Erfahrungen mit Fosfomycin

Viele Patientinnen, die mit dem Antibiotikum Fosfomycin Erfahrung haben, berichten von einer guten Wirksamkeit, aber auch von Nebenwirkungen, vor allem im Magen-Darm-Bereich. Hier finden Sie einen Überblick über reale Erfahrungsberichte, um Ihnen die Entscheidung zu erleichtern.

  • Das Antibiotikum Fosfomycin kann zur Behandlung von Harnwegsinfektionen oder Zystitis verwendet werden
  • Neben der Wirksamkeit bewerten die Anwenderinnen die Einfachheit der Anwendung und das gute Preis-Leistungs-Verhältnis positiv
  • Zu den häufigsten Nebenwirkungen gehören Durchfall, Übelkeit, Schwindel und Kopfschmerzen.

Behandlung von Blasenentzündung
Fosfomycin AL
Preis ab 31,83 €
Fosfomycin Aristo®
Preis ab 31,83 €

Fosfomycin und die Behandlung von Zystitis

Zystitis, häufig als Blasenentzündung bezeichnet, ist eine weit verbreitete Erkrankung, von der viele Menschen, insbesondere Frauen, im Laufe ihres Lebens betroffen sind. Eine gängige Behandlungsoption für Zystitis ist das Antibiotikum Fosfomycin.

Zystitis wird meist durch bakterielle Infektionen des Harntrakts verursacht. Diese Bakterien, oft Escherichia coli (E. coli), dringen in die Blase ein und verursachen dort Symptome wie Schmerzen beim Wasserlassen, häufigen Harndrang und manchmal auch Blut im Urin.

Das Antibiotikum Fosfomycin wirkt effektiv gegen diese Bakterien, indem es die Synthese der bakteriellen Zellwand stört. Dadurch wird das Wachstum der Bakterien gehemmt und die Infektion effektiv bekämpft. Fosfomycin ist besonders für die Behandlung von unkomplizierten Harnwegsinfektionen wie Zystitis geeignet, da es eine hohe Konzentration im Urin erreicht und somit direkt am Ort der Infektion wirkt.

Fosfomycin ist bekannt für seine einfache Anwendung, da es oft als Einmaldosis verabreicht wird. Dies erhöht die Adhärenz der Patienten und verringert das Risiko einer unvollständigen Behandlung, was wiederum die Wahrscheinlichkeit einer Antibiotikaresistenz reduziert. (Quelle: gelbe-liste.de)

Die Linderung der Symptome von Zystitis durch Fosfomycin kann in einigen Fällen bereits nach wenigen Stunden eintreten, jedoch kann es, abhängig von der Schwere der Infektion, auch einige Tage dauern, bis eine vollständige Besserung eintritt.

In den folgenden Abschnitten finden Sie Erfahrungsberichte von Anwenderinnen und Anwendern, die Fosfomycin zur Behandlung ihrer Zystitis eingesetzt haben, darunter Berichte über Fosfomycin Al Erfahrungen sowie Erfahrungen mit Fosfomycin Aristo 3000.

Erfahrungen bei der Anwendung von Fosfomycin

Die Anwendung von Fosfomycin kann bei verschiedenen Patientinnen zu unterschiedlichen Ergebnissen führen. Einige Frauen vertragen das Medikament gut und haben nur wenige oder keine Nebenwirkungen, während andere über unerwünschte Symptome klagen. 

Fosfomycin wird oft zur Behandlung von Harnwegsinfektionen oder Zystitis eingesetzt und führt zu einer raschen Linderung der Infektionssymptome wie Schmerzen beim Wasserlassen, häufigem Harndrang und Fieber.

Auf der Plattform Sanego.de sind über 340 Fosfomycin Erfahrungen (beispielsweise Fosfomycin 3000 Erfahrungen) gesammelt.

Das Medikament wurde dabei mit durchschnittlich 6.6 von 10 möglichen Punkten bewertet. Besonders positiv sehen die Anwenderinnen die Wirksamkeit (6,7 von 10), die Einfachheit der Anwendung (8,8 von 10) und das Preis-Leistungs-Verhältnis (7,3 von 10). Als lediglich befriedigend gilt die Verträglichkeit (5,3 von 10). (Quelle: Sanego.de, Stand: 20. September 2023)

Die internationale Plattform Drugs.com sammelt ebenfalls Erfahrungsberichte zu Medikamenten. Unter den etwa 70 Reviewerinnen würde knapp die Hälfte Fosfomycin weiterempfehlen. Die meisten Anwenderinnen beschreiben das Medikament als sehr wirksam bei Infektionen des Harntrakts. Die meisten negativen Bewertungen sind auf Nebenwirkungen wie Bauchkrämpfe, Durchfall und Schwindelgefühle zurückzuführen. (Quelle: Drugs.de, Stand: 20. September 2023)

Wir haben im Folgenden einige repräsentative Berichte von Patientinnen ausgewählt:

Anwenderin, 32 Jahre:

„Ich hatte im Netz unglaublich viele Erfahrungsberichte gelesen, die mir wirklich Angst machten. Ich war also äußerst skeptisch, und am meisten hatte ich Angst davor, dass die Nebenwirkungen schlimm werden würden, dass es vielleicht garnicht gegen die Entzündung wirkt, oder dass es zu einem eventuellem Rückfall nach der Einnahme kommen könnte, und alles umsonst gewesen wäre. Jetzt ist Tag 2 nach der Einnahme, und ich muss sagen mir geht es sehr gut! Das Medikament hat sofort gewirkt, und außer etwas weicherem Stuhl und etwas Bauch-grummeln, hatte ich bisher keine Nebenwirkungen.“

Anwenderin, 29 Jahre:

„Nach der Einnahme des Pulvers legte ich mich direkt ins bett und versuchte zu schlafen. Umso überraschter war ich als ich morgens von meinem Wecker wach wurde. Ich habe die erste nach seit Tagen wieder durchschlafen können ohne alle 10 Minuten zur Toilette zu rennen ':D auch im Laufe des nächsten Tages, war das einzige was ich feststellen konnte eine leichte Müdigkeit, die könnte aber auch von den Tagen davor mit so wenig schlafen kommen.“

Anwenderin, 52 Jahre:

„Fosfomycin Eberth 3g wird 1 x eingenommen und soll drei Tage als Antibiotika wirken. Die drei Tage waren dann auch symptomfrei. Allerdings mit der unangenehmen Nebenwirkung einer Verstopfung durch Darmlähmung durch das Medikament.“

Anwenderin, 55 Jahre:

„Ich kann mich einigen Beurteilungen nur anschließen. Da ich vor ein paar Monaten eine Darm OP hatte, hatte ich große Angst vor den Nebenwirkungen. Ich hatte keine Einzige! Am nächsten Tag sind die Beschwerden schon fast weg. Hoffe es erledigt sich ganz. Habe das Mittel Nachmittags mit 2 Stunden zur nächsten Mahlzeit genommen und war nach Einnahme 4 Stunden nicht auf der Toilette. Also keine über Nacht Einnahme.“

(Quelle aller Erfahrungsberichte: Sanego.de)

Erfahrungen mit Nebenwirkungen

Wenn Anwenderinnen zu Fosfomycin Erfahrungen berichten, kommen die folgenden Nebenwirkungen immer wieder vor:

Magen-Darm-Beschwerden wie Übelkeit, Erbrechen, Durchfall und Bauchschmerzen sind die häufigste Nebenwirkung, über die Anwenderinnen von Fosfomycin berichten. Sie können schon kurz nach der Einnahme des Medikaments auftreten. 

Einige Patientinnen berichten von Kopfschmerzen nach der Einnahme von Fosfomycin gegen Zystitis. Diese sind in der Regel mild und vorübergehend.

In seltenen Fällen kann Fosfomycin Schwindel verursachen. In diesem Fall sollten die Anwenderinnen vorsichtig sein und nicht mit dem Auto fahren oder andere Tätigkeiten ausüben, auf die sie sich konzentrieren müssen. 

Auch Hautausschläge sind eine mögliche Reaktion auf Fosfomycin. Die Schwere des Ausschlags kann von leichtem Juckreiz bis hin zu schwerwiegenden Hautveränderungen variieren.

Obwohl das sehr selten vorkommt, können einige Patientinnen schwere allergische Reaktionen auf Fosfomycin erleben. Zu den Anzeichen gehören Schwellungen, Atemprobleme, Nesselsucht und Juckreiz. Allergische Reaktionen erfordern sofortige ärztliche Hilfe! (Quelle: gelbe-liste.de)

In manchen Fällen führt die Therapie auch zu einer Scheidenpilzinfektion, da das Medikament auch “gute” Bakterien der Schleimhaut abtötet, die für die Vermeidung von Pilzen essentiell sind. (Quelle: Apotheken.de)

Die meisten Patientinnen vertragen Fosfomycin jedoch gut und erleben nur milde und vorübergehende Nebenwirkungen, wie die folgende Tabelle mit dem Anteil der Reviewerinnen auf Sanego.de zeigt, die von Nebenwirkungen berichteten:

Durchfall 10 Prozent
Übelkeit 6 Prozent
Schwindel 5 Prozent
Kopfschmerzen 4 Prozent

(Quelle: Sanego.de)

Behandlung von Blasenentzündung
Fosfomycin AL
Preis ab 31,83 €
Fosfomycin Aristo®
Preis ab 31,83 €

Wie Sie DoktorABC bei Ihrer Behandlung unterstützen kann

Sie sind auf der Suche nach einer Erstbehandlung oder müssen Ihr Rezept erneuern. DoctorABC kann Ihnen helfen – einfach, schnell und online.

Besuchen Sie die Behandlungsseite, starten Sie die Online-Konsultation und füllen Sie einen diskreten Gesundheitsfragebogen aus.

Über eine sichere Online-Kommunikation stellt ein zugelassener Arzt eine Diagnose und verschreibt Ihnen bei Bedarf ein Rezept.

Die Behandlung wird dann innerhalb von 24 bis 48 Stunden kostenlos und diskret verpackt an Ihre Wunschadresse geliefert.

So funktioniert der Ablauf:
Medizinischen Fragebogen ausfüllen

Online-Beratung starten und medizinische Gesundheitsfragen beantworten

Bevorzugte Behandlung auswählen

Der behandelnde Arzt prüft und
stellt Ihr Rezept aus sofern erforderlich

Lieferung in 24 - 48h

Sie erhalten Ihr Medikament frei Haus

Meine Behandlung finden