COVID-19 Aktualisierung - Unser Service arbeitet weiterhin normal.

All-Inclusive-Service
Gravistat Medikament
Online Rezept
Kostenfreie Lieferung am Folgetag

Gravistat

Gravistat 125 fem bequem online kaufen

Rating
(4.9)
All-Inclusive-Service
Gravistat Medikament
Online Rezept
Kostenfreie Lieferung am Folgetag
Preise

Gravistat Niedrig dosierte Östrogenpillen

63 St. (3X21 St.)
61,96 €
126 St. (6X21 St.)
Spare 11,48 €
112,44 €
189 St. (9X21 St.)
Spare 20,98 €
164,90 €
252 St. (12X21 St.)
Spare 37,65 €
210,19 €
Jetzt bestellen und schon am
Dienstag, 22 September erhalten.

Bestellen Sie Gravistat 125 fem online bei DoktorABC

Gravistat 125 fem ist eine Kombinationspille zur hormonellen Empfängnisverhütung. Die Antibabypille des Herstellers Jenapharm enthält eine erhöhte Dosierung Ethinylestradiol in Kombination mit Levonorgestrel. Aufgrund der größeren Östrogenmenge wird das Präparat für Frauen empfohlen, bei denen die Einnahme niedriger dosierter Pillen dauerhaft zu Zwischenblututungen in der ersten Zyklushälfte führt. Auch bei Frauen, die aufgrund von Medikamenteneinnahme das Östrogen schneller abbauen, wird Gravistat 125 fem angewendet.

So funktioniert Ihre Bestellung bei DoktorABC

Bei DoktorABC können Sie Gravistat 125 fem schnell und bequem online bestellen. Dafür müssen Sie zunächst einen kurzen medizinischen Fragebogen ausfüllen. Unser zuständiger Arzt überprüft Ihre Angaben und stellt Ihr Rezept online aus, sollte es keine Rückfragen geben. Im Anschluss kümmert sich unsere Apotheke umgehend um den Versand von Gravistat 125 fem, damit Ihre Bestellung bereits am nächsten Werktag bei Ihnen eintrifft. Neben dem Medikament sind auch die Ausstellung des Online-Rezepts sowie eine Express-Lieferung mit DHL oder UPS im Preis enthalten.

Medikamentbeschreibung

Was ist Gravistat 125 fem?

Gravistat 125 fem, im Folgenden Gravistat genannt, ist eine Kombinationspille zur oralen Schwangerschaftsverhütung. 

Die Antibabypille kombiniert die Wirkstoffe Ethinylestradiol und Levonorgestrel. Im Vergleich zu Mikropillen ist der Östrogenanteil von Gravistat relativ hoch. 

Die Pille wird speziell bei Frauen angewendet, welche bei einem geringeren Östrogenanteil ständig unter Zwischenblutungen während der ersten Zyklushälfte leiden. Auch Frauen, die Medikamente einnehmen müssen und deshalb das Östrogen schneller abbauen können Gravistat anwenden.

Der relativ hoch dosierte Östrogenanteil geht jedoch mit einem höheren Thrombose-Risiko, als bei Mikropillen, einher. Zudem treten vermehrt auf das Östrogen zurückzuführende Nebenwirkungen auf.

Die Antibabypille schützt Sie sicher vor einer Schwangerschaft. Mit einer Sicherheit von mehr als 99 Prozent erhalten Sie einen hochwirksamen Empfängnisschutz.

Welchen Wirkstoff verwendet Gravistat 125 fem?

Gravistat kombiniert die Wirkstoffe Levonorgestrel und Ethinylestradiol Es handelt sich dabei um die weiblichen Sexualhormone Gestagen und Östrogen.

Levonorgestrel ist ein synthetisches Gestage. Der Wirkstoff ist in Kombinationspillen, Minipillen und der Pille-danach zu finden. Ethinylestradiol ist ein chemisch hergestelltes Östrogen. 

Weitere Bestandteile von Gravistat 125 fem sind Lactose-Monohydrat, Maisstärke, Maltodextrin, Magnesiumstearat, Sukrose, Glucose-Sirup, Calciumcarbonat, Macrogol 35.000, Povidon K 25,Carnaubawachs, Titandioxid und Eisen(III)-hydroxid-oxid x H2O. 

Wie wirkt die Gravistat 125 fem?

Das Levonorgestrel ist ein Gestagen, welches den Schleimpfropf am Muttermund verändert. Auf diese Weise wird den Spermien das Durchdringen in den Muttermund erschwert. Auch die Gebärmutterschleimhaut wird von dem Wirkstoff verändert. Sollte es doch zu einer Befruchtung der Eizelle gekommen sein, wird sie sich nur schwer einnisten können.

Das synthetische Östrogen Ethinylestradiol blockiert die Ausschüttung der eierstockanregenden Hormone. Das verhindert die Reifung vom Ei und den Eisprung.

Levonorgestrel wird zudem eine androgene Wirkung zugeschrieben. Bei einem Mangel männlicher Hormone kann das Gestagen den Hormonhaushalt ausgleichen. Das Ethinylestradiol dient hier hauptsächlich der Zyklusregulierung. Der hohe Anteil des Östrogens soll Zwischenblutungen verhindern.

Für wen ist Gravistat 125 fem geeignet?

Gravistat ist lediglich für Frauen geeignet, welche bei niedriger dosierten Kombinationspräparaten kontinuierlich unter Zwischenblutungen leiden oder Östrogen übermäßig schnell abbauen.

Demnach ist Gravistat für Sie geeignet, wenn Sie bereits Kombinationspillen mit weniger als 50 Mikrogramm Östrogen eingenommen haben, bei dieser Dosierung jedoch  über mehrere Zyklen hinweg unter Zwischenblutungen leiden mussten. 

Außerdem ist Gravistat für Sie geeignet, wenn Sie gezwungen sind ein Medikament einzunehmen, wodurch Sie das Östrogen schneller als gewöhnlich abbauen.

Beachten Sie jedoch, dass Gravistat 125 fem verschreibungspflichtig ist. Der erhöhte Östrogenanteil geht mit einem größeren Risiko zur Bildung eines Blutgerinnsels und einer Lungenembolie einher. Bevor Sie Gravistat einnehmen, muss eine gynäkologische Untersuchung erfolgt sein. Folgerezepte können Sie auch bequem online bei Doktor ABC anfordern.

Welche Dosierung ist in Gravistat 125 fem enthalten?

Gravistat 125 fem enthält 0,125 mg Levonorgestrel und 0,5 mg Ethinylestradiol pro Filmtablette. Demnach ist dieses Präparat im Vergleich zu anderen Antibabypillen relativ hoch dosiert.

In einer Packung befinden sich Blisterstreifen. Jeder Blisterstreifen beinhaltet Pillen für einen Monatszyklus. Sie nehmen eine Tablette einmal täglich über drei Wochen ein und nehmen danach eine Woche lang keine Pille ein.

Wie nehme ich Gravistat 125 fem korrekt ein?

Nehmen Sie Gravistat immer nach Anweisungen Ihres Arztes ein.

Wenn nicht anders verordnet, nehmen Sie täglich jeweils eine Filmtablette oral ein. Die Einnahme sollte immer um etwa dieselbe Uhrzeit stattfinden. Sie können Gravistat sowohl auf nüchternen Magen oder zu den Mahlzeiten einnehmen. 

Ein Folienstreifen enthält 21 wirkstoffhaltige Filmtabletten. Diese nehmen Sie ohne Unterbrechung ein. Haben Sie alle Pillen des Blisters aufgebraucht, erfolgt eine siebentägige Einnahmepause. Für gewöhnlich setzt am zweiten oder dritten Tag Ihrer einnahmefreien Zeit eine Abbruchblutung ein. Unabhängig davon, ob Ihre Blutung weiterhin anhält, beginnen Sie am achten Tag mit einem neuen Zyklusstreifen.

Damit Sie die korrekte Anwendung selbstständig prüfen können, sind Wochentage auf dem Folienstreifen aufgedruckt. Nehmen Sie zu Beginn der Anwendung die Pille mit Ihrem Wochentag aus der obersten Reihe ein. Anschließend folgen Sie den Pfeilen auf der Verpackung. So können Sie jederzeit prüfen, ob Sie eine Pille vergessen haben. Wenn Sie Ihre Einnahmepause korrekt ausführen, beginnen Sie jeden Blisterstreifen an den gleichen Wochentag. 

Die Dauer der Einnahme von Gravistat ist nicht begrenzt. Sie können das Präparat solange einnehmen, wie Ihr Gynäkologe es Ihnen empfiehlt. Die erhöhte Östrogenmenge fördert jedoch das Risiko einer Thrombose, weshalb Sie sich regelmäßig untersuchen lassen sollten.

Bitte lesen Sie die Packungsbeilage und befolgen Sie die Anweisungen unseres Online- Arztes.

Darf ich Gravistat 125 fem in Kombination mit Alkohol einnehmen?

Der Konsum von Alkohol beeinträchtigt die Wirksamkeit von Gravistat 125 fem generell nicht. Jedoch kann übermäßiger Alkoholkonsum zu Durchfall und Erbrechen führen. In diesem Fall kann sein, dass Ihr Körper die Wirkstoffe noch nicht vollständig aufgenommen hat und die Wirkung Ihrer Pille vermindert ist.

Was passiert, wenn ich vergessen habe, die Pille einzunehmen?

Wenn Sie Ihre gewohnte Einnahmezeit einmalig um weniger als 12 Stunden verpasst haben, ist die Wirkung von Gravistat nicht beeinträchtigt. Holen Sie die Einnahme umgehend nach und nehmen Sie die nächste Pille wieder zur gewohnten Zeit ein.

Sofern Sie Ihre Einnahmezeit um mehr als zwölf Stunden überschritten haben, wirkt Gravistat nicht mehr zuverlässig. In der Regel benötigen Sie in den folgenden sieben Tagen einen zusätzlichen Empfängnisschutz. Je mehr Pillen Sie verspätet einnehmen, desto höher ist das Risiko einer ungewollten Schwangerschaft.

Je nachdem, in welcher Zykluswoche Sie Ihr Einnahmefenster überschritten haben, wird eine entsprechende Vorgehensweise empfohlen. Eine ausführliche Anleitung finden Sie in Ihrer Packungsbeilage. Wenn Sie sich unsicher sind, fragen Sie einen Arzt oder Apotheker um Rat.

Welche Nebenwirkungen können mit der Einnahme von Gravistat 125 fem auftreten?

Mit der Einnahme eines jeden Medikamentes können Nebenwirkungen auftreten. Jedoch ist nicht jede Frau von ihnen betroffen. Häufig verbessern sich die Beschwerden, wenn sich der Hormonhaushalt reguliert hat.

Während der ersten drei Monate der Einnahme können Schmier- und Zwischenblutungen auftreten. Wenn die Zwischenblutungen auch nach dieser Zeit oder nach kurzer Zeit erneut auftreten, sollten Sie die Ursache von einem Arzt abklären lassen.

Weiterhin führt die Anwendung von Gravistat besonders häufig zu Kopfschmerzen.

Eine von zehn Anwenderinnen ist  von folgenden Nebenwirkungen betroffen:

  • Bauchschmerzen
  • Übelkeit
  • Stimmungsschwankungen
  • Depressive Verstimmung
  • Brustschmerzen
  • Empfindlichkeit der Brust
  • Gewichtszunahme

Bitte informieren Sie sich ausführlich über alle möglichen Nebenwirkungen und Risiken des Medikaments. Lesen Sie dazu die Gebrauchsanweisung bevor Sie Gravistat 125 fem anwenden.

Wann darf Gravistat 125 fem nicht eingenommen werden?

Ihr individueller Gesundheitszustand kann in einigen Fällen gegen die Einnahme von Gravistat 125 fem sprechen.

Demnach darf Gravistat nicht eingenommen werden, wenn eine der folgenden Umstände auf Sie zutrifft:

  • Überempfindlichkeit gegen einen der Bestandteile von Gravistat 125 fem
  • Schwangerschaft
  • Stillzeit
  • Herzinfarkt, Thrombose oder Schlaganfall in der Vergangenheit
  • Angina pectoris
  • Blutgerinnungsstörung
  • Geplante Operation
  • Längerfristige Bettlägerigkeit
  • Schwere Diabetes mit Schädigung der Blutgefäße
  • Migräne mit Aura
  • Ungeklärtes Ausbleiben der Periodenblutung
  • und mehr

Zudem darf Gravistat nur mit besonderer Vorsicht angewendet werden, wenn eine der folgenden Situationen auf Sie zutrifft:

  • Raucher
  • Übergewicht
  • Brustkrebs in der Verwandtschaft
  • Epilepsie
  • Depressionen
  • Bluthochdruck

Teilen Sie diese oder jede andere gesundheitliche Beschwerde oder chronische Erkrankung dem verschreibenden Arzt mit.

Erhöht die Einnahme von Gravistat 125 fem das Thrombose-Risiko?

Die Einnahme von Gravistat ist mit  einem erhöhten Thrombose-Risiko verbunden. Der Wirkstoff Levonorgestrel gilt als relativ risikoarm. Jedoch ist der Östrogenanteil relativ hoch dosiert, was das Risiko eines Blutgerinnsels erhöht.

Laut der Gebrauchsinformation von Jenapharm wird das Risiko eines Blutgerinnsels auf fünf bis sieben Betroffenen von 10.000 Anwenderinnen jährlich geschätzt. Von 10.000 Frauen, welche kein hormonelles Verhütungsmittel anwenden, erleiden jährlich etwa zwei Personen ein Blutgerinnsel.

Es ist empfehlenswert zusätzliche Risikofaktoren, unter anderem Rauchen, Übergewicht, und Bewegungsmangel, zu vermeiden.

Die Aktuallität dieser Packungsbeilage kann nicht gewährleistet werden. Die aktuellste Packungsbeilage entnehmen Sie aus der Medikamentenverpackung.

Unser Service in 3 einfachen Schritten

1
1. Ihre Bestellung starten

Sie füllen einen kurzen Fragebogen aus

2
2. Bevorzugte Behandlung auswählen

Unser Arzt prüft und stellt Ihr Rezept aus,
wenn es geeignet ist

3
3. Lieferung am nächsten Tag

Sie erhalten Ihr Medikament am Folgetag frei Haus

Ihre Bestellung starten

Sie füllen einen kurzen Fragebogen aus

Bevorzugte Behandlung auswählen

Unser Arzt prüft und stellt Ihr Rezept aus,
wenn es geeignet ist

Lieferung am nächsten Tag

Sie erhalten Ihr Medikament am Folgetag frei Haus

Um Ihnen ein besseres Nutzererlebnis zu bieten, verwenden wir Cookies. Durch Nutzung von Doktorabc stimmen Sie unserer Erklärung zur Verwendung von Cookies zu.