• a-
  • a
  • a+
  • a Sprechstunde wählen

    Medikament für die ärztliche Beratung auswählen

  • b Online Konsultation

    Füllen Sie den medizinischen Fragebogen aus. Ein Arzt prüft und stellt ggf. ein Rezept aus

  • c Kostenloser Versand

    Schnelle Lieferung in einer neutralen Verpackung

Die Yasmin Pille – so funktioniert die Antibabypille

Bei der Yasmin Pille handelt es sich um ein sogenanntes Kombinationspräparat zur Empfängnisverhütung, das mithilfe zweier unterschiedlicher Hormone wirkt. Die Antibabypille Yasmin enthält sowohl Drospirenon als auch Ethinylestradiol. Beides sind weibliche Geschlechtshormone. Drospirenon ist dem natürlichen weiblichen Geschlechtshormon Gestagen, das auch als Gelbkörperhormon bezeichnet wird, sehr ähnlich. Dieses Hormon hat eine hemmende Wirkung auf das Wachstum der Gebärmutterschleimhaut, auf den Transport von Spermien und auf den Eisprung. Diese drei Faktoren zusammen bewirken die Unterbindung einer Schwangerschaft. Drospirenon wird synthetisch hergestellt. Bei Ethinylestradiol handelt es sich um ein synthetisch hergestelltes Hormon, das dem Östrogen sehr ähnlich ist. Östrogen ist im weiblichen Körper für den Zyklus verantwortlich. Ethinylestradiol hemmt die Reifung des Eis im Eierstock und unterdrückt andere Hormone, die einen Eisprung auslösen würden. In Kombination mit dem zuvor genannten Drospirenon ist es ein sicheres Mittel zur Schwangerschaftsverhütung.

Die Wirkkombination beider Medikamente stellt für Frauen, welche die Yasmin einnehmen eine hohe Sicherheit bezüglich der Empfängnisverhütung dar. Da es sich bei den Wirkstoffen um synthetisch hergestellte, körpereigene Hormone handelt, ist die Pille für viele Frauen meist gut verträglich. In Einzelfällen äußern sich Unverträglichkeiten darüber hinaus in relativ Harmlosen Nebenwirkungen wie einer Zyklusstörung oder gesteigertem Brustwachstum, da durch die Hormone eine Schwangerschaft im Körper der Frau simuliert wird.

Die Antibabypille Yasmin – diese positiven und negativen Begleiterscheinungen können auftreten

Die Besonderheit vieler Antibabypillen liegt darin, dass sie nicht nur Ihren eigentlichen Zweck- die Empfängnisverhütung erfüllen- sondern sich quasi ganz nebenbei noch ganz allgemein auf den weiblichen Zyklus und alle damit einhergehenden Begleiterscheinungen auswirken. Dies kann, je nach Frau, unterschiedlich positiv oder negativ wahrgenommen werden. So wirkt sich die Yasmin Pille beispielsweise bei vielen Frauen auf den Zyklus und die Menstruation aus. Dies kann sich zum einen darin äußern, dass Menstruationsbeschwerden, wie Krämpfe und starke Blutungen verschwinden bzw. gemildert werden. Einige andere Frauen berichten hingegen von unangenehmeren Nebenwirkungen wie Zwischenblutungen und einem allgemein gestörten Zyklus. Gerade jüngere Frauen nehmen die Pille jedoch auch ein, um Ihren Zyklus zu regulieren, wenn dieser besonders unregelmäßig ist. Die Antibabypille Yasmin wird immer genau für 21 Tage eingenommen, um denn 7 Tage zu pausieren. So kann sich ein sehr geregelter Zyklus einstellen.

Auch optisch kann die Yasmin Pille völlig unterschiedliche Effekte für die Frau hervorrufen. Eine seltene Nebenwirkung dieses Medikaments ist ein gesteigertes Brustwachstum. Je nachdem, mit welcher Körbchengröße eine Frau mit der Einnahme der Yasmin beginnt, kann dies als positiv oder aber auch als belastend wahrgenommen werden. Auch bezüglich des Hautbildes zeigt die Pille ambivalente Begleiterscheinungen. Einige Frauen berichten von einer Besserung des Hautbildes mit weniger Pickeln und Mitessern. Bei anderen Frauen tritt in sehr seltenen Fällen jedoch auch ein verschlechtertes Hautbild auf, das sich sogar im Aufkommen einer Akne äußern kann. Zu guter Letzt wirkt sich die Einnahme der Antibabypille auch auf die Libido, also auf das sexuelle Verlangen der Frau aus. Auch hier gilt, dass Erfahrungsberichte von Probandinnen sehr ambivalent sind und unterschiedlich positiv oder negativ wahrgenommen werden. Dies ist jeweils von der Ausgangslage und vom Zustand der Frau vor der Einnahme der Pille abhängig. Einige berichten von einer gesteigerten, wiederum andere von einer geminderten Libido, was eben als positiv oder negativ wahrgenommen werden kann.

Trotz all dieser Nebenwirkungen sollte jedoch nicht vergessen werden, dass die Antibabypille Yasmin der Schwangerschaftsverhütung dient. Wie viele andere Pillen auch, sind viele Frauen bei der Yasmin vor allem dadurch überzeugt, dass die gewährleistete Sicherheit bei korrekter Einnahme sehr hoch ist und knapp an die 100 % heranreicht. So können Frauen selbstbestimmt ihre Familienplanung in die Hand nehmen und unabhängig die Entscheidung darüber treffen, ob sie sich in einem bestimmten Zeitraum eher für den Job oder für eine Familie entscheiden. So leistet die Yasmin Pille von Jenapharm einen entscheidenden Beitrag zur Unabhängigkeit der Frau in der Gesellschaft. 

Wichtige Fakten zur Antibabypille Yasmin:

  • Die Antibabypille ist ein Hormonpräparat, das als Kombipille mithilfe zweier unterschiedlicher weiblicher Hormone wirkt.
  • Das Medikament funktioniert, indem es im weiblichen Körper eine Schwangerschaft simuliert.
  • Die Yasmin ist verschreibungspflichtig und sollte nur nach Rücksprache mit einem beratenden Arzt eingenommen werden.
  • Nebenwirkungen – egal ob positiv oder negativ – werden von vielen Frauen sehr unterschiedlich wahrgenommen.
  • Die Einnahme der Yasmin erfolgt über 21 Tage hinweg. Danach sollte für die einsetzende Menstruation eine Pause von 7 Tagen eingelegt werden.
  • Bei schwerwiegenden Erkrankungen, wie starker Diabetes, Fettleibigkeit, Bluthochdruck, Brustkrebs, einer Neigung zu Thrombosen und Blutgerinnseln und vorausgehenden Herzinfarkten und Schlaganfällen sollten Sie die Yasmin Pille nicht einnehmen.

Medikament Preis inkl. Konsultation  
Yasmin Filmtabletten 21 St. 50,90 € Konsultation starten
Yasmin Filmtabletten (3X21 St.) 63 St. 73,90 € Konsultation starten
Yasmin Filmtabletten (6X21 St.) 126 St. 105,90 € Konsultation starten

Quellen:

  • Apotheken-Umschau: Beipackzettel Yasmin. 2016. Online verfügbar unter: http://www.apotheken-umschau.de/Medikamente/Beipackzettel/Yasmin-1240700.html, zuletzt geprüft am 07.12.2016.
  • Ratgeber-Pille: Yasmin Pille. 2016. Online verfügbar unter: http://www.ratgeber-pille.net/pille-yasmin.html, zuletzt geprüft am 07.12.2016.

Unser Service – in 4 Schritten