Torasemid-ratiopharm
(4.8)
Medikament ab 24,11 € + Behandlungsgebühr 14,90 €
Rezept wird online ausgestellt
Deutsches Originalmedikament
Versandkostenfrei in 24-48h
Beratung per Online-Fragebogen

Torasemid-ratiopharm

(4.8)
Medikament ab 24,11 € + Behandlungsgebühr 14,90 €
Rezept wird online ausgestellt
Deutsches Originalmedikament
Versandkostenfrei in 24-48h
Beratung per Online-Fragebogen

Preise

Jetzt bestellen und bis
Dienstag, 28. Mai erhalten.

Sie bezahlen Ihr Medikament + Behandlungsgebühr 14,90 €

Bluthochdruck Behandlung mit Torasemid-ratiopharm

Torasemid-ratiopharm ist ein Arzneimittel in Tablettenform, das die Firma ratiopharm anbietet. Es behandelt Bluthochdruck und Wassereinlagerungen im Körper. Torasemid ist ein Diuretikum, das die Ausscheidung von Salz und Wasser über die Nieren steigert und so den Blutdruck senkt. Die empfohlene Dosierung lautet 2,5mg Torasemid einmal täglich, vorzugsweise am Morgen. Eine Steigerung der Dosis kann ein Arzt nach zwei Monaten anordnen. Die maximale Tagesdosis für Torasemid-ratiopharm beträgt bei Bluthochdruck 5mg.

Kaufen Sie Torasemid-ratiopharm nach einer gesicherten Online-Beratung

Starten Sie die Online-Konsultation und füllen Sie einen Gesundheitsfragebogen aus. Mittels gesicherter Online-Kommunikation stellt der behandelnde Arzt die Diagnose und verschreibt Ihnen gegebenenfalls ein Rezept. Die Behandlung wird dann innerhalb von 24 bis 48 Stunden an Ihre Wunschadresse geliefert.

Sie bezahlen Ihr Medikament + Behandlungsgebühr 14,90 €

Medikamentbeschreibung

Was ist Torasemid-ratiopharm?

Torasemid-ratiopharm ist ein in Form von Tabletten angebotenes Diuretikum der Marke Ratiopharm.

Es wird zur Behandlung und Prävention von Wasseransammlungen im Gewebe oder Körperhöhlen angewendet, welche infolge einer Herzmuskelschwäche auftreten.

Das Arzneimittel verwendet den Wirkstoff Torasemid, welcher der Gruppe der Schleifendiuretika zugehörig ist.

Welchen Wirkstoff verwendet Torasemid-ratiopharm?

Torasemid verwendet den Wirkstoff Torasemid, welcher zur Wirkstoffgruppe der Schleifendiuretika gehört. Der Wirkstoff fördert den Harnfluss und sorgt so für eine starke Ausschwemmung von Flüssigkeitsansammlungen, wodurch auch der Blutdruck sinkt.

Wofür wird Torasemid-ratiopharm angewendet?

Torasemid-ratiopharm wird in erster Linie zur Behandlung und Vorbeugung von Flüssigkeitsansammlungen im Gewebe, sogenannten kardialen Ödemen und Wasseransammlungen in Körperhöhlen (Ergüssen) angewendet, welche aufgrund einer Erkrankung des Herzens auftreten. 

Zudem führt die harntreibende Wirkung des Diuretikums zu einer Senkung des Blutdrucks, weshalb auch eine Behandlung von Bluthochdruck mit Torasemid-ratiopharm denkbar ist.

Wie wirkt Torasemid-ratiopharm?

Torasemid-ratiopharm wirkt harntreibend und blutdrucksenkend aufgrund des Wirkstoffs Torasemid.

In welchen Dosierungen ist Torasemid-ratiopharm erhältlich?

Sie erhalten Torasemid-ratiopharm in einer Dosierung von 5mg, 10mg oder 20mg Torasemid pro Filmtablette.

Je nach Ihrem individuellen Gesundheitszustand wird Ihnen Ihr Arzt eine für Sie geeignete Dosierung verordnen.

In der Regel beträgt die Anfangsdosierung 5mg Torasemid täglich. Zumeist reicht diese Dosis auch für die fortlaufende Behandlung aus. Wenn eine Erhaltungsdosis von 5mg Torasemid pro Tag bei Ihnen unzureichend wirkt, kann Ihr Arzt die Dosierung erhöhen.

In diesem Fall kann es sein, dass Sie einmal täglich 10mg Torasemid einnehmen müssen. Bei schwerwiegenden Beschwerden ist zudem eine Dosierung von einmal täglich 20mg Torasemid möglich.

Halten Sie sich immer an die Ihnen von Ihrem Arzt verordnete Dosierung. Passen Sie Ihre Dosis nicht eigenständig an. Informieren Sie Ihren Arzt, wenn sich Ihr Gesundheitszustand verändert. Gegebenenfalls wird dieser Ihre Dosierung oder Medikation anpassen müssen.

Wie wird Torasemid-ratiopharm eingenommen?

Nehmen Sie Torasemid-ratiopharm immer genau wie mit Ihrem Arzt abgesprochen ein.

Normalerweise wird Torasemid-ratiopharm täglich am Morgen eingenommen. Schlucken Sie Ihre Tablette unzerkaut mit etwas Wasser herunter. Sie dürfen Torasemid-ratiopharm unabhängig von den Mahlzeiten einnehmen.

Wenn Sie die Einnahme einer Tablette vergessen haben, sollten Sie diese zum nächstmöglichen Zeitpunkt nachholen, es sei denn es besteht in Kürze bereits die nächste Anwendung bevor. In diesem Fall setzen Sie die Einnahme wie gewohnt fort. Nehmen Sie nicht die doppelte Menge Torasemid ein.

Während Sie Torasemid-ratiopharm einnehmen, sollten Sie Ihren Gesundheitszustand regelmäßig von einem Arzt untersuchen lassen.

Was sollte ich während der Einnahme von Torasemid-ratiopharm außerdem beachten? 

  • Informieren Sie Arzt vor der Anwendung von Torasemid-ratiopharm über jegliche gesundheitlichen Beschwerden und Vorerkrankungen. Nur so kann dieser sicherstellen, dass das Medikament tatsächlich für Sie geeignet ist.

  • Beachten Sie, dass die Einnahme zusätzlicher Arzneimittel, sowohl verschreibungspflichtiger als auch rezeptfreier Präparate, in Kombination mit Torasemid-ratiopharm zu Wechselwirkungen führen kann. Besprechen Sie die Anwendung weiterer Medikamente immer mit Ihrem Arzt.

Welche Nebenwirkungen können mit der Einnahme von Torasemid-ratiopharm auftreten?

Ausführliche Informationen finden Sie in Ihrer Packungsbeilage. Lesen Sie sich den Beipackzettel vor der Einnahme von Torasemid-ratiopharm aufmerksam durch.

Häufig (bei bis zu einem von zehn Anwendern) treten folgende Nebenwirkungen auf:

  • Kopfschmerzen
  • Müdigkeit 
  • Schwäche
  • Schwindel
  • Mundtrockenheit
  • Verminderter Appetit
  • Magenschmerzen
  • Übelkeit
  • Erbrechen
  • Durchfall
  • Verstopfung
  • Erhöhung der Leberenzyme Gamma-GT
  • Kaliummangel im Blut bei:
    • kaliumarmer Ernährung
    • Durchfall oder Erbrechen
    • hohem Gebrauch von Abführmitteln
    • Betroffenen einer chronischen Leberfunktionsstörung

Gelegentlich (bei bis zu einem von 100 Behandelten) kann die Anwendung folgende Beschwerden auslösen:

  • Taubheits- und Kältegefühl in den Gliedmaßen
  • Erhöhung von Harnstoff und Kreatinin im Blut

Bei bis zu einem von 10.000 Anwendern können folgende Nebenwirkungen auftreten:

  • Thrombotische Komplikation
  • Durchblutungsstörungen
  • Verwirrtheitszustände
  • Sehstörungen
  • Ohrgeräusche
  • Hörverlust
  • Entzündung der Bauchspeicheldrüse
  • Verminderung der roten und weißen Blutkörperchen und Blutplättchen 

Wenden Sie sich an einen Arzt, wenn eine der oben genannten Nebenwirkungen plötzlich auftritt oder sich stark entwickelt. Gegebenenfalls müssen Gegenmaßnahmen getroffen oder die Behandlung abgebrochen werden.

Bei folgenden schwerwiegenden Nebenwirkungen sollten Sie umgehend einen Arzt oder den Notruf kontaktieren:

  • Allergische Reaktionen, wie beispielsweise:
    • Schwere Hautreaktionen
    • Schwellungen des Gesichts, Rachens, der Lippen oder der Zunge
    • Juckreiz
    • Lichtempfindlichkeit
  • Minderdurchblutung des Herzmuskels und des Gehirns mit Folgen wie beispielsweise:
    • Engegefühl im Brustkorb
    • Herzrhythmusstörungen
    • Herzinfarkt
    • Bewusstlosigkeit

Wann darf Torasemid-ratiopharm nicht eingenommen werden?

Nehmen Sie Torasemid-ratiopharm nicht ein, wenn Sie allergisch auf Torasemid, ein ähnliches Präparat oder einen sonstigen Bestandteil des Medikaments reagieren.

Informieren Sie Ihren Arzt, wenn Sie in Kombination mit Torasemid-ratiopharm zusätzliche Arzneimittel anwenden. Gegebenenfalls können Wechselwirkungen auftreten. Die gilt insbesondere für folgende Medikamente:

  • ACE-Hemmer (Blutdrucksenker)
  • Digitalis-Präparate (bei Herz-Erkrankungen)
  • Antidiabetika
  • Probenecid (zur Gichtbehandlung)
  • Einige entzündungshemmende Arzneimittel (z. B. Acetylsalicylsäure)
  • Hochdosierte Salicylat-Präparate (Schmerz- und Rheumatherapie)
  • Aminoglykosid-Antibiotika
  • Cisplatin-Präparate (Krebsbehandlung)
  • Theophyllin und Glucocorticoide (Asthma-Behandlung)
  • Abführmittel
  • Lithium (Antipsychotika)
  • Colestyramin-Präparate (zur Senkung von Blutfetten)

Informieren Sie Ihren Arzt über jegliche gesundheitlichen Beschwerden und Vorerkrankungen. Unter folgenden Umständen darf Torasemid-ratiopharm nicht eingenommen werden:

  • Nierenversagen mit fehlender Harnproduktion
  • Schwere Leberfunktionsstörung mit Bewusststrübung
  • Ungewöhnlich niedriger Blutdruck
  • Natriummangel
  • Kaliummangel
  • Starke Störung des Harnflusses
  • In der Stillzeit

Sprechen Sie mit Ihrem Arzt, wenn Sie sich nicht sicher sind, ob Torasemid-ratiopharm für Sie geeignet ist. Weitere Gegenanzeigen und Vorsichtsmaßnahmen finden Sie in der Packungsbeilage.

Was geschieht, wenn ich zu viel Torasemid eingenommen habe?

Wenn Sie größere Mengen Torasemid-ratiopharm eingenommen haben als Ihnen verordnet wurde, kann dies zu einer gefährlich hohen Ausscheidung von Salz und Wasser führen. Es können unter anderem Bewusstseinsstörungen, Magen-Darm-Beschwerden oder gar ein Kreislaufkollaps auftreten. Rufen Sie sofort ärztliche Hilfe, wenn Sie eine höhere Dosis eingenommen haben oder dies vermuten.

Was muss ich beachten, wenn ich Torasemid absetzen möchte?

Setzen Sie Torasemid-ratiopharm nicht ohne ärztliche Rücksprache ab. Die Unterbrechung oder der vorzeitige Abbruch Ihrer Behandlung kann zu einer Verschlechterung Ihrer Beschwerden führen.

Wirkstoffe & Hilfsstoffe

Torasemid-ratiopharm

Wirkstoffe

  • 20 mg / 200 mg Torasemid

Inhaltsstoffe

  • Croscarmellose natrium
  • Siliciumdioxid, hochdisperses
  • Cellulose, mikrokristalline
  • Magnesium stearat (pflanzlich)
  • Maisstärke

PZN

  • Torasemid-ratiopharm 20 mg: 06553160
  • Torasemid-ratiopharm 200 mg: 09002615

Hersteller

ratiopharm GmbH

Die Aktuallität dieser Packungsbeilage kann nicht gewährleistet werden. Die aktuellste Packungsbeilage entnehmen Sie aus der Medikamentenverpackung.

Sie bezahlen Ihr Medikament + Behandlungsgebühr 14,90 €
Medizinisch- fachlich geprüft
Die medizinischen Inhalte auf dieser Seite wurden in Zusammenarbeit mit einem unserer Ärzte bzw. medizinischen Experten erstellt und von diesen überprüft. Die Informationen stammen ausschließlich aus zuverlässigen, vertrauenswürdigen und überprüften Quellen, Studien, Forschungen und Expertenmeinungen. Die medizinischen Inhalte werden regelmäßig überprüft, um maximale Genauigkeit und Zuverlässigkeit zu gewährleisten. Weitere Informationen zum redaktionellen Vorgehen finden Sie in unserem Redaktionsprozess.
Letzte Aktualisierung am 24/10/2023
So funktioniert der Ablauf:
Medizinischen Fragebogen ausfüllen

Online-Beratung starten und medizinische Gesundheitsfragen beantworten

Bevorzugte Behandlung auswählen

Der behandelnde Arzt prüft und
stellt Ihr Rezept aus sofern erforderlich

Lieferung in 24 - 48h

Sie erhalten Ihr Medikament frei Haus

Zu den medizinischen Fragen