SalbuHEXAL® gegen Husten

Normalerweise verwenden Asthmatiker den schnell wirkenden Beta-2-Agonisten SalbuHEXAL® mit dem Wirkstoff Salbutamol als Bedarfsinhalator. Auch bei einem starken und chronischen Husten kann dieses Mittel jedoch helfen.

  • SalbuHEXAL® führt zu einer schnellen Entspannung der Atemwege und ist normalerweise gut verträglich
  • Husten kann viele Ursachen haben, die von Allergie und Nebenhöhlenentzündungen bis zu COPD und Lungenkrebs reichen können
  • SalbuHEXAL® sollte nur nach Absprache mit einem Arzt verwendet und genau dosiert werden
  • Wenn sich der Husten sich bessert, sollte man zu einem Facharzt für Pneumologie gehen, um die Ursache herauszufinden

SalbuHEXAL® und ähnliche Arzneimittel zur Behandlung von Asthma
Foster® Spray
Preis ab 78,12 €
Berodual
Preis ab 53,95 €

Ist es sicher, SalbuHEXAL® bei Husten einzusetzen?

Es gibt Situationen, in denen die Wirkung eines Bedarfsinhalators (oder Relievers) für Asthma bei der Genesung helfen kann, auch wenn kein Asthma diagnostiziert wurde - etwa bei einer akuten Bronchitis oder Heuschnupfen.

Da man SalbuHEXAL® nur mit einem Rezept bekommt, muss ein Arzt entscheiden, ob die Anwendung bei Husten sinnvoll ist.

Besonderen Grund zur Sorge gibt es dabei nicht. SalbuHEXAL® ist normalerweise gut verträglich, wenn es bei Asthma, COPD oder Allergien verwendet wird, obwohl es auch einige Nebenwirkungen haben kann. 

Gründe für Husten

Obwohl SalbuHEXAL® den Husten wirksam lindern kann, ist es wichtig, ihn nicht zu ignorieren. Er kann auf eine der folgenden Ursachen hinweisen:

Bronchitis

Eine Entzündung der Bronchien, meist durch Viren verursacht. Der produktive Husten kann mehrere Wochen anhalten. Rauchen und wiederholte Infektionen können das Risiko einer chronischen Bronchitis erhöhen.

Lungenentzündung

Eine schwere Infektion der Lunge, die Bakterien, Viren oder Pilze betreffen kann. Ohne Behandlung kann sie lebensgefährlich sein. Früherkennung und geeignete Medikation sind entscheidend für den Heilungsprozess.

Nebenwirkung eines ACE-Hemmers

Ein häufiges Medikament gegen Bluthochdruck. Bei einigen Menschen führt es zu einem trockenen, anhaltenden Husten. In solchen Fällen sollte der behandelnde Arzt konsultiert werden, um Alternativen zu erwägen.

Allergien

Die Reaktion des Immunsystems auf Fremdstoffe. Der Husten resultiert aus der Reizung der Atemwege durch Allergene. Antihistaminika und andere Allergiemedikamente können helfen, Symptome zu lindern.

Nebenhöhlenentzündung

Entzündete Nebenhöhlen können Schleim produzieren, der nach hinten in den Rachen fließt und Husten auslöst. Die richtige Behandlung kann helfen, Komplikationen wie eine chronische Sinusitis zu verhindern.

Gastroösophageale Refluxkrankheit

Magensäure fließt in die Speiseröhre und kann bis zum Kehlkopf gelangen. Die Säure reizt die Atemwege und verursacht Husten. Lifestyle-Änderungen und Medikamente können oft Symptome lindern.

COPD

Eine fortschreitende Lungenerkrankung, oft durch Rauchen verursacht. Sie führt zu Atembeschwerden und chronischem Husten. Frühzeitige Intervention kann das Fortschreiten der Krankheit verlangsamen.

Lungenkrebs

Ein ernst zu nehmender Grund für anhaltenden Husten. Frühe Erkennung ist entscheidend für die Behandlungsprognose. Regelmäßige Kontrollen und Bewusstsein für Risikofaktoren sind essenziell. (Quelle: krebsgesellschaft.de)

Wie Salbutamol wirkt

Der Wirkstoff Salbutamol in SalbuHEXAL® ist ein kurz wirkender Beta-2-Agonist. Er ist vor allem für das schnelle Öffnen verschlossener oder verengter Luftwege hilfreich.  

Auch bei einem starken Husten sind die Atemwege verengt. Das bedeutet normalerweise, dass die Muskeln im Bereich der Atemwege angespannt sind.

Salbutamol wirkt sich auf die Beta-2-Rezeptoren im Bereich der Atemwege aus und bringt sie dazu, sich zu entspannen. Das führt dazu, dass man wieder leichter atmen kann.

SalbuHEXAL® und ähnliche Arzneimittel zur Behandlung von Asthma
Foster® Spray
Preis ab 78,12 €
Berodual
Preis ab 53,95 €

Die Anwendung von SalbuHEXAL®

SalbuHEXAL® wirkt nur dann richtig, wenn man es gemäß den Anordnungen eines Arztes einsetzt. Wenn man gleichzeitig andere Medikamente nimmt, kann es zu starken Wechselwirkungen kommen. Man sollte SalbuHEXAL® bei Husten nur einsetzen, wenn es wirklich nötig ist und während der Anwendung auf Alkohol verzichten.

Normalerweise verwendet man SalbuHEXAL® in Form eines Inhalators. Dazu atmet man vollständig aus, umschließt das Mundstück mit den Lippen und betätigt den Sprühknopf, während man gleichzeitig tief einatmet.

Lesen Sie bei Unklarheiten bitte die aktuelle Packungsbeilage oder lassen Sie sich die Anwendung von einem Arzt zeigen.

Kann Husten nach der Verwendung von SalbuHEXAL®-Spray immer noch vorkommen?

Ein Inhalator kann weder Atemwegserkrankungen noch Allergien heilen, aber zur Genesung beitragen.

Wer SalbuHEXAL® bei Husten einsetzt, lindert damit die Symptome. Der Inhalator hilft gegen den Hustenreiz, reduziert die Schleimbildung und erweitert die Atemwege, was der Lunge Gelegenheit zur Erholung gibt.

Wenn der Husten über Wochen andauert, liegt jedoch ein medizinisches Problem vor, dessen Ursachen man unbedingt auf den Grund gehen sollte.

Was Sie tun können, wenn Sie nach der Verwendung von SalbuHEXAL® immer noch husten müssen

Wenn ein hartnäckiger Husten nicht vergeht, sollten Sie einen Arzt konsultieren.

Zu den Hausmitteln, die etwas Linderung verschaffen, gehört es, mehr zu trinken. Heißes Wasser mit Zitrone und Honig lindert Halsschmerzen. Hustenbonbons und Hustensaft helfen gegen den Hustenreiz.

Eine genaue Diagnose bekommen

Um die Ursachen eines Hustens herauszufinden, wird ein Arzt nach der Krankengeschichte fragen und eine körperliche Untersuchung durchführen. Möglicherweise sind einige Tests nötig:

  • Durch Röntgenuntersuchungen lassen sich Nebenhöhlenentzündungen, Lungenentzündungen und Lungenkrebs erkennen. Auch eine Computertomografie kann helfen, Infektionsherde zu erkennen, die chronischen Husten auslösen. 
  • Lungenfunktionstests wie eine Spirometrie setzt man normalerweise ein, um Asthma und COPD zu diagnostizieren.

Wenn man gefärbten Schleim aushustet, wird der Arzt möglicherweise eine Probe davon auf Bakterien testen. 

Andere Behandlungen für chronischen Husten

Zunächst ist es hilfreich, häufige Ursachen für chronischen Husten abzustellen. Wer raucht, kann mit einem Arzt mögliche Wege besprechen, damit aufzuhören.

Zu den normalerweise gegen chronischen Husten verschriebenen Medikamenten gehören:

  • Antihistaminika, Kortikosteroide und abschwellende Mittel. Diese Medikamente sind auch eine Standardbehandlung bei Allergien.
  • Asthma-Inhalatoren: Die wirksamsten Behandlungen für asthmabedingten Husten sind Kortikosteroide und Bronchodilatatoren.
  • Wenn eine bakterielle Infektion den chronischen Husten verursacht, kann ein Arzt Antibiotika verschreiben.
  • Säureblocker helfen gegen Säurereflux. 

Klassische Hustenmittel 

Hustensaft und Hustenbonbons lindern den Hustenreiz.

Laut einer im Januar 2006 in der Fachzeitschrift British Medical Journal veröffentlichten Studie wirken rezeptfreie Mittel gegen Husten und Erkältungen jedoch nicht besser als Placebos. 

Asthmabehandlung online beziehen

Sie sind auf der Suche nach einer Erstbehandlung oder müssen Ihr Rezept erneuern. DoktorABC kann Ihnen helfen – einfach, schnell und online.

Besuchen Sie die Behandlungsseite, starten Sie die Online-Konsultation und füllen Sie einen diskreten Gesundheitsfragebogen aus.

Über eine sichere Online-Kommunikation stellt ein zugelassener Arzt eine Diagnose und verschreibt Ihnen bei Bedarf ein Rezept.

Die Behandlung wird dann innerhalb von 24 bis 48 Stunden kostenlos und diskret verpackt an Ihre Wunschadresse geliefert.

SalbuHEXAL® und ähnliche Arzneimittel zur Behandlung von Asthma
Foster® Spray
Preis ab 78,12 €
Berodual
Preis ab 53,95 €

Die medizinischen Inhalte auf dieser Seite wurden in Zusammenarbeit mit einem unserer Ärzte bzw. medizinischen Experten erstellt und von diesen überprüft. Die Informationen stammen ausschließlich aus zuverlässigen, vertrauenswürdigen und überprüften Quellen, Studien, Forschungen und Expertenmeinungen. Die medizinischen Inhalte werden regelmäßig überprüft, um maximale Genauigkeit und Zuverlässigkeit zu gewährleisten. Weitere Informationen zum redaktionellen Vorgehen finden Sie in unserem Redaktionsprozess.
Letzte Aktualisierung am 15/11/2023

So funktioniert der Ablauf:
Medizinischen Fragebogen ausfüllen

Online-Beratung starten und medizinische Gesundheitsfragen beantworten

Bevorzugte Behandlung auswählen

Der behandelnde Arzt prüft und
stellt Ihr Rezept aus sofern erforderlich

Lieferung in 24 - 48h

Sie erhalten Ihr Medikament frei Haus

Meine Behandlung finden

Asthmaspray online anfordern

Nehmen Sie an einer Online-Sprechstunde teil, um ein Rezept zu erhalten. Wir stellen Ihren Asthma-Inhalator Ihnen dann schnell und kostenlos zu.

  • Rezept per Online-Fragebogen
  • Verschreibung von bis zu 3 Inhalatoren
  • Schneller und zuverlässiger Service
Behandlungsgebühr 24,90 € + Medikament ab 26,61 €