Maexeni® (20/30)
(4.8)
Medikament ab 20,85 € + Behandlungsgebühr 24,90 €
Rezept wird online ausgestellt
Deutsches Originalmedikament
Versandkostenfrei in 24-48h
Beratung per Online-Fragebogen

Maexeni® (20/30)

(4.8)
Medikament ab 20,85 € + Behandlungsgebühr 24,90 €
Rezept wird online ausgestellt
Deutsches Originalmedikament
Versandkostenfrei in 24-48h
Beratung per Online-Fragebogen

Preise

Jetzt bestellen und bis
Dienstag, 18. Juni erhalten.

Sie bezahlen Ihr Medikament + Behandlungsgebühr 24,90 €

Verhütung mit Maexeni® Pille

Maexeni® ist eine von Hormosan Pharma GmbH hergestellte Antibabypille. Maexeni® 20 enthält zwei Wirkstoffe, Ethinylestradiol 20 mcg und Desogestrel 100 mcg und wird zur Verhütung einer Schwangerschaft durch Hemmung des Eisprungs eingesetzt, während Maexeni® 30 enthält 30 mcg Ethinylestradiol sowie 150 mcg Desogestrel. Sie wird einmal täglich zur gleichen Zeit oral eingenommen, und zwar 21 Tage lang, gefolgt von einer 7-tägigen Pause, bevor eine neue Packung begonnen wird.

Kaufen Sie Maexeni® nach einer gesicherten Online-Beratung

Starten Sie die Online-Konsultation und füllen Sie einen Gesundheitsfragebogen aus. Mittels gesicherter Online-Kommunikation stellt der behandelnde Arzt die Diagnose und verschreibt Ihnen gegebenenfalls ein Rezept. Die Behandlung wird dann innerhalb von 24 bis 48 Stunden an Ihre Wunschadresse geliefert.

Sie bezahlen Ihr Medikament + Behandlungsgebühr 24,90 €

Medikamentbeschreibung

Was ist Maexeni® 20/30?

Maexeni® 20/30 wird oft als Antibabypille bezeichnet und gehört zur Kategorie der "Mikropillen" da sie niedrig dosierte Hormone enthält. Die Pille funktioniert, indem sie den Eisprung hemmt, den Schleim im Gebärmutterhals verdickt und die Gebärmutterschleimhaut verändert, um die Einnistung einer befruchteten Eizelle zu erschweren.

Was ist der Wirkstoff von Maexeni® 20/30?

Der Wirkstoff von Maexeni® 20/30 besteht aus einer Kombination von zwei aktiven Komponenten:

Ethinylestradiol: Dieser Wirkstoff ist ein synthetisches Östrogen, das dem natürlichen weiblichen Hormon Östradiol ähnelt. Es wird in einer niedrigen Dosierung von 20 Mikrogramm in Maexeni® 20/30 verwendet.

Desogestrel: Dieser Wirkstoff gehört zur Gruppe der synthetischen Gestagene, auch bekannt als Progestine. Desogestrel wirkt als Progestin-Agonist und wird in einer Dosierung von 30 Mikrogramm in Maexeni® 20/30 eingesetzt.

Die Kombination von Ethinylestradiol und Desogestrel in Maexeni® 20/30 ist darauf ausgelegt, die Effektivität der empfängnisverhütenden Wirkung zu erhöhen und gleichzeitig das Risiko von unerwünschten Nebenwirkungen zu minimieren.

Was ist der Unterschied zwischen Maexeni® 20 und Maexeni® 30?

Maexeni® 20 und Maexeni® 30 sind zwei verschiedene Varianten der gleichen Art hormoneller Verhütungspillen, die als Kombinationspillen bekannt sind. Der Hauptunterschied zwischen ihnen liegt in der Dosierung der enthaltenen Wirkstoffe.

Maexeni® 20 enthält 20 Mikrogramm Ethinylestradiol und 150 Mikrogramm Desogestrel. Diese niedrigere Dosierung von Ethinylestradiol und Desogestrel macht Maexeni® 20 zu einer niedrig dosierten Kombinationspille.

Maexeni® 30 hingegen enthält 30 Mikrogramm Ethinylestradiol und 150 Mikrogramm Desogestrel. Die höhere Dosierung von Ethinylestradiol in Maexeni® 30 macht es zu einer etwas höher dosierten Kombinationspille im Vergleich zu Maexeni® 20.

Die Wahl zwischen Maexeni® 20 und Maexeni® 30 hängt von individuellen Faktoren wie der Verträglichkeit der Dosierung, den individuellen Bedürfnissen und den Anweisungen des Arztes oder der Ärztin ab. Es ist wichtig, dass du dich von einem Arzt oder einer Ärztin beraten lässt, um die für dich am besten geeignete Dosierung zu bestimmen.

Wofür wird Maexeni® 20/30 verwendet?

Maexeni® 20/30 wird zur Verhütung einer Schwangerschaft eingesetzt. Es handelt sich um eine hormonelle Verhütungsmethode, die in Form einer oralen Kombinationspille angewendet wird. Die enthaltenen Wirkstoffe Ethinylestradiol und Desogestrel wirken zusammen, um den Eisprung zu hemmen, den Schleim im Gebärmutterhals zu verdicken und die Gebärmutterschleimhaut zu verändern, was die Einnistung einer befruchteten Eizelle erschwert.

Maexeni® 20/30 wird auch zur Behandlung von bestimmten gynäkologischen Beschwerden eingesetzt, wie z. B. Menstruationsbeschwerden, übermäßiger Menstruationsblutung und zur Verbesserung von Akne bei Frauen, die auch eine zuverlässige Verhütungsmethode benötigen

Was ist die empfohlene Dosierung von Maexeni® 20 und Maexeni® 30?

Maexeni® 20 und Maexeni® 30 sind unterschiedlich dosierte Kombinationspillen, und die empfohlene Dosierung hängt von der jeweiligen Variante ab.

Für Maexeni® 20 beträgt die empfohlene Dosierung:

  • Ethinylestradiol: 20 Mikrogramm pro Tablette
  • Desogestrel: 150 Mikrogramm pro Tablette

Für Maexeni® 30 beträgt die empfohlene Dosierung:

  • Ethinylestradiol: 30 Mikrogramm pro Tablette
  • Desogestrel: 150 Mikrogramm pro Tablette

Es ist wichtig zu beachten, dass die genaue Dosierung und Anwendungshinweise von Maexeni® 20 oder Maexeni® 30 vom Arzt oder Ärztin festgelegt werden sollten. Die individuelle Dosierung kann je nach Gesundheitszustand, Bedürfnissen und anderen Faktoren variieren.

Wie wird Maexeni® 20/30 eingenommen?

Maexeni® 20/30 wird in Form von oralen Tabletten eingenommen. Die genaue Einnahmeempfehlung kann vom Arzt oder Ärztin abhängen, aber im Allgemeinen wird Maexeni® 20/30 wie folgt eingenommen:

Die Packung enthält 21 Tabletten, die mit den Wochentagen beschriftet sind. Die Einnahme beginnt am ersten Tag der Menstruation. Man kann jedoch auch an einem anderen Tag beginnen, wenn der Arzt es so empfohlen hat.

Die Tablette sollte jeden Tag zur gleichen Zeit eingenommen werden, vorzugsweise mit Wasser. Die Tablette kann mit oder ohne Nahrung eingenommen werden, dies ist aber immer konsistent zu tun.

Nachdem die 21 Tabletten eingenommen wurden, muss eine Pause von 7 Tagen eingehalten werden. Während dieser Pause tritt normalerweise eine Abbruchblutung auf, die einer Menstruation ähnelt.

Nach der 7-tägigen Pause beginnt die Einnahme einer neuen Packung von Maexeni® 20/30 und die Behandlung wird fortgesetzt.

Wann darf Maexeni® 20/30 nicht eingenommen werden?

Maexeni® 20/30 darf in bestimmten Situationen nicht eingenommen werden. Es ist wichtig, vor der Einnahme mit einem Arzt oder einer Ärztin zu sprechen, um die medizinische Vorgeschichte und eventuelle bestehende Gesundheitsprobleme zu besprechen. Hier sind einige Situationen, in denen die Einnahme von Maexeni® 20/30 möglicherweise nicht empfohlen wird:

  • Schwangerschaft: Maexeni® 20/30 sollte nicht während der Schwangerschaft eingenommen werden.
  • Stillzeit: Die Einnahme von Maexeni® 20/30 während der Stillzeit kann die Produktion von Muttermilch beeinflussen und wird in der Regel nicht empfohlen. Es gibt andere Verhütungsmethoden, die für stillende Frauen besser geeignet sein können.
  • Überempfindlichkeit oder allergische Reaktion: Wenn eine bekannte Überempfindlichkeit gegenüber Ethinylestradiol, Desogestrel oder anderen Bestandteilen von Maexeni® 20/30 besteht, sollte das Medikament nicht eingenommen werden.
  • Bestimmte gesundheitliche Zustände: Es gibt einige gesundheitliche Zustände, bei denen die Einnahme von Maexeni® 20/30 möglicherweise kontraindiziert ist oder sorgfältige Überwachung erfordert. Dazu gehören unter anderem bestimmte Herzerkrankungen, Lebererkrankungen, Blutgerinnsel oder ein erhöhtes Risiko für diese, bestimmte Krebserkrankungen und unkontrollierter Bluthochdruck. Der Arzt oder die Ärztin wird die medizinische Vorgeschichte berücksichtigen und entscheiden, ob Maexeni® 20/30 für den Patienten geeignet ist.

Es ist wichtig, im Vorfeld mit dem Arzt oder der Ärztin über alle bestehenden gesundheitlichen Bedenken, Medikamente und mögliche Wechselwirkungen zu sprechen, bevor Maexeni® 20/30 eingenommen wird.

Was sind die Nebenwirkungen von Maexeni® 20/30?

Die Einnahme von Maexeni® 20/30 kann verschiedene Nebenwirkungen verursachen. Es ist wichtig zu beachten, dass nicht jeder, der das Medikament einnimmt, alle Nebenwirkungen erfährt, und die Auswirkungen können von Person zu Person unterschiedlich sein. Hier sind einige mögliche Nebenwirkungen von Maexeni® 20/30:

Häufig auftretende Nebenwirkungen (können bei 1 von 10 Personen auftreten):

  • Kopfschmerzen
  • Übelkeit
  • Brustspannen oder -empfindlichkeit
  • Zwischenblutungen oder Schmierblutungen
  • Stimmungsschwankungen
  • Gewichtsveränderungen
  • Akne

Gelegentlich auftretende Nebenwirkungen (können bei 1 von 100 Personen auftreten):

  • Erbrechen
  • Verdauungsstörungen
  • Hautausschlag
  • Flüssigkeitsretention

Selten auftretende Nebenwirkungen (können bei 1 von 1.000 Personen auftreten):

  • Harnwegsinfektionen
  • Veränderungen der Libido
  • Überempfindlichkeitsreaktionen

Es gibt auch bestimmte schwerwiegende Nebenwirkungen, die selten, aber ernst sein können. Dazu gehören Blutgerinnsel, Herzinfarkt, Schlaganfall, Leberprobleme, Gelbsucht, hoher Blutdruck und Brust- oder Gebärmutterhalskrebs. Es ist wichtig, sofort ärztliche Hilfe zu suchen, wenn Patienten Anzeichen für diese schwerwiegenden Nebenwirkungen bemerken.

Jeder, der Maexeni® 20/30 einnimmt, sollte sich über die möglichen Nebenwirkungen im Klaren sein und bei Bedenken oder auftretenden Symptomen einen Arzt oder eine Ärztin konsultieren. Diese können weitere Informationen und Ratschläge zur Bewältigung von Nebenwirkungen geben.

Die Aktuallität dieser Packungsbeilage kann nicht gewährleistet werden. Die aktuellste Packungsbeilage entnehmen Sie aus der Medikamentenverpackung.

Sie bezahlen Ihr Medikament + Behandlungsgebühr 24,90 €
So funktioniert der Ablauf:
Medizinischen Fragebogen ausfüllen

Online-Beratung starten und medizinische Gesundheitsfragen beantworten

Bevorzugte Behandlung auswählen

Der behandelnde Arzt prüft und
stellt Ihr Rezept aus sofern erforderlich

Lieferung in 24 - 48h

Sie erhalten Ihr Medikament frei Haus

Zu den medizinischen Fragen