Yvette-ratiopharm®
(4.8)
Medikament ab 29,51 € + Behandlungsgebühr 24,90 €
Rezept wird online ausgestellt
Deutsches Originalmedikament
Versandkostenfrei in 24-48h
Beratung per Online-Fragebogen

Yvette-ratiopharm®

(4.8)
Medikament ab 29,51 € + Behandlungsgebühr 24,90 €
Rezept wird online ausgestellt
Deutsches Originalmedikament
Versandkostenfrei in 24-48h
Beratung per Online-Fragebogen

Preise

Jetzt bestellen und bis
Dienstag, 18. Juni erhalten.

Sie bezahlen Ihr Medikament + Behandlungsgebühr 24,90 €
×
DoktorABC

Sie erfahren es zuerst!

DoktorABC

Sobald das beliebte Yvette-ratiopharm® wieder erhältlich ist, werden wir Sie benachrichtigen. Verpassen Sie es nicht!

Geben Sie unten Ihre Daten ein, damit wir sie benachrichtigen können.

* Durch das Absenden Ihrer Daten stimmen Sie zu, Updates von DoktorABC per E-Mail oder Telefon zu erhalten. Sie können sich jederzeit von den Updates abmelden.

Verhütung mit Yvette ratiopharm® Pille

Yvette-ratiopharm® ist eine Minipille, welche von der ratiopharm GmbH angeboten wird. Diese Pille ist östrogenfrei, weshalb sie auch als reine Gestagenpille bezeichnet wird. Pro Tablette enthält Yvette-ratiopharm® ein 75 Mikrogramm des Gestagens Desogestrel. Im Gegensatz zur Kombinationspille wird die Minipille durchgängig eingenommen. Nehmen Sie täglich zur gleichen Zeit eine Pille ein. Yvette-ratiopharm® bietet auch Frauen mit Östrogenunverträglichkeit und stillenden Müttern einen hochwirksamen Empfängnisschutz.

Kaufen Sie Yvette-ratiopharm® nach einer gesicherten Online-Beratung

Starten Sie die Online-Konsultation und füllen Sie einen Gesundheitsfragebogen aus. Mittels gesicherter Online-Kommunikation stellt der behandelnde Arzt die Diagnose und verschreibt Ihnen gegebenenfalls ein Rezept. Die Behandlung wird dann innerhalb von 24 bis 48 Stunden an Ihre Wunschadresse geliefert.

Sie bezahlen Ihr Medikament + Behandlungsgebühr 24,90 €

Medikamentbeschreibung

Was ist Yvette-ratiopharm®?

Yvette-ratiopharm®, im Folgenden Yvette genannt, ist eine Minipille. Mit dem Wirkstoff Desogestrel schützt Sie die östrogenfreie Pille sicher vor einer Schwangerschaft.

Im Gegensatz zu Minipillen der älteren Generation, die Levonorgestrel als hormonalen Wirkstoff beinhalten, hat Yvette die Kapazität die Eireifung zu verhindern. Somit erhalten Sie einen zuverlässigen Empfängnisschutz.

Die Minipille bietet auch Frauen mit Östrogenunverträglichkeit die Möglichkeit hormonell zu verhüten. Weiterhin darf Yvette auch während der Stillzeit eingenommen werden.

Welchen Wirkstoff verwendet Yvette-ratiopharm®?

Yvette verwendet den Wirkstoff Desogestrel. Bei dem Präparat handelt es sich um eine reine Gestagen-Pille. Demnach benötigt die Pille kein Östrogen, um Sie sicher vor einer Empfängnis zu schützen.

Weitere Bestandteile von Yvette-ratiopharm® sind Lactose-Monohydrat, Maisstärke, Povidon K27-32, Stearinsäure, all-rac-alpha-Tocopherol, Hochdisperses Siliciumdioxid, Hypromellose, Macrogol 400, Talkum und Titandioxid.

Wie wirkt die Yvette-Pille?

Der Wirkstoff Desogestrel verhindert das Durchdringen der Spermien in die Gebärmutter. Sollte eine Eizelle dennoch befruchtet worden sein, erschwert ihr das Gestagen das Einnisten darin.

Zudem kann Yvette, ebenfalls wie die Kombinationspille, die Reifung der Eizelle und den Eisprung verhindern.

Für wen ist Yvette-ratiopharm® geeignet?

Grundsätzlich darf Yvette von Frauen über 18 Jahren angewendet werden, welche einen hormonellen Empfängnisschutz wünschen.

Auch für Frauen die unter Östrogenunverträglichkeit oder ist Yvette eine gute Lösung. 

Außerdem darf Yvette normalerweise während der Stillzeit angewendet werden. Die Einnahme der Minipille mit Desogestrel beeinflusst die Bindung und Qualität der Muttermilch nicht. Laut der Gebrauchsinformationen von Ratiopharm befinden sich allerdings geringe Wirkstoffmengen in der Milch. Sie beeinflussen jedoch weder das Wachstum noch die Entwicklung Ihres Babys.

Das hormonelle Verhütungsmittel birgt gewisse gesundheitliche Risiken, sowie potentielle Neben- und Wechselwirkungen. Deshalb muss Ihnen Yvette-ratiopharm® von einem Arzt verschrieben werden. Bevor Sie ein Rezept für eine Pille erhalten muss eine gynäkologische Untersuchung stattgefunden haben. Folgerezepte können Sie auch online bei DoktorABC anfordern.

Welche Dosierung ist in Yvette-ratiopharm® enthalten?

Die reine Gestagen-Pille Yvette-ratiopharm® enthält 75 Mikrogramm Desogestrel pro Filmtablette.

Die Minipille nehmen Sie durchgehend ein. Pro Tag nehmen Sie 75 Mikrogramm Desogestrel auf. Die Einnahme verläuft ohne Einnahmepause. Pro Zyklus nehmen Sie demnach 28 Tabletten ein. Im Anschluss beginnen Sie umgehend mit einem neuen Streifen.

Sie können Yvette-ratiopharm® solange einnehmen, wie Ihr Frauenarzt das Präparat als geeignet einschätzt. Sie können die Minipille jederzeit absetzen. Yvette wirkt lediglich, solange Sie die Pille ordnungsgemäß anwenden. 

Beabsichtigen Sie keine Schwangerschaft, benötigen Sie nach Abbruch der Einnahme ein anderes Verhütungsmittel. Sofern Sie sich ein Kind wünschen, sollten Sie Ihre erste Monatsblutung abwarten. So lässt sich der Geburtstermin später besser feststellen.

Bitte lesen Sie die Packungsbeilage und befolgen Sie die Anweisungen unseres Online- Arztes.

Wie nehme ich die Yvette-Pille korrekt ein?

Nehmen Sie Yvette, wenn nicht anders verordnet, wie im Folgenden beschrieben ein.

Täglich sollten Sie Yvette-ratiopharm® um etwa dieselbe Uhrzeit oral einnehmen. Pro Zyklus nehmen Sie 28 Filmtabletten ein. Im Gegensatz zur Kombinationspille wird die Minipille durchgehend ohne Einnahmepause eingenommen. Nachdem Sie einen Blister aufgebraucht haben, beginnen Sie mit einem neuen Folienstreifen.

Auf der Folie Ihres Blisters sind Wochentage sowie Pfeile aufgedruckt. Entnehmen Sie zu Beginn jedes Blisters die Pille mit der passenden Wochentagsmarkierung aus der obersten Reihe. Anschließend folgen Sie den aufgedruckten Pfeilen. Auf diese Weise können Sie überprüfen, ob Sie Ihre tägliche Tablette bereits eingenommen und keine Pille vergessen haben.

Weitere Informationen zur korrekten Einnahme finden Sie in der Packungsbeilage.

Was passiert, wenn ich vergessen habe, die Pille einzunehmen?

Yvette-ratiopharm® bietet ein Einnahmefenster von zwölf Stunden. Haben Sie Ihre Pille einmalig um weniger als zwölf Stunden vergessen, ist Ihr Empfängnisschutz nicht beeinträchtigt. Holen Sie die Einnahme umgehend nach und nehmen Sie die nächste Pille zur üblichen Einnahmezeit ein.

Sollten Sie Ihre Einnahmezeit um mehr als zwölf Stunden überschritten haben, ist die Wirkung von Yvette beeinträchtigt. Holen Sie die Einnahme umgehend nach und verwenden Sie in den folgenden sieben Tagen eine zusätzliche Barrieremethode zur Empfängnisverhütung.

Welche Nebenwirkungen können mit der Einnahme von Yvette-ratiopharm® auftreten?

Wie bei jedem verschreibungspflichtigen Medikament, können auch bei der Anwendung von Yvette Nebenwirkungen auftreten. Nicht jede Anwenderin ist von den aufgelisteten Begleiterscheinungen betroffen.

Die Einnahme von Yvette-ratiopharm® kann zu unregelmäßigen vaginalen Blutungen führen. Teilweise bleibt die Regelblutung zudem aus. Sofern Sie die Blutung nicht stark belastet, ist dies kein Grund zur Sorge. Bei starken oder ungewöhnlich lang anhaltenden Blutungen sollten Sie einen Arzt zurate ziehen.

Die Behandlung mit Yvette führt häufig (bis zu einer von zehn Anwenderinnen) zu folgenden Nebenwirkungen:

  • Verminderte Libido
  • Kopfschmerzen
  • Übelkeit
  • Stimmungsschwankungen
  • Akne
  • Brustschmerzen
  • Gewichtszunahme

Bitte entnehmen Sie Information zu weiteren Nebenwirkungen, die gelegentlich oder selten auftreten können der Packungsbeilage. Lesen Sie diese vor der ersten Einnahme sorgfältig durch.

Wann darf Yvette-ratiopharm® nicht eingenommen werden?

In einigen Fällen kann die Einnahme von Yvette-ratiopharm® mit erhöhten gesundheitlichen Risiken verbunden sein. Deshalb wird einigen Frauen von der Einnahme abgeraten.

Nehmen Sie Yvette nicht ein, wenn eine der folgenden Faktoren auf Sie zutrifft:

  • Überempfindlichkeit gegen einen der Bestandteile von Yvette
  • Herzinfarkt, Thrombose oder Schlaganfall in der Vergangenheit
  • Schwere Lebererkrankung
  • Gelbsucht
  • Von Sexualhormonen abhängiger Krebs
  • Ungeklärte vaginale Blutungen
  • Schwangerschaft

Informieren Sie den verschreibenden Arzt, wenn eine der folgenden Situationen auf Sie zutrifft. Die Einnahme von Yvette-ratiopharm® sollte in diesem Fall mit besonderer Vorsicht einhergehen:

  • Rauchen
  • Übergewicht
  • Bluthochdruck
  • Brustkrebs in der Vergangenheit
  • Leberkrebs
  • Eingeschränkte Leberfunktion
  • Diabetes-mellitus
  • Epilepsie
  • Tuberkulose
  • Chloasma (gelbbraune Flecken auf der Haut)

Müssen Sie innerhalb von drei bis vier Stunden nach der Einnahme von Yvette erbrechen, kann dies Ihren Empfängnisschutz vermindern. In den folgenden sieben Tagen benötigen Sie einen zusätzlichen Empfängnisschutz. Sprechen Sie mit Ihrem Arzt oder Apotheker, wenn die Anwendung wiederholt Ihren Brechreiz auslöst.

Erhöht die Einnahme von Yvette-ratiopharm® das Thrombose-Risiko?

Die Einnahme der Minipille geht mit einem leicht erhöhten Thrombose-Risiko einher.

Zusätzliche Risikofaktoren, wie beispielsweise Rauchen und Bewegungsmangel, sollten nach Möglichkeit vermieden werden.

Wirkstoffe & Hilfsstoffe

Yvette-ratiopharm®

Wirkstoffe

  • 0.08 mg Desogestrel

Inhaltsstoffe

  • Hypromellose
  • Siliciumdioxid, hochdisperses
  • Povidon K27-32,1
  • Stearinsäure (pflanzlich)
  • Maisstärke
  • 54.35 mg Lactose-1-Wasser
  • Macrogol 400
  • Titandioxid
  • DL-α-Tocopherol
  • Talkum

PZN

  • Yvette-ratiopharm® 0,075 mg: 09326097

Hersteller

ratiopharm GmbH

Die Aktuallität dieser Packungsbeilage kann nicht gewährleistet werden. Die aktuellste Packungsbeilage entnehmen Sie aus der Medikamentenverpackung.

Sie bezahlen Ihr Medikament + Behandlungsgebühr 24,90 €
Medizinisch- fachlich geprüft
Die medizinischen Inhalte auf dieser Seite wurden in Zusammenarbeit mit einem unserer Ärzte bzw. medizinischen Experten erstellt und von diesen überprüft. Die Informationen stammen ausschließlich aus zuverlässigen, vertrauenswürdigen und überprüften Quellen, Studien, Forschungen und Expertenmeinungen. Die medizinischen Inhalte werden regelmäßig überprüft, um maximale Genauigkeit und Zuverlässigkeit zu gewährleisten. Weitere Informationen zum redaktionellen Vorgehen finden Sie in unserem Redaktionsprozess.
Letzte Aktualisierung am 02/11/2023
So funktioniert der Ablauf:
Medizinischen Fragebogen ausfüllen

Online-Beratung starten und medizinische Gesundheitsfragen beantworten

Bevorzugte Behandlung auswählen

Der behandelnde Arzt prüft und
stellt Ihr Rezept aus sofern erforderlich

Lieferung in 24 - 48h

Sie erhalten Ihr Medikament frei Haus

Zu den medizinischen Fragen