Valsartan
(4.8)
Medikament ab 17,88 € + Behandlungsgebühr 14,90 €
Rezept wird online ausgestellt
Deutsches Originalmedikament
Versandkostenfrei in 24-48h
Beratung per Online-Fragebogen

Valsartan

(4.8)
Medikament ab 17,88 € + Behandlungsgebühr 14,90 €
Rezept wird online ausgestellt
Deutsches Originalmedikament
Versandkostenfrei in 24-48h
Beratung per Online-Fragebogen

Preise

Jetzt bestellen und bis
Dienstag, 28. Mai erhalten.

Sie bezahlen Ihr Medikament + Behandlungsgebühr 14,90 €

Bluthochdruck Behandlung mit Valsartan

Valsartan ist ein Angiotensin II-Rezeptorantagonist. Anwendungsgebiete sind der nicht organbedingte Bluthochdruck, die Herzinsuffizienz sowie ein frischer Herzinfarkt. Der Wirkstoff Valsartan entspannt die Muskulatur der Blutgefäße und senkt so den Blutdruck. Er ist ein Gegenspieler des körpereigenen Hormons Angiotensin II, das die Blutgefäße über Rezeptoren stark verengen und so den Blutdruck erhöhen kann. Sie nehmen Valsartan täglich oral in Form von Filmtabletten ein.

Kaufen Sie Valsartan nach einer gesicherten Online-Beratung

Starten Sie die Online-Konsultation und füllen Sie einen Gesundheitsfragebogen aus. Mittels gesicherter Online-Kommunikation stellt der behandelnde Arzt die Diagnose und verschreibt Ihnen gegebenenfalls ein Rezept. Die Behandlung wird dann innerhalb von 24 bis 48 Stunden an Ihre Wunschadresse geliefert.

Sie bezahlen Ihr Medikament + Behandlungsgebühr 14,90 €

Medikamentbeschreibung

Was ist Valsartan?

Valsartan ist ein blutdrucksenkendes Medikament in Tablettenform, das die Firma 1 A Pharma anbietet. Der enthaltene Wirkstoff Valsartan gehört zu den Angiotensin-II-Rezeptorantagonisten. Angiotensin II ist ein Hormon im menschlichen Organismus, das sich an AT1-Rezeptoren bindet und so die Blutgefäße verengen kann. Die Folge ist ein Anstieg des Blutdrucks. Valsartan verdrängt Angiotensin II aus dieser Bindung und hebt seine Wirkung auf. So entspannen und weiten sich die Blutgefäße und der Blutdruck sinkt. Die meisten Patienten nehmen Valsartan über einen längeren Zeitraum ein, da der essenzielle Bluthochdruck keine anderweitig behandelbare Ursache hat.

Welchen Wirkstoff verwendet Valsartan?

Valsartan enthält den gleichnamigen Wirkstoff Valsartan, einen Angiotensin II-Rezeptorblocker, der den Blutdruck senken kann, indem er die Blutgefäße erweitert. 

Wofür wird Valsartan verwendet?

Ärzte verordnen Valsartan von 1 A Pharma für Kinder ab sechs Jahren und Erwachsene, um einen Bluthochdruck zu behandeln und das Herz bei einer Herzschwäche zu entlasten. Auch nach einem vor kurzem aufgetretenen Herzinfarkt kann Valsartan helfen. Zusätzlich ist Valsartan eine Alternative zu Medikamenten aus der Gruppe der ACE-Hemmer, wenn diese vom Patienten nicht vertragen werden. Ihr Arzt verschreibt Ihnen Valsartan bei Bedarf nach einem Anamnesegespräch und einer körperlichen Untersuchung.

Wie wirkt Valsartan?

Valsartan verdrängt das körpereigene Hormon Angiotensin II von seinem AT1-Rezeptor und blockiert diesen. So kann die Gefäßmuskulatur die Gefäße nicht mehr verengen, weil ihr die Kraft dazu fehlt. Weiten sich die Blutgefäße, sinkt der Blutdruck. Valsartan regt außerdem die Ausschüttung des Hormons Aldosteron aus dem Nebennierenmark an. Der Effekt ist eine zusätzliche Senkung des Blutdrucks über Regulationswege in der Niere, das Renin-Angiotensin-Aldosteron-System.

Wie unterscheidet sich Valsartan von anderen Blutdruckmedikamenten?

Valsartan von 1 A Pharma ist seit Oktober 2010 auf dem deutschen Markt erhältlich. Das Präparat enthält den Wirkstoff Valsartan aus der Gruppe der Sartane. Diese Medikamentengruppe blockiert Angiotensin II-Rezeptoren. Valsartan hebt so die gefäßverengenden Wirkung von Angiotensin II auf. Zusätzlich setzt es die Ausschüttung von Aldosteron aus dem Nebennierenmark herab. Zusammen wirken die Mechanismen deutlich senkend auf den Blutdruck.

Im Vergleich mit der Gruppe der ACE-Hemmer, fällt auf, dass den Sartanen der Einfluss auf den Abbau von Stoffwechselsubstanzen wie den der Substanz P oder den der Kinine fehlt. Aus diesem Grund fehlt bei den Sartane der typische ACE-Hemmer-Husten als Nebenwirkung.

Valsartan erhält Ihre Energie und schränkt Sie nicht in Ihrer Kraft ein, wie es bei Betablockern der Fall sein kann. Oder schwemmt Sie massiv aus, wie die Gruppe der Diuretika.

Kalziumantagonisten können, im Gegensatz zu den Sartanen, die Dichte der Knochen verringern.

In welchen Dosierungen ist Valsartan erhältlich?

Valsartan ist in den Dosierungen 40 mg, 80 mg, 160 mg und 320 mg pro Filmtablette von der Firma 1 A Pharma erhältlich. Ihr Hausarzt oder Facharzt legt die passende Dosis für Sie fest. Zur Behandlung des Bluthochdrucks beträgt die empfohlene Dosierung 80 mg Valsartan einmal pro Tag. In der Regel wird darunter innerhalb von 14 Tagen eine blutdrucksenkende Wirkung erreicht. Der maximale blutdrucksenkende Effekt wird nach ungefähr vier Wochen beobachtet. Bei Bedarf kann die Dosis auf 160 mg pro Tag oder maximal auf 320 g täglich erhöht werden. Ihr behandelnder Arzt wird Ihren Blutdruck während der Behandlung regelmäßig kontrollieren. Zusätzlich kann Valsartan - 1 A Pharma® auch in Kombination mit anderen blutdrucksenkenden Arzneimitteln eingenommen werden. Bitte ändern Sie die Dosis von Valsartan nie ohne Rücksprache mit Ihrem behandelnden Arzt. 

Wie wird Valsartan eingenommen?

Sie erfahren von Ihrem behandelnden Arzt, in welcher Dosierung Sie Valsartan von 1 A Pharma am besten einnehmen. Schlucken Sie die Filmtablette möglichst jeden Tag zur gleichen Tageszeit unzerkaut mit einem Glas Wasser. Die Einnahme kann unabhängig von den Mahlzeiten erfolgen. Haben Sie weitere Fragen zur Einnahme von Valsartan, lesen Sie die Packungsbeilage oder wenden Sie sich bitte an Ihre Ärztin oder Ihren Arzt.

Was ist bei der Anwendung von Valsartan außerdem zu beachten?

Zu Beginn der Behandlung mit Valsartan sprechen Sie mit Ihrem Arzt über alle Medikamenten aus der Schulmedizin und der Naturheilkunde, die Sie regelmäßig oder gelegentlich einnehmen. So hat der Mediziner die Möglichkeit, potenzielle Wechselwirkungen einzuschätzen und bei der Therapieplanung zu berücksichtigen. 

Besteht die Möglichkeit einer Schwangerschaft bei Ihnen oder wissen Sie bereits, dass Sie schwanger sind, ist eine Behandlung mit Valsartan nicht für Sie empfohlen. 

Bitte unterbrechen Sie die Einnahme von Valsartan nicht, ohne vorher mit Ihrem Arzt darüber zu sprechen. Sorgen Sie immer für einen ausreichenden Vorrat an Tabletten für zu Hause und besonders, wenn Sie in den Urlaub fahren möchten. 

Welche Nebenwirkungen können mit der Einnahme von Valsartan auftreten?

Ausführliche Informationen zu den Risiken und Nebenwirkungen von Valsartan finden Sie in der Packungsbeilage. Lesen Sie sich den Beipackzettel vor der Einnahme des Medikaments bitte sorgfältig durch.

Die häufigsten Nebenwirkungen von Valsartan sind:

  • Atemwegsinfektionen
  • grippeähnliche Beschwerden
  • Magen-Darm-Beschwerden
  • Kopfschmerzen
  • Schwindel
  • Rachenschleimhautentzündung
  • Bindehautentzündung
  • Gelenkentzündung
  • Schlafstörungen
  • Depressionen

Gelegentliche Nebenwirkungen von Valsartan sind:

  • Vertigo
  • Husten
  • Bauchschmerzen
  • Erschöpfung

Haben Sie das Gefühl, dass Sie Valsartan Filmtabletten nicht vertragen oder sogar allergisch auf das Medikament reagieren, suchen Sie bitte sofort einen Arzt auf.

Wann darf Valsartan nicht eingenommen werden?

In folgenden Situationen nehmen Sie Valsartan bitte nicht ein:

  • Allergien gegen den Wirkstoff
  • Schwangerschaft
  • Leberinsuffizienz
  • Gallestauung
  • gleichzeitige Einnahme von Aliskiren und dem Vorliegen einer eingeschränkten Nierenfunktion (GFR < 60 ml/min/1,73 m2) oder Diabetes mellitus
  • Einnahme von Aliskiren-haltigen Blutdrucksenkern bei Patienten mit Diabetes mellitus oder eingeschränkter Nierenfunktion (GFR < 60 ml/min/1,73 m2 )
  • Kinder unter einem Jahr

Wie jedes Arzneimittel kann auch Valsartan Wechselwirkungen mit anderen Medikamenten haben. Informieren Sie Ihren Arzt daher immer über alle Wirkstoffe, die Sie einnehmen. Auch rezeptfreie Arzneimittel oder Naturheilmittel können eine  wichtige Bedeutung haben. Weitere Gegenanzeigen und Vorsichtsmaßnahmen entnehmen Sie der Packungsbeilage.

Darf ich während der Einnahme von Valsartan Alkohol konsumieren?

Mediziner raten von einer Einnahme von Valsartan und einem gleichzeitigen Konsum von alkoholischen Getränken ab. Alkohol kann den Blutdruck senken. Daher kann es in dieser Situation zu Schwindel und einem unangenehmen Schwächegefühl kommen.

Beeinflusst Valsartan meine Verkehrstüchtigkeit und Fähigkeit, Maschinen zu bedienen?

Wissenschaftliche Daten zu den Auswirkungen auf die Verkehrstüchtigkeit und die Fähigkeit zum Bedienen von Maschinen unter dem Einfluss von Valsartan liegen nicht vor. Bei der Teilnahme am Straßenverkehr und beim Bedienen von Maschinen sollte berücksichtigt werden, dass gelegentlich Schwindel oder Müdigkeit auftreten können. Besonders zu Therapiebeginn und bei einer Dosiserhöhung kann das der Fall sein. 

Darf ich Valsartan in der Schwangerschaft einnehmen?

Im ersten Drittel einer Schwangerschaft raten Ärzte von einer Behandlung mit Valsartan von 1 A Pharma ab. Im zweiten und dritten Trimenon hat die Erfahrung gezeigt, dass die Einnahme von Valsartan zu schweren Schädigungen des ungeborenen Kindes führen kann. Befinden Sie sich in diesem Stadium der Schwangerschaft, dürfen Sie das Arzneimittel daher nicht anwenden. 

Wirkstoffe & Hilfsstoffe

Valsartan

Wirkstoffe

  • 40 mg / 80 mg / 160 mg / 320 mg Valsartan

Inhaltsstoffe

  • Hypromellose
  • Eisen(III)-oxidhydrat, schwarz
  • Crospovidon
  • Siliciumdioxid, hochdisperses
  • Cellulose, mikrokristalline
  • Eisen(III)-oxid
  • Magnesium stearat (pflanzlich)
  • Macrogol 8000
  • Titandioxid

PZN

  • Valsartan - 1 A Pharma® 40 mg: 07581224
  • Valsartan - 1 A Pharma® 80 mg: 07581655
  • Valsartan - 1 A Pharma® 160 mg: 07582057
  • Valsartan - 1 A Pharma® 320 mg: 07582100

Hersteller

1 A Pharma GmbH (D)

Die Aktuallität dieser Packungsbeilage kann nicht gewährleistet werden. Die aktuellste Packungsbeilage entnehmen Sie aus der Medikamentenverpackung.

Sie bezahlen Ihr Medikament + Behandlungsgebühr 14,90 €
Medizinisch- fachlich geprüft
Die medizinischen Inhalte auf dieser Seite wurden in Zusammenarbeit mit einem unserer Ärzte bzw. medizinischen Experten erstellt und von diesen überprüft. Die Informationen stammen ausschließlich aus zuverlässigen, vertrauenswürdigen und überprüften Quellen, Studien, Forschungen und Expertenmeinungen. Die medizinischen Inhalte werden regelmäßig überprüft, um maximale Genauigkeit und Zuverlässigkeit zu gewährleisten. Weitere Informationen zum redaktionellen Vorgehen finden Sie in unserem Redaktionsprozess.
Letzte Aktualisierung am 15/11/2023
So funktioniert der Ablauf:
Medizinischen Fragebogen ausfüllen

Online-Beratung starten und medizinische Gesundheitsfragen beantworten

Bevorzugte Behandlung auswählen

Der behandelnde Arzt prüft und
stellt Ihr Rezept aus sofern erforderlich

Lieferung in 24 - 48h

Sie erhalten Ihr Medikament frei Haus

Zu den medizinischen Fragen