Famenita®
(4.8)
Medikament ab 36,84 € + Behandlungsgebühr 14,90 €
Rezept wird online ausgestellt
Deutsches Originalmedikament
Versandkostenfrei in 24-48h
Beratung per Online-Fragebogen

Famenita®

(4.8)
Medikament ab 36,84 € + Behandlungsgebühr 14,90 €
Rezept wird online ausgestellt
Deutsches Originalmedikament
Versandkostenfrei in 24-48h
Beratung per Online-Fragebogen

Preise

Jetzt bestellen und bis
Donnerstag, 18. Juli erhalten.

Sie bezahlen Ihr Medikament + Behandlungsgebühr 14,90 €

Behandlung gegen Wechseljahre mit Famenita®

Famenita® sind Weichkapseln des Herstellers Exeltis. Sie enthalten den aktiven Wirkstoff Progesteron (mikronisiert) in einer Konzentration von 100 mg oder 200 mg pro Weichkapsel. Sie werden von Frauen verwendet, um Beschwerden, die durch einen Mangel an Progesteron verursacht werden, zu behandeln. Dieses Arzneimittel ist eine Behandlung mit deinem Gelbkörperhormon (Gestagen). Die Kapseln werden nach der festgelegten Dosis des Arztes vor dem Schlafengehen unzerkaut mit etwas Wasser eingenommen.

Kaufen Sie Famenita® nach einer einfachen Online Beratung per Fragebogen

Starten Sie die Online-Beratung und füllen Sie einen einfachen Gesundheitsfragebogen aus. Wählen Sie dann Ihr bevorzugtes Medikament aus der Liste der empfohlenen Behandlungsoptionen aus. Der Arzt überprüft Ihre Antworten und stellt Ihnen Ihr Rezept online aus, sollte es keine Rückfragen geben. Das Medikament wird Ihnen dann in 24 - 48 Stunden geliefert.

Sie bezahlen Ihr Medikament + Behandlungsgebühr 14,90 €

Medikamentbeschreibung

Was ist Famenita®?

Famenita® ist ein medikamentöses Präparat, das Progesteron enthält. Progesteron ist ein natürliches Hormon, das im weiblichen Körper produziert wird. Famenita® wird zur Einstellung des hormonellen Gleichgewichts im Körper eingesetzt und gehört zur Klasse der Gelbkörperhormone (Gestagene).

Was ist der Wirkstoff von Famenita®?

Der aktive Wirkstoff in Famenita® ist Progesteron. Progesteron ist ein wesentliches Geschlechtshormon, das im weiblichen Körper vorkommt und eine wichtige Rolle bei der Regulierung des Menstruationszyklus und der Aufrechterhaltung einer Schwangerschaft spielt.

Wofür wird Famenita® angewendet?

Famenita® wird zur Behandlung von Beschwerden eingesetzt, die durch einen Progesteronmangel verursacht werden. Dazu gehören beispielsweise die Behandlung von Unregelmäßigkeiten in der Menstruation. Es wird auch als Zusatztherapie bei Frauen nach den Wechseljahren mit funktionsfähiger Gebärmutter im Rahmen einer Östrogenbehandlung verwendet.

Wie ist die empfohlene Dosierung von Famenita®?

Bei unregelmäßigen Monatsblutungen wird Famenita® üblicherweise über einen Zeitraum von 10 Tagen pro Zyklus eingenommen, vorzugsweise vom 17. bis einschließlich dem 26. Tag.

Die empfohlene Tagesdosis 200 mg (z. B. 1 Tablette Famenita® 200 mg) und 300 mg Progesteron. Diese kann als Einmalgabe oder in zwei getrennten Gaben erfolgen, beispielsweise 200 mg am Abend vor dem Schlafengehen und gegebenenfalls zusätzlich 100 mg (1 Tablette Famenita® 100 mg) morgens.

Für Frauen nach den Wechseljahren, die eine Gebärmutter haben, wird eine Einzeldosis von 200 mg Progesteron empfohlen, die abends vor dem Schlafengehen über mindestens 12 bis 14 Tage pro Monat eingenommen werden sollte.

Wie wird Famenita® eingenommen?

  • Famenita®-Kapseln sollten mit Wasser geschluckt und nicht zusammen mit Nahrung eingenommen werden
  • Es wird empfohlen, das Arzneimittel vorzugsweise abends vor dem Schlafengehen einzunehmen.
  • Eine eventuelle zweite Dosis sollte morgens eingenommen werden.

Wenn eine Dosis vergessen wurde, sollte die nächste Dosis eingenommen werden, sobald man sich daran erinnert, es sei denn, es ist fast Zeit für die nächste Dosis. In diesem Fall sollte die verpasste Dosis ausgelassen werden. Eine doppelte Menge sollte nicht eingenommen werden, wenn eine Einnahme vergessen wurde.

Die Dauer der Behandlung wird vom Arzt bestimmt; die Behandlung sollte nicht vorzeitig abgebrochen werden.

Wann sollte Famenita® nicht eingenommen werden?

  • Bei schweren Leberfunktionsstörungen
  • Bei Vorhandensein eines Lebertumors
  • Bei der seltenen, erblich bedingten Blutkrankheit „Porphyrie“
  • Bei bösartigen Tumoren der Brust oder der Geschlechtsorgane oder bei Verdacht darauf
  • Bei Blutgerinnseln in einer Vene (Thrombose), wie zum Beispiel in den Beinen (tiefe Venenthrombose) oder in der Lunge (Lungenembolie)
  • Bei Hirnblutungen

Welche Nebenwirkungen sind möglich?

Nebenwirkungen können variieren und treten nicht bei jedem auf. Hier ist Liste potenzieller Nebenwirkungen:

  • Akne und juckende Haut: Hautreaktionen, die Unbehagen und Hautveränderungen verursachen
  • Blutgerinnsel in den Venen (venöse Thromboembolie): Blutgerinnsel, die in den tiefen Bein- und Beckenvenen entstehen und das Risiko für Lungenembolien erhöhen
  • Bräunliche Hautpigmentierungen (Chloasma): Dunkle Flecken auf der Haut, oft als »Schwangerschaftsmaske« bekannt
  • Depression: Psychische Störung, die durch anhaltende Traurigkeit und Interessenverlust gekennzeichnet ist
  • Erbrechen, Durchfall, Verstopfung: Verdauungsprobleme
  • Erkrankungen der Gallenblase
  • Hautausschlag: Hautreaktionen, die durch Rötung und Juckreiz gekennzeichnet sind.
  • Herzinfarkt und Schlaganfall
  • Beeinträchtigungen der Gehirnfunktion
  • Kopfschmerzen
  • Müdigkeit
  • Schwindelgefühl
  • Schmerzen und Spannungsgefühl in den Brüsten: Unbehagliche Empfindungen im Brustbereich
  • Übelkeit: Unwohlsein im Magen, oft begleitet von einem Drang zu erbrechen.
  • Veränderungen der Monatsblutung: Unregelmäßigkeiten im Menstruationszyklus
  • Verschiedene Hauterkrankungen: Wie Erythema multiforme, Erythema nodosum und vaskuläre Purpura, die durch Blasen- und Knötchenbildung der Haut gekennzeichnet sind

Die Aktuallität dieser Packungsbeilage kann nicht gewährleistet werden. Die aktuellste Packungsbeilage entnehmen Sie aus der Medikamentenverpackung.

Sie bezahlen Ihr Medikament + Behandlungsgebühr 14,90 €
So funktioniert der Ablauf:
Medizinischen Fragebogen ausfüllen

Online-Beratung starten und medizinische Gesundheitsfragen beantworten

Bevorzugte Behandlung auswählen

Der behandelnde Arzt prüft und
stellt Ihr Rezept aus sofern erforderlich

Lieferung in 24 - 48h

Sie erhalten Ihr Medikament frei Haus

Zu den medizinischen Fragen