COVID-19 Aktualisierung - Unser Service arbeitet weiterhin normal.

Wie wenden Sie NuvaRing richtig an?

NUVARING-packung-vorderansicht

Bestellen Sie Ihre Behandlung online

NuvaRing ist ein hormonelles Verhütungsmittel, das Ihnen von Ihren Ärzten verschrieben werden kann. Schauen Sie sich unsere Preise an und starten Sie Ihren Bestellungvorgang.

Jetzt starten

Vor allem, wenn Sie die tägliche orale Einnahme eines Verhütungsmittels zur selben Uhrzeit vermeiden möchten, könnte NuvaRing eine geeignete Verhütungsmethode für Sie darstellen. 

Während Sie die Pille täglich einnehmen, verläuft die Anwendung von NuvaRing im Vier-Wochen-Zyklus. Nach dem Einsetzen bleibt das Verhütungsmittel 21 Tage lang in Ihrer Vagina. Anschließend entfernen Sie den Ring und pausieren die Hormonzufuhr sieben Tage lang. In der Regel setzt während dieser Pause Ihre Monatsblutung ein. Nach einer Woche führen Sie einfach einen neuen Ring ein. Achten Sie darauf NuvaRing immer am gleichen Wochentag und zur selben Zeit einzusetzen und zu entfernen. 

Wie funktioniert NuvaRing?

NuvaRing arbeitet auf dieselbe Weise, wie die altbekannte Antibabypille. Der Verhütungsring enthält die weiblichen Hormone Östrogen und Gestagen zur Verhinderung einer Schwangerschaft. NuvaRing enthält demnach die gleiche Art Hormone und wirkt auch auf dieselbe Weise wie die Pille. Lediglich in der Verabreichung unterscheiden sich die Präparate. Während Sie die Verhütungspille täglich um dieselbe Uhrzeit oral einnehmen sollten, setzen Sie den Hormonring bloß einmal im Monat vaginal ein.

Haben Sie Ihren Verhütungsring eingesetzt, so setzt dieser kontinuierlich eine geringe Hormondosis frei und bieten Ihnen somit einen zuverlässigen Empfängnisschutz. Bei korrekter Anwendung ist NuvaRing, ebenso wie die Pille, zu 98% sicher. Um die Sicherheit von NuvaRing zu testen, wurden während einer einjährigen Studie über 12.000 Zyklen untersucht. Dabei kam es während der vaginalen Einnahme zu lediglich sechs Schwangerschaften. Somit liegt der Pearl-Index von NuvaRing zwischen 0,4 und 0,65. Die Antibabypille weist zum Vergleich einen Pearl-Index zwischen 0,1 und 0,9 vor. Umso niedriger der Index, desto sicherer schützt Sie das Präparat vor einer Schwangerschaft.

Nuvaring richtig einsetzen

Nutzen Sie zum ersten Mal einen Verhütungsring zur Schwangerschaftsvorbeugung, so ist es normal, dass Sie unsicher sind, wie Sie den Ring bestmöglich einsetzen. Um Ihnen diese Unsicherheit zu nehmen, haben wir im Folgenden eine umfassende Anleitung zusammengestellt.

Vorbereitung

  • Finden Sie eine bequeme Position, die Ihnen den Einsatz erleichtert.
    Dazu können Sie sich beispielsweise auf den Rücken legen und Ihre Füße aufstellen. Einigen Frauen hilft eine hockende Position oder Sie versuchen es im Stehen und stellen einen Fuß auf einem Hocker ab.
  • Entnehmen Sie NuvaRing aus dem Beutel
    Entnehmen Sie Ihren Verhütungsring immer mit sauberen und getrockneten Händen. Ihr NuvaRing befindet sich in einem wiederverschließbaren Beutel. Öffnen Sie diesen und heben Sie den Beutel zur späteren Entsorgung des Rings auf.

Einsetzen

  • Legen Sie den Ring einfach zwischen Daumen und Zeigefinger und drücken Sie ihn zusammen. 
  • Führen Sie den Ring nun in die Scheide ein und schieben Sie ihn vorsichtig möglichst weit hinein. 

Tipp: Bei Schwierigkeiten können Sie sich den Applikator für NuvaRing bestellen, um das Einführen zu erleichtern.

Nach dem Einführen 

  • Es kann vorkommen, dass sich die Position Ihres Verhütungsrings nach dem Einsetzen etwas verändert. 
    Dies ist jedoch kein Grund zur Sorge. Ihre Verhütung wird dadurch nicht beeinträchtigt.
  • Auch ein leichtes Bewegen des Hormonrings ist vollkommen normal.
    Die Verhütung funktioniert auch ohne eine exakte Positionierung.
  • Die meisten Frauen spüren NuvaRing nicht oder nur kaum.
    Fühlt sich das Tragen des Rings unangenehm an, haben Sie diesen möglicherweise nicht weit genug eingeführt. Schieben Sie den Ring vorsichtig möglichst tief ein.
  • Sie sollten nach dem Einsetzen keine Schmerzen im Genitalbereich spüren.
    Sollte der Ring Schmerzen verursachen, so ist es möglich, dass Sie den Vaginalring versehentlich in Ihre Blase eingeführt haben. In diesem Fall empfehlen wir Ihnen, sich umgehend an einen Gynäkologen zu wenden.

Sollte der Ring Schmerzen verursachen, so ist es möglich, dass Sie den Vaginalring versehentlich in Ihre Blase eingeführt haben. In diesem Fall empfehlen wir Ihnen, sich umgehend an einen Gynäkologen zu wenden.

So entfernen Sie den Vaginalring

Nach 21 Tagen sollten Sie NuvaRing am selben Wochentag zur gleichen Uhrzeit entfernen. Dazu begeben Sie sich einfach wieder in Ihre bevorzugte Position. Mit sauberen Händen haken Sie Ihren Zeigefinger nun in den Ring ein. Jetzt können Sie den Verhütungsring unkompliziert nach unten herausziehen. 

Um den alten Ring zu entsorgen, sollten Sie keinesfalls die Toilette verwenden. Werfen Sie den Ring lieber in den Mülleimer. Sie können dazu den wiederverschließbaren Beutel nutzen, dem Sie den Ring vor drei Wochen entnommen haben.

Wie Sie mit der Verhütung mit NuvaRing beginnen

Wenn Sie NuvaRing zum ersten Mal anwenden, entscheidet Ihre bisherige Empfängnisverhütung, wie Sie mit der neuen Verhütungsmethode beginnen sollten. Stellen Sie vor dem Einsetzen des Vaginalrings sicher, dass Sie nicht schwanger sind. Wenn Sie sich unsicher sind, sprechen Sie vor der ersten Anwendung mit Ihrem Frauenarzt. Je nachdem, aus welcher Situation heraus Sie mit NuvaRing beginnen, gehen Sie folgendermaßen vor: 

  • Sie nutzen derzeit keine hormonelle Empfängnisverhütung
    Wenn Sie zurzeit kein hormonelles Verhütungsmittel anwenden, können Sie NuvaRing am ersten Tag Ihrer Regelblutung einsetzen. In diesem Fall ist keine weitere Empfängnisverhütung notwendig. Alternativ können Sie den Ring auch zwischen dem zweiten und fünften Tag Ihrer Monatsblutung einsetzen. In den folgenden sieben Tagen ist jedoch ein weiteres Verhütungsmittel, wie beispielsweise ein Kondom, notwendig.
  • Sie wechseln von einem Kombinationspräparat aus Gestagen und Östrogen zu NuvaRing
    Nutzen Sie beispielsweise eine Antibabypille oder ein Pflaster aus Gestagen und Östrogen, so können Sie den Vaginalring sofort einsetzen. Ein weiterer Empfängnisschutz ist nicht notwendig. Führen Sie den Hormonring jedoch nicht später als an dem Tag der nächsten Einnahme Ihres Präparates ein.
  • Sie wechseln von einer reinen Progestin-Verhütung zu NuvaRing
    Haben Sie bisher, beispielsweise mittels der Mini-Pille, eines Implantates oder einer Injektion, ausschließlich mit Progestin verhütet, so sollten Sie sieben Tage lang nach Einsatz des NuvaRings zusätzlichen Empfängnisschutz anwenden.
    Bei Einnahme der Mini-Pille können Sie Ihren Vaginalring jederzeit einsetzen, spätestens jedoch, wenn Sie die nächste Pille einnehmen sollten. Bei anderen Verabreichungsvarianten setzen Sie den Ring an dem Tag des Entfernens Ihres Implantates ein oder wenn die nächste Injektion fällig wäre.
  • Sie möchten NuvaRing nach einer Abtreibung oder Fehlgeburt anwenden
    Kam es zur Abtreibung oder Fehlgeburt innerhalb der ersten zwölf Wochen, so haben Sie drei Möglichkeiten zum weiteren Vorgehen:
  1. Setzen Sie den Ring innerhalb von fünf Tagen nach dem Ereignis ein. 
  2. Warten Sie auf Ihre nächste Periode und setzen Sie den Ring am ersten Tag Ihrer Regelblutung ein. 
  3. Sie können NuvaRing auch zwischen dem zweiten und fünften Tag Ihrer Monatsblutung einsetzen. Sorgen Sie in diesem Fall jedoch weitere sieben Tagen für zusätzlichen Empfängnisschutz.
  4. Bei einer Fehlgeburt oder einem Abbruch nach den ersten drei Monaten, dürfen Sie NuvaRing frühestens nach 4 Wochen, bzw. 28 Tagen, einsetzen. Sorgen Sie weitere sieben Tage lang für zusätzlichen Empfängnisschutz. 
  • Sie möchten NuvaRing nach einer Entbindung anwenden
    Auch im Anschluss einer Entbindung darf NuvaRing frühestens nach 28 Tagen eingesetzt werden. Zudem benötigen Sie weitere sieben Tage lang ein zusätzliches Verhütungsmittel. Für stillende Mütter ist NuvaRing ungeeignet.

    Beachten Sie, dass es sich bei NuvaRing um ein verschreibungspflichtiges Medikament handelt. Besprechen Sie die Anwendung mit Ihrem Gynäkologen. Alternativ können Sie bei DoktorABC einen medizinischen Fragebogen ausfüllen. Unsere anerkannten Ärzte können Ihr Rezept erneuern oder eines, aufgrund einer ärztlichen Empfehlung, ausstellen. Ihre Anfrage wird vom verschreibenden Ärzten geprüft und soweit keine gesundheitlichen Einwände bestehen, erhalten Sie Ihren NuvaRing am nächsten Werktag geliefert.

Um Ihnen ein besseres Nutzererlebnis zu bieten, verwenden wir Cookies. Durch Nutzung von Doktorabc stimmen Sie unserer Erklärung zur Verwendung von Cookies zu.