Enalapril
(4.8)
Medikament ab 18,27 € + Behandlungsgebühr 14,90 €
Rezept wird online ausgestellt
Deutsches Originalmedikament
Versandkostenfrei in 24-48h
Beratung per Online-Fragebogen

Enalapril

(4.8)
Medikament ab 18,27 € + Behandlungsgebühr 14,90 €
Rezept wird online ausgestellt
Deutsches Originalmedikament
Versandkostenfrei in 24-48h
Beratung per Online-Fragebogen

Preise

Jetzt bestellen und bis
Dienstag, 18. Juni erhalten.

Sie bezahlen Ihr Medikament + Behandlungsgebühr 14,90 €

Bluthochdruck Behandlung mit Enalapril-ratiopharm®

Enalapril-ratiopharm® ist eine Tablette der Firma ratiopharm, zur täglichen Therapie von Bluthochdruck. Der enthaltene Wirkstoff Enalapril ist ein ACE-Hemmer, der die Blutgefäße erweitert und in Folge den Blutdruck senkt. Die empfohlene Tagesdosis beträgt zu Beginn einmal 5mg Enalapril bis maximal einmal 20mg, je nach Ausprägungsgrad des Bluthochdrucks. Die empfohlene Erhaltungsdosis ist 20mg Enalapril täglich, mit einer maximalen Tagesdosis von 40mg Enalapril.  

Kaufen Sie Enalapril-ratiopharm® nach einer gesicherten Online-Beratung

Starten Sie die Online-Konsultation und füllen Sie einen Gesundheitsfragebogen aus. Mittels gesicherter Online-Kommunikation stellt der behandelnde Arzt die Diagnose und verschreibt Ihnen gegebenenfalls ein Rezept. Die Behandlung wird dann innerhalb von 24 bis 48 Stunden an Ihre Wunschadresse geliefert.

Sie bezahlen Ihr Medikament + Behandlungsgebühr 14,90 €

Medikamentbeschreibung

Was ist Enalapril-ratiopharm®?

Enalapril-ratiopharm® ist ein in Form von Tabletten angebotenes Medikament der Marke Ratiopharm. Das Arzneimittel wird zur Senkung des Blutdrucks bei Bluthochdruck angewendet. Der verwendete Wirkstoff Enalapril ist ein sogenannter ACE-Hemmer, der blutdrucksenkend und herzentlastend wirkt. 

Weitere Anwendungsgebiete von Enalapril-ratiopharm® sind die Herzleistungsschwäche und die Vorbeugung einer Herzleistungsschwäche bei Patienten mit einer eingeschränkten Funktion der linken Herzkammer.

Welchen Wirkstoff verwendet Enalapril-ratiopharm®?

Enalapril-ratiopharm® enthält den Wirkstoff Enalapril, in Form von Enalaprilmaleat, welcher den Blutdruck senkt und das Herz entlastet.

Wofür wird Enalapril-ratiopharm® angewendet?

Enalapril-ratiopharm® wird hauptsächlich zur Behandlung von chronischem Bluthochdruck und Herzinsuffizienz angewendet. Weiterhin kann das Medikament zur Prävention einer Herzschwäche verordnet werden, wenn eine Funktionsstörung des linken Herzens vorliegt.

Das Arzneimittel hat blutdrucksenkende und herzentlastende Eigenschaften.  

Anwender, welche Enalapril zur Behandlung chronischen Bluthochdrucks verwenden, nehmen das Arzneimittel in der Regel einmal täglich ein. Zur Vorbeugung oder Behandlung einer Herzschwäche wird Enalapril-ratiopharm® meist ein- bis zweimal täglich, in Kombination mit einem Diuretikum, eingenommen.

Enalapril-ratiopharm® darf lediglich nach einer ärztlichen Untersuchung und auf die Anweisung eines Arztes eingenommen werden.

Wie wirkt Enalapril-ratiopharm®?

Der ACE-Hemmer Enalapril-ratiopharm® reguliert  Bluthochdruck und Herzschwäche.

In welchen Dosierungen ist Enalapril-ratiopharm® erhältlich?

Enalapril-ratiopharm® ist in den Dosierungen 2,5mg, 5mg, 10mg und 20mg Enalaprilmaleat pro Filmtablette erhältlich.

Ihr Arzt wird Ihnen eine Dosierung für Ihre individuelle Situation empfehlen.

Grundsätzlich liegt die Anfangsdosierung zur Behandlung von Bluthochdruck, je nach Schweregrad, meist zwischen 5mg und 20mg pro Tag. Betroffenen, welche über ein stark blutdruckregulierendes System (beispielsweise bei schwerem Bluthochdruck oder Bluthochdruck infolge einer Nierenerkrankung) verfügen oder zuvor ein hoch dosiertes Diuretikum (harntreibendes Mittel) eingenommen haben, wird jedoch meist eine Anfangsdosierung zwischen 2,5mg und 5mg empfohlen. 

Wird Enalapril-ratiopharm® bei Herzschwäche oder dessen Vorbeugung angewendet, wird die Dosierung üblicherweise über einen Zeitraum von zwei bis vier Wochen unter ärztlicher Aufsicht erhöht.

Die Standarddosierung zur Erhaltung beträgt 20mg täglich. Die Tageshöchstdosis liegt bei 40mg pro Tag.

Halten Sie sich immer an die an Ihre individuelle Situation angepasste Dosierungsempfehlung Ihres Arztes. Informieren Sie Ihren Arzt unverzüglich, wenn Sie Veränderungen Ihres Gesundheitszustands bemerken. Ihr behandelnder Arzt wird dann gegebenenfalls Dosierungs- oder Medikationsveränderungen vornehmen.

Wie wird Enalapril ratiopharm eingenommen?

Nehmen Sie Enalapril-ratiopharm® immer genau wie von Ihrem Arzt angewiesen ein.

In der Regel erfolgt die Anwendung ein- bis zweimal täglich. Wenn nicht anders von Ihrem Arzt verordnet, darf Enalapril-ratiopharm® unabhängig von den Mahlzeiten eingenommen werden.

In den meisten Fällen wird die empfohlene Tagesmenge morgens unzerkaut mit etwas Flüssigkeit heruntergeschluckt. Einige Anwender teilen Ihre Tagesdosierung allerdings auf eine Gabe am Morgen und eine Anwendung am Abend auf.

Während der Einnahme von Enalapril-ratiopharm® sollten Sie Ihren Gesundheitszustand regelmäßig von einem Arzt kontrollieren lassen. So kann möglichst schnell erkannt werden, ob sich Ihr Gesundheitszustand verändert und eine Änderung Ihrer Medikation vorgenommen werden muss.

Was ist bei der Anwendung von Enalapril-ratiopharm® außerdem zu beachten?

  • Informieren Sie Ihren Arzt vor der Einnahme von Enalapril-ratiopharm® über jegliche gesundheitlichen Beschwerden und Vorerkrankungen, damit dieser Risiko und Nutzen des Medikaments korrekt einschätzen kann.

  • Sprechen Sie die Anwendung zusätzlicher Medikamente in Kombination mit Enalapril-ratiopharm® immer mit Ihrem behandelnden Arzt ab. Gegebenenfalls können Wechselwirkungen auftreten.

  • Teilen Sie Ihrem Arzt mit, wenn Sie vermuten schwanger zu sein, eine Schwangerschaft planen oder bereits schwanger sind. Die Einnahme von Enalapril-ratiopharm® wird während der Schwangerschaft grundsätzlich nicht empfohlen.

Welche Nebenwirkungen können mit der Einnahme von Enalapril-ratiopharm® auftreten?

Ausführliche Informationen bezüglich der Risiken und Nebenwirkungen von Enalapril-ratiopharm® finden Sie in Ihrer Packungsbeilage. Lesen Sie sich den Beipackzettel vor der Einnahme des Medikaments sorgsam durch.

Zu Beginn der Anwendung können Schwäche und Schwindelgefühle auftreten. Diese Beschwerden entstehen aufgrund der Senkung Ihres Blutdrucks und sollten im Laufe der Behandlung abklingen. Zumeist hilft es bereits, sich hinzulegen. Kontaktieren Sie Ihren Arzt, wenn Sie besorgt sind oder die Beschwerden länger anhalten.

Bei mehr als einem von zehn Anwendern führt die Einnahme von Enalapril-ratiopharm® zu folgenden Nebenwirkungen:

  • Übelkeit
  • Verschwommenes Sehen
  • Husten

Häufig (betrifft bis zu einen von zehn Anwendern) treten zudem folgende Beschwerden auf:

  • Niedriger Blutdruck
  • Herzrhythmusstörungen
  • Schneller Herzschlag
  • Angina pectoris (Engegefühl oder Schmerzen in der Brust)
  • Kurzatmigkeit
  • Geschmacksveränderungen
  • Ohnmacht
  • Kopfschmerzen
  • Bauchschmerzen
  • Durchfall
  • Müdigkeit
  • Depression
  • Hautausschlag
  • Allergische Reaktionen

Gelegentlich (betrifft bis zu einen von 100 Anwendern) geht die Behandlung mit folgenden Nebenwirkungen einher:

  • Herzklopfen
  • Plötzlicher Abfall des Blutdrucks
  • Herzinfarkt
  • Schlaganfall
  • Blutarmut
  • Ohrgeräusche
  • Asthma
  • Halsschmerzen
  • Darmverschluss
  • Verdauungsbeschwerden
  • Nierenversagen
  • Muskelkrämpfe
  • Haarausfall
  • Fieber
  • Erektile Dysfunktion

In seltenen Fällen (bei bis zu einem von 1.000 Anwendern) können folgende Nebenwirkungen auftreten:

  • Lungenentzündung
  • Autoimmunkrankheiten
  • Entzündungen an der Nase
  • Verringerte Urinausscheidung
  • Hauterkrankungen
  • Lebererkrankungen

Tritt bei Ihnen eine der folgenden Nebenwirkungen auf, sollten Sie Enalapril-ratiopharm® sofort absetzen und einen Arzt kontaktieren. Menschen mit schwarzer Hautfarbe sollten beachten, dass für Sie das Risiko für die nachstehenden Reaktionen besonders hoch ist.

  • Schwellungen an Gesicht, Lippen, Zunge oder Rachen, die zu Schluck- und Atembeschwerden führen können
  • Nesselsucht (Hautausschlag mit roten Quaddeln)
  • Schwellungen an Händen, Füßen oder Knöcheln

Wann darf Enalapril-ratiopharm® nicht eingenommen werden?

Nehmen Sie Enalapril-ratiopharm® nicht ein, wenn Sie allergisch auf Enalapril oder einen anderen Bestandteil des Medikaments reagieren.

Besprechen Sie die Anwendung zusätzlicher Arzneimittel, inklusive rezeptfreier Medikamente, immer mit Ihrem Arzt. Wenn Sie Sacubitril oder Valsartan (Arzneimittel zur Behandlung einer chronischen Herzschwäche) einnehmen oder vor Kurzem eingenommen haben, darf Enalapril-ratiopharm® nicht eingenommen werden. Zudem sind insbesondere die folgenden Arzneimittel zu berücksichtigen:

  • Harntreibende Medikamente oder Kalziumpräparate (z. B. Diuretika oder Heparin)
  • Andere blutdrucksenkende Arzneimittel (z. B. Betablocker)
  • Lithium (Medikament zur Behandlung psychiatrischer Erkrankungen)
  • Antidepressiva
  • Psychopharmaka
  • Neuroleptika
  • Betäubungsmittel
  • Narkosemittel
  • Arzneimittel gegen Schmerzen und Entzündungen
  • Acetylsalicylsäure
  • Sympathomimetika
  • Antidiabetika
  • Thrombolytika
  • Arzneimittel zur Verhinderung einer Abstoßung nach Organtransplantationen

Außerdem sollte Enalapril-ratiopharm® nicht eingenommen werden, wenn Sie unter folgenden gesundheitlichen Einschränkungen leiden:

  • Neigung zu Gewebeschwellungen
  • Diabetes mellitus oder eingeschränkte Nierenfunktion mit Einnahme eines Aliskiren-haltigen Medikaments
  • Schwangerschaft

Nehmen Sie Enalapril-ratiopharm® lediglich dann ein, wenn Ihnen Ihr behandelnder Arzt dieses Medikament verordnet hat. Weitere Gegenanzeigen und Vorsichtsmaßnahmen finden Sie in Ihrer Packungsbeilage.

Darf ich während der Einnahme von Enalapril-ratiopharm® Alkohol trinken?

Von dem Konsum alkoholischer Getränke wird, in Kombination mit der Einnahme von Enalapril-ratiopharm®, abgeraten. Alkohol verstärkt die blutdrucksenkende Wirkung von ACE-Hemmern wie Enalapril. Trinken Sie dennoch alkoholische Getränke, können Schwindel, Benommenheit und Schwächegefühle auftreten.

Beeinflusst Enalapril-ratiopharm® meine Verkehrstüchtigkeit und Fähigkeit, Maschinen zu bedienen?

Die aktive Teilnahme am Straßenverkehr sowie das Bedienen von Maschinen sollte infolge regelmäßiger Kontrolluntersuchungen mit Ihrem behandelnden Arzt besprochen werden. Je nach Ihrer individuellen Reaktion auf das Medikament kann Ihre Reaktionsfähigkeit beeinträchtigt sein. Dies gilt insbesondere zu Behandlungsbeginn, nach einer Dosiserhöhung oder einem Präparatewechsel und natürlich in Kombination mit dem Konsum von Alkohol.

Wie sollte ich handeln, wenn ich die Einnahme von Enalapril-ratiopharm® vergessen habe?

Wenn Sie die Einnahme einer Tablette vergessen haben, nehmen Sie nicht die doppelte Menge ein, sondern setzen Sie Ihre Behandlung wie verordnet fort.

Die Aktuallität dieser Packungsbeilage kann nicht gewährleistet werden. Die aktuellste Packungsbeilage entnehmen Sie aus der Medikamentenverpackung.

Sie bezahlen Ihr Medikament + Behandlungsgebühr 14,90 €
So funktioniert der Ablauf:
Medizinischen Fragebogen ausfüllen

Online-Beratung starten und medizinische Gesundheitsfragen beantworten

Bevorzugte Behandlung auswählen

Der behandelnde Arzt prüft und
stellt Ihr Rezept aus sofern erforderlich

Lieferung in 24 - 48h

Sie erhalten Ihr Medikament frei Haus

Zu den medizinischen Fragen