COVID-19 Aktualisierung - Unser Service arbeitet weiterhin normal.

All-Inclusive-Service
Evakadin Medikament
Online Rezept
Kostenfreie Lieferung am Folgetag

Evakadin

Evakadin bequem online kaufen

Rating
(4.9)
All-Inclusive-Service
Evakadin Medikament
Online Rezept
Kostenfreie Lieferung am Folgetag
Preise

Evakadin Östrogenfreie Pillen

84 St. (3X28 St.)
43,36 €
168 St. (6X28 St.)
Spare 17,88 €
68,84 €
Jetzt bestellen und schon am
Donnerstag, 16 Juli erhalten.

Bestellen Sie Evakadin online bei DoktorABC

Evakadin ist ein hormonelles Verhütungsmittel zur oralen Anwendung. Die Minipille beugt einer Schwangerschaft vor. Im Gegensatz zur Kombinationspille, verzichtet die Gestagen-Pille allerdings auf die Zufuhr eines Östrogens. Evakadin nutzt lediglich eine geringe Dosierung Desogestrel für Ihren Empfängnisschutz. Da auf das Östrogen verzichtet wird, fallen von diesem Sexualhormon verursachte Nebenwirkungen weg. So ist die Minipille häufig, insbesondere bei Östrogenunverträglichkeit, besser verträglich. Weiterhin darf Evakadin auch während der Stillzeit angewendet werden, die Periodenblutungen sind meist weniger intensiv und Menstruationsschmerzen verschwinden oftmals.

So funktioniert Ihre Bestellung bei DoktorABC

Bei DoktorABC können Sie Evakadin schnell und bequem online bestellen. Beginnen Sie Ihre Bestellung und füllen Sie einen kurzen medizinischen Fragebogen aus. Unser zuständiger Arzt überprüft Ihre Antworten und stellt Ihnen Ihr Rezept online aus, sollte es keine Rückfragen geben. Unsere Apotheke kümmert sich umgehend um den Versand von Evakadin, damit Sie es bereits am nächsten Werktag erhalten. Der Preis beinhaltet das Online-Rezept, das Medikament, sowie eine Express-Lieferung mit DHL oder UPS Kurier.

Medikamentbeschreibung

Was ist Evakadin?

Evakadin ist ein hormonelles Verhütungsmittel zur oralen Einnahme. Die Minipille schützt Sie ohne den Zusatz eines Östrogens vor einer Schwangerschaft. Die Gestagen-Pille verwendet den Wirkstoff Desogestrel, welcher, im Gegensatz zu vielen anderen Minipillen, auch die Ausreifung der Eizelle verhindert.

Laut der Fachinformationen des Herstellers “Dr. Kade / Besins Pharma” weist Evakadin einen Pearl-Index von 0,4 auf. Demnach werden im Durchschnitt 40 von 10.000 Anwenderinnen jährlich schwanger. Zum Vergleich: Von 10.000 Anwenderinnen der Kombinationspille werden jährlich zwischen zehn und 90 Frauen schwanger. Zudem bietet Evakadin, wie die Kombinationspille auch, ein Einnahmefenster von zwölf Stunden, was die Gefahr von Anwendungsfehlern verringert.

Mit dem Verzicht auf die estrogene Komponente entstehen allerdings häufig Zwischenblutungen. Bei einigen Frauen bleibt zudem die Regelblutung aus. Dafür kann die Gestagen-Pille bei Östrogenunverträglichkeit und während der Stillzeit angewendet werden.

Welchen Wirkstoff verwendet Evakadin?

Die Minipille Evakadin nutzt den Wirkstoff Desogestrel, um Sie vor einer Schwangerschaft zu schützen.

Der Arzneistoff gehört zu der Gruppe der Gestagene. Er bietet Ihnen einen hormonellen Empfängnisschutz, indem er den Eisprung hemmt, die daran Spermien hindert, in den Muttermund durchzudringen und zudem die Einnistung von befruchteten Eizellen abwehrt.

Weitere Bestandteile von Evakadin sind DL-α-Tocopherol, Lactose-1-Wasser, Maisstärke, Povidon K25, Stearinsäure, Hypromellose, Macrogol 400 und Titanoxid.

Wie wirkt die Evakadin-Minipille?

Die Minipille beugt einer Schwangerschaft mit dem Wirkstoff Desogestrel vor. Dazu greift das Geschlechtshormon in Ihren Hormonhaushalt ein.

Das Gestagen verhindert, dass die Spermien in Ihre Gebärmutter eindringen. Dazu verändert es die Konsistenz des Schleims im Gebärmutterhals. Weiterhin baut das Desogestrel die Gebärmutterschleimhaut ab. Dies erschwert einer befruchteten Eizelle das Einnisten. Im Gegensatz zu den meisten anderen Minipillen verhindert Evakadin zusätzlich die Ausreifung der Eizelle und infolgedessen den Eisprung. 

Des Weiteren kann Desogestrel Menstruationsschmerzen lindern. Auch übermäßige Blutungen werden durch die Einnahme von Evakadin meist vermindert. Allerdings treten mit der Behandlung häufiger Zwischenblutungen auf und auch das Ausbleiben der Periodenblutung ist möglich.

Für wen ist Evakadin geeignet?

Evakadin darf grundsätzlich von volljährigen Frauen angewendet werden, welche sich auf hormonelle Weise vor einer Schwangerschaft schützen möchten. 

Ein besonders hoher Nutzen besteht, wenn Sie Östrogene nicht gut vertragen oder sich in der Stillzeit befinden. In diesem Fall kommen Kombinationspräparate nicht für Sie infrage. Die Minipille mit Desogestrel wirkt jedoch sehr ähnlich. Das Desogestrel kann zusätzlich starke und schmerzhafte Menstruationsblutungen lindern.

Evakadin ist allerdings ein hormonelles Verhütungsmittel, wodurch die Einnahme zu Risiken und Nebenwirkungen führen kann. Hormonelle Verhütungsmittel sind in Deutschland verschreibungspflichtig. Ihr Gynäkologe untersucht Sie, bevor er Ihnen ein Rezept ausstellt. Er wird prüfen, ob schwerwiegende Risikofaktoren bestehen und ob Evakadin für Ihren individuellen Zustand geeignet ist. Hat bereits eine Untersuchung durch Ihren Frauenarzt stattgefunden, können Sie weitere Rezepte auch online über unseren Arzt- und Apothekenservice anfordern.

Welche Dosierung ist in Evakadin enthalten?

Evakadin enthält 75 Mikrogramm Desogestrel pro Filmtablette.

Monatlich brauchen Sie einen Blister, mit 28 Filmtabletten, auf. Evakadin wird täglich, möglichst immer zur selben Zeit, eingenommen. Nachdem Sie einen Streifen geleert haben, beginnen Sie sofort mit einem neuen Zyklus. Haben Sie die Einnahme der Pille einmalig vergessen, beinhaltet Evakadin ein Einnahmefenster von zwölf Stunden. In diesem Zeitraum darf die Anwendung nachgeholt werden, ohne dass die Wirksamkeit beeinträchtigt ist.

Grundsätzlich gibt es keine allgemeingültige Dauer zur Anwendung der Minipille. Solange Ihr Frauenarzt das Präparat, für Sie als geeignet einstuft und Sie mit der Behandung zufrieden sind, dürfen Sie Evakadin anwenden. Die Einnahme darf jederzeit beendet werden. Sobald Sie die Behandlung abbrecheln, sind Sie nicht mehr vor einer Schwangerschaft geschützt. 

Wie nehme ich Evakadin korrekt ein?

Nehmen Sie Evakadin täglich ein. Pro Zyklus nehmen brauchen Sie einen Blister, mit 28 wirkstoffhaltigen Filmtabletten, auf. Evakadin sollte möglichst immer zu etwa derselben Uhrzeit oral eingenommen werden. Sobald Sie alle Pillen eines Folienstreifens eingenommen haben, beginnen Sie mit einem Neuen.

Im Gegensatz zur Kombinationspille wird bei der Anwendung der Minipille auf die Einnahmepause verzichtet. Sie nehmen die Gestagen-Pille demnach ohne Unterbrechungen ein. Führen Sie die Einnahme auch während Ihrer Regelblutung fort.

Wann sollte ich mit der Einnahme von Evakadin beginnen?

Die erstmalige Einnahme von Evakadin sollte am ersten Tag Ihrer Periodenblutung stattfinden, wenn Sie im vorherigen Monat kein hormonelles Verhütungsmittel genutzt haben.

Nutzen Sie ein Verhütungspflaster, einen Hormonring oder eine Kombinationspille, so verzichten Sie auf das hormonfreie Intervall. Beginnen Sie am Folgetag der letzten Einnahme Ihrer Kombinationspille oder an dem Tag, nachdem Sie Ihr Pflaster oder den Ring entfernt haben.

Wenn Sie zurzeit eine andere Minipille verwenden, können Sie jederzeit zu Evakadin wechseln.

Nutzen Sie eine andere hormonelle Verhütungsmethode, so lesen Sie das optimale Vorgehen für Ihren Wechsel in der Packungsbeilage nach oder lassen Sie sich von Ihrem Arzt oder Apotheker beraten.

Darf ich Evakadin in Kombination mit Alkohol einnehmen?

Alkohol wirkt sich generell nicht auf die Wirkung von Evakadin aus. Allerdings kann es zu Durchfall oder Erbrechen kommen, wenn Sie zu viel Alkohol trinken. In diesem Fall scheiden Sie möglicherweise den Wirkstoff aus und Ihr Empfängnisschutz ist beeinträchtigt. 

Insbesondere bei Durchfall und Erbrechen innerhalb von drei bis vier Stunden nach der Einnahme Ihrer Pille ist in den folgenden sieben Tagen ein weiterer Empfängnisschutz, wie beispielsweise ein Kondom, anzuwenden.

Welche Nebenwirkungen können mit der Einnahme von Evakadin auftreten?

Evakadin weist, wie jedes verschreibungspflichtige Medikament, Nebenwirkungen auf, welche jedoch nicht bei jeder Frau auftreten.

Bis zu eine von zehn Anwenderinnen ist von folgenden Nebenwirkungen betroffen:

  • Verminderte Libido
  • Unregelmäßige Regelblutung
  • Ausbleiben der Periodenblutung
  • Akne
  • Veränderungen der Stimmungslage
  • Depressive Verstimmung
  • Kopfschmerzen
  • Brustschmerzen
  • Übelkeit
  • Gewichtszunahme

Zudem treten gelegentlich (bis zu eine von 100 Anwenderinnen) folgende Symptome auf:

  • Vaginale Infektion
  • Müdigkeit
  • Haarausfall
  • Reizungen der Augen bei Kontaktlinsenträgerinnen
  • Erbrechen
  • Schmerzhafte Periodenblutung
  • Eierstockzysten

In seltenen Fällen (bis zu eine von 1.000 Anwenderinnen) können zudem folgende Beschwerden auftreten:

  • Hautausschlag
  • Nesselsucht
  • Erythema nodosum (schmerzhafte, blaurote Hautknoten)

Weiterhin können Absonderungen aus den Brustdrüsen entstehen. Bei Anzeichen eines Angioödems sollte außerdem sofort ein Arzt verständigt werden.

Typische Symptome eines Angioödems sind:

  • Schwellungen im Gesicht
  • Anschwellen von Zunge oder Rachen
  • Schluckbeschwerden
  • Nesselsucht in Kombination mit Atemnot

Sprechen Sie mit einem Arzt oder Apotheker, wenn Sie längerfristig von einer oder mehreren Nebenwirkungen betroffen sind oder Sie eine Begleiterscheinung stark belastet.

In Ihrer Packungsbeilage finden Sie ausführliche Informationen. Bitte lesen Sie diese, bevor Sie die Behandlung mit Evakadin beginnen.

Wann darf Evakadin nicht eingenommen werden?

Nicht für jede Frau ist Evakadin geeignet. Die Einnahme der Minipille kann unter einigen Umständen schwerwiegende gesundheitliche Risiken verursachen.

Demnach darf Evakadin keinesfalls eingenommen werden, wenn einer der folgenden Faktoren auf Sie zutrifft:

  • Überempfindlichkeit gegen einen Bestandteil von Evakadin
  • Herzinfarkt, Thrombose oder Schlaganfall in der Vergangenheit
  • Lebererkrankung inklusive Gelbsucht
  • Gestörter Abfluss der Galle
  • Schwere Diabetes mit geschädigten Blutgefäßen
  • Von Sexualhormonen abhängiger Krebs
  • Ungeklärte vaginale Blutungen
  • Eileiterschwangerschaft in der Vergangenheit
  • Sie haben nur noch einen Eileiter
  • Schwangerschaft

Zudem können folgende Umstände gegen die Einnahme von Evakadin sprechen:

  • Brustkrebs in der Vergangenheit
  • Leberkrebs oder eingeschränkte Leberfunktion
  • Bluthochdruck
  • Diabetes mellitus
  • Epilepsie
  • Tuberkulose
  • Chloasma (gelbbraune Flecken auf der Haut)

Wenn Sie von mindestens einer Gegenanzeige betroffen sind, sollten Sie umgehend Ihren Arzt informieren. Gegebenenfalls rät dieser Ihnen zu einer anderen Empfängnisverhütung. Ist der Nutzen höher als das Risiko, verschreibt Ihnen Ihr Arzt gegebenenfalls weiterhin Evakadin.

Insbesondere, wenn Sie Evakadin trotz einer Gegenanzeige einnehmen, sollten Sie regelmäßige Kontrolluntersuchungen durchführen lassen.

Erhöht die Einnahme von Evakadin das Thrombose-Risiko?

Mit der Einnahme von Evakadin steigt Ihr Thrombose-Risiko. Im Vergleich zu Minipillen der ersten und zweiten Generation ist das Risiko einer Thrombose etwas höher. Jedoch wird angenommen, dass die reine Zufuhr von Desogestrel ein geringeres Risiko darstellt als die Anwendung von Kombinationspillen.

Typische Symptome eines Blutgerinnsels sind starke Schmerzen in einem Bein sowie ungeklärte Schmerzen im Brustkorb. Auch bei Husten ohne ersichtlichen Grund, insbesondere wenn Sie Blut auswerfen oder Atemnot bemerken, sollten Sie sich umgehend an einen Arzt wenden oder den Notruf kontaktieren.

Die Aktuallität dieser Packungsbeilage kann nicht gewährleistet werden. Die aktuellste Packungsbeilage entnehmen Sie aus der Medikamentenverpackung.

Unser Service in 3 einfachen Schritten

1
1. Ihre Bestellung starten

Sie füllen einen kurzen Fragebogen aus

2
2. Bevorzugte Behandlung auswählen

Unser Arzt prüft und stellt Ihr Rezept aus,
wenn es geeignet ist

3
3. Lieferung am nächsten Tag

Sie erhalten Ihr Medikament am Folgetag frei Haus

Ihre Bestellung starten

Sie füllen einen kurzen Fragebogen aus

Bevorzugte Behandlung auswählen

Unser Arzt prüft und stellt Ihr Rezept aus,
wenn es geeignet ist

Lieferung am nächsten Tag

Sie erhalten Ihr Medikament am Folgetag frei Haus

Um Ihnen ein besseres Nutzererlebnis zu bieten, verwenden wir Cookies. Durch Nutzung von Doktorabc stimmen Sie unserer Erklärung zur Verwendung von Cookies zu.