Spedra®
(4.8)
Medikament ab 49,02 € + Behandlungsgebühr 29,90 €
Rezept wird online ausgestellt
Deutsches Originalmedikament
Versandkostenfrei in 24-48h
Beratung per Online-Fragebogen

Spedra®

(4.8)
Medikament ab 49,02 € + Behandlungsgebühr 29,90 €
Rezept wird online ausgestellt
Deutsches Originalmedikament
Versandkostenfrei in 24-48h
Beratung per Online-Fragebogen

Preise

Jetzt bestellen und bis
Dienstag, 23. Juli erhalten.

Sie bezahlen Ihr Medikament + Behandlungsgebühr 29,90 €

Erektionsstörungen Behandlung mit Spedra®

Spedra® ist ein potenzsteigerndes Medikament der Firma Berlin-Chemie Menarini, das Ärzte Männern mit erektiler Dysfunktion verschreiben. In den Tabletten ist der schnell wirksame Wirkstoff Avanafil enthalten, der zu den PDE-5-Hemmern gehört. Spedra® hilft Männern dabei, eine befriedigende Erektion aufzubauen. Die empfohlene Dosis beträgt 100mg Avanafil, circa 30 Minuten vor dem Geschlechtsverkehr einzunehmen. Die Wirkdauer beträgt bis zu sechs Stunden.

Kaufen Sie Spedra® nach einer gesicherten Online-Beratung

Starten Sie die Online-Konsultation und füllen Sie einen Gesundheitsfragebogen aus. Mittels gesicherter Online-Kommunikation stellt der behandelnde Arzt die Diagnose und verschreibt Ihnen gegebenenfalls ein Rezept. Die Behandlung wird dann innerhalb von 24 bis 48 Stunden an Ihre Wunschadresse geliefert.

Sie bezahlen Ihr Medikament + Behandlungsgebühr 29,90 €

Medikamentbeschreibung

Was ist Spedra®?

Spedra® von Berlin-Chemie Menarini verwendet den Wirkstoff Avanafil, der zur medizinischen Gruppe der PDE-5-Hemmer zählt und Männern zur Behandlung von erektiler Dysfunktion verschrieben wird.

Nach sexueller Stimulation, sorgt der Wirkstoff Avanafil, ein PDE-5-Hemmer, dafür dass sich die Blutgefäße im Penis entspannen und einen erhöhten Blutstrom zulassen. Auf diese Weise kommt es zu einer Erektion, die länger und stabiler anhält.

Spedra® wird 30 Minuten vor dem geplanten Geschlechtsverkehr eingenommen und besitzt eine Wirkdauer von sechs Stunden.

Welche Inhaltsstoffe verwendet Spedra®?

Der aktive Wirkstoff in Spedra® ist Avanafil, ein PDE5-Hemmer, der in der Lage ist die Blutgefäße im männlichen Glied so weit zu entspannen, dass es steif und erigiert bleibt, wenn sexuelle Stimulation vorliegt.

Für wen ist Spedra® geeignet?

Spedra® ist für Männer ab 18 Jahren geeignet, bei denen eine erektile Dysfunktion diagnostiziert wurde.

Bei Spedra® handelt es sich um ein Medikament, das der Rezeptverschreibung unterliegt, welches nur von einem Arzt ausgestellt werden kann.

In welchen Dosierungen ist Spedra® verfügbar?

Die drei unterschiedlichen Dosen in denen Spedra® erhältlich ist, sind 50mg, 100mg und 200mg. Ihr Arzt wird Sie über die für Sie passende Dosis unterrichten, die Sie in eben genau dieser Dosierung einnehmen müssen.

Die empfohlene Tagesdosis beträgt 100mg, die 30 Minuten vor dem geplanten Sexualverkehr einzunehmen sind. Unter Umständen kann nach Absprache mit Ihrem Arzt eine Dosisanpassung nach oben oder unten erfolgen.

Erhöhen Sie jedoch niemals, die Ihnen verschriebene Dosis und ohne zuvor Absprache mit Ihrem Arzt gehalten zu haben. Lesen Sie auch immer sorgfältig die Packungsbeilage und leisten Sie den Anweisungen des Arztes Folge.

Wann und wie ist Spedra® einzunehmen?

Bei Spedra® handelt es sich um hellgelbe ovale Tabletten mit der Markierung auf einer Seite, die in Blisterpackungen geliefert werden. Diese Tabletten werden mit einem Glas Wasser circa 30 Minuten vor dem Sex geschluckt und weisen eine Wirkung von bis zu sechs Stunden auf.

Beachten Sie weiters, das Spedra® nur bei sexueller Stimulierung wirkt.

Pro Tag dürfen Sie maximal eine Tablette Spedra® einnehmen. Außerdem sollten Sie sich immer genau an die Vorgaben Ihres Arztes halten und dieses Arzneimittel laut der Angaben in der Packungsbeilage einnehmen.

Wann darf ich Spedra® nicht einnehmen?

In gewissen Situationen ist von der Einnahme von Spedra® abzusehen.

Spedra® darf nicht eingenommen werden:

  • Bei Allergie gegen Avanafil oder andere Bestandteile.
  • Spedra® ist nicht für Frauen geeignet.
  • Spedra® ist nicht für Männer unter 18 Jahren geeignet.

Welche Medikamente dürfen nicht mit Spedra® eingenommen werden:

  • Medikamente wie Amylnitrit oder Glyceroltrinitrat
  • Arzneimittel gegen HIV oder AIDS
  • Arzneimittel gegen Pilzinfektionen
  • Medikamente, die Riociguat enthalten

Bei Vorerkrankungen wie:

  • Schlaganfall 
  • Herzinfarkt
  • Brustschmerzen ( Angina)
  • Leber- und Nierenerkrankungen
  • Niedriger Blutdruck
  • Erkrankungen der Augen
  • Magen-Darm-Geschwür

Eine vollständige Liste aller Kontraindikationen und Wechselwirkungen mit anderen Medikamenten oder Vorerkrankungen entnehmen Sie der Packungsbeilage.

Abgesehen davon gibt es bestimmte Medikamente, die durch die Einnahme von Spedra® beeinflusst werden können und in die Wirkung eingreifen.

  • Alphablocker
  • Arzneimittel gegen unregelmäßigen Herzschlag 
  • Epilepsiemedikamente
  • Riociguat
  • Antibiotika gegen Infektionen

Alle weiteren Wechselwirkungen finden Sie in dem Beipackzettel. Informieren Sie Ihrem Arzt in dem Gesundheitsfragebogen, welche der oben genannten Medikamente Sie bereits einnehmen, bevor Sie mit der Einnahme von Spedra® anfangen.

Was sind Nebenwirkungen von Spedra®?

Wie alle Arzneimittel kann auch dieses Arzneimittel Nebenwirkungen haben, die aber nicht bei jedem auftreten müssen.

Brechen Sie die Einnahme von Spedra® ab und suchen Sie sofort einen Arzt auf, wenn Sie eine der folgenden schweren Nebenwirkungen bemerken. Sie benötigen eventuell dringende ärztliche Behandlung:

  • Priapismus
  • plötzliche Abnahme oder Verlust des Sehvermögens
  • plötzliche Abnahme oder Verlust des Hörvermögens
  • allergische Reaktion

Häufig (bis zu einer von zehn Anwendern) treten folgende Nebenwirkungen auf:

  • Kopfschmerzen
  • Schwindel
  • Migräne
  • Hitzegefühl
  • verstopfte Nase

Gelegentlich (bis zu einer von 100 Anwendern) führt die Einnahme zu folgenden Beschwerden:

  • Hitzewallung
  • Gefühl von Müdigkeit
  • Atemlosigkeit bei Anstrengung
  • beschleunigter Herzschlag
  • Verdauungsprobleme

In seltenen Fällen (bis zu einer von 1.000 Anwendern) treten folgende Komplikationen auf:

  • rote Augen
  • Heuschnupfen
  • Grippe
  • laufende Nase
  • Gefühl der Ruhelosigkeit

Ausführliche Informationen finden Sie in der Packungsbeilage. Lesen Sie sich den Beipackzettel vor der Einnahme aufmerksam durch.

Was bei der Einnahme von Spedra noch berücksichtigt werden sollte?

Vor der Einnahme von Spedra sollten Sie sich immer genau mit der Packungsbeilage vertraut machen und diese aufmerksam durchlesen. Wenden Sie sich bei Fragen immer an Ihren behandelnden Arzt.

  • Schwindel: De Einnahme von Spedra kann zu Schwindel führen. Sie sollten daher sorgfältig mit Ihrem Arzt überprüfen wie Sie auf dieses Präparat reagieren, bevor Sie Auto fahren, Fahrrad fahren oder Maschinen bedienen.
  • Alkohol: Der Genuss von alkoholhaltigen Getränken von kann unter Umständen zu unerwünschten Nebenwirkungen führen.

Was mache ich wenn ich eine größere Menge von Spedra eingenommen habe?

Falls Sie eine Überdosis an Spedra zu sich genommen haben, sollten Sie auf der Stelle Ihren Arzt darüber in Kenntnis setzen. Es können verstärkte Nebenwirkungen eintreten.

Wenn Sie weitere Fragen zur Einnahme von Spedra haben, wenden Sie sich bitte an Ihren Arzt oder Apotheker.

Wie ist Spedra aufzubewahren?

Spedra sollte immer in der Originalverpackung aufbewahrt werden. Zu der Aufbewahrung sollten Sie darauf achten, dass Kinder zu keiner Zeit Zugriff auf dieses Medikament haben. 

Nach dem Ablaufdatum dürfen Sie Spedra nicht mehr einnehmen. Wenden Sie sich bei Entsorgungsfragen an Ihren Arzt und Apotheker.

Wirkstoffe & Hilfsstoffe

Spedra® 50mg / 100mg / 200mg

Wirkstoffe

  • 50 mg / 100 mg / 200mg Avanafil

Inhaltsstoffe

  • Magnesium stearat
  • Hyprolose
  • Hyprolose, niedersubstituiert
  • Eisen(III)-oxidhydrat, gelb
  • Mannitol
  • Calciumcarbonat
  • Fumarsäure

PZN

  • Spedra 50mg 4 St. / 8 St. / 12 St.: 10130494 / 10130519 / 10130525
  • Spedra 100mg 4 St. / 8 St. / 12 St.: 10130531 / 10130548 / 10130554
  • Spedra 200mg 4 St. / 8 St. / 12 St.: 10130560 / 10130577 / 10130583

Hersteller

BERLIN-CHEMIE AG

Die Aktuallität dieser Packungsbeilage kann nicht gewährleistet werden. Die aktuellste Packungsbeilage entnehmen Sie aus der Medikamentenverpackung.

Sie bezahlen Ihr Medikament + Behandlungsgebühr 29,90 €
Medizinisch- fachlich geprüft
Die medizinischen Inhalte auf dieser Seite wurden in Zusammenarbeit mit einem unserer Ärzte bzw. medizinischen Experten erstellt und von diesen überprüft. Die Informationen stammen ausschließlich aus zuverlässigen, vertrauenswürdigen und überprüften Quellen, Studien, Forschungen und Expertenmeinungen. Die medizinischen Inhalte werden regelmäßig überprüft, um maximale Genauigkeit und Zuverlässigkeit zu gewährleisten. Weitere Informationen zum redaktionellen Vorgehen finden Sie in unserem Redaktionsprozess.
Letzte Aktualisierung am 07/11/2023
So funktioniert der Ablauf:
Medizinischen Fragebogen ausfüllen

Online-Beratung starten und medizinische Gesundheitsfragen beantworten

Bevorzugte Behandlung auswählen

Der behandelnde Arzt prüft und
stellt Ihr Rezept aus sofern erforderlich

Lieferung in 24 - 48h

Sie erhalten Ihr Medikament frei Haus

Zu den medizinischen Fragen