COVID-19 Aktualisierung - Unser Service arbeitet weiterhin normal.

All-Inclusive-Service
Torasemid Hexal Medikament
Online Rezept
Kostenfreie Lieferung am Folgetag

Torasemid Hexal

Torasemid Hexal bequem online bestellen

Rating
(4.9)
All-Inclusive-Service
Torasemid Hexal Medikament
Online Rezept
Kostenfreie Lieferung am Folgetag
Preis ab 35,87 €
Preise

Torasemid Hexal 5 mg

100 St.
35,87 €

Torasemid Hexal 10 mg

100 St.
37,55 €

Torasemid Hexal 20 mg

100 St.
39,88 €
Jetzt bestellen und schon am
Montag, 21 September erhalten.

Bestellen Sie Torasemid Hexal online bei DoktorABC

Torasemid Hexal ist ein langwirksames Schleifendiuretikum der Firma Hexal AG. Das Arzneimittel wird zur Behandlung von essenziellem Bluthochdruck und von Ödemen (Wassereinlagerungen) aufgrund von Herz-, Nieren- oder Leberschwäche eingesetzt. Der Wirkstoff Torasemid blockiert in der Niere ein Transportsystem für Elektrolyte und sorgt so für eine vermehrte Ausscheidung von Salz und Wasser mit dem Urin. Auf diese Weise sinkt der Blutdruck und Wassereinlagerungen werden ausgeschwemmt. Sie nehmen Torasemid Hexal täglich in der Form von Tabletten ein.

So funktioniert Ihre Bestellung bei DoktorABC

Bei DoktorABC können Sie Torasemid Hexal schnell und bequem online bestellen. Beginnen Sie Ihre Bestellung und füllen Sie einen kurzen Behandlungsfragebogen aus. Unser zuständiger Arzt überprüft Ihre Angaben und stellt Ihr Rezept online aus, sollte es keine Rückfragen geben. Im Anschluss kümmert sich unsere Apotheke umgehend um den Versand von Torasemid Hexal, damit Ihre Bestellung bereits am nächsten Werktag bei Ihnen eintrifft. Neben dem Medikament sind auch die Ausstellung des Online-Rezepts sowie eine Express-Lieferung mit DHL oder UPS im Preis enthalten.

Medikamentbeschreibung

Was ist Torasemid Hexal?

Das Arzneimittel Torasemid Hexal ist ein Blutdrucksenker der Firma Hexal AG. Ärzte verordnen Torasemid für Patienten mit Bluthochdruck oder Ödemen (Flüssigkeitsansammlungen im Körper). Der gleichnamige Wirkstoff setzt ein Transportsystem in der Niere außer Kraft, das für die Aufnahme von Elektrolyten in den Körper zuständig ist. Das Resultat ist eine vermehrte Ausscheidung von Salz und Wasser. Als Folge sinkt der Blutdruck und die Ödeme werden ausgeschwemmt. Meist verschreiben Mediziner Torasemid Hexal für eine Langzeittherapie, da es für den nichtorganischen Bluthochdruck keine ursächliche Behandlungsmöglichkeit gibt.

Welchen Wirkstoff verwendet Torasemid Hexal?

Torasemid Hexal beinhaltet den Wirkstoff Torasemid, ein Diuretikum, das die Ausscheidung von Salz und Wasser über die Niere steigert und so den Blutdruck senken und Ödeme verringern kann.

Wofür wird Torasemid Hexal verwendet?

Torasemid von Hexal wird zur Behandlung des nichtorganischen Bluthochdrucks sowie zur Ausschwemmung von Wassereinlagerungen im Gewebe eingesetzt. Das Medikament kann mit verschiedenen anderen Blutdrucksenkern kombiniert werden, um den therapeutischen Effekt zu steigern. Ihr Hausarzt oder Ihr Facharzt verschreibt Ihnen Torasemid Hexal nach einer ausführlichen Erhebung Ihrer Krankengeschichte und einer gründlichen körperlichen Untersuchung.

Wie wirkt Torasemid Hexal?

Torasemid Hexal ist ein Schleifendiuretikum, das in der Niere einen Elektrolyt-Transporter in der sogenannten Henle-Schleife blockiert. Dadurch ist die Wiederaufnahme der Blutsalze Natrium, Kalium und Chlorid in den Körper gehemmt, sodass diese zusammen mit Wasser verstärkt über den Urin ausgeschieden werden. Torasemid steigert also die Urinausscheidung und hat daher eine  blutdrucksenkende und ausschwemmende Wirkung. Der Effekt des Präparates ist für den Patienten circa zwei bis drei Stunden nach der Einnahme spürbar.

Wie unterscheidet sich Torasemid Hexal von anderen Blutdruckmedikamenten?

Torasemid von Hexal, mit dem gleichnamigen Wirkstoff, gehört zur Medikamentengruppe der Diuretika. Das Arzneimittel blockiert in der Niere ein Transportsystem für Elektrolyte und sorgt so für eine vermehrte Ausscheidung von Salz und Wasser mit dem Urin. Auf diese Weise sinkt der Blutdruck und Wassereinlagerungen werden ausgeschwemmt.   

Vergleichen Sie Torasemid mit der Wirkstoffgruppe der ACE-Hemmer, fällt Ihnen auf, dass Diuretika den Abbau von Substanzen wie Substanz P und Kinine nicht beeinflussen und daher unangenehme Nebenwirkungen wie den ACE-Hemmer-Husten nicht auslösen können.    

Kalziumantagonisten können bei einigen Patienten die Knochendichte herabzusetzen. Diuretika haben diese Nebenwirkung nicht. 

Torasemid von Hexal ist seit dem Jahr 2004 auf dem deutschen Markt erhältlich.

In welchen Dosierungen ist Torasemid Hexal erhältlich?

Zur Behandlung des nichtorganischen Bluthochdrucks ist Torasemid Hexal in den Dosierungen 2,5 mg, 5 mg, 10 mg und 20 mg erhältlich. In welcher Dosis Sie das Medikament einnehmen, entscheidet Ihr Hausarzt oder Facharzt für Sie. Für gewöhnlich beginnt die Therapie von Bluthochdruck mit einer Dosis von 2,5 mg täglich, vorzugsweise zum Frühstück. Eine Erhöhung dieser Dosis darf frühestens zwei Monate später erfolgen. Die empfohlene Maximaldosis beträgt einmal täglich 5 mg. Im Rahmen der Behandlung von Ödemen beträgt die empfohlene Dosis 5 mg einmal pro Tag und bleibt auf diesem Niveau. Bei Bedarf kann die Dosis schrittweise auf einmal täglich 20 mg erhöht werden. In Einzelfällen verordnen Ärzte 40 mg Torasemid pro Tag. Leiden Sie an einer stark eingeschränkten Funktion der Leber oder der Nieren, kann Ihr Arzt die Tagesdosis entsprechend anpassen. Es ist wichtig, dass Sie die Dosis von Torasemid Hexal nicht eigenmächtig ändern. Und haben Sie zu Beginn der Behandlung etwas Geduld, bis Ihr Blutdruck optimal eingestellt ist.

Wie wird Torasemid Hexal eingenommen?

Zu Therapiebeginn wird Ihr Arzt Sie ausführlich über Torasemid von Hexal informieren. In der Regel nehmen Sie die Filmtablette morgens unzerkaut mit einem Glas Wasser ein. Die Einnahme ist unabhängig von den Mahlzeiten. Haben Sie Fragen zur Anwendung von Torasemid Hexal, sprechen Sie bitte mit Ihrer Ärztin oder Ihrem Arzt.

Was ist bei der Anwendung von Torasemid Hexal außerdem zu beachten?

Informieren Sie Ihren behandelnden Arzt immer über alle Ihre Erkrankungen und über sämtliche Medikamente, die Sie regelmäßig oder gelegentlich einnehmen. Auch Präparate aus der Naturheilkunde und freiverkäufliche Medikamente aus Apotheke oder Drogerie sind wichtig für die Abschätzung von möglichen Wechselwirkungen bei der Behandlung mit Torasemid Hexal.     

Besteht die Möglichkeit, dass Sie schwanger werden könnten oder sind Sie bereits schwanger, informieren Sie bitte Ihren Arzt. Torasemid sollte während der Schwangerschaft nur nach sorgfältiger Nutzen-Risiko-Abwägung angewendet werden. Dabei ist auf die niedrigste mögliche Dosis zu achten.

Planen Sie einen längeren Urlaub in Deutschland oder im Ausland, lassen Sie sich einen entsprechenden Vorrat an Torasemid Hexal verschreiben. Sie sollten die Einnahme auf keinen Fall aus organisatorischen Gründen unterbrechen.

Welche Nebenwirkungen können mit der Einnahme von Torasemid Hexal auftreten?

Ausführliche Informationen zu den Risiken und Nebenwirkungen von Torasemid von Hexal finden Sie in Ihrer Packungsbeilage. Lesen Sie sich den Beipackzettel vor der Einnahme des Medikaments sorgfältig durch. Viele Patienten sind vor Therapiebeginn an den Bluthochdruck gewöhnt. Sinkt der Blutdruck plötzlich, kann es zu Schwindelanfällen (besonders beim Aufstehen), Herzrasen, Kopfschmerzen und Ermüdbarkeit kommen. Auch ein zu niedriger Blutdruck, eine Hypotonie, ist möglich.

Weitere häufige Nebenwirkungen: 

  • Appetitlosigkeit
  • Störungen des Wasser- und Elektrolythaushalts (abhängig von der Dosierung)
  • Magenschmerzen
  • Übelkeit
  • Erbrechen
  • Diarrhoe
  • Obstipation
  • Muskelspasmen

Sehr seltene Nebenwirkungen:

  • Mangel an roten oder weißen Blutkörperchen sowie Blutplättchen
  • Sehstörungen
  • Tinnitus
  • Hörverlust
  • thromboembolische Komplikationen
  • Verwirrtheitszustände
  • allergische Reaktionen
  • schwerwiegende Hautreaktionen

Bitte wenden Sie sich bei starken Symptomen zeitnah an einen Arzt.

Wann darf Torasemid Hexal nicht eingenommen werden?

Sie sollten Torasemid Hexal nicht einnehmen, wenn mindestens einer der folgenden Punkte auf Sie zutrifft:

  • Überempfindlichkeit gegen den Wirkstoff Torasemid, Sulfonylharnstoffe oder einen der sonstigen Bestandteile
  • Nierenversagen mit fehlender Urinproduktion
  • Leberkoma
  • niedriger Blutdruck
  • Schwangerschaft
  • Stillzeit
  • Hypovolämie (reduzierte Blutmenge)

Torasemid von Hexal kann, so wie alle Medikamente, Wechselwirkungen mit anderen Wirkstoffen haben. Informieren Sie daher Ihre Ärztin oder Ihren Arzt, wenn Sie weitere Medikamente einnehmen. Vergessen Sie auch rezeptfreie Präparate und Naturheilmittel nicht. Weitere Gegenanzeigen und Vorsichtsmaßnahmen finden Sie in Ihrer Packungsbeilage.

3 quellen

Darf ich während der Einnahme von Torasemid Hexal Alkohol konsumieren?

Torasemid von Hexal und Alkohol sollten Sie nicht gleichzeitig einnehmen bzw. konsumieren. Alkoholische Getränke können den Blutdruck senken. In Kombination mit einem Diuretikum kann sich diese Wirkung bis hin zu einem plötzlichen Gefühl von Schwäche und Schwindel verstärken.  

Beeinflusst Torasemid Hexal meine Verkehrstüchtigkeit und Fähigkeit, Maschinen zu bedienen?

Wie bei anderen blutdrucksenkenden Medikamenten, warnen Ärzte Patienten, die Torasemid von Hexal einnehmen, vor dem Führen eines Kraftfahrzeuges oder dem Bedienen von Maschinen, wenn bei ihnen Schwindel oder ähnliche Symptome aufgetreten sind. Dies gilt insbesondere zu Beginn der Therapie, bei einer Erhöhung der Dosis und bei einem Wechsel des Arzneimittels.

Darf ich Torasemid Hexal in der Schwangerschaft einnehmen?

Torasemid von Hexal dürfen Sie in der Schwangerschaft nur nach strenger Indikationsstellung einnehmen. Der Wirkstoff kann in den Fetus gelangen und eventuell Störungen im Elektrolythaushalt verursachen. Es besteht ebenfalls das Risiko eines Mangels an Blutplättchen beim Neugeborenen. Ihre Gynäkologin oder Ihr Gynäkologe wird Sie entsprechend zu alternativen Medikamenten beraten.

Die Aktuallität dieser Packungsbeilage kann nicht gewährleistet werden. Die aktuellste Packungsbeilage entnehmen Sie aus der Medikamentenverpackung.

Unser Service in 3 einfachen Schritten

1
1. Ihre Bestellung starten

Sie füllen einen kurzen Fragebogen aus

2
2. Bevorzugte Behandlung auswählen

Unser Arzt prüft und stellt Ihr Rezept aus,
wenn es geeignet ist

3
3. Lieferung am nächsten Tag

Sie erhalten Ihr Medikament am Folgetag frei Haus

Ihre Bestellung starten

Sie füllen einen kurzen Fragebogen aus

Bevorzugte Behandlung auswählen

Unser Arzt prüft und stellt Ihr Rezept aus,
wenn es geeignet ist

Lieferung am nächsten Tag

Sie erhalten Ihr Medikament am Folgetag frei Haus

Um Ihnen ein besseres Nutzererlebnis zu bieten, verwenden wir Cookies. Durch Nutzung von Doktorabc stimmen Sie unserer Erklärung zur Verwendung von Cookies zu.