Um Ihnen ein besseres Nutzererlebnis zu bieten, verwenden wir Cookies. Durch Nutzung von Doktorabc stimmen Sie unserer Erklärung zur Verwendung von Cookies zu
Sumatriptan
ab 44,90 €

Sumatriptan

ab 44,90 €
Verfügbarkeit: sofort lieferbar
*Kostenloser DHL-Expressversand (am nächsten Werktag)*
Kostenlose Beratung und Rezeptausstellung
Alle Preise sind Endpreise
Zertifiziert von: certificate Mehr info
Hervorragend <a href="https://www.trustpilot.com/review/doktorabc.com" target="_blank">9,6</a> von 10
Hervorragend 9,6 von 10
Sumatriptan 1 A Pharma 50 mg Tabletten
Sumatriptan 1 A Pharma 100 mg Tabletten
Bestellen Sie in den nächsten 3h 16min um Ihre Bestellung am Mittwoch, 23 Januar zu erhalten
  • Express Lieferung Alle Pakete mit Sendungsverfolgung
  • Zeit sparen Ärztliche Beratung. Online, ohne Termin und Wartezeiten.
  • Arzneimittel Original Medikamente
  • Sicher & diskret Daten werden nur verschlüsselt übertragen
Sumatriptan 1 A Pharma 50 mg Tabletten
Sumatriptan 1 A Pharma 100 mg Tabletten
Bestellen Sie in den nächsten 3h 16min um Ihre Bestellung am Mittwoch, 23 Januar zu erhalten
  • Express Lieferung Alle Pakete mit Sendungsverfolgung
  • Zeit sparen Ärztliche Beratung. Online, ohne Termin und Wartezeiten.
  • Arzneimittel Original Medikamente
  • Sicher & diskret Daten werden nur verschlüsselt übertragen

Über Sumatriptan

Sumatriptan gehört zur Klasse von Arzneimitteln die als 5-HT-Rezeptor-Antagonisten oder als Serotonin-Antagonisten bekannt sind. Diese auch Triptane genannten Wirkstoffe hemmen die Rezeptoren von Serotonin und werden zur Therapie akuter Migräne-Attacken oder Cluster-Kopfschmerzen eingesetzt.

Medikament bestellen

Um dieses verschreibungspflichtige Medikament zu erwerben, benötigen Sie ein ärztliches Rezept. Füllen Sie dazu den Online-Fragebogen aus. Klicken Sie dazu auf „Konsultation starten“. Einer unserer Ärzte wertet Ihre Angaben aus und stellt Ihnen ein Rezept aus. Dieses leiten wir für Sie an eine Versandapotheke weiter. Sie erhalten dann das Medikament in einer neutralen Verpackung am nächsten Werktag per DHL-Expressversand an Ihre Wunschadresse.

Alle Preise beinhalten das Medikament, Rezept und Versand - alles inklusive.

Medikamentenbeschreibung

So wirkt Sumatriptan

Sumatriptan ist keine vorbeugende Medizin und verhindert keine zukünftigen Migräne- oder Cluster-Kopfschmerz-Anfälle. Außerdem sollte das Medikament nicht zur Behandlung von Spannungskopfschmerzen eingesetzt werden.

Bei Menschen mit Migräne wird angenommen, dass einige chemische Stoffe an Aktivität zunehmen. Als Folge davon sendet das Gehirn verworrene Signale aus, die zu den Symptomen von Kopfschmerz und zum Krankheitsbild der Migräne führen. Warum sich diese chemischen Veränderungen entwickeln ist unklar. Viele Migräneanfälle treten ohne ersichtlichen Grund auf, bei anderen Menschen können bestimmte Nahrungsmittel oder Getränke einen Anfall auslösen.

Cluster-Kopfschmerzen bestehen in der Regel aus schweren einseitigen Schmerzen im Kopf. Normalerweise finden die Attacken über mehrere Wochen hinweg statt. Manchmal dauert es Monate oder sogar Jahre, bis sich die nächste Attacke entwickelt.

Bei einer Migräne- oder Cluster-Kopfschmerz-Attacke erweitern sich die Blutgefäße im Gehirn sehr stark. Das ist mit einer Entzündungsreaktion und starken Schmerzen verbunden. Durch den Eingriff in den Serotoninstoffwechsel blockiert Sumatriptan die Wirkung und der typische Kopfschmerz wird unterdrückt.

Welche Darreichungsformen gibt es?

Sumatriptan ist rezeptpflichtig, generische Arzneimittel sind von verschiedenen Herstellern verfügbar. Am häufigsten wird das Medikament als Filmtablette (25, 50 und 100 mg) eingenommen. Außerdem gibt es den Wirkstoff auch als Nasenspray (10 und 20 mg), Zäpfchen (25 mg) und als subkutane Injektion (6 mg). Bei Personen unter 18 Jahren wird das Medikament häufig als Nasenspray eingesetzt. In Absprache mit dem Arzt kann Sumatriptan auch für Personen unter 12 und über 65 Jahren verwendet werden. Wissenschaftliche Erkenntnisse zu dem Einsatz in dieser Altersklasse liegen nicht vor.

Welche Vorteile hat Sumatriptan?

Dem ersten Einsatz des Arzneimittels sollte eine umfangreiche ärztliche Untersuchung vorausgehen. Anders als frühere Mittel, kann Sumatriptan die akuten Schmerzen schon nach etwa zehn Minuten (Injektion) lindern. Das Mittel kann zu jeder Zeit des Anfalls eingenommen werden, am besten jedoch zu Beginn oder den ersten Anzeichen einer Migräne- oder Cluster-Kopfschmerz-Attacke. Die Tabletten wirken nach etwas 30 Minuten. Die Wirkung erreicht ihr Maximum nach etwa ein bis zwei Stunden. Der Wirkstoff wird im Körper relativ schnell abgebaut, deshalb lässt sich die Einnahme sehr gut steuern. Bei langen Anfällen ist oft eine erneute Einnahme erforderlich. Hier noch einmal die Vorteile in der Übersicht:

+ Sehr wirksam zur akuten Behandlung von Migräne und Cluster-Kopfschmerzen
+ Schneller Wirkungseintritt
+ Erhältlich als orale Tablette, Nasenspray, Nasenpulver und Injektion
+ Durch eine schnelle Schmerzminderung kann der Patient zur normalen Tagesroutine zurückkehren
+ Auch als generische Arzneimittel verfügbar

Einnahmehinweise und Dosierung von Sumatriptan

Was ist vor der Einnahme von beachten?

Sumatriptan kann verwendet werden, um die Symptome von Migräne und Cluster-Kopfschmerzen schnell zu lindern. Genau wie viele andere Arzneimittel ist auch Sumatriptan nur für bestimmte Personen und Erkrankungen geeignet und sollte deshalb nur vorsichtig angewendet werden. Bevor Sie mit der Einnahme beginnen, sollten Ihrem Arzt folgende Fakten bekannt sein:

+ Alter unter 18 oder über 65 Jahre
+ Schwangerschaft oder Stillzeit
+ Ob Sie Angina haben oder einen Herzinfarkt hatten
+ Hoher Blutdruck (Hypertonie)
+ Durchblutungsstörungen
+ Nierenprobleme
+ Schwere Lebererkrankung
+ Kopfschmerz der sich von Migräne- oder Cluster-Kopfschmerz unterscheidet
+ Schlaganfall oder Mini-Schlaganfall (ischämische Attacken)
+ Allergische Reaktionen auf bestimmte Medikamente
+ Welche anderen Arzneimittel Sie einnehmen (Wechselwirkung)

Risikofaktoren sind außerdem Diabetes, Menopause, Rauchen, hohes Übergewicht und koronare Herzkrankheiten in der Familie.

Übliche Dosierungen bei akuter Migräne (mit oder ohne Aura)

Das Arzneimittel sollte nur bei einer klaren Diagnose der Migräne angewendet werden. Die Behandlung sollte bei den ersten Anzeichen von Migräne oder assoziierten Symptomen wie Übelkeit, Erbrechen oder Photophobie begonnen werden. Höhere Dosen können eine größere Wirkung haben, aber auch ein höheres Risiko von Nebenwirkungen bedeuten.

Oral: Anfangsdosis: 25 mg, 50 mg oder 100 mg oral, einmal - Wenn eine Reaktion auf die erste Dosis auftritt, kann eine zweite Dosis mindestens 2 Stunden nach der ersten Dosis verabreicht werden. Bei Bedarf können orale Dosen von 50 und 100 mg eine größere Erleichterung bringen.
Maximale Dosis: 200 mg pro 24 Stunden. 

Subkutan: Anfangsdosis: 1 bis 6 mg subkutan, sobald eine Reaktion auf die erste Dosis auftritt, kann eine zweite Dosis erfolgen bei Bedarf mindestens 1 Stunde nach der ersten Dosis verabreicht. Höchstdosis: 12 mg pro 24 Stunden

Intranasal: Nasenspray: Anfangsdosis: 5 mg, 10 mg oder 20 mg in ein Nasenloch, einmal die 5 und 20 mg Dosen als Einzelspray in einem Nasenloch verabreichen. Die 10-mg-Dosis kann als 5 mg in jedes Nasenloch verabreicht werden. Wenn eine Reaktion auf die erste Dosis auftritt, kann eine zweite Dosis bei Bedarf mindestens 2 Stunden nach der ersten Dosis verabreicht werden. Maximale Dosis: 40 mg pro 24 Stunden.

Übliche Dosierung bei akuten Cluster-Kopfschmerzen bei Erwachsenen Personen

Subkutane Injektion: Anfangsdosis: 6 mg subkutan einmal. Wenn die Symptome erneut auftreten, kann die Dosis wiederholt werden, wenn seit der ersten Verabreichung mindestens eine Stunde vergangen ist. Höchstdosis: 12 mg pro 24 Stunden

Tipps zur Behandlung mit Sumatriptan

Beginnen Sie mit der Behandlung, sobald Sie Migränesymptome oder Symptome entwickeln, die typischerweise bei einer Migräne auftreten (wie Übelkeit, Erbrechen oder Lichtempfindlichkeit).

Eine zweite Dosis kann verabreicht werden, wenn sich die Migräne innerhalb von zwei Stunden nach Einnahme einer Anfangsdosis von Sumatriptan-Tabletten nicht aufgelöst hat oder wenn nur eine vorübergehende Verbesserung der Symptome festgestellt wird. Die zweite Dosis darf mindestens zwei Stunden nach der ersten Dosis verabreicht werden. Nehmen Sie nicht mehr als 200 mg Sumatriptan in einem Zeitraum von 24 Stunden ein. Suchen Sie Ihren Arzt auf, wenn Sie innerhalb von 30 Tagen mehr als vier Kopfschmerzen haben und eine Sumatriptan-Behandlung benötigen.

Sprechen Sie mit Ihrem Arzt, wenn Sie in einem Zeitraum von 30 Tagen mehr als vier Episoden einer Migräne hatten, für die Sie das Schmerzmittel eingenommen haben. Übermäßiger Gebrauch von Sumatriptan und anderen akuten Migränemitteln kann zu Kopfschmerzen bei Medikamentenübergebrauch führen. Die Symptome sind tägliche Kopfschmerzen oder ein deutlicher Anstieg der Migränefrequenz.

Mögliche Nebenwirkungen von Sumatriptan

Wie alle Arzneimittel kann auch dieses Arzneimittel Nebenwirkungen haben, die aber nicht bei jedem auftreten müssen.

Wenn Sie zwischen 18 und 60 Jahre alt sind, keine anderen Medikamente nehmen oder keine anderen medizinischen Beschwerden haben, können bei der Einnahme von Sumatriptan die folgenden Nebenwirkungen auftreten:

Benommenheit oder Schwindel, Müdigkeit, Kribbeln oder Taubheit in den Fingern oder Zehen oder ein Gefühl der Schwäche sind die häufigsten Nebenwirkungen. Hohe Dosierungen erhöhen das Risiko von Nebenwirkungen.

Ein Gefühl von Enge, Schmerzen, Druck oder Schweregefühl im Hals, Nacken, Kiefer oder über dem Herzen wurde von einigen Menschen nach der Einnahme von Sumatriptan berichtet. Dies ist ein häufiges Vorkommnis und ist normalerweise kein Zeichen eines Herzproblems. Wenn Sie jedoch ein Risiko für Herzprobleme haben oder wenn Sie in irgendeiner Weise betroffen sind, sollten Sie einen Arzt aufsuchen.

Das Medikament sollte nur verwendet werden, wenn eine eindeutige Diagnose von Migräne festgestellt wurde. Die Diagnose einer Migräne muss überdacht werden, wenn der Migräneangriff nicht auf die erste Dosis von Sumatriptan anspricht. Sicherheit und Wirksamkeit bei anderen Kopfschmerzerkrankungen sind nicht belegt.

Sumatriptan wurde mit einem erhöhten Risiko für Schlaganfall, Blutung oder transitorischen ischämischen Attacken (TIA) in Verbindung gebracht. Es ist jedoch nicht klar, ob dies auf das Vorhandensein von Migräne zurückzuführen ist, oder Menschen, die Schlaganfall-Symptome für diejenigen einer Migräne verwechseln. Nehmen Sie Sumatriptan nicht ein, wenn Sie zuvor einen Schlaganfall oder eine TIA hatten.

Sumatriptan Tabletten können außerdem andere schwerwiegende Nebenwirkungen wie Durchblutungsstörungen, Sehverlust, Krampfanfälle, erhöhter Blutdruck und allergische Reaktionen verursachen.

Das Medikament kann mit einer Reihe verschiedener Medikamente interagieren, einschließlich Ergot-haltiger Arzneimittel und solchen, die Serotonin verstärken (wie Antidepressiva, Johanniskraut und Antipsychotika).

Lesen Sie die Patienteninformationen, die jeder Medikamentenpackung beiliegt. Falls Sie irgendwelche Fragen haben, fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker. Nur ein Arzt oder Apotheker kann die individuellen Risiken für eine Nebenwirkung beurteilen und entsprechende Maßnahmen veranlassen. Ohne Rücksprache mit dem Arzt sollte das Medikament nicht abgesetzt werden.

Die gesamten Informationen zu diesem Medikament, zu den Neben- und Wechselwirkungen finden Sie in der aktuellen Packungsbeilage.

Quellen:

  • Beipackzettel SUMATRIPTAN 50mg Tabletten. Stand 10.2015. Online verfügbar unter: https://www.apotheken-umschau.de/Medikamente/Beipackzettel/SUMATRIPTAN-1A-Pharma-50-mg-Tabletten-4212584.html.
  • Gabler-Sandberger, E. (1996): Klinische Erfahrungen mit Sumatriptan: Wirksam nur bei gesicherter Migräne. Online verfügbar unter: https://www.aerzteblatt.de/archiv/1662/Klinische-Erfahrungen-mit-Sumatriptan-Wirksam-nur-bei-gesicherter-Migraene, zuletzt geprüft am 25.06.2018.
     

Die Aktuallität dieser Packungsbeilage kann nicht gewährleistet werden. Die aktuellste Packungsbeilage entnehmen Sie aus der Medikamentenverpackung.

Unser Service – in 3 Schritten

front/widgets/our_service_picture.step_1.alt front/widgets/our_service_picture.step_2.alt front/widgets/our_service_picture.step_3.alt