Estramon conti®
(4.8)
Medikament ab 42,53 € + Behandlungsgebühr 14,90 €
Rezept wird online ausgestellt
Deutsches Originalmedikament
Versandkostenfrei in 24-48h
Beratung per Online-Fragebogen

Estramon conti®

(4.8)
Medikament ab 42,53 € + Behandlungsgebühr 14,90 €
Rezept wird online ausgestellt
Deutsches Originalmedikament
Versandkostenfrei in 24-48h
Beratung per Online-Fragebogen

Preise

Jetzt bestellen und bis
Montag, 24. Juni erhalten.

Sie bezahlen Ihr Medikament + Behandlungsgebühr 14,90 €

Behandlung gegen Wechseljahre mit Estramon conti®

Estramon conti® ist ein transdermales Pflaster, das zur Hormonersatzbehandlung (HRT) für die Linderung von Beschwerden nach den Wechseljahren bei Frauen eingesetzt wird. Dazu wird ein neues Pflaster 2-mal pro Woche auf die Haut geklebt. Ein Pflaster gibt in 24 Stunden im Durchschnitt an aktiven Substanzen 30 bzw. 40 Mikrogramm Estradiol und 95 bzw. 130 Mikrogramm Norethisteronacetat ab. Der Hersteller Hexal AG, Holzkirchen, bietet Packungen mit 8 oder 24 Pflastern an.

Kaufen Sie Estramon conti® nach einer gesicherten Online-Beratung

Starten Sie die Online-Konsultation und füllen Sie einen Gesundheitsfragebogen aus. Mittels gesicherter Online-Kommunikation stellt der behandelnde Arzt die Diagnose und verschreibt Ihnen gegebenenfalls ein Rezept. Die Behandlung wird dann innerhalb von 24 bis 48 Stunden an Ihre Wunschadresse geliefert.

Sie bezahlen Ihr Medikament + Behandlungsgebühr 14,90 €

Medikamentbeschreibung

Was ist Estramon conti®?

Estramon conti® ist ein Medikament zur Hormonersatztherapie (HRT) während der Wechseljahre, das Östrogen und Progestogen enthält. Es wird von der Hexal AG in Holzkirchen hergestellt.

Was ist der aktive Wirkstoff von Estramon conti®?

Die aktiven Bestandteile von Estramon conti® sind Estradiol (ein synthetisches Östrogen) und Norethisteronacetat (ein synthetisches Progestogen). Die genaue Menge dieser Inhaltsstoffe variiert je nach Dosierung.

Wofür wird Estramon conti® verwendet?

Estramon conti® wird zur Behandlung von Symptomen der Menopause bei Frauen verwendet, die ihre Gebärmutter noch haben. Es kann helfen, Symptome wie Hitzewallungen, Nachtschweiß und Stimmungsschwankungen zu lindern.

Was ist die empfohlene Dosierung von Estramon conti®?

Die genaue Dosierung von Estramon conti® hängt von den individuellen Bedürfnissen und der spezifischen Situation der Patientin ab. Estramon conti 30/95 und Estramon conti 40/130 beziehen sich auf verschiedene Dosierungen des Medikaments.

Estramon conti sollte zweimal wöchentlich angewendet werden, sodass Sie alle 3 bis 4 Tage ein neues transdermales Pflaster auftragen sollten.

Wann sollte Estramon conti® nicht verwendet werden?

Estramon conti® sollte unter anderem nicht verwendet werden, wenn:

  • Bekannter oder vermuteter Brustkrebs oder andere Tumoren, die von Östrogenen beeinflusst werden, vorliegen.
  • Unklare vaginale Blutungen auftreten.
  • Thrombose oder Thromboembolie in der Vergangenheit aufgetreten sind.
  • Akute Lebererkrankungen vorliegen oder in der Vergangenheit aufgetreten sind und die Leberfunktionswerte noch nicht im Normalbereich sind.
  • Überempfindlichkeit gegen Estradiol, Norethisteronacetat, Soja, Erdnuss oder einen anderen in Estramon conti® enthaltenen Inhaltsstoff besteht.
  • Ein bekanntes Karzinom der Gebärmutterschleimhaut oder ein Verdacht darauf besteht.
  • Eine bisher nicht behandelte übermäßige Verdickung der Gebärmutterschleimhaut festgestellt wurde.
  • Bekannte Venenthrombosen, insbesondere in den Beinen oder Lungenembolien, vorliegen.
  • Erkrankungen vorliegen, die mit einer erhöhten Blutgerinnungsneigung einhergehen, wie z. B. Mangel an Protein-C, Protein-S oder Antithrombin.
  • Vorerkrankungen, die durch arterielle Blutgerinnsel verursacht werden, wie z. B. Herzinfarkt, Schlaganfall oder Angina pectoris, bekannt sind.
  • Eine seltene genetische Bluterkrankung namens Porphyrie vorliegt.

Wann sollte Estramon conti® nicht verwendet werden?

Die Wahrscheinlichkeit und der Schweregrad von Nebenwirkungen kann variieren. Folgende Nebenwirkungen sind nicht auszuschließen.

Sehr häufig (mehr als 10 %)

  • Empfindungen von Spannung und Schmerz in der Brust
  • Reaktionen der Haut an der Applikationsstelle des Pflasters
  • Schmerzen im Kopf
  • Schmerzvolle Menstruation
  • Unregelmäßige Menstruation

Häufig (bis zu 10 %)

  • Allgemeine Schmerzen
  • Anschwellen der Hände oder Füße
  • Anspannung
  • Bauchkrämpfe
  • Blähbauch
  • Brechreiz
  • Gefühl von Benommenheit
  • Hautrötungen
  • Hautunreinheiten
  • Infektionen im Intimbereich
  • Intensive Emotionen
  • Juckende oder trockene Haut
  • Launenhaftigkeit
  • Niedergeschlagenheit
  • Schmerzempfindungen im Rücken, in den Händen oder Füßen
  • Schwächegefühl
  • Starke Menstruationsblutungen
  • Unterleibskrämpfe
  • Unbeständige vaginale Blutungen
  • Untypisches Wachstum des Endometriums
  • Vaginaler Ausfluss
  • Verdauungsprobleme
  • Völlegefühl
  • Zunahme des Körpergewichts

Gelegentlich (bis zu 1 %)

  • Auftreten von Krampfadern
  • Erbrechen
  • Erhöhter Blutdruck
  • Erhöhung bestimmter Leberwerte
  • Migräneanfälle
  • Schwindel
  • Verfärbung der Haut

Selten (bis zu 0,1 %)

  • Bildung von Gallensteinen
  • Muskuläre Schwäche
  • Überempfindlichkeitsreaktionen
  • Probleme mit der Gallenblase
  • Schwankungen im sexuellen Interesse
  • Unspezifisches Kribbeln oder Taubheitsgefühl

Die Aktuallität dieser Packungsbeilage kann nicht gewährleistet werden. Die aktuellste Packungsbeilage entnehmen Sie aus der Medikamentenverpackung.

Sie bezahlen Ihr Medikament + Behandlungsgebühr 14,90 €
So funktioniert der Ablauf:
Medizinischen Fragebogen ausfüllen

Online-Beratung starten und medizinische Gesundheitsfragen beantworten

Bevorzugte Behandlung auswählen

Der behandelnde Arzt prüft und
stellt Ihr Rezept aus sofern erforderlich

Lieferung in 24 - 48h

Sie erhalten Ihr Medikament frei Haus

Zu den medizinischen Fragen