• a-
  • a
  • a+
  • a Sprechstunde wählen

    Medikament für die ärztliche Beratung auswählen

  • b Online Konsultation

    Füllen Sie den medizinischen Fragebogen aus. Ein Arzt prüft und stellt ggf. ein Rezept aus

  • c Kostenloser Versand

    Schnelle Lieferung in einer neutralen Verpackung

Aldara Creme

Rezeptpflichtig : ja
Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage oder fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker.
kostenlose ärztliche Konsultation kostenloser Versand

Bei Aldara handelt es sich um ein Medikament, mit dem sog. Feigwarzen behandelt werden. Der darin enthaltene Wirkstoff heißt Imiquimod und ist verschreibungspflichtig. Neben Genitalwarzen kann Aldara Creme auch zur Behandlung anderer Hauterkrankungen genutzt werden. Dazu zählen vereinzelte Krebserkrankungen oder anderweitige Wucherungen in der äußeren Haut, wie die aktinische Keratose. Neben der Bekämpfung der eigentlichen Genitalwarzen lindert Aldara außerdem die Begleitsymptome und kräftigt das körpereigene Immunsystem.

Medikament bestellen
Um dieses verschreibungspflichtige Medikament zu erwerben, benötigen Sie ein ärztliches Rezept. Füllen Sie dazu den Online-Fragebogen aus. Klicken Sie dazu auf „Konsultation starten“. Einer unserer Ärzte wertet Ihre Angaben aus und stellt Ihnen ein Rezept aus. Dieses leiten wir für Sie an eine Versandapotheke weiter. Sie erhalten dann das Medikament in einer neutralen Verpackung innerhalb von 1-2 Werktagen an Ihre Wunschadresse.

Medikament Preis inkl. Konsultation  
Aldara 5% Creme Sachets 12 St. 129,90 € zzt. nicht verfügbar
Aldara 5% Creme Sachets 24 St. 195,90 € zzt. nicht verfügbar

Packungsbeilage(n)

Die Aktuallität dieser Packungsbeilage kann nicht gewährleistet werden. Die aktuellste Packungsbeilage entnehmen Sie aus der Medikamentenverpackung.

Die Aldara Creme

Bei Aldara handelt es sich um ein Medikament, mit dem sog. Feigwarzen behandelt werden. Der darin enthaltene Wirkstoff heißt Imiquimod und ist verschreibungspflichtig. Neben Genitalwarzen kann Aldara Creme auch zur Behandlung anderer Hauterkrankungen genutzt werden. Dazu zählen vereinzelte Krebserkrankungen oder anderweitige Wucherungen in der äußeren Haut, wie die aktinische Keratose. Neben der Bekämpfung der eigentlichen Genitalwarzen lindert Aldara außerdem die Begleitsymptome und kräftigt das körpereigene Immunsystem.

Anwendungsbereiche von Aldara Creme

Sowohl vor als auch nach der Anwendung der Aldara Creme sollten sie die betroffenen Hautpartien und die Hände gründlich waschen. Im Anschluss kann Aldara aufgetragen werden und sollte möglichst nicht durch Pflaster oder Verbände verschlossen werden. Für jede Anwendung wird ein neues Sachet benötigt. Eventuelle Reste der Creme im Sachet werden jedes Mal entsorgt und nicht aufbewahrt. Jeder der 12 (24) Beutel in der Packung reicht also für genau eine Anwendung. Hierbei gilt, dass ein Sachet für ca. 20 cm2 reicht. Betroffene Genitalien können also großzügig mit der Creme eingerieben werden. Nach Ablaufen der ärztlich empfohlenen Einwirkzeit sollte Aldara mit lauwarmem Wasser und einer sanften Seife von der Haut gewaschen werden. Ein Kontakt mit den Schleimhäuten im Gesicht sollte, wenn möglich, vermieden werden. Sollte es doch dazu kommen, waschen Sie die betroffenen Partien umgehend gründlich ab. Männer, die unter der Vorhaut an Genitalwarzen leiden, müssen die Vorhaut zur Behandlung zurückziehen. Die infizierten Körperteile sollten stets gründlich gewaschen werden.

Die Anwendung von Aldara

Die Creme muss pro Woche drei Mal aufgetragen werden. Im Idealfall tragen Sie Aldara vor dem Schlafengehen auf die betroffenen Hautpartien auf, sodass die Creme ca. 6-10 Stunden ungestört auf der Haut bleiben kann. Die Behandlung dauert so lang an, bis die Feigwarzen im Genitalbereich verschwunden sind. Eine Behandlungsdauer von 16 Wochen sollte hierbei jedoch nicht überschritten werden.

Feigwarzen erkennen

Bei Feigwarzen handelt es sich um gutartige Gewebewucherungen, die wenige Millimeter aber auch mehrere Zentimeter groß werden können. Ihre Erscheinung reicht von rötlich über weiß bis hin zu graubraun. Häufig zu finden sind sie an den Genitalien, am After und am Enddarm. Feigwarzen treten meist gehäuft auf und können so sogar unregelmäßige, zusammenhängende Wucherungen ausbilden. Eine Feigwarzeninfektion bricht nicht zwangsläufig bei jedem aus, da das Immunsystem die Infektion meist unterbinden kann, sodass es zu keiner Ausbildung der Genitalwarzen kommt.

Die Auftragung von Aldara

Die Creme wird nur dünn auf die Haut aufgetragen und an den Stellen, an denen sich Feigwarzen befinden, leicht einmassiert. Massieren Sie Aldara so lange ein, bis sie völlig einziehen kann. Vermeiden Sie den Kontakt mit den Innenflächen der Schleimhäute und tragen Sie Aldara nur an den Stellen auf, an denen sich Feigwarzen befinden. Die Creme sollte möglichst vor dem Zubettgehen genutzt werden, sodass sie über 6-10 Stunden auf den Genitalwarzen verbleiben kann. Im Anschluss an die Behandlung wird Aldara mit Wasser und milder Seife wieder von den entsprechenden Partien entfernt. Sowohl die Einwirkzeit als auch die Menge an Creme sollte nicht überschritten werden, da es zu verschiedenen Hautreaktionen kommen kann.

Und wenn ich die Anwendung von Aldara Creme vergessen habe

Die Behandlung mit der Aldara Creme kann nachgeholt werden, sobald Sie ihr Versehen bemerkt haben. Anschließend wird wieder nach dem gewohnten Behandlungsplan verfahren. Bitte tragen Sie die Creme nicht mehr als einmal pro Tag auf.

Was Aldara Creme enthält

Der Wirkstoff ist Imiquimod. Jeder Beutel enthält 250 mg Creme (100 mg Creme enthalten 5 mg Imiquimod). Die sonstigen Bestandteile sind Isostearinsäure, Benzylalkohol, Cetylalkohol, Stearylalkohol, weißes Vaselin, Polysorbat 60, Sorbitanstearat, Glycerol, Methyl(4-hydroxybenzoat) (E 218),  Propyl(4-hydroxybenzoat) (E 216), Xanthan- Gummi, gereinigtes Wasser.

Wie Aldara Creme aussieht und Inhalt der Packung

Jeder Beutel Aldara 5% Creme enthält 250 mg einer weißen, leicht gelblichen Creme.  Jede Schachtel enthält 12 oder 24 Einmalbeutel aus Polyester/Aluminiumfolie. Es werden möglicherweise nicht alle Packungsgrößen in den Verkehr gebracht.

Mögliche Nebenwirkungen von der Aldara Creme

Einige Patienten stellten eine Veränderung der Hautfarbe an denjenigen Stellen fest, an denen Aldara Creme aufgetragen worden war. Während die meisten Veränderungen mit der Zeit zurückgehen, können sie bei manchen Patienten dauerhaft bestehen bleiben.

Falls Ihre Haut zu stark auf die Behandlung mit Aldara Creme reagiert, sollten Sie die Creme nicht weiter verwenden, den betroffenen Hautbereich mit Wasser und einer milden Seife waschen und Ihren Arzt oder Ihren Apotheker verständigen.

Bei einigen Patienten wurde eine Erniedrigung der Zahl der Blutkörperchen festgestellt. Eine erniedrigte Zahl der Blutkörperchen kann Sie anfälliger für Infektionen machen; sie kann bewirken, dass bei Ihnen schneller ein blauer Fleck entsteht oder sie kann Abgeschlagenheit hervorrufen. Informieren Sie Ihren Arzt, wenn Sie irgendeines dieser Symptome bei sich bemerken.

Schwerwiegende Hautreaktionen wurden selten berichtet. Wenn Sie auf Ihrer Haut Hautveränderungen oder Pickel feststellen, die anfänglich als kleine rote Bereiche auftreten und sich dann weiterentwickeln zu kleinen Flecken – möglicherweise mit Symptomen wie Juckreiz, Fieber, allgemeines Krankheitsgefühl,  Gelenkschmerzen, Sehschwierigkeiten, Brennen, schmerzhafte oder juckende Augen und Mundschleimhautentzündung – dann beenden Sie die Anwendung von Aldara Creme und informieren Sie Ihren Arzt unverzüglich.

Die gesamten Informationen zu diesem Medikament, zu den Neben- und Wechselwirkungen finden Sie in der aktuellen Packungsbeilage.

Quellen:

  • Aldara Creme Packungsbeilage (04.2010).
  • Freissmuth et al. (2016): Pharmakologie und Toxikologie. Heidelberg, S. 821.
  • Beipackzettel, Aldara 5% Creme Sachets. Online verfügbar unter: http://www.apotheken-umschau.de/Medikamente/Beipackzettel/Aldara-5-Creme-Sachets-10938061.html, zuletzt geprüft am 11.10.2016.

Unser Service – in 4 Schritten