Valaciclovir
(4.8)
Medikament ab 47,96 € + Behandlungsgebühr 24,90 €
Rezept wird online ausgestellt
Deutsches Originalmedikament
Versandkostenfrei in 24-48h
Beratung per Online-Fragebogen

Valaciclovir

(4.8)
Medikament ab 47,96 € + Behandlungsgebühr 24,90 €
Rezept wird online ausgestellt
Deutsches Originalmedikament
Versandkostenfrei in 24-48h
Beratung per Online-Fragebogen

Preise

Jetzt bestellen und bis
Dienstag, 28. Mai erhalten.

Sie bezahlen Ihr Medikament + Behandlungsgebühr 24,90 €

Genitalherpes Behandlung mit Valaciclovir

Valaciclovir ist ein Virostatikum, das zur Therapie und Vorbeugung von Herpes simplex im Genitalbereich verordnet wird. Der Wirkstoff Valaciclovir wird in die Viruszelle eingeschleust und in die Erbinformation des Virus eingebaut. So unterbindet das Medikament die Vermehrung. Die übliche Dosis von Valaciclovir beträgt 500mg zweimal täglich. Bei der ersten Infektion über fünf bis zehn Tage, bei wieder auftretenden Infektionen beträgt die Behandlungsdauer normalerweise drei bis fünf Tage. Zur Vorbeugung nehmen Patienten 500mg einmal täglich über einen längeren Zeitraum ein.

Kaufen Sie Valaciclovir nach einer gesicherten Online-Beratung

Starten Sie die Online-Konsultation und füllen Sie einen Gesundheitsfragebogen aus. Mittels gesicherter Online-Kommunikation stellt der behandelnde Arzt die Diagnose und verschreibt Ihnen gegebenenfalls ein Rezept. Die Behandlung wird dann innerhalb von 24 bis 48 Stunden an Ihre Wunschadresse geliefert.

Sollte 1 A Pharma nicht verfügbar sein, liefern wir das gleiche Medikament von einem anderen Hersteller.

Sie bezahlen Ihr Medikament + Behandlungsgebühr 24,90 €

Medikamentbeschreibung

Was ist Valaciclovir?

Valaciclovir ist ein antivirales Medikament in Tablettenform, das die Vermehrung von Herpes-simplex-Viren, Varizella-Zoster-Viren sowie Zytomegalie-Viren unterbindet. Die Firma 1A Pharma bietet das Präparat seit dem Jahr 2009 auf dem deutschen Markt an. Ärzte nutzen Valaciclovir® um akute Ausbrüche von Genitalherpes, Lippenherpes, Gürtelrose oder eine Infektion mit dem Zytomegalie-Virus zu lindern oder den Erkrankungen vorzubeugen. Eine Dauerbehandlung kann besonders im Fall von Patienten mit einem akut geschwächten Immunsystem, wie zum Beispiel nach einer Organtransplantation, sinnvoll sein.

Welchen Wirkstoff verwendet Valaciclovir?

Valaciclovir enthält den gleichnamigen Wirkstoff Valaciclovir.

Wofür wird Valaciclovir verwendet?

Valaciclovir Tabletten werden zur akuten und Dauerbehandlung von Erkrankungen durch das Herpes simplex-Virus Typ 1 und 2, das Varizella Zoster-Virus sowie das Zytomegalie-Virus eingesetzt. Diese Viren lösen Genitalherpes, Lippenherpes, Gürtelrose und ähnliche Erkrankungen aus. In Deutschland sind Valaciclovir-Tabletten verschreibungspflichtig.

In welchen Dosierungen ist Valaciclovir erhältlich?

Valaciclovir Tabletten sind in den Dosierungen 500mg und 1000mg erhältlich. Welche Dosis ein Patient einnimmt und die Therapiedauer kann je nach Erkrankung stark variieren. Sie erhalten Ihre individuelle Verordnung von Ihrem behandelnden Arzt.

Zur Dauerbehandlung verordnet der Arzt meist 500mg täglich über einen längeren Zeitraum. Bitte wenden Sie das Medikament stets so an, wie Ihr Arzt es Ihnen verordnet hat und ändern Sie die Dosis nicht ohne Rücksprache. Für ältere Patienten und Menschen mit Nierenfunktionsstörungen kann die Dosis entsprechend niedriger angesetzt werden.

Im Falle eines akuten Schubes verschreibt der Arzt in der Regel 500mg, zweimal täglich über einen Zeitraum 

Wie wird Valaciclovir eingenommen?

Sie nehmen Valaciclovir-Tabletten unzerkaut mit einem Glas Flüssigkeit, am besten Wasser, ein.

Alle Anwender und speziell Menschen mit eingeschränkter Nierenfunktion sollten verstärkt auf eine angemessene Flüssigkeitszufuhr während der Behandlung achten. Beginnen Sie mit der Einnahme von Valaciclovir so früh wie möglich, wenn die ersten Herpesbläschen auftreten, um einen bestmöglichen Behandlungserfolg zu erzielen. Wie lange Sie die Tabletten einnehmen sollen entscheidet Ihr Arzt. Haben Sie Fragen oder Schwierigkeiten bei der Anwendung von Valaciclovir Tabletten, suchen Sie bitte Ihren Hausarzt oder Facharzt auf.

Was ist bei der Einnahme von Valaciclovir außerdem zu beachten?

Informieren Sie Ihren Arzt über Ihre Krankengeschichte und über sämtliche Medikamente, die Sie gelegentlich oder regelmäßig einnehmen. Auch rezeptfreie Arzneimittel und Mittel aus der Naturheilkunde können einen bedeutenden Einfluss auf die Wirkung und die Nebenwirkungen von Valaciclovir haben.

Die Behandlung mit Valaciclovir Tabletten sollte nicht ohne medizinischen Grund unterbrochen werden. Nehmen Sie das Medikament über einen längeren Zeitraum zur Dauerbehandlung eines Genitalherpes ein, achten Sie immer darauf, über einen ausreichenden Vorrat an Tabletten zu verfügen.

Welche Nebenwirkungen können mit der Einnahme von Valaciclovir auftreten?

Ausführliche Informationen zu den Risiken und Nebenwirkungen von Valaciclovir finden Sie in der Packungsbeilage. Lesen Sie sich den Beipackzettel vor der Einnahme des Medikaments sorgfältig durch.

Bekannte unerwünschte Nebenwirkungen von Valaciclovir sind:

  • Kopfschmerzen
  • Übelkeit
  • Erbrechen
  • Durchfall
  • Bauchschmerzen
  • Schwindel
  • Blutbildveränderungen
  • allergische Reaktion
  • Halluzination
  • Zittern
  • Atemstörung
  • Krampfanfälle 
  • Psychosen

Halten Sie stets Rücksprache mit Ihrem Arzt, wenn Sie einen Nebenwirkung bei sich vermuten oder Sie Valaciclovir Tabletten nicht zu vertragen scheinen.

Wann darf Valaciclovir nicht eingenommen werden?

Sie dürfen Valaciclovir nicht anwenden, wenn mindestens einer der folgenden Punkt auf Sie zutrifft:

  • Überempfindlichkeit gegen den Wirkstoff oder einen sonstigen Bestandteil der Tabletten
  • Überempfindlichkeit gegen Aciclovir®
  • eingeschränkte Nierenfunktion
  • fehlende Urinproduktion

Weitere Gegenanzeigen und Vorsichtsmaßnahmen finden Sie in Ihrer Packungsbeilage.

Darf ich Valaciclovir Tabletten gleichzeitig mit anderen Medikamenten einnehmen?

Wechselwirkungen sind für Valaciclovir und Medikamente, die die Nierenfunktion beeinträchtigen können bekannt. Hierbei handelt es sich zum Beispiel um

  • Aminoglykoside,
  • organische Platinverbindungen,
  • Iod-haltige Kontrastmittel,
  • Methotrexat,
  • Pentamidin,
  • Foscarnet,
  • Ciclosporin und
  • Tacrolismus.

Weitere Wirkstoffe mit möglichen Wechselwirkungen:

  • Probenecid (zur Therapie von Gicht)
  • Cimetidin (zur Therapie überschüssiger Magensäure)
  • Theophyllin (zur Therapie von Asthma)
  • Mycophenolat-Mofetil (zur Vorbeugung der Abstoßung transplantierter Organe)
  • Lithium (zur Therapie psychischer Erkrankungen)

Lassen Sie sich von Ihrem Arzt zu Wechselwirkungen von Valaciclovir und anderen Medikamenten beraten. Weiterhin sollten Sie sich immer ausführlich mit der beiliegenden Packungsbeilage vertraut machen und diese aufmerksam durchlesen.

Darf ich Valaciclovir in der Schwangerschaft oder Stillzeit einnehmen?

Tritt ein Genitalherpes während der Schwangerschaft auf, ist ärztlicher Rat dringend erforderlich. Eine Behandlung mit Valaciclovir ist nach einer sorgfältigen Abwägung von Nutzen für die Mutter und Risiko für das ungeborene Kind möglich. Auch in der Stillzeit liegt die Entscheidung für oder gegen das Medikament letztendlich beim behandelnden Arzt, da geringe Mengen an Valaciclovir in die Muttermilch übergehen können.

Wirkstoffe & Hilfsstoffe

Valaciclovir

Wirkstoffe

  • 556.21 mg Valaciclovir hydrochlorid

Inhaltsstoffe

  •     Magnesium stearat
  •     Hypromellose
  •     Crospovidon
  •     Cellulose, mikrokristalline
  •     Povidon K25
  •     Macrogol 400
  •     Polysorbat 80
  •     Titandioxid

PZN

  • Valaciclovir 500mg : 05486272

Hersteller

1 A Pharma GmbH (D)

Die Aktuallität dieser Packungsbeilage kann nicht gewährleistet werden. Die aktuellste Packungsbeilage entnehmen Sie aus der Medikamentenverpackung.

Sie bezahlen Ihr Medikament + Behandlungsgebühr 24,90 €
Medizinisch- fachlich geprüft
Die medizinischen Inhalte auf dieser Seite wurden in Zusammenarbeit mit einem unserer Ärzte bzw. medizinischen Experten erstellt und von diesen überprüft. Die Informationen stammen ausschließlich aus zuverlässigen, vertrauenswürdigen und überprüften Quellen, Studien, Forschungen und Expertenmeinungen. Die medizinischen Inhalte werden regelmäßig überprüft, um maximale Genauigkeit und Zuverlässigkeit zu gewährleisten. Weitere Informationen zum redaktionellen Vorgehen finden Sie in unserem Redaktionsprozess.
Letzte Aktualisierung am 23/11/2023
So funktioniert der Ablauf:
Medizinischen Fragebogen ausfüllen

Online-Beratung starten und medizinische Gesundheitsfragen beantworten

Bevorzugte Behandlung auswählen

Der behandelnde Arzt prüft und
stellt Ihr Rezept aus sofern erforderlich

Lieferung in 24 - 48h

Sie erhalten Ihr Medikament frei Haus

Zu den medizinischen Fragen