Evakadin®
(4.8)
Medikament ab 26,18 € + Behandlungsgebühr 24,90 €
Rezept wird online ausgestellt
Deutsches Originalmedikament
Versandkostenfrei in 24-48h
Beratung per Online-Fragebogen

Evakadin®

(4.8)
Medikament ab 26,18 € + Behandlungsgebühr 24,90 €
Rezept wird online ausgestellt
Deutsches Originalmedikament
Versandkostenfrei in 24-48h
Beratung per Online-Fragebogen

Preise

Jetzt bestellen und bis
Freitag, 26. Juli erhalten.

Sie bezahlen Ihr Medikament + Behandlungsgebühr 24,90 €
×
DoktorABC

Sie erfahren es zuerst!

DoktorABC

Sobald das beliebte Evakadin® wieder erhältlich ist, werden wir Sie benachrichtigen. Verpassen Sie es nicht!

Geben Sie unten Ihre Daten ein, damit wir sie benachrichtigen können.

* Durch das Absenden Ihrer Daten stimmen Sie zu, Updates von DoktorABC per E-Mail oder Telefon zu erhalten. Sie können sich jederzeit von den Updates abmelden.

Verhütung mit Evakadin® Pille

Evakadin® von DR. KADE / BESINS Pharma ist eine Minipille zur hormonellen Empfängnisverhütung. Die reine Gestagenpille verzichtet auf die Zugabe eines Östrogens und kann somit auch von Frauen, die Östrogene nicht vertragen und stillenden Müttern eingenommen werden. Pro Filmtablette enthält Evakadin® 75 Mikrogramm des Wirkstoffs Desogestrel. Die Minipille wird durchgängig (an 28 Tagen pro Zyklus) täglich zur selben Zeit eingenommen. Mit einem Pearl-Index von 0,4 bietet Evakadin® einen zuverlässigen Schwangerschaftsschutz.

Kaufen Sie Evakadin® nach einer gesicherten Online-Beratung

Starten Sie die Online-Konsultation und füllen Sie einen Gesundheitsfragebogen aus. Mittels gesicherter Online-Kommunikation stellt der behandelnde Arzt die Diagnose und verschreibt Ihnen gegebenenfalls ein Rezept. Die Behandlung wird dann innerhalb von 24 bis 48 Stunden an Ihre Wunschadresse geliefert.

Sie bezahlen Ihr Medikament + Behandlungsgebühr 24,90 €

Medikamentbeschreibung

Was ist Evakadin®?

Evakadin® ist eine Minipille zur oralen Empfängnisverhütung. Das hormonelle Verhütungsmittel verwendet demnach kein Östrogen. Stattdessen nutzt die östrogenfreie Pille das Gestagen Desogestrel. Eine kleine Menge des Wirkstoffs bietet Ihnen einen sicheren Schwangerschaftsschutz. Denn im Gegensatz zu vielen anderen Minipillen kann die Gestagen-Pille mit Desogestrel zusätzlich die Ausreifung der Eizelle verhindern. 

Mit einem Pearl-Index von 0,4 werden jährlich lediglich  40 von 10.000 Anwenderinnen schwanger. Zudem bietet Evakadin®, wie die Kombinationspille auch, ein Einnahmefenster von zwölf Stunden, was die Gefahr von Anwendungsfehlern verringert.

Des Weiteren kann Evakadin® während der Stillzeit eingenommen werden, da die Muttermilch nicht schädlich beeinflusst wird.

Welchen Wirkstoff verwendet Evakadin®?

Die Minipille Evakadin® enthält den Wirkstoff Desogestrel.

Dieses Hormon wird der Gruppe der Gestagene zugeordnet. Desogestrel schützt Sie zuverlässig vor einer Schwangerschaft. Denn der Wirkstoff hemmt den Eisprung, verhindert das Durchdringen von Spermien und zudem die Einnistung von befruchteten Eizellen.

Weitere Bestandteile von Evakadin® sind DL-α-Tocopherol, Lactose-1-Wasser, Maisstärke, Povidon K25, Stearinsäure, Hypromellose, Macrogol 400 und Titanoxid.

Wie wirkt die Evakadin-Minipille?

Die östrogenfreie Pille verhütet mit dem Wirkstoff Desogestrel. Um einer Schwangerschaft vorzubeugen, greift das Gestagen in Ihren Hormonhaushalt ein und verhindert die Ausreifung der Eizelle.

Das Desogestrel verfestigt zum einen den Schleim im Gebärmutterhals. Die veränderte Konsistenz verhindert das Eindringen von Spermien in die Gebärmutter. Weiterhin hemmt der Wirkstoff den Aufbau der Gebärmutterschleimhaut, wodurch der befruchteten Eizelle das Einnisten erschwert wird. Im Gegensatz zu anderen Minipillen verhindert Desogestrel eine Ausreifung der Eizelle und somit den Eisprung.

Für wen ist Evakadin® geeignet?

Generell ist die Evakadin-Minipille für Frauen über 18 Jahren geeignet, welche sich vor einer Schwangerschaft schützen möchten. Insbesondere, wenn Sie sich in der Stillzeit befinden oder Kombinationspillen schlecht vertragen kann Ihnen Evakadin® eine geeignete hormonelle Verhütung bieten. 

Evakadin® ist allerdings ein hormonelles Verhütungsmittel und greift in Ihren Hormonhaushalt ein. Mit der Einnahme des Kontrazeptivums können somit Risiken und Nebenwirkungen auftreten. Deshalb ist die Pille in Deutschland verschreibungspflichtig.

Bevor Ihnen Evakadin® verschrieben wird, prüft Ihr Gynäkologe, ob Ihr Gesundheitszustand eine hormonelle Behandlung mit der Minipille erlaubt. Risikofaktoren, wie beispielsweise Vorerkrankungen, können gegen eine Einnahme von Evakadin® sprechen. Um eine Eignung zu gewährleisten, wird sich Ihr Frauenarzt ein umfassendes Bild von Ihrer gesundheitlichen Verfassung machen. Dazu wird dieser beispielsweise Ihren Blutdruck messen, Ihre Brüste abtasten und Sie nach Vorerkrankungen und Krankheitsbildern in der Verwandtschaft befragen.

Welche Dosierung ist in Evakadin® enthalten?

Evakadin® enthält 75 Mikrogramm Desogestrel pro Filmtablette.

Pro Zyklus sollten Sie einen Blister aufbrauchen. Jeder Streifen enthält 28 Tabletten zur täglichen oralen Einnahme. Für einen sicheren Empfängnisschutz sollte Evakadin® durchgehend und möglichst zur selben Uhrzeit eingenommen werden. Sobald Sie alle Pillen eines Folienstreifens eingenommen haben, beginnen Sie mit einem Neuen. Diese Minipille bietet Ihnen zudem ein Einnahmefenster von zwölf Stunden. Demnach darf Evakadin® einmalig verspätet, innerhalb des Einnahmefensters eingenommen werden, ohne dass Ihr Schutz beeinträchtigt ist.

Die Einnahme der östrogenfreien Pille ist zeitlich nicht begrenzt. Sie können die Minipille solange einnehmen, wie Sie sich einen sicheren Empfängnisschutz wünschen. Ein Schwangerschaftsschutz besteht lediglich, solange wie Sie Evakadin® ordnungsgemäß einnehmen. Die Anwendung der Gestagen-Pille kann jederzeit beendet werden. Sobald Sie die das hormonelle Verhütungsmittel absetzen, besteht die Möglichkeit, schwanger zu werden.

Wie nehme ich Evakadin® korrekt ein?

Evakadin® enthält 28 wirkstoffhaltige Filmtabletten pro Zyklus. Davon nehmen Sie täglich, möglichst zur selben Uhrzeit, eine Pille oral ein. Sobald Sie Ihren Folienstreifen aufgebraucht haben, beginnen Sie mit einem neuen Blister. 

Im Gegensatz zur Kombinationspille wird bei der Anwendung der Minipille auf die Einnahmepause verzichtet. Sie nehmen die Gestagen-Pille demnach ohne Unterbrechungen ein. Führen Sie die Einnahme auch während Ihrer Regelblutung fort.

Wann sollte ich mit der Einnahme von Evakadin® beginnen?

Sofern Sie Evakadin® zum ersten Mal anwenden, bestimmt Ihre bisherige Verhütungsmethode den optimalen Beginn der Einnahme.

Wenn Sie zuvor kein hormonelles Verhütungsmittel angewendet haben, empfiehlt es sich, die Einnahme am ersten Tag der Regelblutung zu beginnen. Wechseln Sie von einer Kombinationspille, beginnen Sie die Anwendung idealerweise ohne Einnahmepause. Sobald Sie die letzte wirkstoffhaltige Tablette Ihres üblichen Blisters eingenommen haben, beginnen Sie mit der Einnahme von Evakadin®.

Weitere Möglichkeiten finden Sie in der Packungsbeilage. Alternativ können Sie Ihren Arzt oder Apotheker um Rat fragen.

Welche Nebenwirkungen können mit der Einnahme von Evakadin® auftreten?

Die Einnahme verschreibungspflichtiger Medikamente ist immer mit möglichen Risiken und Nebenwirkungen verbunden.

Bis zu eine von zehn Anwenderinnen ist von folgenden Nebenwirkungen betroffen:

  • Verminderte Libido
  • Unregelmäßige Regelblutung
  • Ausbleiben der Periodenblutung
  • Akne
  • Veränderungen der Stimmungslage
  • Depressive Verstimmung
  • Kopfschmerzen
  • Brustschmerzen
  • Übelkeit
  • Gewichtszunahme

Zudem treten gelegentlich (bis zu eine von 100 Anwenderinnen) folgende Symptome auf:

  • Vaginale Infektion
  • Müdigkeit
  • Haarausfall
  • Reizungen der Augen bei Kontaktlinsenträgerinnen
  • Erbrechen
  • Schmerzhafte Periodenblutung
  • Eierstockzysten

In seltenen Fällen (bis zu eine von 1.000 Anwenderinnen) können zudem folgende Beschwerden auftreten:

  • Hautausschlag
  • Nesselsucht
  • Erythema nodosum (schmerzhafte, blaurote Hautknoten)

Weiterhin können Absonderungen aus den Brustdrüsen entstehen. Bei Anzeichen eines Angioödems sollte außerdem sofort ein Arzt verständigt werden. 

Wenn eine der aufgelisteten Nebenwirkungen Sie belastet oder über einen längeren Zeitraum auftritt, wenden Sie sich an einen Arzt oder Apotheker.

Ausführliche Informationen finden Sie in Ihrer Packungsbeilage. Lesen Sie sich den Beipackzettel vor der Einnahme von Damara aufmerksam durch.

Wann darf Evakadin® nicht eingenommen werden?

Unter Umständen kann Evakadin® ein hohes gesundheitliches Risiko aufweisen. Deshalb können einige Faktoren, wie beispielsweise Vorerkrankungen, gegen eine Einnahme von Evakadin® sprechen.

Demnach darf Evakadin® keinesfalls eingenommen werden, wenn einer der folgenden Faktoren auf Sie zutrifft:

  • Überempfindlichkeit gegen einen Bestandteil von Evakadin®
  • Herzinfarkt, Thrombose oder Schlaganfall in der Vergangenheit
  • Lebererkrankung inklusive Gelbsucht
  • Gestörter Abfluss der Galle
  • Schwere Diabetes mit geschädigten Blutgefäßen
  • Von Sexualhormonen abhängiger Krebs
  • Ungeklärte vaginale Blutungen
  • Eileiterschwangerschaft in der Vergangenheit
  • Sie haben nur noch einen Eileiter
  • Schwangerschaft

Zudem können folgende Umstände gegen die Einnahme von Evakadin® sprechen:

  • Brustkrebs in der Vergangenheit
  • Leberkrebs oder eingeschränkte Leberfunktion
  • Bluthochdruck
  • Diabetes mellitus
  • Epilepsie
  • Tuberkulose
  • Chloasma (gelbbraune Flecken auf der Haut)

Treffen eine oder mehrere Gegenanzeigen auf Sie zu, so besprechen Sie Ihre Bedenken unbedingt mit Ihrem Gynäkologen. Es kann sein, dass der therapeutische Nutzen das vermeintliche Risiko übersteigt. Bestehen schwerwiegende Risikofaktoren, kann Ihnen Ihr Arzt eine Alternative empfehlen.

Generell sollten, bei Einnahme eines hormonellen Verhütungsmittels, regelmäßige Kontrolluntersuchungen stattfinden. Dabei wird eine gynäkologische Untersuchung durchgeführt. Zudem können während der Anamnesegesprächs, Veränderungen besprochen werden, welche gegebenenfalls gegen die bisherige Eignung der Minipille sprechen.

Erhöht die Einnahme von Evakadin® das Thrombose-Risiko?

Die Gefahr einer Thrombose ist auch bei Anwenderinnen der Minipille erhöht.

Wirkstoffe & Hilfsstoffe

Evakadin®

Wirkstoffe

  • 0.08 mg Desogestrel

Inhaltsstoffe

  •     Hypromellose
  •     Povidon K25
  •     Stearinsäure (pflanzlich)
  •     Maisstärke
  •     51.5 mg Lactose-1-Wasser
  •     Macrogol 400
  •     Titandioxid
  •     DL-α-Tocopherol

PZN

  • Evakadin Östrogenfreie Pillen 6x28 : 08454835

Hersteller

    Besins Healthcare Germany GmbH

Die Aktuallität dieser Packungsbeilage kann nicht gewährleistet werden. Die aktuellste Packungsbeilage entnehmen Sie aus der Medikamentenverpackung.

Sie bezahlen Ihr Medikament + Behandlungsgebühr 24,90 €
Medizinisch- fachlich geprüft
Die medizinischen Inhalte auf dieser Seite wurden in Zusammenarbeit mit einem unserer Ärzte bzw. medizinischen Experten erstellt und von diesen überprüft. Die Informationen stammen ausschließlich aus zuverlässigen, vertrauenswürdigen und überprüften Quellen, Studien, Forschungen und Expertenmeinungen. Die medizinischen Inhalte werden regelmäßig überprüft, um maximale Genauigkeit und Zuverlässigkeit zu gewährleisten. Weitere Informationen zum redaktionellen Vorgehen finden Sie in unserem Redaktionsprozess.
Letzte Aktualisierung am 30/10/2023
So funktioniert der Ablauf:
Medizinischen Fragebogen ausfüllen

Online-Beratung starten und medizinische Gesundheitsfragen beantworten

Bevorzugte Behandlung auswählen

Der behandelnde Arzt prüft und
stellt Ihr Rezept aus sofern erforderlich

Lieferung in 24 - 48h

Sie erhalten Ihr Medikament frei Haus

Zu den medizinischen Fragen