Lansoprazol
(4.8)
Medikament ab 40,44 € + Behandlungsgebühr 16,00 €
Rezept wird online ausgestellt
Deutsches Originalmedikament
Versandkostenfrei in 24-48h
Beratung per Online-Fragebogen

Lansoprazol

(4.8)
Medikament ab 40,44 € + Behandlungsgebühr 16,00 €
Rezept wird online ausgestellt
Deutsches Originalmedikament
Versandkostenfrei in 24-48h
Beratung per Online-Fragebogen

Preise

Jetzt bestellen und bis
Dienstag, 28. Mai erhalten.

Sie bezahlen Ihr Medikament + Behandlungsgebühr 16,00 €

Sodbrennen Behandlung mit Lansoprazol

Lansoprazol enthält den aktiven Wirkstoff Lansoprazol in einer Konzentration von 15 mg bzw. 30 mg pro Kapsel. Es wird zur Behandlung von verschiedenen Beschwerden verschrieben, beispielsweise bei Sodbrennen, saurem Aufstoßen, Zwölffingerdarm- und Magengeschwüren oder Refluxösophagitis. Die Kapseln werden täglich nach der festgelegten Dosis des Arztes mindestens eine halbe Stunde vor dem Essen mit einem Glas Wasser unzerkaut eingenommen.

Kaufen Sie Lansoprazol nach einer einfachen Online Beratung per Fragebogen

Starten Sie die Online-Beratung und füllen Sie einen einfachen Gesundheitsfragebogen aus. Wählen Sie dann Ihr bevorzugtes Medikament aus der Liste der empfohlenen Behandlungsoptionen aus. Der Arzt überprüft Ihre Antworten und stellt Ihnen Ihr Rezept online aus, sollte es keine Rückfragen geben. Das Medikament wird Ihnen dann in 24 - 48 Stunden geliefert.

Sie bezahlen Ihr Medikament + Behandlungsgebühr 16,00 €

Medikamentbeschreibung

What is Lansoprazol?

Lansoprazol ist ein Protonenpumpenhemmer (PPI), der zur Reduzierung der Magensäureproduktion verwendet wird. Es behandelt Erkrankungen wie gastroösophageale Refluxkrankheit (GERD) und Magengeschwüre. Indem es die Protonenpumpen hemmt, verringert es die Säureproduktion, lindert Symptome und fördert die Heilung.

Erhältlich in 15 mg und 30 mg Dosen, wird es in der Regel einmal täglich vor den Mahlzeiten eingenommen. Lansoprazol unterstützt die Behandlung von säurebedingten Störungen, lindert Sodbrennen und verhindert Magengeschwüre.

Patienten sollten die verschriebenen Dosierungen einhalten, den Arzt über bestehende Erkrankungen und Medikamente informieren. Obwohl im Allgemeinen gut verträglich, können mögliche Nebenwirkungen wie Kopfschmerzen, Übelkeit und seltene allergische Reaktionen auftreten. Eine Beratung mit einem Arzt ist entscheidend für die korrekte Anwendung.

Was ist der Wirkstoff von Lansoprazol?

Der Wirkstoff von Lansoprazol ist, wie der Name des Medikaments bereits verrät, ebenfalls Lansoprazol. Lansoprazol gehört zur Klasse der Protonenpumpenhemmer (PPI), die die Produktion von Magensäure durch Hemmung der Protonenpumpen im Magen blockieren. Diese Wirkstoffklasse wird zur Behandlung von Erkrankungen wie gastroösophagealer Refluxkrankheit (GERD), Magengeschwüren und anderen Zuständen eingesetzt, die mit einem Überschuss an Magensäure verbunden sind. Der Wirkstoff Lansoprazol trägt dazu bei, die Säureproduktion zu reduzieren und somit die Symptome dieser Erkrankungen zu lindern

Wofür wird Lansoprazol verwendet?

Lansoprazol wird zur Behandlung von verschiedenen Magen-Darm-Erkrankungen eingesetzt. Hier sind einige der Hauptanwendungen:

Gastroösophageale Refluxkrankheit (GERD): Lansoprazol wird häufig verschrieben, um die Symptome von GERD zu lindern, einschließlich Sodbrennen, saures Aufstoßen und Entzündungen der Speiseröhre.

Magengeschwüre und Zwölffingerdarmgeschwüre: Lansoprazol kann zur Heilung von Geschwüren im Magen oder im Zwölffingerdarm beitragen und gleichzeitig die Rückkehr dieser Geschwüre verhindern.

Zollinger-Ellison-Syndrom: Diese seltene Erkrankung, die zu übermäßiger Magensäureproduktion führt, kann mit Lansoprazol behandelt werden.

Helicobacter pylori-Eradikation: Lansoprazol wird in Kombination mit Antibiotika verwendet, um eine Infektion mit dem Bakterium Helicobacter pylori zu behandeln, die Magengeschwüre verursachen kann.

Wie hoch ist die empfohlene Dosis für Lansoprazol?

Die empfohlene Dosis für Lansoprazol kann je nach medizinischem Zustand, Schweregrad der Erkrankung und individueller Reaktion auf das Medikament variieren. Im Allgemeinen werden jedoch folgende Richtlinien für die Dosierung von Lansoprazol angewendet:
Lansoprazol 15 mg:
Diese niedrigere Dosis wird häufig für die Erhaltungstherapie bei gastroösophagealer Refluxkrankheit (GERD) oder zur Behandlung leichter Magenprobleme verschrieben. Die genaue Dosierung und Häufigkeit werden vom Arzt festgelegt.
Lansoprazol 30 mg:
Diese höhere Dosis wird in der Regel verschrieben, um stärkere Symptome von GERD oder Magengeschwüren zu behandeln. Die genaue Dosierung und Häufigkeit werden individuell angepasst.
Es kann einige Tage dauern, bis sich die volle Wirkung entfaltet. Die Dosierung kann auch bei der Behandlung von Helicobacter pylori-Infektionen variieren. In diesen Fällen wird Lansoprazol oft in Kombination mit Antibiotika eingenommen, und die genaue Dosierung wird vom Arzt festgelegt.

Wie wird Lansoprazol eingenommen?

Einnahmezeitpunkt
Lansoprazol wird normalerweise einmal täglich vor einer Mahlzeit eingenommen. Die genaue Zeit kann variieren, abhängig von den Anweisungen des Arztes.
Einnahme
Tabletten oder Kapseln sollten als Ganzes geschluckt werden. Sie sollten nicht zerdrückt, zerkaut oder geöffnet werden, da dies die Freisetzung des Medikaments beeinträchtigen kann.
Einnahme mit Wasser
Lansoprazol sollte mit einem Glas Wasser eingenommen werden. Dies hilft, das Medikament schnell in den Magen gelangen zu lassen.
Einhaltung der Dosierung
Patienten sollten sich strikt an die vom Arzt verschriebene Dosierung halten. Diese sollte nicht ohne Rücksprache mit dem Arzt geändert werden. 
Regelmäßige Anwendung
Um die besten Ergebnisse zu erzielen, sollten Patienten Lansoprazol regelmäßig und für die gesamte Dauer der vom Arzt verordneten Behandlung einnehmen, auch wenn sich die Symptome verbessern.

Wann sollte Lansoprazol nicht eingenommen werden?

Lansoprazol sollte nicht eingenommen werden, wenn bestimmte Vorerkrankungen oder Unverträglichkeiten vorliegen. Es ist wichtig, dass Patienten Ihren Arzt über Ihre medizinische Geschichte informieren und alle Medikamente angeben, die in letzter Zeit eingenommen wurden, um sicherzustellen, dass Lansoprazol geeignet ist. Hier sind einige Faktoren, in denen Lansoprazol möglicherweise nicht empfohlen wird:
Allergie gegen Lansoprazol oder andere PPIs: Wenn Patienten in der Vergangenheit allergische Reaktionen auf Lansoprazol oder andere Protonenpumpenhemmer hatten, sollte im Vorfeld das Gespräch mit einem Arzt aufgesucht werden. 
Schwangerschaft und Stillzeit: Es gibt begrenzte Informationen über die Sicherheit von Lansoprazol während der Schwangerschaft und Stillzeit. In diesen Fällen sollte die Einnahme nur nach Rücksprache mit einem Arzt erfolgen.
Leberprobleme: Personen mit schweren Leberproblemen sollten Lansoprazol mit Vorsicht einnehmen oder es ganz vermeiden, da das Medikament von der Leber metabolisiert wird.
Nierenprobleme: Bei schweren Nierenproblemen sollte die Dosierung von Lansoprazol möglicherweise angepasst werden. Ein Arzt sollte deshalb die Nierenfunktion überwachen und entsprechende Empfehlungen geben.
Wechselwirkungen mit anderen Medikamenten: Lansoprazol kann mit bestimmten Medikamenten interagieren, einschließlich blutverdünnender Medikamente, Antidepressiva, Antifungale und andere.

Was sind die Nebenwirkungen von Lansoprazol?

Wie alle anderen Medikamente kann auch Lansoprazol Nebenwirkungen hervorrufen. Dabei ist wichtig zu beachten, dass nicht bei allen Menschen Nebenwirkungen auftreten. Zudem kann die Schwere der Nebenwirkungen deutlich variieren.

Zu den möglichen Nebenwirkungen von Lansoprazol gehören:

Häufige Nebenwirkungen:

  • Kopfschmerzen
  • Magenschmerzen
  • Übelkeit
  • Durchfall
  • Verstopfung

Gelegentliche Nebenwirkungen:

  • Schwindel
  • Schläfrigkeit
  • Blähungen
  • Mundtrockenheit

Seltene Nebenwirkungen:

  • Allergische Reaktionen (Hautausschlag, Juckreiz, Schwellungen)
  • Leberprobleme
  • Nierenprobleme
  • Gelenkschmerzen

Es ist wichtig, sofort einen Arzt aufzusuchen, wenn Anzeichen einer schwerwiegenden allergischen Reaktion oder schwerwiegende Nebenwirkungen bemerkt werden. Darüber hinaus sollte Lansoprazol nicht ohne ärztliche Anleitung eingenommen werden, da es Wechselwirkungen mit anderen Medikamenten haben kann. Personen mit bestimmten Vorerkrankungen sollten ihren Arzt informieren, bevor sie Lansoprazol einnehmen.

Die Aktuallität dieser Packungsbeilage kann nicht gewährleistet werden. Die aktuellste Packungsbeilage entnehmen Sie aus der Medikamentenverpackung.

Sie bezahlen Ihr Medikament + Behandlungsgebühr 16,00 €
So funktioniert der Ablauf:
Medizinischen Fragebogen ausfüllen

Online-Beratung starten und medizinische Gesundheitsfragen beantworten

Bevorzugte Behandlung auswählen

Der behandelnde Arzt prüft und
stellt Ihr Rezept aus sofern erforderlich

Lieferung in 24 - 48h

Sie erhalten Ihr Medikament frei Haus

Zu den medizinischen Fragen