COVID-19 Aktualisierung - Unser Service arbeitet weiterhin normal.

All-Inclusive-Service
Georgette (20/30) Medikament
Online Rezept
Kostenfreie Lieferung am Folgetag

Georgette (20/30)

Georgette bequem online kaufen

Rating
(4.9)
All-Inclusive-Service
Georgette (20/30) Medikament
Online Rezept
Kostenfreie Lieferung am Folgetag
Preis ab 54,11 €
Preise

Georgette 20 Niedrig dosierte Östrogenpillen

63 St. (3X21 St.)
54,13 €
126 St. (6X21 St.)
Spare 16,41 €
91,85 €
189 St. (9X21 St.)
Spare 26,30 €
136,09 €
252 St. (12X21 St.)
Spare 47,51 €
169,01 €

Georgette 30 Niedrig dosierte Östrogenpillen

63 St. (3X21 St.)
54,11 €
126 St. (6X21 St.)
Spare 16,42 €
91,80 €
189 St. (9X21 St.)
Spare 26,31 €
136,02 €
252 St. (12X21 St.)
Spare 47,54 €
168,90 €
Jetzt bestellen und schon am
Montag, 21 September erhalten.

Bestellen Sie Georgette online bei DoktorABC

Die Mikropille Georgette ist eine niedrig dosierte Pille zur Empfängnisverhütung. Sie wirkt durch die Kombination eines Östrogens und eines Gestagens besonders sicher. Drospirenon, das enthaltene Gestagen, kann zusätzlich eine zu starke oder sehr schmerzhafte Monatsblutung lindern.

So funktioniert Ihre Bestellung bei DoktorABC

Bei DoktorABC können Sie Georgette schnell und bequem online bestellen. Dafür müssen Sie zunächst einen kurzen medizinischen Fragebogen ausfüllen. Unser zuständiger Arzt überprüft Ihre Angaben und stellt Ihr Rezept online aus, sollte es keine Rückfragen geben. Im Anschluss kümmert sich unsere Apotheke umgehend um den Versand von Georgette, damit Ihre Bestellung bereits am nächsten Werktag bei Ihnen eintrifft. Neben dem Medikament sind auch die Ausstellung des Online-Rezepts sowie eine Express-Lieferung mit DHL oder UPS im Preis enthalten.

Medikamentbeschreibung

Was ist Georgette?

Die Mikropille Georgette ist ein Medikament, das Frauenärzte zur Verhütung einer Schwangerschaft verschreiben können. Georgette enthält zwei verschiedene Hormone, die sich in ihrer Wirkung ergänzen und in der Regel für eine sichere Empfängnisverhütung sorgen. Das Östrogen Ethinylestradiol hemmt die Reifung einer neuen Eizelle sowie den Eisprung, in dem es chemisch im Gehirn eine Schwangerschaft vortäuscht. Jede Tablette Georgette-20 enthält 0,02 mg Ethinylestradiol. Ebenfalls erhältlich ist die Mikropille Georgette-30, mit einem Östrogenanteil von 0,03 mg, für Frauen die eine höhere Dosierung benötigen. 

Jede Tablette enthält zusätzlich 3 mg des Gestagens Drospirenon.  Der Wirkstoff sorgt zum Beispiel für einen zäheren Zervixschleim und erschwert den Spermien den Weg zum Eileiter. Drospirenon wirkt auch antiandrogen und kann die Symptome einer Akne vulgaris lindern.

Georgette ist ein Einphasenpräparat. Jede Tablette enthält die identische Menge an Wirkstoffen.

Welchen Wirkstoff verwendet Georgette und wie wirken sie?

Drospirenon (3 mg) und Ethinylestradiol (20 oder 30 Mikrogramm) haben die Aufgaben:

  • die Reifung der Eizellen sowie den Eisprung zu verhindern, 
  • den Zervixschleim zähflüssiger zu machen um den Spermien den Weg in die Gebärmutter zu erschweren und 
  • den natürlichen Aufbau der Gebärmutterschleimhaut zu reduzieren.

Für wen ist Georgette geeignet?

Für die meisten Frauen, die hormonell verhüten möchten, ist Georgette geeignet. Nicht empfohlen ist die Einnahme, wenn bei Ihnen schwerwiegende Risikofaktoren für Thromboembolien vorliegen. Das kann zum Beispiel eine genetische Veranlagung sein, starkes Übergewicht (BMI größer 30), Migräne, ein Bluthochdruck, der Konsum von Nikotin sowie ein Alter ab 35 Jahren. Frauenärzte empfehlen das Präparat gerne Patientinnen, die an einer ausgeprägten Akne vulgaris leiden und ihr Hautbild verbessern möchten. Frauen, die an starken Menstruationsbeschwerden leiden, können ebenfalls von der Einnahme der Mikropille Georgette profitieren.

In welchen Dosierungen ist Georgette verfügbar?

Die Mikropille Georgette ist in drei verschiedenen Dosierungen verfügbar. Welche Filmtabletten für Sie am besten geeignet sind, erfahren Sie bei der ersten Verordnung von Ihrer Frauenärztin oder Ihrem Frauenarzt. 

  • Georgette-20 3mg/0,02 mg Filmtabletten
  • Georgette-20 24+4 3 mg/0,02 mg Filmtabletten
  • Georgette-30 3 mg/0,03 mg Filmtabletten

Bitte lesen Sie die Packungsbeilage und befolgen Sie die Anweisungen unseres Online-Arztes. 

Wie nehme ich Georgette korrekt ein?

Da die Georgette eine einphasige Mikropille ist, nehmen Sie über 21 Tage täglich eine Tablette ein. Sie müssen die Uhrzeit bei einer Mikropille nicht streng einhalten, es empfiehlt sich aber, täglich die gleiche Tageszeit zu nutzen, um keine Einnahme zu vergessen. Ist eine Blisterpackung aufgebraucht, folgt eine siebentägige Pillenpause. In dieser Zeit kommt es für gewöhnlich zu einer Hormonentzugsblutung, die leichter ausfallen sollte, als Ihre gewöhnliche Periode. 

Möchten Sie aus persönlichen Gründen die Entzugsblutung verschieben oder ganz ausfallen lassen, haben Sie die Möglichkeit, mehrere Pillenpackungen direkt hintereinander einzunehmen. Bitte besprechen Sie dieses Vorgehen im Vorfeld mit Ihrer Frauenärztin oder Ihrem Frauenarzt. Der Empfängnisschutz leidet nicht unter einem Langzeitzyklus, sondern verbessert sich eher. Bei manchen Frauen treten aber leichte Zwischenblutungen auf.

Was passiert, wenn ich vergessen habe, die Pille einzunehmen? 

Haben Sie einmal vergessen, eine Filmtablette Georgette einzunehmen, bleibt Ihnen ein Zeitfenster von 12 Stunden, um die Einnahme nachzuholen. Am nächsten Tag fahren Sie wie gewohnt mit der nächsten Pille fort. Das Risiko für eine ungewollte Schwangerschaft erhöht sich in der Regel nicht. Sind die 12 Stunden bereits vergangen, also mehr als 36 Stunden seit der letzten Pilleneinnahme, lassen Sie die betreffende Tablette in der Blisterpackung und fahren erst am nächsten Tag zur gewohnten Uhrzeit mit der Georgette fort. Eine sichere Verhütung ist für diesen Zyklus nicht mehr gegeben. Möchten Sie trotzdem Geschlechtsverkehr haben, verwenden Sie bitte ein zusätzliches Verhütungsmittel wie ein Kondom. Das Aufbrauchen der aktuellen Blisterpackung soll eine vorzeitige Blutung verhindern und die gewohnten Abläufe im Zyklus erhalten

Darf ich Georgette zusammen mit anderen Tabletten einnehmen?

Verschreibt Ihnen ein Arzt die Mikropille Georgette, geben Sie ihm Auskunft über alle anderen Medikamente, die Sie regelmäßig oder gelegentlich einnehmen. In den meisten Fällen besteht nicht die Gefahr von Wechselwirkungen. Verschiedene Medikamente können jedoch die Enzymwirkung verstärken und die Hormone so schnell ausscheiden, dass sie keine Chance haben den gewünschten Effekt Seite: 2 von 4 auszuüben. Wirkstoffe, die die Wirksamkeit von Georgette vermindern können, sind zum Beispiel Barbiturate, Bosentan, Carbamazepin, Phenytoin, Primidon, Rifampicin, die HIV-Arzneimittel Ritonavir, Nevirapin und Efavirenz und möglicherweise auch Felbamat, Griseofulvin, Oxcarbazepin, Topiramat und pflanzliche Arzneimittel, die Johanniskraut (Hypericum perforatum) enthalten.

Welche Nebenwirkungen können mit der Einnahme von Georgette auftreten?

Die häufigsten Nebenwirkungen der Georgette sind eher harmlos. Kopfschmerzen, Bauchschmerzen, Spannen in der Brust und Stimmungsschwankungen können in Zusammenhang mit der Einnahme der Mikropille auftreten. Andere mögliche Nebenwirkungen sind zum Beispiel eine Appetitsteigerung, Veränderungen der Haut sowie vermehrte Scheideninfektionen. Viele Frauen geben an, dass sich diese Beschwerden nach wenigen Wochen Pilleneinnahme wieder legen. Beobachten Sie schwerwiegende Symptome, die auf eine Allergie oder sogar einen allergischen Schock hindeuten können, suchen Sie bitte rasch einen Arzt auf. Besonders wichtig ist der Hinweis, dass das Risiko für eine Thrombose bei einer Einnahme der Georgette steigt. Liegen bei Ihnen Risikofaktoren vor, sollten Sie jedes Zeichen, das auf eine Thromboembolie hindeutet, rasch von einem Arzt untersuchen lassen. 

Ausführliche Informationen finden Sie in Ihrer Packungsbeilage. Lesen Sie sich den Beipackzettel vor der Einnahme von Georgette aufmerksam durch.

Wann darf Georgette nicht eingenommen werden?

Unter folgenden Umständen darf Georgette nicht eingenommen werden:

  • Thrombose, Herzinfarkt oder Schlaganfall in der Vergangenheit
  • Blutgerinnungsstörung
  • Durchblutungsstörung
  • Angina pectoris
  • Lebererkrankung oder Lebergeschwülste
  • Von Sexualhormonen abhängige Krebserkrankung
  • Ungeklärte vaginale Blutungen
  • Ungeklärtes Ausbleiben der Periodenblutung
  • Schwangerschaft 
  • Stillzeit

Trifft einer der folgenden Punkte auf Sie zu, sollte die Anwendung nur mit besonderer Vorsicht erfolgen. Informieren Sie Ihren Gynäkologen:

  • Brustkrebs in der Verwandtschaft
  • Alter über 35 Jahren
  • Adipositas
  • Zigarettenkonsum
  • Gallenblasenerkrankung
  • Diabetes mellitus
  • Epilepsie
  • Depression
  • Chronisch entzündliche Darmerkrankung

Welche Nebenwirkungen können auftreten?

Die Behandlung mit Georgette  erhöht das Risiko eines Blutgerinnsels im Vergleich zu einigen anderen Kombinationspräparaten relativ gering. 

Jährlich erleiden ungefähr zwei von 10.000 Frauen, die auf einen hormonellen Empfängnisschutz verzichten, ein Blutgerinnsel. Von 10.000 Anwenderinnen eines Präparates wie Georgette leiden, laut Gebrauchsinformation, jährlich zwischen fünf und sieben Frauen an einer Thrombose.

Kann meine Regelblutung ausbleiben?

In den ersten drei Monaten gewöhnt sich der Körper an die neue hormonelle Situation. Einige Frauen beobachten Schmierblutungen mitten im Zyklus, bei anderen bleibt die Entzugsblutung aus. Sind Sie unsicher, ob Sie vielleicht doch schwanger sein könnten, fragen Sie Ihre Frauenärztin oder Ihren Frauenarzt um Rat.

Kann ich mit der Einnahme von Georgette einfach aufhören?

Prinzipiell können Sie die Pille sofort absetzen, wenn Sie nicht mehr auf diese Weise verhüten möchten. Für einen ausgeglichenen Zyklus ist es aber sinnvoll, die 21 Filmtabletten einer Blisterpackung vollständig einzunehmen und die Entzugsblutung abzuwarten. 

Warum ist Georgette die richtige Pille für mich?

Bevor Sie mit der Einnahme der Pille beginnen, untersucht und berät Sie Ihre Frauenärztin oder Ihr Frauenarzt ausführlich. Je nach Ihren individuellen Gegebenheiten erhalten Sie dann eine Empfehlung für das passende Präparat. Die Mikropille Georgette kann zusätzlich zu einer sicheren Verhütung zum Beispiel auch das Hautbild verbessern, wenn Sie an einer Akne vulgaris leiden.

Kann es bei der Einnahme von Georgette zu einer Gewichtszunahme kommen?

In seltenen Fällen können die in der Georgette enthaltenen Hormone zu Wassereinlagerungen und Heißhunger führen. Das Resultat ist ein ansteigendes oder schwankendes Körpergewicht. Fragen Sie Ihre Ärztin oder Ihren Arzt um Rat, wenn die Gewichtszunahme wenige Kilogramm übersteigt.

2 quellen

Die Aktuallität dieser Packungsbeilage kann nicht gewährleistet werden. Die aktuellste Packungsbeilage entnehmen Sie aus der Medikamentenverpackung.

Unser Service in 3 einfachen Schritten

1
1. Ihre Bestellung starten

Sie füllen einen kurzen Fragebogen aus

2
2. Bevorzugte Behandlung auswählen

Unser Arzt prüft und stellt Ihr Rezept aus,
wenn es geeignet ist

3
3. Lieferung am nächsten Tag

Sie erhalten Ihr Medikament am Folgetag frei Haus

Ihre Bestellung starten

Sie füllen einen kurzen Fragebogen aus

Bevorzugte Behandlung auswählen

Unser Arzt prüft und stellt Ihr Rezept aus,
wenn es geeignet ist

Lieferung am nächsten Tag

Sie erhalten Ihr Medikament am Folgetag frei Haus

Um Ihnen ein besseres Nutzererlebnis zu bieten, verwenden wir Cookies. Durch Nutzung von Doktorabc stimmen Sie unserer Erklärung zur Verwendung von Cookies zu.