein Hefepilz ist, können bestimmte Gründe zu verstärkten Ausbrüchen führen. Dazu gehören auch psychische Trigger wie Stress und Depressionen, Infekte, mechanische Reize der Haut, Ekzeme und Diabetes mellitus.

Vollständige Gewissheit, ob eine Infektion mit dem Malassezia-Pilz vorliegt, kann nur die Untersuchung durch einen Hautarzt oder die Analyse einer Abschabung bringen. Bei der Betrachtung mit einem Mikroskop erkennt man Zellen mit einem typischen Aussehen, was eine Infektion mit Malassezia-Pilzen bestätigt.

Fungal Akne auf der Stirn

Besonders auf der Stirn zeigen sich die typischen Anzeichen, die das Hauptsymptom der Pilzakne sind: kleine, ungefüllte Pickel, die sich nicht ausdrücken lassen, dafür aber meistens jucken. Auf Reibung reagieren solche Stellen gereizt, wobei die Rötung und der Juckreiz wachsen. 

Von der Stirn aus können sich die Pickel über die Wangen hinab verbreiten, manchmal sogar über die Brust und den Rücken und die Kopfhaut.

Fungal Akne befällt sehr viel häufiger als bakterielle Akne Stellen der Haut, auf denen besonders viel Talg gebildet wird. Das sind die Brust, der Rücken, die Arme und eben die Stirn. Im Gegensatz dazu tritt die herkömmliche Akne überall im Gesicht auf, aber auch am Hals, seltener auf der Brust und auf dem Rücken.

Effektive Behandlung einer Fungal Akne 

Wer Fungal Akne bekämpfen möchte und dabei effektiv vorgehen will, sollte einen Arzt konsultieren, der eine wirksame Behandlung verschreibt. Das ist bei einer Fungal Akne in der Regel ein Antimykotikum.

Die wirksamsten Medikamente zur Behandlung von Akne
Differin® Gel / Creme
Preis ab 40,87 €
Epiduo® Gel
Preis ab 41,88 €
Minocyclin
Preis ab 35,96 €
Tetracyclin
Preis ab 49,49 €

Antimykotika

Als Antimykotika bezeichnet man Mittel, die gegen Pilze wirken. Ein solches Mittel ist etwa Ketoconazol. Präparate mit diesem Wirkstoff werden auf die betroffene Stelle aufgetragen und sollen etwa fünf Minuten lang einwirken, bevor man sie abspült. Eine Behandlung von Fungal Akne dauert zwei bis vier Wochen. 

Weitere Antimykotika, deren Wirkstoffe auch oft in Antischuppenshampoos enthalten sind, sind Zinkpyrithion und Selensulfid. Sie werden auf die gleiche Weise wie Ketoconazol angewendet. 

Schwefel

Auch mit Produkten auf Schwefelbasis kann man die Pilzakne behandeln. Sie wirken gleichermaßen gegen fungale wie bakterielle Akne. Es gibt hier sowohl Reiniger als auch Gesichtsmasken, die direkt auf die betroffenen Stellen aufgetragen werden. Falls diese Produkte zu einer Besserung führen, eignen sie sich auch, um künftigen Ausbrüchen vorzubeugen. 

Viele andere wirkungsvolle Präparate gegen Bakterien, zum Beispiel Antibiotika, wirken bei Fungal Akne nicht und können sie sogar verschlimmern!

Die Reinigung der betroffenen Stellen ist ein wichtiger Schritt bei jeder Behandlung von Fungal Akne. Der Malassezia-Pilz gedeiht durch Talg und Fette besonders gut. Man sollte die Haut aber auch nicht zu stark reinigen und versuchen, sie komplett vom Pilz und allem überschüssigen Talg zu befreien. Das ist mit Pflegeprodukten ohnehin nicht möglich, reizt aber die Haut.

Am besten sollte man sich unter Aufsicht eines Hautarztes behandeln lassen, der unter Berücksichtigung individueller Gegebenheiten spezielle Fungal Akne Behandlungen verschreibt.

Produkte gegen Fungal Akne

Neben Antimykotika zur direkten Behandlung gibt es eine Reihe von Produkten, die eine Fungal Akne Behandlung unterstützen und so eine schnellere Heilung ermöglichen. 

Hilfreich sind Cremes, Gels und Salben, die dabei helfen, den Infektionsherd einzudämmen. Manche dieser Produkte lassen sich auf dem ganzen Körper anwenden. Salben und Cremes werden hingegen nur dort verwendet, wo die kleinen Pickel sichtbar sind, sowie in den unmittelbar angrenzenden Bereichen. 

Außer der Behandlung mit einem Antimykotikum oder einem Produkt auf Schwefelbasis sind die Reinigung der Haut (etwa mit einem Reinigungstuch mit Salicylsäure) und das gründliche Waschen von Kleidungsstücken, die mit ihr in Berührung kommen, wichtig. 

Dermarolling bei Fungal Akne

Seit einiger Zeit werden in Apotheken und Drogerien Dermaroller angeboten, um Pflegeprodukte in die Haut einzuarbeiten. Ein Dermaroller hat an der Oberfläche viele winzige Nadeln. Man bezeichnet das Verfahren auch als Microneedling. Die Anwendung fühlt sich wie ein Peeling an. Je nach Hauttyp und Anwendung verwendet man verschiedene Modelle. Vorsicht ist allerdings bei entzündeten Stellen auf der Haut geboten. 

Hautpflegeprodukte und Fungal Akne

Pflegeprodukte, die sich für eine Anwendung während einer Fungal Akne Behandlung eignen, dürfen das Wachstum des Malassezia-Pilzes nicht fördern. Diese Eigenschaft, die zu einer Verschlimmerung der Fungal Akne führt, haben vor allem fermentierte Extrakte, Fette und Öle. Gut für die Anwendung bei Fungal Akne sind hingegen Präparate mit Propolis, grünem Tee und Salicylsäure.

Eine Auswahl von Aknebehandlungen mit unterschiedlichen Wirkstoffen
Differin® Gel / Creme
Preis ab 40,87 €
Epiduo® Gel
Preis ab 41,88 €
Minocyclin
Preis ab 35,96 €
Tetracyclin
Preis ab 49,49 €

Hausmittel gegen Fungal Akne

Manche der in den sozialen Medien empfohlene Fungal-Akne-Hausmittel sind mit Vorsicht zu genießen. Zu oft wird die Pilzakne nämlich mit bakterieller Akne verwechselt. Hausmittel, die bei bakterieller Akne Linderung bringen, etwa Teebaumöl, Zitronensaft oder Apfelessig, sind bei Fungal Akne wirkungslos. Sie bringen sogar die Gefahr mit sich, die Haut zu reizen, wodurch sich das Hautbild verschlimmert.

Schweiß sollte bei dieser Erkrankung nicht zu lange auf der Haut bleiben. Er enthält nämlich Substanzen, die ein Wachstum des Hefepilzes fördern. Wer Sport betreibt, sollte nach dem Training unbedingt den Schweiß sofort abwaschen und die Kleidung wechseln. 

Zur Unterstützung einer Behandlung von Fungal Akne eignen sich außer einer gründlichen Reinigung die folgenden Hausmittel:

  • Ein Extrakt aus grünem Tee, der beruhigend und entzündungshemmend wirkt
  • Propolis verfügt ebenfalls über entzündungshemmende und beruhigende Eigenschaften
  • Salicylsäure hilft dabei, die bei der Abheilung entstehenden Abschuppungen der Haut zu entfernen

Auch einige Gewohnheiten helfen dabei, die Fungal Akne schneller loszuwerden:

Man sollte nicht nur nach dem Sport, sondern generell öfter duschen. So wird ein Teil der Pilze abgewaschen. Verschwitzte Kleidung sollte man sofort wechseln. Die Kleidung sollte luftig und locker sein, und nicht am Körper reiben. Weiterhin sollte man auf atmungsaktive Stoffe achten.

Off-Label-Behandlungen

Falls es nicht möglich ist, sofort mit einer wirksamen Behandlung zu beginnen, können einige Pflegeprodukte und Schuppenshampoos mit den Inhaltsstoffen Pyrithionzink oder Selensulfid eine Linderung bringen. Das ist zwar eine Off-Label-Anwendung solcher Produkte, kann aber ein effektives Hausmittel sein. Dabei sollten die betroffenen Hautstellen mehrmals pro Woche mit solchen Shampoos gespült werden. 

Auch als Vorbeugung gegen einen erneuten Ausbruch einer Hefepilz-Akne kann man diese Shampoos einmal pro Woche verwenden, um ein gesundes Gleichgewicht zwischen Pilzen und Bakterien auf der Haut aufrechtzuerhalten. 

Es gibt außerdem eine Reihe von rezeptfreien Antimykotika, die man vielleicht beim Ausbruch der Krankheit im Haus hat. Dazu zählen etwa Präparate, die für den Einsatz gegen Fußpilz vorgesehen sind. Solche Behandlungen können aber nicht die Beratung durch einen Hautarzt und die Anwendung eines genau passenden Präparats ersetzen! 

Wie Sie DoktorABC bei Ihrer Behandlung unterstützen kann

Sie sind auf der Suche nach einer Erstbehandlung oder müssen Ihr Rezept erneuern. DoctorABC kann Ihnen helfen – einfach, schnell und online.

Besuchen Sie die Behandlungsseite, starten Sie die Online-Konsultation und füllen Sie einen diskreten Gesundheitsfragebogen aus.

Über eine sichere Online-Kommunikation stellt ein zugelassener Arzt eine Diagnose und verschreibt Ihnen bei Bedarf ein Rezept.

Die Behandlung wird dann innerhalb von 24 bis 48 Stunden kostenlos und diskret verpackt an Ihre Wunschadresse geliefert.

Beliebte Medikamente zur Behandlung von Akne
Differin® Gel / Creme
Preis ab 40,87 €
Epiduo® Gel
Preis ab 41,88 €
Minocyclin
Preis ab 35,96 €
Tetracyclin
Preis ab 49,49 €

FAQ

Wie bekommt man Fungal Akne?

Im Gegensatz zur üblichen Akne, bei der die Hauptauslöser Bakterien sind, wird fungale Akne durch ein vermehrtes Wachstum von Pilzen der Gattung Malassezia verursacht. Auslöser einer fungalen Akne ist oft eine vermehrte Talgproduktion.

Welche Pflegeprodukte sollte ich bei einer Fungal Akne meiden?

Fast alle Öle und Fettsäuren bilden einen guten Nährboden für den Pilz. Auch Vaseline und Produkte mit einem hohen pH-Wert begünstigen die Vermehrung des Pilzes.

Was kann ich außer einer speziellen Fungal Akne Behandlung für die Heilung tun?

Vor allem sollten Sie die Haut so sauber und trocken wie möglich halten und atmungsaktive Kleidung tragen. Für die Reinigung der Haut eignen sich Reinigungstücher mit Salicylsäure.