Stella Stada
(4.8)
Medikament ab 23,24 € + Behandlungsgebühr 24,90 €
Rezept wird online ausgestellt
Deutsches Originalmedikament
Versandkostenfrei in 24-48h
Beratung per Online-Fragebogen

Stella Stada

(4.8)
Medikament ab 23,24 € + Behandlungsgebühr 24,90 €
Rezept wird online ausgestellt
Deutsches Originalmedikament
Versandkostenfrei in 24-48h
Beratung per Online-Fragebogen

Preise

Jetzt bestellen und bis
Dienstag, 18. Juni erhalten.

Sie bezahlen Ihr Medikament + Behandlungsgebühr 24,90 €

Verhütung mit Stella Pille

Stella STADA ist eine niedrig dosierte Kombinationspille, welche von der STADAPHARM GmbH angeboten wird. Sie wirkt aufgrund der Zufuhr zweier weiblicher Sexualhormone einer Schwangerschaft entgegen. Pro Pille enthält Stella STADA 0,03mg des Östrogens Ethinylestradiol und 2mg des Gestagens Dienogest. Die Einnahme erfolgt oral an 21 aufeinanderfolgenden Tagen  möglichst zur gleichen Uhrzeit. Mit einer Versagensrate von 0,45 erhalten Sie mit Stella STADA einen sicheren Empfängnisschutz.

Kaufen Sie Stella STADA nach einer gesicherten Online-Beratung

Starten Sie die Online-Konsultation und füllen Sie einen Gesundheitsfragebogen aus. Mittels gesicherter Online-Kommunikation stellt der behandelnde Arzt die Diagnose und verschreibt Ihnen gegebenenfalls ein Rezept. Die Behandlung wird dann innerhalb von 24 bis 48 Stunden an Ihre Wunschadresse geliefert.

Sie bezahlen Ihr Medikament + Behandlungsgebühr 24,90 €

Medikamentbeschreibung

Was ist Stella STADA?

Stella STADA ist eine Mikropille der Marke Stadapharm und wird eingesetzt, um eine Schwangerschaft zu unterbinden.

Welchen Wirkstoff verwendet Stella?

Das Präparat kombiniert die beiden Wirkstoffe Dienogest und Ethinylestradiol, die zuverlässigen Schutz vor ungewollter Schwangerschaft bieten. 

Stella Stada ist ein niedrig dosiertes kombiniertes Verhütungsmittel. Das Einphasenpräparat enthält 2mg Dienogest und 0,03mg Ethinylestradiol pro Tablette. Weitere Bestandteile der Mikropille Stella STADA sind Lactose-Monohydrat, Maisstärke,Magnesiumstearat (Ph.Eur.) (pflanzlich),Maltodextrin.

Wie wirkt Stella STADA?

Mikropillen, wie Stella STADA kombinieren effektiv die weiblichen Sexualhormone Gestagen und Östrogen um einer nicht gewollten Schwangerschaft in mehrfacher Weise vorzubeugen.

Gestagen hemmt im weiblichen Körper den Aufbau der Gebärmutterschleimhaut, sowie den Transport der Spermien. Zudem wird der Eisprung unterdrückt, wodurch es nicht zu einer Schwangerschaft kommen kann.  

Ethinylestradiol ist ein mit dem weiblichen Geschlechtshormon verwandter Wirkstoff. Er hemmt insbesondere die Eireifung im Eierstock.

Für wen ist Stella STADA geeignet?

Generell ist die Stella STADA-Pille für Frauen bis zum 35. Lebensjahr geeignet, die sich vor einer ungewollten Empfängnis schützen möchten. Da hormonelle Verhütungsmittel in den weiblichen Hormonhaushalt eingreifen und gewisse gesundheitliche Risiken mitsichbringen, muss Ihnen Stella STADA von einem Arzt verschrieben werden.

In welchen Dosierungen ist Stella STADA verfügbar?

Bei der Stella STADA -Pille handelt es sich um ein Einphasenpräparat zur Schwangerschaftsvorbeugung. Jede Filmtablette enthält  0,03mg Ethinylestradiol plus 2,0mg Dienogest.

Ein Blister mit 21 Filmtabletten enthält Pillen für eine Monatseinnahme.

Bitte lesen Sie die Packungsbeilage und befolgen Sie die Anweisungen unseres Online-Arztes.

Wie nehme ich Stella STADA korrekt ein?

Eine Blisterpackung von Stella STADA enthält 21 Filmtabletten. Diese sind täglich zur selben Zeit oral einzunehmen. Wichtig ist es die Pille möglichst immer zur selben Zeit zu schlucken.

Es wird jeden Tag eine Tablette an 21 aufeinanderfolgenden Tagen eingenommen. Mit der Einnahme aus der nächsten Blisterpackung wird jeweils nach einem 7-tägigen einnahmefreien Intervall begonnen, in dem es gewöhnlich zu einer Entzugsblutung kommt. Diese  Blutung tritt normalerweise 2 bis 3 Tage nach  der Einnahme der letzten Tablette auf und kann zu Beginn der nächsten Packung noch anhalten.

Was passiert, wenn ich vergessen habe, die Pille einzunehmen? oder: Was muss ich tun, wenn ich vergessen habe, die Pille einzunehmen?

Wenn Sie die Einnahme der Pille vergessen haben ist der verstrichene Zeitraum relevant. Wenn der Einnahmezeitpunkt um weniger als 12 Stunden überschritten wird, ist der Konzeptionsschutz nicht eingeschränkt. Die Einnahme sollte nachgeholt werden, sobald das Versäumnis bemerkt wird und alle darauffolgenden Tabletten sollen wieder zur gewohnten Zeit eingenommen werden.

Wenn der Einnahmezeitpunkt um mehr als 12 Stunden überschritten wird, kann der Konzeptionsschutz eingeschränkt sein. Für das Vorgehen bei vergessener Einnahme gelten die folgenden zwei Grundregeln: 

  1. Die Einnahme der Tabletten darf niemals länger als 7 Tage unterbrochen werden.
  2. Eine regelmäßige Einnahme der Tabletten über mindestens 7 Tage ist erforderlich, um wirkungsvoll die Hypothalamus Hypophysen-Ovar-Achse zu unterdrücken.

Welche Nebenwirkungen können mit der Einnahme von Stella STADA auftreten?

Wie alle Arzneimittel kann dieses Präparat Nebenwirkungen haben, die aber nicht bei jedem auftreten müssen. Hormonelle Verhütungsmittel haben einen Einfluss auf Ihren Hormonhaushalt und können daher mit unerwünschten Nebenwirkungen einhergehen. Alle Frauen, die kombinierte hormonale Kontrazeptiva anwenden, haben ein erhöhtes Risiko für Blutgerinnsel in den Venen (venöse Thromboembolie [VTE]) oder Arterien (arterielle Thromboembolie [ATE]).  Bei der Einnahme des Kontrazeptiva Stella STADA wurden bei manchen Frauen auch Nebenwirkungen beobachtet, die im folgenden aufgelistet sind.

Häufige Nebenwirkungen sind (1-100):

  • Kopfschmerzen
  • Bauchschmerzen
  • Schmerzen im Brustkorb

Häufige Nebenwirkungen sind (1-1000):

  • Harnwegsinfektionen
  • Hitzewallungen
  • Zwischenblutungen
  • Schwankungen des Appetits

Seltene Nebenwirkungen(1-10000) siehe Packungsbeilage

Ausführliche Informationen finden Sie in Ihrer Packungsbeilage. Lesen Sie sich den Beipackzettel vor der Einnahme von Stella STADA aufmerksam durch

Wann darf Stella STADA nicht eingenommen werden?

Stella darf nicht angewendet werden, wenn einer der nachstehend aufgeführten Punkte auf Sie zutrifft. Sprechen Sie vor der Einnahme oder im Zweifelsfall immer mit Ihrem Arzt oder Apotheker.

Stella STADA darf nicht eingenommen werden, wenn einer der folgenden Punkte auf Sie zutrifft:

  • Überempfindlichkeit gegen einen der Bestandteile von Stella STADA
  • Schwangerschaft
  • Stillzeit
  • Schlaganfall, Herzinfarkt oder Thrombose in der Vergangenheit
  • Ungeklärte vaginale Blutungen
  • Bluthochdruck ab 160/100 mmHg
  • Erhöhtes Thromboserisiko (z. B. bei Bettlägerigkeit)
  • Weitere Informationen entnehmen Sie bitte der Packungsbeilage

Wirkstoffe & Hilfsstoffe

Stella Stada

Wirkstoffe

  • 2 mg Dienogest
  • 0.03 mg Ethinylestradiol

Inhaltsstoffe

  • Hypromellose
  • Povidon K30
  • Magnesium stearat (pflanzlich)
  • Maisstärke
  • 60.9 mg Lactose-1-Wasser
  • Macrogol 400
  • Titandioxid

PZN

  • Stella STADA 0.03 mg / 2 mg: 09921256

Hersteller

STADAPHARM GmbH

Die Aktuallität dieser Packungsbeilage kann nicht gewährleistet werden. Die aktuellste Packungsbeilage entnehmen Sie aus der Medikamentenverpackung.

Sie bezahlen Ihr Medikament + Behandlungsgebühr 24,90 €
Medizinisch- fachlich geprüft
Die medizinischen Inhalte auf dieser Seite wurden in Zusammenarbeit mit einem unserer Ärzte bzw. medizinischen Experten erstellt und von diesen überprüft. Die Informationen stammen ausschließlich aus zuverlässigen, vertrauenswürdigen und überprüften Quellen, Studien, Forschungen und Expertenmeinungen. Die medizinischen Inhalte werden regelmäßig überprüft, um maximale Genauigkeit und Zuverlässigkeit zu gewährleisten. Weitere Informationen zum redaktionellen Vorgehen finden Sie in unserem Redaktionsprozess.
Letzte Aktualisierung am 31/10/2023
So funktioniert der Ablauf:
Medizinischen Fragebogen ausfüllen

Online-Beratung starten und medizinische Gesundheitsfragen beantworten

Bevorzugte Behandlung auswählen

Der behandelnde Arzt prüft und
stellt Ihr Rezept aus sofern erforderlich

Lieferung in 24 - 48h

Sie erhalten Ihr Medikament frei Haus

Zu den medizinischen Fragen