Desmin® 20/ Desmin® 30
(4.8)
Medikament ab 34,46 € + Behandlungsgebühr 24,90 €
Rezept wird online ausgestellt
Deutsches Originalmedikament
Versandkostenfrei in 24-48h
Beratung per Online-Fragebogen

Desmin® 20/ Desmin® 30

(4.8)
Medikament ab 34,46 € + Behandlungsgebühr 24,90 €
Rezept wird online ausgestellt
Deutsches Originalmedikament
Versandkostenfrei in 24-48h
Beratung per Online-Fragebogen

Preise

Jetzt bestellen und bis
Montag, 24. Juni erhalten.

Sie bezahlen Ihr Medikament + Behandlungsgebühr 24,90 €

Verhütung mit Desmin® Pille

Desmin® 20 bzw. Desmin® 30 ist eine von Gedeon Richter angebotene Kombinationspille zur hormonellen Verhütung. Für Ihren Empfängnisschutz kombiniert die Desmin-Pille das Östrogen Ethinylestradiol mit einem Gestagen. Sowohl Desmin® 20 als auch Desmin® 30 enthalten 0,15mg Desogestrel. Desmin® 20 enthält zudem 0,02mg Ethinylestradiol. Desmin® 30 enthält mit 0,03mg Ethinylestradiol eine etwas höhere östrogene Komponente. Die Antibabypille wird an 21 Tagen pro Zyklus täglich zur gleichen Zeit eingenommen..

Kaufen Sie Desmin® nach einer gesicherten Online-Beratung

Starten Sie die Online-Konsultation und füllen Sie einen Gesundheitsfragebogen aus. Mittels gesicherter Online-Kommunikation stellt der behandelnde Arzt die Diagnose und verschreibt Ihnen gegebenenfalls ein Rezept. Die Behandlung wird dann innerhalb von 24 bis 48 Stunden an Ihre Wunschadresse geliefert.

Sie bezahlen Ihr Medikament + Behandlungsgebühr 24,90 €

Medikamentbeschreibung

Was ist Desmin® 20/30?

Desmin® 20 und Desmin® 30  sind einphasige Mikropillen zur oralen Empfängnisverhütung. In beiden Präparaten sorgt eine niedrig konzentrierte Kombination der Wirkstoffe Desogestrel und Ethinylestradiol für Ihre Empfängnisverhütung. 

Laut der Gebrauchsinformation von Gedeon Richter, gehören Kombinationspillen, wie Desmin® 20 und Desmin® 30, zu den zuverlässigsten reversiblen Verhütungsmethoden. Der Schwangerschaftsschutz beruht insbesondere auf der Hemmung des Eisprungs und der Veränderung der Gebärmutterschleimhaut.Beachten Sie jedoch, dass die Einnahme von einigen Medikamenten, pflanzlichen Präparaten und Vitaminen, sowie Durchfall und Erbrechen, die Wirksamkeit beeinträchtigen.

Welchen Wirkstoff verwendet Desmin®?

Beide Dosierungen der Desmin-Pille enthalten die Wirkstoffe Desogestrel und Ethinylestradiol.

Weiterhin besteht Desmin® 20 bzw. Desmin® 30 aus Hypromellose, Kartoffelstärke, Lactose-1-Wasser, Macrogol 6000, Magnesium Stearat, Povidon K30, Propylenglycol, Siliciumdioxid, Stearinsäure und DL-α-Tocopherol.

Wie wirkt die Desmin-Pille?

Die Kombinationspille wirkt, in beiden Dosierungen, mit den Wirkstoffen Ethinylestradiol und Desogestrel. Um einer Schwangerschaft vorzubeugen, greifen die Wirkstoffe in Ihren Hormonhaushalt ein.

Dabei hemmt das Ethinylestradiol die Hormone, welche die Eierstöcke anregen. Dies führt zur Verhinderung der Eireifung, wodurch wiederum kein Eisprung entsteht. Das Desogestrel hemmt ebenfalls den Eisprung. Außerdem verändert das Hormon den Schleim des Gebärmutterhalses, was den Spermien das Eindringen erschwert.

Für wen ist Desmin® 20 oder Desmin® 30 geeignet?

Grundsätzlich ist Desmin® für Sie geeignet, wenn Sie unter 35 Jahre alt sind und ein hormonelles Verhütungsmittel wünschen. Allerdings darf, sowohl Desmin® 20 als auch Desmin® 30, erst ab dem 18. Lebensjahr angewendet werden.

Allerdings handelt es sich bei Desmin® 20 und bei Desmin® 30 um ein verschreibungspflichtiges Medikament. Das Präparat greift in Ihren Hormonhaushalt ein und kann mit Risiken und Nebenwirkungen einhergehen.

Deshalb müssen Sie sich vor der Behandlung von einem Gynäkologen untersuchen lassen. Hält Ihr Arzt die Anwendung von Desmin® 20 oder Desmin® 30 für geeignet, stellt dieser Ihnen ein Rezept aus. Nachfolgende Rezepte, sowie Rezepte auf ärztliche Empfehlung, können Sie bequem online über einen Arzt- und Apothekenservice, wie DoktorABC, bestellen.

Welche Dosierung ist in Desmin® enthalten?

Bei der Desmin-Pille handelt es sich um ein kombiniertes Einphasenpräparat, welches in zwei unterschiedlichen Dosierungen verfügbar ist. Desmin® 20 enthält demnach 20ug Ethinylestradiol und 150ug Desogestrel pro Tablette. Desmin® 30 enthält ebenfalls 150ug Desogestrel pro Pille. Das Ethinylestradiol ist jedoch, mit 30ug pro Tablette, etwas höher dosiert.

Monatlich nehmen Sie 21 Pillen ein. Davon verwenden Sie täglich Eine, immer um etwa dieselbe Uhrzeit, bis Sie einen Blister aufgebraucht haben. Nach einer einwöchigen Pause nehmen Sie wiederholt 21 Filmtabletten ein. Desmin® 20 und Desmin® 30 enthalten ein Einnahmefenster von zwölf Stunden. Haben Sie die einmal vergessen, Ihre Pille pünktlich einzunehmen, können Sie dies innerhalb des Einnahmefensters nachholen, ohne dass die Wirksamkeit von Desmin® beeinträchtigt ist.

Laut der Gebrauchsinformationen von Gedeon Richter, darf Desmin® 20 oder Desmin® 30 solange eingenommen werden, wie ein hormoneller Schutz gewünscht ist und der Behandlung keine gesundheitlichen Risiken entgegenstehen. 

Die Einnahme der Kombinationspille darf jederzeit abgebrochen werden. Sobald Sie Desmin® nicht mehr einnehmen, ist Ihr Empfängnisschutz nicht weiter gewährleistet. Der erste Zyklus nach Abbruch der Behandlung ist für gewöhnlich eine Woche länger wie gewohnt. Innerhalb von zwei bis drei Monaten sollte sich Ihr Zyklus jedoch normalisiert haben. Andernfalls sollten Sie einen Arzt um Rat bitten.

Wie nehme ich Desmin® 20 oder Desmin® 30 korrekt ein?

Die Einnahme von Desmin® 20 bzw. Desmin® 30 sollte immer nach Anweisung Ihres Gynäkologen erfolgen. Für gewöhnlich nehmen Sie Desmin® an 21 aufeinanderfolgenden Tagen oral ein. Sie sollten eine feste Einnahmezeit für die Anwendung festlegen und Ihre Pille immer zu dieser Uhrzeit einnehmen. Nachdem Sie 21 Filmtabletten eingenommen haben, pausieren Sie die Behandlung für sieben Tage. In diesem Zeitraum sollte Ihre Periodenblutung einsetzen. Auch wenn Ihre Blutung weiterhin anhält, beginnen Sie am achten Tag mit einem neuen Folienstreifen.

Wann sollte ich mit der Einnahme von Desmin® beginnen?

Beginnen Sie mit der Einnahme von Desmin® 20 oder Desmin® 30 am ersten Tag Ihrer monatlichen Blutung, wenn Sie bisher kein hormonelles Verhütungsmittel nutzen. 

Verwenden Sie zurzeit eine andere Kombinationspille, ein Verhütungspflaster oder einen Vaginalring, so beginnen Sie die Einnahme nach Ihrem hormonfreien Intervall. 

Nähere Informationen erhalten Sie in Ihrer Packungsbeilage, sowie von einem Arzt oder Apotheker.

Welche Nebenwirkungen können mit der Einnahme von Desmin® 20 oder Desmin® 30 auftreten?

Die Einnahme von Desmin® 20 und Desmin® 30 ist mit den gleichen möglichen Risiken und Nebenwirkungen verbunden.

Sehr häufig (kann bei mehr als einer von zehn Anwenderinnen auftreten) ist folgende Nebenwirkung:

  • Änderungen des Menstruationsflusses

Bis zu eine von zehn Anwenderinnen ist von folgenden Nebenwirkungen betroffen:

  • Kopfschmerzen
  • Bauchschmerzen
  • Übelkeit
  • Schwindel
  • Stimmungsschwankungen
  • Depressive Verstimmung
  • Nervosität
  • Akne
  • Reduzierte oder ausbleibende Monatsblutung
  • Prämenstruelles Syndrom
  • Empfindlichkeit und Schmerzen der Brüste
  • Gewichtszunahme

Zudem treten gelegentlich (bis zu eine von 100 Anwenderinnen) folgende Symptome auf:

  • Verminderte Libido
  • Migräne
  • Durchfall und Erbrechen
  • Wasseransammlung im Körper
  • Steigerung des Blutdrucks
  • Brustvergrößerung
  • Hautausschlag
  • Nesselsucht

In seltenen Fällen (bis zu eine von 1.000 Anwenderinnen) können zudem folgende Beschwerden auftreten:

  • Allergische Reaktion
  • Reizungen der Augen bei Kontaktlinsenträgerinnen
  • Steigerung der Libido
  • Otosklerose
  • Vaginaler Ausfluss
  • Absonderung von Sekreten der Brustdrüse
  • Gewichtsabnahme
  • Bildung von Blutgerinnseln

Hält einer der genannten Nebenwirkung an oder belastet Sie stark, sollten Sie einen Mediziner zurate ziehen.

Folgende Symptome können zudem auf eine Thrombose hinweisen. Bemerken Sie eines der folgenden Anzeichen sollten Sie Desmin® 20 oder Desmin® 30 mit sofortiger Wirkung absetzen und umgehend einen Arzt kontaktieren.

  • Starke Schmerzen in einem Bein
  • Schwellungen in einem Bein
  • Schwäche, Taubheit oder Missempfindung in einem Körperteil
  • Starke Schmerzen im Brustraum, welche plötzlich eintreten und eventuell in den linken Arm ausstrahlen
  • Ungewohnt starke und lang anhaltende Kopfschmerzen oder gesteigerte Migräne
  • Plötzliche Atemnot
  • Plötzlicher unbegründeter Husten
  • Sprachstörungen oder Sprachverlust
  • Schwindel oder Ohnmacht

In Ihrer Packungsbeilage finden Sie weiterführende Informationen. Bitte lesen Sie den Beipackzettel, bevor Sie mit der Anwendung von Desmin® beginnen.

Wann darf Desmin® 20/ 30 nicht eingenommen werden?

Die Einnahme von Desmin® 20 oder Desmin® 30 kann, bei einigen Vorerkrankungen und Gewohnheiten, mit schweren gesundheitlichen Risiken einhergehen. Deshalb wird einigen Frauen von der Einnahme der Desmin-Pille abgeraten.

Demnach darf weder Desmin® 20 noch Desmin® 30 eingenommen werden, wenn einer der folgenden Faktoren auf Sie zutrifft:

  • Überempfindlichkeit gegen einen Bestandteil von Desmin®
  • Herzinfarkt, Thrombose oder Schlaganfall in der Vergangenheit
  • Migräne mit Aura
  • Blutgerinnungsstörung
  • Geplante Operation
  • Angina pectoris
  • Transitorische ischämische Attacke
  • Hyperhomocysteinämie
  • Schwere Diabetes mit Schädigung der Blutgefäße
  • Migräne mit Aura
  • Entzündung der Bauchspeicheldrüse mit einhergehender Fettstoffwechselstörung
  • Bettlägerigkeit
  • Ungeklärte vaginale Blutungen
  • Ungeklärtes Ausbleiben der Periodenblutung
  • Verdickung der Gebärmutterschleimhaut
  • Schwangerschaft
  • Stillzeit

Zudem können folgende Umstände gegen die Einnahme von Desmin® 20 oder Desmin® 30 sprechen:

  • Übergewicht
  • Alter über 40 Jahre
  • Nikotinkonsum
  • Bluthochdruck
  • Herzerkrankung
  • Nierenerkrankung
  • Vergangene oder gegenwärtige Lebererkrankung
  • Erkrankung der Gallenblase
  • Erhöhte Blutfettwerte
  • Migräne
  • Depressionen
  • Epilepsie
  • Diabetes mellitus
  • Fettstoffwechselstörung
  • Entzündliche Darmerkrankung
  • Lupus Erythematodes
  • Hämolytisches urämisches Syndrom
  • Chorea minor Sydenham
  • Sichelanämie
  • Uterusmyom
  • Otosklerose
  • Oberflächliche Thrombophlebitis
  • Krampfadern

Sofern Sie von einer oder mehreren Gegenanzeigen betroffen sind, sollten Sie Ihren Frauenarzt davon in Kenntnis setzen. Er kann Sie beraten, ob ein anderes Verhütungsmittel für Sie besser geeignet ist. Ist der therapeutische Nutzen höher als das Risiko, wird Ihr Arzt Ihnen gegebenenfalls weiterhin die Einnahme von Desmin® empfehlen.

Erhöht die Einnahme von Desmin® das Thrombose-Risiko?

Die Einnahme von Kombinationspillen mit Desogestrel, wie Desmin® 20 oder Desmin® 30, erhöhen das Risiko einer venösen oder arteriellen Thrombose. 

Demnach sollten mit der Einnahme von Desmin® 20 bzw. Desmin® 30 weitere Risiken vermieden werden. Beispielsweise starkes Übergewicht, Rauchen, zunehmendes Alter und erhöhte Blutfettwerte gelten als zusätzliche Risikofaktoren.

Wirkstoffe & Hilfsstoffe

Desmin® 20/30

Wirkstoffe

  •     0.15 mg Desogestrel
  •     0.02 mg / 0.03 mg Ethinylestradiol

Inhaltsstoffe

  • Stearinsäure
  • Magnesium stearat
  • Chinolingelb
  • Hypromellose
  • Siliciumdioxid, hochdisperses
  • Povidon K30
  • Kartoffelstärke
  • Lactose-1-Wasser
  • Propylenglycol
  • Macrogol 6000
  • DL-α-Tocopherol

PZN

  • Desmin 20 Niedrig dosierte Östrogenpillen 3х21 : 00090701
  • Desmin 20 Niedrig dosierte Östrogenpillen 6х21 : 02742970
  • Desmin 30 Niedrig dosierte Östrogenpillen 3х21 : 00090724
  • Desmin 30 Niedrig dosierte Östrogenpillen 6х21 : 02742987

Hersteller

Gedeon Richter Pharma GmbH

Die Aktuallität dieser Packungsbeilage kann nicht gewährleistet werden. Die aktuellste Packungsbeilage entnehmen Sie aus der Medikamentenverpackung.

Sie bezahlen Ihr Medikament + Behandlungsgebühr 24,90 €
Medizinisch- fachlich geprüft
Die medizinischen Inhalte auf dieser Seite wurden in Zusammenarbeit mit einem unserer Ärzte bzw. medizinischen Experten erstellt und von diesen überprüft. Die Informationen stammen ausschließlich aus zuverlässigen, vertrauenswürdigen und überprüften Quellen, Studien, Forschungen und Expertenmeinungen. Die medizinischen Inhalte werden regelmäßig überprüft, um maximale Genauigkeit und Zuverlässigkeit zu gewährleisten. Weitere Informationen zum redaktionellen Vorgehen finden Sie in unserem Redaktionsprozess.
Letzte Aktualisierung am 30/10/2023
So funktioniert der Ablauf:
Medizinischen Fragebogen ausfüllen

Online-Beratung starten und medizinische Gesundheitsfragen beantworten

Bevorzugte Behandlung auswählen

Der behandelnde Arzt prüft und
stellt Ihr Rezept aus sofern erforderlich

Lieferung in 24 - 48h

Sie erhalten Ihr Medikament frei Haus

Zu den medizinischen Fragen