Welche Medikamente werden zur Behandlung von Akne eingesetzt? Gibt es eine Pille gegen Akne?

Was wirkt gegen Akne? Wenn Sie selbst oder jemand in Ihrem Umfeld von Akne betroffen sind, fragen Sie sich vielleicht, welcher Akne Wirkstoff Ihr Problem lösen könnte. Hier finden Sie einen Überblick über einige bewährte Wirkstoffe und Beschreibungen, wie genau sie Ihre Haut beeinflussen.

Zugelassene und bewährte Medikamente zur Akne-Behandlung verfügbar
Minocyclin
Preis ab 35,96 €
Zindaclin®
Preis ab 23,80 €

Doxycyclin: eines der gebräuchlichsten Antibiotika gegen Akne

Doxycyclin gehört zu einer Gruppe von Antibiotika, die man als Tetracycline bezeichnet. Außer zur Behandlung von Akne wird Doxycyclin auch zur Behandlung von Cellulite und Hautinfektionen verwendet. Doxycyclin gehört zu den am häufigsten verschriebenen Antibiotika in Tabletten- oder Kapselform. 

Wann wird Doxycyclin normalerweise verschrieben?

Man verwendet Doxycyclin zur Behandlung von mittelschwerer bis schwerer entzündlicher Akne, aber auch zur Behandlung von leichter entzündlicher Akne, die durch andere Behandlungen nicht besser wurde. 

Als orales Medikament ist Doxycyclin eine gute Wahl, wenn Sie Akne auf dem Rücken oder anderen Stellen des Körpers haben. Einige Stellen sind schwer zu erreichen, um Salben oder Cremes aufzutragen.

Wie wirkt Doxycyclin?

Doxycyclin wirkt, indem es die Menge an Akne verursachenden Bakterien auf der Haut reduziert. Das Antibiotikum beruhigt auch Entzündungen, sodass es hilft, den Zustand einer von Pusteln und Zysten befallenen Haut zu verbessern. Es ist jedoch weniger wirksam bei der Behandlung von nicht entzündeten Akneformen wie Mitessern. 

In der Regel verwendet man Doxycyclin zusammen mit einem oder mehreren Salben oder Cremes, beispielsweise topischen Retinoiden. Durch diese Kombination bekommt man schnellere und bessere Ergebnisse bei der Behandlung seiner Akne.

Das liegt daran, dass Doxycyclin bei Entzündungen und Bakterien zwar schon sehr wirksam ist, diese aber nicht die einzigen Verursacher von Akne sind. Akne wird durch überschüssigen Talg verursacht, der die Poren verstopft. Die Bildung solcher Verstopfungen kann Doxycyclin nicht verhindern. 

Nebenwirkungen von Doxycyclin

Nicht anwenden sollte man Doxycyclin in der Schwangerschaft, weil es dem Fötus schaden kann. Es gibt andere Wirkstoffe, die sich für Schwangere besser eignen. Bei Kindern unter acht Jahren könnte Doxycyclin das Wachstum beeinträchtigen und zu Zahnverfärbungen führen. 

Weitere mögliche Nebenwirkungen von Doxycyclin sind Magenverstimmungen und Durchfall. Weiterhin kann Doxycyclin die Speiseröhre reizen, was zu Schmerzen beim Schlucken führt. Auch eine erhöhte Empfindlichkeit gegen Sonnenlicht kann auftreten.

Das Antibiotikum Tetracyclinhydrochlorid

Dieses Antibiotikum wird - außer gegen Akne - zur Behandlung einer Vielzahl von Infektionen verwendet. Wie alle Antibiotika wirkt es nur gegen Bakterien. Tetracyclinhydrochlorid wird in Kombination mit Anti-Ulkus-Medikamenten auch oft zur Behandlung einiger Arten von Magengeschwüren verwendet. 

Rezepturen mit dem Antibiotikum wirken am besten, wenn sie auf nüchternen Magen eine Stunde vor - oder zwei Stunden nach - den Mahlzeiten eingenommen werden. 

Um die beste Wirkung zu erzielen, sollte man Tetracyclinhydrochlorid immer in gleichmäßigen Abständen einnehmen, etwa jeden Tag zur gleichen Zeit, um sich regelmäßig an die Einnahme zu erinnern.

Differin® Gel und andere Cremes mit Adapalen

Adapalen ist der Wirkstoff in dem häufig gegen Akne verschriebenen Gel Differin®. Es ist ein von Ärzten häufig verschriebenes Retinoid, das oft zur Beseitigung von Akne verwendet wird. Adapalen wirkt tief in den Poren der Haut. So wird verhindert, dass sich neue Akne bilden kann. 

Man verwendet Präparate wie Differin® Gel bei leichter bis mittelschwerer Akne, wobei Akne vulgaris gemeint ist, die besonders unter Jugendlichen rund 90 % aller Fälle ausmacht.

Wie genau wirken Differin® Gel und andere Adapalen-Präparate?

Adapalen ähnelt dem Vitamin A und weist antientzündliche Eigenschaften auf. Der Wirkstoff lockert die Hornschicht der Haut auf und ermöglicht so ein leichteres Abschuppen abgestorbener Hautzellen. Dadurch werden viele Mitesser abgestoßen und es wird verhindert, dass sich neue bilden. Außerdem normalisiert Adapalen die Talgproduktion der Haut. Dadurch verstopfen die Poren nicht mehr so schnell. 

Es kann eine Weile dauern, bis das Medikament seine volle Wirkung entfaltet. Oft verschlimmert sich der Zustand der Haut sogar in den ersten Wochen einer Behandlung, da vorher nicht sichtbare Verstopfungen aufbrechen. In solchen Fällen sollte man sich an einen Arzt wenden und die Therapie keinesfalls vorzeitig beenden. Normalerweise dauert es vier bis acht Wochen, bis sich anhaltende Erfolge einstellen. 

Inhaltsstoffe und Nebenwirkungen von Differin®

Zu den Inhaltsstoffen von Differin® Gel gehören neben Adapalen unter anderem Carbomer 940, Edetinsäure, Natriumhydroxid, Phenylethanol und Methyl-4-hydroxybenzoat. 

Vor allem der letzte Inhaltsstoff kann zu Hautreaktionen führen, wobei Spätreaktionen möglich sind. Dazu gehören Trockenheit, Brennen, Schuppenbildung und Anfälligkeit für UV-Strahlung. Wenn Sie Differin® Gel verwenden, sollten Sie deshalb während der Behandlung entweder direkte Sonnenbestrahlung meiden oder einen Sonnenschutz, z. B. Sunscreens, verwenden.

Zugelassene und bewährte Medikamente zur Akne-Behandlung verfügbar
Differin®
Preis ab 40,87 €
Selgamis®
Preis ab 58,62 €
Aknemycin® Plus
Preis ab 25,84 €
Nadixa®
Preis ab 27,05 €

Das Antibiotikum Minocyclin

Wie alle Antibiotika verhindert auch Minocyclin, dass sich Bakterien im Körper vermehren und ausbreiten. Weiterhin tötet Minocyclin bestimmte Bakterien auf der Haut ab, die Akne verursachen können, und hilft gegen Entzündungen. 

Minocyclin wird normalerweise verwendet, um mittelschwere bis schwere entzündliche Akne zu behandeln. Das Antibiotikum gehört wie Doxycyclin und Tetracyclinhydrochlorid zur Familie der Tetracycline. 

Es hilft vor allem, um den Schweregrad bestimmter Arten von Akne zu reduzieren: Eine Studie aus dem Jahr 2012 ergab, dass Minocyclin eine wirksame Behandlung für mittelschwere bis schwere entzündliche Akne darstellt. Bei diesen schweren Formen von Akne entstehen große rote Läsionen, die schmerzhaft sein können. Eine Wirkung gegen nicht entzündliche Akne wie Mitesser ist jedoch nicht erwiesen. 

Wirkungen und Nebenwirkungen von Minocyclin

Im Jahr 2016 testeten Forscher einen Schaum mit 4 Prozent Minocyclin. Nach 12 Wochen schien es, dass es sich dabei um eine wirksame und nebenwirkungsarme Form der Behandlung von Akne handeln könne.

Minocyclin sollte jedoch in der Regel nur über einen kurzen Zeitraum eingenommen werden, da es zu Pigmentstörungen und Tinnitus führen kann. Bei der Anwendung von Minocyclin treten außerdem Wechselwirkungen mit anderen Medikamenten auf. Zu diesen Medikamenten gehören Antibabypillen, Blutverdünner und andere Antibiotika.

Häufig eingesetzte Wirkstoffe: Benzoylperoxid und Retinoide

Benzoylperoxid ist in rezeptfreien Gelen und Reinigungsmitteln erhältlich und wird in verschiedenen Konzentrationen gegen leichte bis mittelschwere Akne eingesetzt. Manche Menschen vertragen Produkte mit einem hohen Anteil an Benzoylperoxid (bis zu 10 Prozent) auf der Haut. Andere reagieren empfindlicher auf diesen Wirkstoff. Welche Konzentration zu verwenden ist, hängt auch davon ab, wo Sie das Benzoylperoxid anwenden. So ist das Gesicht viel empfindlicher als die Brust oder der Rücken.

Obwohl Benzoylperoxid Bakterien und abgestorbene Hautzellen, die Ihre Poren verstopfen, effektiv entfernen kann, hat dieser Wirkstoff seine Grenzen. Er wirkt zur Behandlung und Vorbeugung von Akne, indem er Bakterien unter der Haut abtötet und den Poren hilft, abgestorbene Hautzellen und überschüssigen Talg zu entfernen. Das funktioniert bei entzündlicher Akne, die man an geröteten und eiterhaltigen Pickeln erkennt, recht gut. 

Mitesser sind eine milde Form von Akne. Sie werden jedoch als nicht entzündlich eingestuft.

Während Benzoylperoxid bei der Behandlung von Ölen und abgestorbenen Hautzellen helfen kann, die Ihre Poren verstopfen, ist es möglicherweise nicht die beste Behandlungsoption für Mitesser. Hier sind Retinoide besser geeignet.

Adapalen und andere Retinoide für schwerere Akne

Topische Retinoide sind heute die vielleicht wichtigsten Wirkstoffe für die Behandlung einer schweren Akne. Retinoide wie Adapalen beeinflussen die Geschwindigkeit der Neubildung von Hautzellen. Die Regulierung der Neubildung von Hautzellen verhindert, dass Poren verstopfen. Topische Retinoide gelten als Primärtherapie zur ersten Behandlung von leichter, mittelschwerer und schwerer Akne. 

In klinischen Studien hat Adapalen eine gute Verträglichkeit im Vergleich zu anderen topischen verschreibungspflichtigen Retinoiden gezeigt. Das bedeutet, dass etwa das bekannte Präparat Differin® relativ sanft zur Haut ist und dennoch wirkt. 

Epiduo® Gel: Kombination aus Adapalen und Benzoylperoxid

Das Epiduo® Gel ist ein Beispiel für ein Präparat, das Adapalen und Benzoylperoxid kombiniert. Beide Wirkstoffe arbeiten sozusagen zusammen, wirken aber auf unterschiedliche Weisen. Während Adapalen die Vorgänge in der Haut beeinflusst, die Akne verursachen, hat Benzoylperoxid eine Wirkung gegen Bakterien und führt dazu, dass sich Teile der äußeren Hautschicht schneller lösen können.

Wirkstoff Präparate Anwendung Wirkweise
Adapalen
Retinoide
Differin® Gel
Retin A Care
Aknederm
Epiduo® Gel
Cremes
Tabletten
entzündungshemmend hornlösend die Haut stimulierend
Benzoylperoxid Clearasil
Benzacare
Aknederm
Epiduo® Gel
Cremes
Lotionen
Salben
antibakteriell
entzündungshemmend
austrocknend
Antibiotika:
Doxycyclin
Tetracyclinhydrochlorid
Minocyclin
Sandemin
Aknederm
Neriderm
Ambroxol
Cremes
Salben
Tabletten
antibakteriell
entzündungshemmend

Wirksame Behandlungen von Akne über DoktorABC

Der erste Schritt, um über DoktorABC die richtige Behandlung für Ihre Akne zu erhalten, besteht im Ausfüllen eines medizinischen Fragebogens, der den Ärzten die Beurteilung Ihres Gesundheitszustands erlaubt. 

Im nächsten Schritt können Sie Ihr bevorzugtes Medikament gegen Akne aus einer Liste empfohlener Optionen auswählen. Dabei wird meistens eine Standardbehandlung empfohlen. Der behandelnde Arzt wird sich Ihre Informationen genau ansehen und dann gegebenenfalls ein Rezept ausstellen oder eine Alternative empfehlen. Falls Sie Fragen haben, erhalten Sie die Antworten über Ihr DoktorABC-Patientenkonto.

Nach Abschluss der Konsultation können Sie auswählen, wie Sie Ihre Medikamente geliefert haben möchten. Das Rezept kann zum Beispiel automatisch an eine empfohlene Versandapotheke weiter geleitet werden, die die Medikamente dann als innerhalb 24 - 48 Stunden versendet. Es ist auch möglich, sich nur das Rezept schicken zu lassen und dieses selbst in einer Apotheke Ihrer Wahl einzulösen.

Häufige Fragen

Was versteht man unter einer systemischen Therapie gegen Akne?

Eine systemische Therapie behandelt nicht nur die von Akne betroffenen Hautstellen, sondern auch andere Ursachen, etwa ein Ungleichgewicht der Hormone und Akne auslösende Bakterien. Häufig kombiniert man dabei Tabletten mit einer Creme oder einer Salbe.

Verschwindet die Akne schneller, wenn ich die Pickel selbst ausdrücke? 

Nein! Die Haut wird dabei nur unnötig irritiert. Die Akne verschwindet am schnellsten, wenn Sie einen Arzt konsultieren, der diagnostiziert, unter welcher Form von Akne Sie leiden und wenn Sie sich genau an die verordnete Behandlung halten. 

Was sind Retinoide?

Retinoide sind Wirkstoffe, die dem Vitamin A ähneln. Sie beschleunigen den Zellumsatz der Haut und bewirken, dass die Poren nicht mehr so leicht verstopfen. Außerdem steigern sie die Produktion von Kollagen, einer Substanz, die für die Elastizität der Haut sorgt.

Zugelassene und bewährte Medikamente zur Akne-Behandlung verfügbar
Duac® Akne Gel
Preis ab 34,11 €
Epiduo® Gel
Preis ab 41,88 €
Epiduo® Forte
Preis ab 44,59 €
Minocyclin
Preis ab 35,96 €

Medizinisch- fachlich geprüft
Medizinisch- fachlich geprüft
Dr. Catherine Anne Austin ist eine praktizierende Ärztin mit umfangreichem medizinischen Fachwissen. Sie kümmert sich um das Wohlbefinden von DoktorABCs Patienten und sorgt dafür, dass alle verschriebenen Behandlungen für unsere Patienten geeignet und sicher sind.

Letzte Aktualisierung am 07/02/2022
Nächste geplante Überprüfung am 07/02/2023

So funktioniert der Ablauf:
1. Medizinischen Fragebogen ausfüllen

Online-Beratung starten und medizinische Gesundheitsfragen beantworten

2. Bevorzugte Behandlung auswählen

Der behandelnde Arzt prüft und
stellt Ihr Rezept aus sofern erforderlich

3. Lieferung in 24 - 48h

Sie erhalten Ihr Medikament frei Haus