Seretide
(4.8)
Medikament ab 67,72 € + Behandlungsgebühr 24,90 €
Rezept wird online ausgestellt
Deutsches Originalmedikament
Schnelle und kostenlose Lieferung
Beratung per Online-Fragebogen

Seretide

(4.8)
Medikament ab 67,72 € + Behandlungsgebühr 24,90 €
Rezept wird online ausgestellt
Deutsches Originalmedikament
Schnelle und kostenlose Lieferung
Beratung per Online-Fragebogen

Preise

Sie bezahlen Ihr Medikament + Behandlungsgebühr 24,90 €
×
DoktorABC

Sie erfahren es zuerst!

DoktorABC

Sobald das beliebte Seretide wieder erhältlich ist, werden wir Sie benachrichtigen. Verpassen Sie es nicht!

Geben Sie unten Ihre Daten ein, damit wir sie benachrichtigen können.

* Durch das Absenden Ihrer Daten stimmen Sie zu, Updates von DoktorABC per E-Mail oder Telefon zu erhalten. Sie können sich jederzeit von den Updates abmelden.

Asthma Behandlung mit Seretide

Seretide ist ein Dosieraerosol des Herstellers GlaxoSmithKline zur täglichen Inhalationstherapie bei Asthma bronchiale. Salmeterol und Fluticason sind die enthaltenen Wirkstoffe, die die Bronchien erweitern und einer Entzündung der Bronchien vorbeugen. Zur täglichen Prävention von Asthmabeschwerden empfehlen Ärzte eine Dosierung von ein- bis zweimal täglich einen bis zwei Sprühstöße Seretide.

Kaufen Sie Seretide nach einer gesicherten Online-Beratung

Starten Sie die Online-Konsultation und füllen Sie einen Gesundheitsfragebogen aus. Mittels gesicherter Online-Kommunikation stellt der behandelnde Arzt die Diagnose und verschreibt Ihnen gegebenenfalls ein Rezept. Die Behandlung wird dann innerhalb von 24 bis 48 Stunden an Ihre Wunschadresse geliefert.

Sie bezahlen Ihr Medikament + Behandlungsgebühr 24,90 €

Medikamentbeschreibung

Was ist Seretide?

Seretide ist ein Kombinationspräparat zur Vorbeugung von Atembeschwerden. Das Medikament ist als Dosierinhalator (Evohaler) oder als Trockenpulverinhalator (Accuhaler), von den Herstellern GlaxoSmithKline oder Allen & Hanburys, erhältlich.

Dieser Asthma-Inhalator wird insbesondere bei schwerem chronischen Asthma oder bei COPD angewendet. Dazu verwendet das Arzneimittel den langfristigen Bronchodilatator Salmeterol und das Kortikosteroid Fluticasonpropionat. Dabei sorgt das Salmeterol für eine Entspannung der Atmungsmuskeln, sodass sich die Atemwege weiten und frei bleiben. Das Kortikosteroid hemmt Entzündungen, Schwellungen und Reizungen der Atemwege, sodass sich diese seltener verengen. Auf diese Weise beugt das Kombinationspräparat Atemwegsverengungen vor, die zu Atemnot oder Keuchen führen.

Welchen Wirkstoff verwendet Seretide?

Seretide verwendet den Wirkstoff Salmeterol, einen langwirksamen bronchienerweiternden Arzneistoff, um die Atemwege freizuhalten, in Kombination mit dem Kortikosteroid Fluticasonpropionat, welcher Schwellungen und Reizungen der Lunge verringert, sodass sich Ihre Atemwege seltener verengen.

Wofür wird Seretide angewendet?

Seretide wird für gewöhnlich zweimal täglich zur Vorbeugung von Atemproblemen angewendet. Das Medikament wird zur langfristigen Prävention von Asthma-Attacken, sowie zur Kontrolle der Symptome von schwerwiegenden chronischem Asthma und COPD, inhaliert.

Reicht eine Einzelbehandlung mit Steroid-Inhalatoren nicht aus, um die Asthma-Beschwerden zu kontrollieren, kann die Wirkstoffkombination von Seretide eingesetzt werden. Dies ist der Fall, wenn mehrmals wöchentlich Asthma-Attacken auftreten. Bei COPD wird das Medikament angewendet, um asthmatische Beschwerden langfristig zu kontrollieren. 

Das Arzneimittel soll bereits das Entstehen von Atemnot und Keuchen verhindern. Zur Akutbehandlung eines Asthma-Anfalls benötigen Sie einen Notfall-Inhalator.

Wenden Sie Seretide immer wie von Ihrem Arzt verordnet an.

In welchen Dosierungen ist Seretide erhältlich?

Seretide ist als Dosierinhalator in den Dosierungen 25mcg Salmeterol/ 50mcg Fluticasonpropionat, 25mcg/ 125mcg, 25mcg/ 250mcg und 50mcg/ 100mcg erhältlich. Als Trockenpulverinhalator gibt es Seretide in den Dosierungen 50mcg Salmeterol/ 100mcg Fluticasonpropionat, 50mcg/ 250mcg und 50mcg/ 500mcg.

Verwenden Sie immer die von Ihrem Arzt verordnete Dosierung. Normalerweise verwenden erwachsene Personen, sowohl bei Asthma als auch bei COPD, zweimal täglich eine Inhalation des ihnen verschriebenen Präparates. Wenn die Beschwerden mit der zweimaligen Inhalation pro Tag gut unter Kontrolle sind, kann Ihr Arzt Ihnen eventuell eine Reduzierung, auf eine Inhalation täglich, empfehlen.

Informieren Sie Ihren Arzt, sobald sich Ihr Gesundheitszustand verändert. Treten beispielsweise häufiger Engegefühle im Brustkorb auf oder bemerken Sie ein verstärktes Keuchen, ist es möglicherweise notwendig, dass Ihr Arzt die Dosierung anpasst. Insbesondere Asthmatiker sollten regelmäßige ärztliche Untersuchungen wahrnehmen, um den Verlauf Ihrer Beschwerden unter Kontrolle zu halten.

Wie wird Seretide angewendet?

Nehmen Sie Seretide immer genau wie von Ihrem Arzt verordnet und unter regelmäßiger medizinischer Überwachung ein.

Die Inhalation erfolgt in der Regel zweimal täglich mit jeweils einer Inhalation. Dazu können Sie entweder den Dosierinhalator verwenden oder einen Pulverinhalator. Haben Sie durch die zweimal tägliche Anwendung einen stabilen Zustand erreicht, kann Ihnen Ihr Arzt eine Erhaltungsdosis von einer Inhalation pro Tag empfehlen. Wenn Ihre Beschwerden hauptsächlich tagsüber auftreten, erfolgt die Anwendung am Morgen. Leiden Sie unter nächtlichen Symptomen, wird meist eine Inhalation am Abend empfohlen.

Was sollten Sie bei der Anwendung von Seretide außerdem beachten?

  • Seretide enthält Lactose.
    Bei bei einer Laktoseunverträglichkeit stellt die geringe Menge, laut der Gebrauchsanweisung, meist kein Problem dar. Das enthaltene Milchprotein kann allerdings allergische Reaktionen verursachen.

  • In Kombination mit anderen Arzneimitteln können Wechselwirkungen auftreten. Lassen Sie sich von einem Arzt oder Apotheker beraten.

  • Lassen Sie sich die Anwendung des Inhalators erklären und gelegentlich prüfen, ob Sie Ihr Asthmaspray korrekt anwenden. Eine falsche Bedienung kann die Wirksamkeit der Behandlung einschränken.

  • Achten Sie darauf, immer eine ausreichende Menge des Medikaments auf Vorrat zu haben.

Welche Nebenwirkungen kann Seretide verursachen?

Zu Beginn der Anwendung können Kopfschmerzen auftreten. Diese lassen für gewöhnlich im Behandlungsverlauf nach. Anwender mit COPD berichten zudem öfter von Erkältungen.

Weiterhin können gelegentlich (bei bis zu einem von 100 Anwendern) folgende Nebenwirkungen auftreten:

  • Anstieg des Blutzuckerspiegels
  • Herzrasen
  • Palpitationen (Zittern mit Herzklopfen oder unregelmäßigen Herzschlag - die Beschwerden lassen normalerweise im Laufe der Behandlung nach)
  • Trübung der Augenlinse (Katarakt)
  • Brustschmerzen
  • Schlafstörungen
  • Allergischer Hautausschlag

Selten (bei bis zu einem von 1.000 Anwendern) sind folgende unerwünschte Begleiterscheinungen möglich:

  • Verringerung der Knochendichte
  • Grüner Star
  • Gewichtszunahme
  • Herzrhythmusstörungen
  • Pilzinfektion in der Speiseröhre
  • Cushing-Syndrom (Mondgesicht)

Wenn eine der folgenden schwerwiegenden Nebenwirkungen bei Ihnen auftritt, sollten Sie sofort einen Arzt oder den Notruf kontaktieren:

  • Allergische Reaktionen treten meist unmittelbar nach der Verwendung auf und können mit folgenden Beschwerden einhergehen:
    • Plötzliche Verschlechterung Ihrer Atmung
    • Starkes Keuchen, Husten und Atemnot
    • Juckreiz und Nesselausschlag
    • Schwellungen vornehmlich des Gesichts, des Rachens, der Lippen oder der Zunge
    • Schwäche und Schwindelgefühl
    • Herzrasen
    Verwenden Sie Seretide nicht weiter, wenn eine der oben genannten Beschwerden bei Ihnen auftritt. Benutzen Sie umgehend Ihren Notfall-Inhalator und wenden Sie sich an einen Arzt.
  • Lungenentzündung kommt vor allem bei COPD-Erkrankten vor und kann anhand folgender Symptome erkannt werden:
    • Starker Husten und Atemprobleme
    • Vermehrte Schleimbildung
    • Farbveränderung des Schleims
    • Fieber und Schüttelfrost

Ausführliche Informationen finden Sie in Ihrer Packungsbeilage. Lesen Sie sich den Beipackzettel vor der Einnahme von Seretide aufmerksam durch.

Wann darf Seretide nicht angewendet werden?

Seretide darf nicht angewendet werden, wenn Sie allergisch auf Salmeterol, Fluticasonpropionat oder einen anderen Bestandteil von Seretide reagieren.

Informieren Sie Ihren Arzt, wenn Sie eines der folgenden Arzneimittel anwenden. Gegebenenfalls können Wechselwirkungen auftreten:

  • Betablocker
  • Medikamente zur Behandlung von Infektionen, inklusive HIV-Medikamente
  • Kortikosteroide zur oralen Einnahme oder mittels Injektion
  • Diuretika
  • Andere Bronchodilatatoren
  • Xanthine

Besprechen Sie die Anwendung zudem mit Ihrem Arzt, wenn Sie schwanger sind, stillen oder eine der folgenden Vorerkrankungen bestehen:

  • Herzerkrankungen
  • Schilddrüsenüberfunktion
  • Diabetes mellitus
  • Kaliummangel
  • Bestehende oder vergangene Tuberkulose
  • Andere Lungeninfektionen

Weitere Vorsichtsmaßnahmen und Gegenanzeigen finden Sie in Ihrem Beipackzettel. Besprechen gesundheitliche Einschränkungen und die Einnahme jeglicher Medikamente immer vor der Behandlung mit Ihrem Arzt.

Darf ich während der Anwendung von Seretide Alkohol trinken?

Für Seretide liegen keine Warnhinweise vor, die von dem Konsum alkoholischer Getränke während der Behandlung abraten. Bei einigen Asthmatikern führt Alkoholkonsum allerdings zu verstärkten Beschwerden oder Asthma-Anfällen.

Wirkstoffe & Hilfsstoffe

Seretide

Wirkstoffe

  • 250 / 250 / 500 µg Fluticason 17-propionat

  • 36.32 / 72.64 / 72.64 µg Salmeterol xinafoat

Inhaltsstoffe

  • Norfluran

PZN

  • Seretide Spray 25 mcg / 250 mcg: 11175518
  • Seretide Spray 50 mcg / 250 mcg: 06815921
  • Seretide Spray 50 mcg / 500 mcg: 15655988

Hersteller

kohlpharma GmbH (D)

Sie bezahlen Ihr Medikament + Behandlungsgebühr 24,90 €
Medizinisch- fachlich geprüft
Die medizinischen Inhalte auf dieser Seite wurden in Zusammenarbeit mit einem unserer Ärzte bzw. medizinischen Experten erstellt und von diesen überprüft. Die Informationen stammen ausschließlich aus zuverlässigen, vertrauenswürdigen und überprüften Quellen, Studien, Forschungen und Expertenmeinungen. Die medizinischen Inhalte werden regelmäßig überprüft, um maximale Genauigkeit und Zuverlässigkeit zu gewährleisten. Weitere Informationen zum redaktionellen Vorgehen finden Sie in unserem Redaktionsprozess.
Letzte Aktualisierung am 27/10/2023
So funktioniert der Ablauf:
Medizinischen Fragebogen ausfüllen

Online-Beratung starten und medizinische Gesundheitsfragen beantworten

Bevorzugte Behandlung auswählen

Der behandelnde Arzt prüft und
stellt Ihr Rezept aus sofern erforderlich

Lieferung in 24 - 48h

Sie erhalten Ihr Medikament frei Haus

Zu den medizinischen Fragen