Chlamydia pneumoniae

Bakterien aus der Familie der Chlamydien sind nicht nur für Geschlechtskrankheiten verantwortlich. Der Erreger Chlamydia pneumoniae kann sich auch in den Atemwegen ausbreiten. Dieser Artikel zeigt Ihnen, wie Sie die Erkrankung erkennen, diagnostizieren und behandeln können.

Verschiedene Chlamydien-Medikamente mit unterschiedlichen Wirkstoffen
Azithromycin
Preis ab 32,98 €
Doxycyclin
Preis ab 42,66 €

Was ist Chlamydia pneumoniae?

Das Bakterium Chlamydia pneumoniae ist ein Keim, der in die Wirtszelle eindringt. Er gehört zur Familie der Chlamydien, die viele unterschiedliche Krankheitsbilder verursachen können.

Eine Infektion mit Chlamydia pneumoniae führt in der Regel zu einer Erkrankung der Atemwege, die sich durch eine atypische Lungenentzündung, Bronchitis oder Nasennebenhöhlenentzündung manifestieren kann.

Für Infektionen der Geschlechtsorgane ist dieses Bakterium nicht verantwortlich.

Symptome einer Infektion mit Chlamydia pneumoniae

Der Keim Chlamydia pneumoniae befällt die Atemwege. Er vermehrt sich in Zellen der Nasennebenhöhlen, des Rachens, der Bronchien sowie im Lungengewebe. Folglich leiden Sie, je nach Lokalisation der Infektion, an den entsprechenden Atemwegsbeschwerden:

  • Schnupfen
  • Husten mit und ohne Auswurf
  • Heiserkeit
  • Halsschmerzen
  • allgemeines Unwohlsein

Bei einigen Menschen kommt es zu einem schweren Verlauf der Infektion mit Chlamydia trachomatis. Sie entwickeln eine sogenannte atypische Lungenentzündung. Die Erkrankung entwickelt sich nur langsam und geht mit folgenden Symptomen einher:

  • Kopfschmerzen
  • Gliederschmerzen
  • trockener Husten
  • leichtes Fieber

Häufig verläuft die Infektion auch ganz ohne Beschwerden. Sehr selten werden Entzündungen am Herzen, an den Hirnhäuten, der Haut sowie den Gelenken beschrieben. Bei Menschen mit einem geschwächten Immunsystem können schwere Verläufe vorkommen.

Möglicherweise ruft Chlamydia pneumoniae auch chronische Erkrankungen außerhalb der Atemwege hervor. Wissenschaftler untersuchen vor diesem Hintergrund Menschen mit der koronaren Herzkrankheit sowie mit Erkrankungen wie Multiple Sklerose, Morbus Alzheimer und mit dem chronischen Müdigkeitssyndrom. 

Online-Beratung zu Diagnosen und Behandlungsmöglichkeiten

Ein medizinisches Team hat unseren kurzen, diskreten Online-Fragebogen entwickelt, um eine Diagnose zu erstellen und bei Bedarf Medikamente zu verschreiben. Machen Sie einen diskreten Test und erhalten Sie die Ergebnisse in nur 5-7 Minuten.

Zu den medizinischen Fragen

Ursachen einer Infektion mit Chlamydia pneumoniae

Mit Chlamydia pneumonia können Sie sich per Tröpfcheninfektion über den Luftweg anstecken. Der Erreger ist weit verbreitet. Spricht, hustet oder niest ein infizierter Mensch, verteilen sich die Keime in seiner unmittelbaren Umgebung und andere Menschen können sie über die Schleimhäute der Atemwege aufnehmen.

Sie müssen also keinen direkten Kontakt mit einem Infizierten haben, um sich anzustecken. Aus diesem Grund ist es immer eine gute Idee, in die eigene Ellenbeuge zu husten und zu niesen.

Diagnose von Chlamydia pneumoniae

Haben Sie den Verdacht, dass Sie sich mit Chlamydia pneumoniae infiziert haben, gehen Sie am besten zu Ihrem Hausarzt. Er kann Sekret aus den Atemwegen in ein Labor schicken, wo der Erreger per PCR nachgewiesen oder ausgeschlossen wird. 

Über die Plattform von DoktorABC können Sie einen Test auf Chlamydia trachomatis, den Erreger einer STI, veranlassen. Für Chlamydia pneumoniae ist das nicht möglich.

Die Behandlung von Chlamydia pneumoniae

Der behandelnde Arzt entscheidet, ob eine medikamentöse Behandlung der Infektion durch Chlamydia pneumoniae angezeigt ist. Zur Verfügung stehen verschiedene Antibiotika.

Tetrazykline, wie zum Beispiel Doxycyclin, nehmen Sie für 10 Tage bis zu drei Wochen ein. Alternativ kann Ihnen der Arzt Makrolide wie Azithromycin oder Erythromycin oder ein modernes Chinolon verordnen. 

Sind Sie nicht von einer Atemwegserkrankung betroffen, sondern von einer sexuell übertragbaren Infektion durch Chlamydia trachomatis, können Sie sich hier über die Behandlung informieren.

Empfehlungen zu Chlamydia pneumoniae

Die Durchseuchung mit Chlamydia pneumoniae ist weltweit hoch. In der Regel verursachen die Bakterien leichte Infekte der Atemwege. Lungenentzündungen und auch ein Befall weiterer Organe ist zwar selten, aber dennoch möglich. Gehen Sie zu Ihrem Hausarzt, wenn Sie eine Infektion mit dem Erreger vermuten. Über DoktorABC erhalten Sie einen Test auf den STI-Keim Chlamydia trachomatis, aber nicht auf Chlamydia pneumoniae.

Beliebte Medikamente zur Behandlung von Chlamydien
Doxycyclin
Preis ab 29,83 €
Azithromycin
Preis ab 32,98 €

Medizinisch- fachlich geprüft
Hasan Igde
Hasan Igde ist promovierter Mediziner und Facharzt für Urologie und Uro-Onkologie. Er unterstützt DoktorABC mit seiner Expertise in Andrologie und Männergesundheit. Zu Igdes Fachgebieten zählen auch erektile Dysfunktion und weitere Gesundheitsprobleme des Mannes. Hasan Igde hat diesen medizinischen Content überprüft und bestätigt, dass er medizinisch auf dem neuesten Stand ist und die Informationen korrekt sind.
Letzte Aktualisierung am 13/06/2022

So funktioniert der Ablauf:
Medizinischen Fragebogen ausfüllen

Online-Beratung starten und medizinische Gesundheitsfragen beantworten

Bevorzugte Behandlung auswählen

Der behandelnde Arzt prüft und
stellt Ihr Rezept aus sofern erforderlich

Lieferung in 24 - 48h

Sie erhalten Ihr Medikament frei Haus

Meine Behandlung finden

Behandlung von Chlamydien

Führen Sie einfach unsere Online-Beratung durch, um ein Rezept zu erhalten und das Antibiotikum wird Ihnen GRATIS in 24 - 48 Stunden geliefert.

  • Rezept per Online-Fragebogen
  • Wirksame Behandlung mit Antibiotika
  • Schneller und diskreter Service
Behandlungsgebühr 24,90 € + Medikament ab 29,83 €