COVID-19 Aktualisierung - Unser Service arbeitet weiterhin normal.

All-Inclusive-Service
Pulmicort Turbohaler Medikament
Online Rezept
Kostenfreie Lieferung am Folgetag

Pulmicort Turbohaler

Bestellen Sie Pulmicort Turbohaler online

Rating
(4.9)
All-Inclusive-Service
Pulmicort Turbohaler Medikament
Online Rezept
Kostenfreie Lieferung am Folgetag
Preis ab 65,98 €
Preise

Pulmicort Turbohaler - 200 mcg

1 spray
(100 Dosis)
65,98 €
1 spray
(200 Dosis)
95,83 €
3 spray
(300 Dosis)
Spare 51,85 €
146,09 €
2 spray
(400 Dosis)
154,94 €
3 spray
(600 Dosis)
208,65 €

Pulmicort Turbohaler - 400 mcg

1 spray
(200 Dosis)
97,80 €
2 spray
(400 Dosis)
Spare 20,51 €
175,09 €
3 spray
(600 Dosis)
Spare 46,43 €
246,97 €
Jetzt bestellen und schon am
Freitag, 02 Oktober erhalten.

Bestellen Sie Pulmicort Turbohaler online bei DoktorABC

Pulmicort Turbohaler bezeichnet einen Dosierpulverinhalator des Anbieters AstraZeneca GmbH. Das Medikament wird zur Langzeitbehandlung bei chronischem Asthma, COPD und chronischer Bronchitis angewendet. Der in Pulmicort Turbohaler verwendete Wirkstoff Budesonid hemmt Entzündungen und Schwellungen der Atemwege, wodurch eine Besserung der Atembeschwerden erreicht wird. Um Symptomen vorzubeugen, wird das Arzneimittel in der Regel zweimal täglich angewendet. Diversen Erfahrungsberichten zufolge schätzen Anwender insbesondere die einfache Bedienung des Inhalators.

So funktioniert Ihre Bestellung bei DoktorABC

Bei DoktorABC können Sie Pulmicort Turbohaler schnell und bequem online bestellen. Beginnen Sie Ihre Bestellung und füllen Sie einen kurzen Behandlungsfragebogen aus. Unser zuständiger Arzt überprüft Ihre Angaben und stellt Ihr Rezept online aus, sollte es keine Rückfragen geben. Im Anschluss kümmert sich unsere Apotheke umgehend um den Versand von Pulmicort Turbohaler, damit Ihre Bestellung bereits am nächsten Werktag bei Ihnen eintrifft. Neben dem Medikament sind auch die Ausstellung des Online-Rezepts sowie eine Express-Lieferung mit DHL oder UPS im Preis enthalten.

Medikamentbeschreibung

Was ist Pulmicort Turbohaler?

Pulmicort Turbohaler ist ein von der AstraZeneca GmbH angebotenes Arzneimittel zur Pulverinhalation bei chronischen Atemwegserkrankungen. 

Mittels regelmäßiger Anwendung beugt es Atembeschwerden bei chronischem Asthma, COPD und chronischer Bronchitis vor. Zur Linderung akuter Asthmaanfälle ist Pulmicort Turbohaler hingegen nicht geeignet. 

Der Preventer verwendet den Wirkstoff Budesonid, der einen entzündungshemmenden Effekt vorweist. Indem Sie das Arzneimittel inhalieren, werden Irritationen und Schwellungen der Bronchien vermieden, wodurch weniger Beschwerden der Atmung auftreten sollen. Da das Medikament Symptomen chronischer Lungenerkrankungen vorbeugen soll, ist Pulmicort Turbohaler täglich anzuwenden.

Welchen Wirkstoff verwendet Pulmicort Turbohaler?

Pulmicort Turbohaler verwendet den, mit dem Stresshormon Cortisol verwandten, Wirkstoff Budesonid. Dieser wirkt entzündungshemmend auf die Schleimhäute Ihrer Bronchien. Das Medikament soll die Verengung Ihrer Atemwege lindern und Asthmaanfällen vorbeugen. Durch die Inhalation des Wirkstoffs wirkt das Mittel direkt auf Ihre Bronchien und verhindert dort Schwellungen der Schleimhäute und Flüssigkeitseinlagerungen. 

Wofür wird Pulmicort Turbohaler angewendet?

Pulmicort Turbohaler ist ein Glukokortikoid zur Prävention von Atembeschwerden bei chronischen Atemwegserkrankungen.

Das Arzneimittel wird hauptsächlich bei chronischem Asthma angewendet. Zudem kann es zur Behandlung der chronisch obstruktiven Lungenerkrankung (COPD), inklusive chronischer Bronchitis, genutzt werden, wenn zuvor eine Lungenfunktionsuntersuchung die Eignung eines Glukokortikoids zur Inhalation bestätigt hat.

Um einen vorbeugenden Effekt zu erreichen, wird Pulmicort Turbohaler für gewöhnlich täglich morgens und abends angewendet. Teilweise sind weitere Inhalationen am Tag notwendig.

Pulmicort Turbohaler sollte nicht zur Linderung plötzlich auftretender Beschwerden angewendet werden.

In welchen Dosierungen ist Pulmicort Turbohaler erhältlich?

Pulmicort Turbohaler ist als Dosierpulverinhalator mit Dosierungen von 100 mcg, 200 mcg und 400 mcg Budesonid pro Hub erhältlich.

Welche Dosierung pro Hub für Sie geeignet ist, wird von Ihrem behandelnden Arzt festgestellt. Angestrebt wird die niedrigste Erhaltungsdosis, mit der eine Stabilisierung Ihrer Atembeschwerden möglichst ist.

Die Standarddosierung zur Stabilisierung von Symptomen bei Asthma und COPD beträgt täglich morgens und abends einen Hub. Führt die zweimalige Inhalation pro Tag zu keiner ausreichenden Kontrolle Ihrer Beschwerden, kann die Frequenz, in Absprache mit Ihrem Arzt, auf drei bis vier Anwendungen täglich erhöht werden.

Die tägliche Höchstdosis von 1,6 mg sollten Sie möglichst nicht überschreiten.

Halten Sie sich immer an die von Ihrem Arzt verordnete Dosierungsempfehlung. Verändert sich Ihr Gesundheitszustand oder führt die Anwendung von Pulmicort Turbohaler zu keiner ausreichenden Kontrolle Ihrer Beschwerden, informieren Sie Ihren Arzt. Gegebenenfalls wird dieser Ihre Dosierung anpassen. Verändern Sie Ihre Dosierung nicht ohne ärztliche Anordnung.

Wie wird Pulmicort Turbohaler angewendet?

Nutzen Sie Pulmicort Turbohaler immer wie von Ihrem Arzt angeordnet. 

In den meisten Fällen wird der Inhalator morgens und abends mit jeweils einem Hub verwendet. Wenden Sie Pulmicort Turbohaler möglichst immer vor den Mahlzeiten an.

Zur Inhalation halten Sie den Inhalator aufrecht, sodass das Dosierrad nach unten zeigt. Drehen Sie das Rad jetzt bis zum Anschlag. Wenn Ihre Einzeldosis bereitsteht, hören Sie ein Klicken. Atmen Sie tief aus. Nun umschließen Sie das Mundstück mit Ihren Lippen und atmen tief ein. Entfernen Sie den Inhalator anschließend von Ihrem Mund und halten Sie den Atem ein paar Sekunden an. Bitte schrauben Sie die Schutzkappe anschließend wieder fest auf Ihr Gerät.

Lassen Sie Ihren Gesundheitszustand, während der Anwendung von Pulmicort Turbohaler, regelmäßig von einem Arzt überwachen.

Was sollten Sie bei der Anwendung von Pulmicort Turbohaler außerdem beachten?

  • Informieren Sie Ihren Arzt, wenn Sie in irgendeiner Weise gesundheitlich vorbelastet sind, damit dieser mögliche Risiken erkennen kann. Besondere Vorsicht gilt insbesondere bei einer früheren oder bestehenden Lungentuberkulose, sowie bei Pilz- und Virusinfektionen im Bereich der Atemwege.

  • Um Wechselwirkungen auszuschließen, besprechen Sie die Einnahme zusätzlicher Medikamente immer mit Ihrem behandelnden Arzt.

  • Besteht eine Leberfunktionsstörung, sollten Ihre Cortisolwerte regelmäßig ärztlich geprüft werden.

  • Beachten Sie, dass Pulmicort Turbohaler nicht zur Notfallmedikation bei akuten Beschwerden geeignet ist.

  • Achten Sie darauf, dass Ihnen immer ausreichende Hübe für eine unterbrechungsfreie Behandlung zur Verfügung stehen.

Welche Nebenwirkungen kann Pulmicort Turbohaler verursachen?

Ausführliche Informationen finden Sie in Ihrer Packungsbeilage. Lesen Sie sich den Beipackzettel vor der Einnahme von Pulmicort Turbohaler aufmerksam durch.

Mit der Inhalation des Medikaments sind Nebenwirkungen möglich, welche jedoch nicht jeden Anwender betreffen.

Häufig führt die Anwendung von Pulmicort Turbohaler zu Pilzinfektionen im Mund- und Rachenbereich. Dies können Sie vermeiden, indem Sie die Inhalation immer vor den Mahlzeiten anwenden. Ist dies einmal nicht möglich, können Sie Ihren Mund gründlich mit etwas Wasser ausspülen.

Bei bis zu einem von zehn Anwendern treten zudem folgende Nebenwirkungen auf:

  • Reizungen des Rachens
  • Husten
  • Heiserkeit

Gelegentlich (bei bis zu einem von 100 Anwendern) führt die Anwendung zu folgenden Begleiterscheinungen:

  • Grauer Star
  • Verschwommenes Sehen
  • Angstzustände
  • Depressionen
  • Zittern
  • Muskelkrämpfe

In seltenen Fällen (bei bis zu einem von 1.000 Anwendern) treten folgende Nebenwirkungen auf:

  • Plötzlich verschlimmernde Atemnot
  • Überempfindlichkeitsreaktionen wie beispielsweise:
    • Hautausschlag
    • Nesselsucht
  • Stimmstörungen
  • Verhaltensstörungen
  • Ruhelosigkeit
  • Nervosität
  • Hyperaktivität
  • Aggressivität 
  • Blutergüsse

Zudem sind mit unbekannter Häufigkeit folgende Begleiterscheinungen möglich:

  • Schlafstörungen
  • Abnahme der Knochendichte und der Knochenstabilität
  • Erhöhung des Augeninnendrucks

Treten folgende schwerwiegende Nebenwirkungen auf, ist umgehend ein Arzt oder der Notruf zu kontaktieren:

  • Lungenentzündung (insbesondere bei COPD-Erkrankten)
  • Paradoxer Bronchospasmus (plötzlich verschlimmernde Atemnot nach der Anwendung)
  • Schwere allergische Reaktionen (insbesondere, wenn Schwellungen der Schleimhäute auftreten)

Außerdem ist es möglich, dass die Ausschüttung körpereigener Glukokortikoide verringert und die Produktion dieser in Stresssituationen behindert wird. Weiterhin können vereinzelt Nebenwirkungen auftreten, die den gesamten Organismus betreffen.

Wann darf Pulmicort Turbohaler nicht angewendet werden?

Wenden Sie Pulmicort Turbohaler nicht an, wenn Sie allergisch auf Budesonid reagieren.

Die Einnahme zusätzlicher Medikamente ist immer mit Ihrem Arzt zu besprechen. Beachten Sie, dass Pulmicort Turbohaler die Wirksamkeit von Beta2-Sympathomimetika (bronchienerweiternde Asthmamittel) verstärken kann.

Außerdem können folgende Medikamente den Abbau von Budesonid hemmen:

  • Zahlreiche Arzneimittel gegen Pilzinfektionen

  • Ciclosporin (Wirkstoff zur Unterdrückung von Immunreaktionen)

  • Ethinylestradiol (Hormon, welches hauptsächlich zur Empfängnisverhütung, z. B. mittels der Antibabypille, verwendet wird)

  • Troleandomycin (Antibiotikum)

  • Ritonavir (Mittel zur Behandlung von HIV-Infektionen)

Weitere Gegenanzeigen finden Sie in der Packungsbeilage oder bitten Sie bei Bedenken einen Arzt um Rat.

Wann ist mein Pulmicort Turbohaler leer?

Unter dem Mundstück Ihres Inhalators befindet sich ein kleines Kästchen. Es zeigt Ihnen am oberen Rand einen roten Streifen an, wenn es an der Zeit ist, Ihr Medikament nachzubestellen. Nun sind Ihnen noch etwa 20 Inhalationen möglich. Ist die Markierung zum unteren Rand des Kästchens vorgedrungen, ist Ihr Inhalator leer.

Darf ich Pulmicort Turbohaler während der Schwangerschaft und des Stillens anwenden?

Während der Schwangerschaft und Stillzeit ist Pulmicort Turbohaler ausschließlich auf Anraten eines Arztes anzuwenden. Es sollte die niedrigste Dosierung, die eine Kontrolle Ihrer Beschwerden ermöglicht, angewendet werden.

Darf ich während der Anwendung von Pulmicort Turbohaler Alkohol trinken?

Grundsätzlich bestehen keine Warnhinweise, die gegen den Konsum alkoholischer Getränke, während der Anwendung von Pulmicort Turbohaler sprechen. Bedenken Sie jedoch, dass Alkoholkonsum Atembeschwerden bei einigen Asthmatikern verstärken kann.

Die Aktuallität dieser Packungsbeilage kann nicht gewährleistet werden. Die aktuellste Packungsbeilage entnehmen Sie aus der Medikamentenverpackung.

Unser Service in 3 einfachen Schritten

1
1. Ihre Bestellung starten

Sie füllen einen kurzen Fragebogen aus

2
2. Bevorzugte Behandlung auswählen

Unser Arzt prüft und stellt Ihr Rezept aus,
wenn es geeignet ist

3
3. Lieferung am nächsten Tag

Sie erhalten Ihr Medikament am Folgetag frei Haus

Ihre Bestellung starten

Sie füllen einen kurzen Fragebogen aus

Bevorzugte Behandlung auswählen

Unser Arzt prüft und stellt Ihr Rezept aus,
wenn es geeignet ist

Lieferung am nächsten Tag

Sie erhalten Ihr Medikament am Folgetag frei Haus

Um Ihnen ein besseres Nutzererlebnis zu bieten, verwenden wir Cookies. Durch Nutzung von Doktorabc stimmen Sie unserer Erklärung zur Verwendung von Cookies zu.