Die Kosten für Verhütungsringe: Qual der Wahl

Wie hoch sind derzeit die Verhütungsring-Kosten? Welches Produkt ist für Sie das richtige? In diesem Artikel möchten wir Ihnen einen Überblick über die beliebtesten Produkte geben und Ihnen zeigen, mit welchen Preisen Sie rechnen können. 

  • Verhütungsringe erfreuen sich bei Frauen zunehmender Beliebtheit
  • Sie erfahren, welche Produkte besonders beliebt am Markt sind
  • Wir geben Ihnen einen Überblick über die Verhütungsring-Kosten
  • Sie erfahren, wie Verhütungsringe in der Praxis funktionieren
  • Auf DoktorABC finden Sie heraus, welches Produkt für Sie geeignet ist

Was ist ein Verhütungsring?

Bei einem Verhütungsring (Vaginalring) handelt es sich um einen flexiblen Kunststoffring, der in die Scheide der Frau eingesetzt wird und so eine Schwangerschaft verhindert.

Obwohl Verhütungsringe in Deutschland relativ neu sind, erfreuen sie sich bei Frauen zunehmender Beliebtheit. Denn sie gewährleisten einen hohen Empfängnisschutz. 

Aufgrund der sehr guten Wirkung, der Verträglichkeit und dem geringen Aufwand bei der Herstellung sind die Kosten für Verhütungsringe relativ gering.

Es ist davon auszugehen, dass Verhütungsringe in Zukunft immer mehr als Alternative zur Antibabypille verwendet werden.

Sichere und wirksame rezeptpflichtige Verhütungsringe inklusive
NuvaRing®
Preis ab 66,59 €
GinoRing®
Preis ab 48,25 €
Circlet®
Preis ab 53,08 €
SetLona®
Preis ab 46,25 €

Wie wirkt ein Verhütungsring?

Bei einem Verhütungsring werden dem Körper Sexualhormone zugeführt, die sich auf den Menstruationszyklus der Frau auswirken.

Darüber hinaus verändert der Vaginalring die Gebärmutterschleimhaut, wodurch Samen nicht mehr in die Eizellen gelangen können.

Die Wirkstoffe werden dabei durch die Scheidenwände aufgenommen, weshalb die Wirkung auch bei Durchfall und Erbrechen bestehen bleibt.

Ein großer Vorteil besteht darin, dass Verhütungsringe – im Gegensatz zur Antibabypille – nur einmal im Monat eingesetzt werden müssen.

Aus diesem Grund sind die Kosten für Hormonringe oft niedriger und weitaus besser verträglich als die Antibabypille.

Kosten eines Verhütungsrings: Die beliebtesten Produkte im Überblick

Auf dem Markt werden zahlreiche Verhütungsringe angeboten. Im Folgenden möchten wir Ihnen die beliebtesten Produkte vorstellen, die derzeit auf dem Markt erhältlich sind.

Anschließend können Sie sich selbst ein Bild über die Kosten für einen Verhütungsring machen und entscheiden, welches Produkt für Ihnen am geeignetsten erscheint.

Ein großer Vorteil von Verhütungsringen besteht darin, dass sie für mehrere Wochen in der Scheide bleiben können.

Im Hinblick auf die Wirkungsdauer erscheinen die Kosten für einen Verhütungsring im Vergleich zu anderen Verhütungsmitteln sehr gering.

Der Ginoring®

Der Ginoring® kann bereits ab 44,20 € erworben werden. In jeder Packung sind insgesamt 3 Ringe enthalten, die für die Verhütung verwendet werden können.

Entwickelt wurde das Produkt von Exeltis Germany. Die Wirkung entfaltet sich durch eine Hormonkombination aus Östrogen und Gestagen.

Der Pearl-Index des Ginorings liegt zwischen 0,64 und 0,96 und bietet somit einen überaus sicheren Schwangerschaftsschutz.

Der Nuvaring®

Der Nuvaring® kann für einen Preis von 53,55 € erworben werden. Insgesamt sind in der Packung 3 Ringe enthalten, die sich als Verhütungsmittel verwenden lassen.

Der Vaginalring wurde von N.V. Organon entwickelt. Die Wirkung entfaltet sich, indem die Hormone Etonogestrel und Ethinylestradiol freigesetzt werden.

Der Nuvaring® kann unkompliziert in die Scheide eingesetzt werden, wo er schließlich für insgesamt drei Wochen verbleibt. 

Circlet®

Auf dem Markt kann der Circlet®-Verhütungsring für einen Preis ab 40,05 € erworben werden. In der Packung sind insgesamt 3 Vaginalringe enthalten.

Bei der Verwendung werden die Wirkstoffe Etonogestrel und Ethinylestradiol, wodurch eine ungeplante Schwangerschaft verhindert werden soll.

Nachdem der Vaginalring eingesetzt wurde, kann dieser bis zu 3 Woche in der Scheide der Frau verweilen und so einen Empfängnisschutz gewährleisten. 

SetLona®

Der Preis für den SetLona® Vaginalring beginnt ab 42,21 €. Bei dem Produkt handelt es sich um ein deutsches Originalmedikament der Firma Mylan Healthcare GmbH.

In SetLona® sind ebenfalls die Wirkstoffe Etonogestrel und Ethinylestradiol enthalten, die einen hohen Empfängnisschutz ermöglichen.

In einem vierwöchigen Rhythmus wird der Vaginalring für drei Wochen in die Scheide der Frau eingesetzt. Eine Woche lang wird das Produkt dann nicht verwendet.  

Cyclelle®

Der Verhütungsring Cyclelle® kann für einen Preis ab 40,02 € erworben werden. In der Packung sind insgesamt 3 Verhütungsringe für die Frau enthalten.

Das Produkt wurde von dem deutschen Unternehmen HEXAL AG entwickelt und enthält die Wirkstoffe Etonogestrel und Ethinylestradiol.

Der Ring wird für insgesamt 3 Wochen in die Scheide eingesetzt. Nachdem der Ring entfernt wurde, wird erst wieder nach eine Woche ein neuer Ring eingesetzt.

Verhütungsring zu einem günstigen Preis, einschließlich Rezept

Starten Sie eine Online-Beratung, in der Sie einen vertraulichen, medizinischen Fragebogen ausfüllen. Ist die Behandlung genehmigt, wird Ihr Medikament versandkostenfrei und diskret verpackt an die Wunschadresse Ihrer Wahl geschickt.

Behandlung anfordern

Kosten eines Verhütungsrings – Alle Produkte auf einen Blick

  • Ginoring® – ab 44,20 € (3 Ringe)
  • Nuvaring®  – ab 53,55 € (3 Ringe)
  • Circlet® – ab 40,05 € (3 Ringe)
  • SetLona® – ab 42,21 € (3 Ringe)
  • Cyclelle® – ab 40,02 € (3 Ringe)

Wie sich der Übersicht entnehmen lässt, sind die Kosten für einen Vaginalring sehr moderat. Diese haben eine sehr hohe Wirkung und können eine ungewollte Empfängnis effektiv verhindern.

Das sind die Vorteile von Verhütungsringen

Auch wenn die Kosten für einen Verhütungsring relativ gering sind, sollte nicht nur auf den Preis geachtet werden. Denn Hormonringe bieten weitere Vorteile. Die wichtigsten davon haben wir Ihnen im Folgenden aufgelistet:

  • Der Verhütungsring kann ohne ärztliche Hilfe eingesetzt werden
  • Die Frau muss nicht jeden Tag daran denken, die Pille einzunehmen
  • Vaginalringe wirken auch effektiv bei Durchfall und Erbrechen
  • Hormone werden gleichmäßig verteilt und verhindern so Tiefs
  • Hormonringe liefern einen hohen Schutz für eine ungewollte Empfängnis

Verhütungsringe bei DoktorABC

Sie sind sich unsicher, welcher Hormonring für Sie am besten geeignet ist? Sie möchten mehr über die Kosten für einen Verhütungsring erfahren? Die Online-Plattform DoktorABC kann Sie unterstützen.

Füllen Sie einen medizinischen Fragebogen aus, der Einblick in Ihren Gesundheitszustand erlaubt. Starten Sie eine Online-Beratung und beantworten Sie die Fragen zu Ihren Symptomen und Ihrem medizinischen Gesundheitszustand.

Der behandelnde Arzt wird Ihre Informationen überprüfen und Ihr Rezept gegebenenfalls online ausstellen. Andernfalls wird er eine Alternative empfehlen. Kommen weitere Fragen auf, werden Sie über Ihr DoktorABC-Patientenkonto benachrichtigt.

Sobald die Konsultation abgeschlossen ist und der behandelnde Arzt ein Rezept für Ihre Behandlung ausgestellt hat, werden wir Ihr Rezept automatisch an eine von uns empfohlene Versandapotheke weiterleiten. Diese wird Ihr Medikament ausgeben und mit kostenloser Express-Lieferung versenden.

Alternativ können Sie sich auch nur das Rezept per Post zuschicken lassen und es dann in einer Apotheke Ihrer Wahl einlösen.

Sichere und wirksame rezeptpflichtige Verhütungsringe inklusive
NuvaRing®
Preis ab 66,59 €
GinoRing®
Preis ab 48,25 €
Circlet®
Preis ab 53,08 €
SetLona®
Preis ab 46,25 €

Medizinisch- fachlich geprüft
Die medizinischen Inhalte auf dieser Seite wurden in Zusammenarbeit mit einem unserer Ärzte bzw. medizinischen Experten erstellt und von diesen überprüft. Die Informationen stammen ausschließlich aus zuverlässigen, vertrauenswürdigen und überprüften Quellen, Studien, Forschungen und Expertenmeinungen. Die medizinischen Inhalte werden regelmäßig überprüft, um maximale Genauigkeit und Zuverlässigkeit zu gewährleisten. Weitere Informationen zum redaktionellen Vorgehen finden Sie in unserem Redaktionsprozess.
Letzte Aktualisierung am 09/05/2024