• a-
  • a
  • a+
  • a Sprechstunde wählen

    Medikament für die ärztliche Beratung auswählen

  • b Online Konsultation

    Füllen Sie den medizinischen Fragebogen aus. Ein Arzt prüft und stellt ggf. ein Rezept aus

  • c Kostenloser Versand

    Schnelle Lieferung in einer neutralen Verpackung

Sexuell übertragbare Krankheiten

Geschlechtskrankheiten

Sexuell übertragbare Krankheiten (engl. STD für Sexual Transmitted Diseases) sind all jene Infektionen, die in erster Linie über direkten sexuellen Kontakt übertragen werden. Die WHO vermutet, dass sich jährlich über 500 Mio. Menschen mit STDs infizieren, wobei die Dunkelziffer noch deutlich höher liegen kann. Einige STDs können schwere Folgeerscheinungen hervorrufen, sofern sie nicht bzw. nicht rechtzeitig behandelt werden. Doch für die meisten Geschlechtskrankheiten gilt, dass sie im Grunde mit einfacher medizinischer Versorgung zu bekämpfen sind.

Häufig führt ungeschützter Sex, sei es vaginal, oral oder anal, zur Übertragung der STDs. Auch eine Übertragung durch den Austausch von Sexspielzeugen ist möglich. So kann es passieren, dass man sich infiziert, ohne es zu bemerken, und so die Krankheit wiederum an weitere Sexualpartner weitergegeben wird. Viele der STDs werden außerdem über das Blut übertragen. Daher können auch verschmutzte Tattoonadeln und venöser Drogenkonsum zum Ausbruch zahlreicher Krankheiten führen.

Meist machen sich die Geschlechtskrankheiten durch Juckreiz, Hautreizungen oder Schmerzen im Genitalbereich bemerkbar. Bei Frauen kann es zu verstärktem Ausfluss kommen.

Um Komplikationen nach Möglichkeit zu minimieren, ist eine frühe Behandlung der STDs erforderlich. Wartet man zu lang, kann es leicht zu bleibenden Schädigungen kommen. Vielen Betroffenen ist jedoch der Gang zum Hausarzt äußerst unangenehm, weshalb Sie hier über unsere Auswahl zu den entsprechenden Medikamenten gelangen.