Femodene
(4.8)
Medikament ab 32,82 € + Behandlungsgebühr 24,90 €
Rezept wird online ausgestellt
Deutsches Originalmedikament
Versandkostenfrei in 24-48h
Beratung per Online-Fragebogen

Femodene

(4.8)
Medikament ab 32,82 € + Behandlungsgebühr 24,90 €
Rezept wird online ausgestellt
Deutsches Originalmedikament
Versandkostenfrei in 24-48h
Beratung per Online-Fragebogen

Preise

Jetzt bestellen und bis
Montag, 24. Juni erhalten.

Sie bezahlen Ihr Medikament + Behandlungsgebühr 24,90 €

Verhütung mit Femodene Pille

Femodene von Bayer SA-NV ist eine Kombinationspille für den hormonellen Schwangerschaftsschutz. Die Antibabypille kombiniert zwei weibliche Sexualhormone, um einer Empfängnis vorzubeugen. Die Femodene-Pille enthält dazu 0,075mg Gestoden und 0,03mg Ethinylestradiol pro Filmtablette. Die Pille wird an 21 aufeinanderfolgenden Tag zu einer festgelegten Uhrzeit eingenommen. Verhütungsmittel wie Femodene gewähren bei korrekter Anwendung einen 99-prozentigen Empfängnisschutz.

Kaufen Sie Femodene nach einer gesicherten Online-Beratung

Starten Sie die Online-Konsultation und füllen Sie einen Gesundheitsfragebogen aus. Mittels gesicherter Online-Kommunikation stellt der behandelnde Arzt die Diagnose und verschreibt Ihnen gegebenenfalls ein Rezept. Die Behandlung wird dann innerhalb von 24 bis 48 Stunden an Ihre Wunschadresse geliefert.

Sie bezahlen Ihr Medikament + Behandlungsgebühr 24,90 €

Medikamentbeschreibung

Was ist Femodene?

Frauenärzte verschreiben die Mikropille Femodene zur Verhütung einer unerwünschten Schwangerschaft. Das Einphasenpräparat enthält eine Hormonkombination, die für eine möglichst sichere Empfängnisverhütung sorgt. Eine Filmtablette Femodene enthält 0,03mg Ethinylestradiol. 

Neben dem Östrogen enthält jede Tablette Femodene auch 0,075mg Gestoden, ein synthetisches Gestagen (Gelbkörperhormon).

Welchen Wirkstoff verwendet Femodene?

Femodene enthält in jeder der 21 Filmtabletten pro Zyklus 0,03mg (30mcg) Ethinylestradiol sowie 0,075mg (75µg) Gestoden.

Für wen ist Femodene geeignet?

Für viele Frauen ist Femodene zur Verhütung einer ungewollten Schwangerschaft geeignet. Nicht anzuwenden ist die Mikropille in der Schwangerschaft und Stillzeit und nur mit Vorsicht und nach Rücksprache mit Ihrem Arzt ab einem Alter von 40 Jahren, bei Bluthochdruck bei bekannter Migräne und krankhaftem Übergewicht (BMI > 30). Leiden Sie an Laktoseintoleranz, stellt die geringe Menge an Laktose in einer Filmtablette Femodene wahrscheinlich kein Problem für sie dar. In folgenden Situationen sollten Sie Femodene nicht einnehmen: 

  •  Allergie gegen einen der Inhaltsstoffe 
  • Störung der Blutgerinnung 
  • Nach einem Herzinfarkt 
  • Nach einer Thrombose 
  • Nach einem Schlaganfall 
  • Nach Durchblutungsstörungen 
  • Bei einem ungeklärten Ausbleiben Ihrer Periodenblutung 
  • Bei ungeklärten vaginalen Blutungen - bei einer Entzündung der Bauchspeicheldrüse (Pankreatitis) 
  • Bei östrogenabhängigen Tumoren.

In welchen Dosierungen ist Femodene verfügbar?

Die einphasige Mikropille Femodene ist in Deutschland nur in einer Dosierung erhältlich, unter dem Namen Femodene 0,03 mg/0,075 mg. Bitte lesen Sie die Packungsbeilage und befolgen Sie die Anweisungen unseres Online-Arztes.

Bitte lesen Sie die Packungsbeilage und befolgen Sie die Anweisungen unseres Online-Arztes.

Wie nehme ich Femodene korrekt ein?

Die Mikropille Femodene ist eine monophasische oder einphasige Pille. Ein Blisterstreifen enthält 21 Tabletten, von denen Sie täglich eine einnehmen, unabhängig von den Mahlzeiten. Es ist sinnvoll, die Pille jeden Tag zur gleichen Uhrzeit einzunehmen. So minimieren Sie das Risiko, eine Einnahme zu vergessen. Sind die 21 Tage vorbei, folgt eine Einnahmepause von sieben Tagen. Nun ist es Zeit für die Hormonentzugsblutung.Sie haben mit Femodene auch die Möglichkeit, Ihre Entzugsblutung zu verschieben oder mehrere Blisterpackungen am Stück zu nehmen (Langzeitzyklus) und ganz auf Ihre Periode zu verzichten. Sprechen Sie Ihre Frauenärztin oder Ihren Frauenarzt darauf an. Diese Einnahmemethoden haben keinen negativen Einfluss auf die Sicherheit der Pille, können aber Zwischenblutungen auslösen.

Was passiert, wenn ich vergessen habe, die Pille einzunehmen?

Nach einer vergessenen Einnahme, die Sie nicht innerhalb von 36 Stunden nach der letzten Pille nachgeholt haben, können Sie sich nicht mehr auf den Empfängnisschutz durch Femodene verlassen. Der Spiegel der synthetischen Hormone kann kurzfristig sinken und möglicherweise einen Eisprung nicht mehr effektiv unterdrücken.

Haben Sie die Pille zum üblichen Zeitpunkt vergessen, bleiben Ihnen weitere 12 Stunden Zeit für die Einnahme, ohne den Empfängnisschutz zu gefährden. Am folgenden Tag nehmen Sie Femodene zum gewohnten Zeitpunkt ein. Haben Sie die 36-Stunden-Marke seit der letzten Pille überschritten, nehmen Sie die Filmtablette für diesen Tag nicht mehr ein. Sie verbleibt in der Packung. Am nächsten Tag fahren Sie mit der nächsten Mikropille zur gewohnten Uhrzeit fort. In diesem Fall besteht aber die Gefahr einer Schwangerschaft, wenn Sie Geschlechtsverkehr haben. Schützen Sie sich daher zusätzlich mit einem Kondom oder einem anderen zuverlässigen Verhütungsmittel. Um eine vorzeitige Entzugsblutung zu vermeiden, nehmen Sie die Blisterpackung wie gewohnt weiter.

Darf ich Femodene zusammen mit anderen Tabletten einnehmen?

Es ist wichtig, Ihre Frauenärztin oder Ihren Frauenarzt über alle Medikamente zu informieren, die Sie neben Femodene einnehmen. Es gibt Präparate, die die Pille in ihrer Wirkung einschränken können. Das sind zum Beispiel Antiepileptika, Medikamente gegen Tuberkulose, gegen AIDS sowie verschiedene Antibiotika. Auch Johanniskraut (Hypericum perforatum) kann die Sicherheit der Antibabypille beeinträchtigen. Denken Sie bei einer Selbstmedikation daran. Wechselwirkungen von Femodene sind zum Beispiel mit Ciclosporin und Lamotrigin möglich. Informieren Sie also immer Ihren behandelnden Arzt oder Apotheker, dass Sie mit Femodene verhüten. So wissen Sie genau, wann zusätzliche Verhütungsmittel notwendig sind.

Welche Nebenwirkungen können mit der Einnahme von Femodene auftreten?

Ausführliche Informationen finden Sie in Ihrer Packungsbeilage. Lesen Sie sich den Beipackzettel vor der Einnahme von Femodene aufmerksam durch.

Die Anwendung der Mikropille Femodene kann gelegentlich zu Nebenwirkungen führen. Bekannt sind zum Beispiel folgende Nebenwirkungen: 

  • Brustspannen 
  • Kopfschmerzen 
  • Zwischenblutungen
  • Magenbeschwerden
  • Übelkeit 
  • Stimmungsschwankungen
  • Hautausschlag 
  • Reduzierte Verträglichkeit von Kontaktlinsen

Kann ich mit der Einnahme von Femodene einfach aufhören?

Bei Bedarf ist es möglich, die Einnahme von Femodene vor dem Ende der aktuellen Blisterpackung abzubrechen. Wenn Sie sich eine Schwangerschaft wünschen, ist es jedoch ratsam, die Pille mit dem Einsetzen der Monatsblutung abzusetzen. So lässt sich der Geburtstermin leichter berechnen. Sobald Sie Femodene absetzen, besteht die Möglichkeit schwanger zu werden.

Die Aktuallität dieser Packungsbeilage kann nicht gewährleistet werden. Die aktuellste Packungsbeilage entnehmen Sie aus der Medikamentenverpackung.

Sie bezahlen Ihr Medikament + Behandlungsgebühr 24,90 €
So funktioniert der Ablauf:
Medizinischen Fragebogen ausfüllen

Online-Beratung starten und medizinische Gesundheitsfragen beantworten

Bevorzugte Behandlung auswählen

Der behandelnde Arzt prüft und
stellt Ihr Rezept aus sofern erforderlich

Lieferung in 24 - 48h

Sie erhalten Ihr Medikament frei Haus

Zu den medizinischen Fragen