COVID-19 Aktualisierung - Unser Service arbeitet weiterhin normal.

All-Inclusive-Service
Carvedilol Medikament
Online Rezept
Kostenfreie Lieferung am Folgetag

Carvedilol

Bestellen Sie Carvedilol online

Rating
(4.9)
All-Inclusive-Service
Carvedilol Medikament
Online Rezept
Kostenfreie Lieferung am Folgetag
Preis ab 37,05 €
Preise

Carvedilol 3.125 mg

100 St.
37,05 €

Carvedilol 25 mg

100 St.
42,59 €
Jetzt bestellen und schon am
Montag, 21 September erhalten.

Bestellen Sie Carvedilol 1A Pharma online bei DoktorABC

Carvedilol ist ein Beta- und Alphablocker der Marke 1A Pharma. Das Medikament wird zur Behandlung von Bluthochdruck und Herzschwäche angewendet. Der verwendete Wirkstoff Carvedilol senkt den Blutdruck, indem er für eine Erweiterung der Blutgefäße sorgt. Carvedilol wird auch als Betablocker bezeichnet, da es die Beta-Rezeptoren des Herzens besetzt, um ein Andocken der Stresshormone zu verhindern. Als Alphablocker hemmt es die in den Gefäßen vorkommenden alpha-Rezeptoren und verhindert eine Engstellung der Gefäße. Das Medikament wird in Form von Tabletten täglich oral eingenommen.

So funktioniert Ihre Bestellung bei DoktorABC

Bei DoktorABC können Sie Carvedilol schnell und bequem online bestellen. Beginnen Sie Ihre Bestellung und füllen Sie einen kurzen Behandlungsfragebogen aus. Unser zuständiger Arzt überprüft Ihre Angaben und stellt Ihr Rezept online aus, sollte es keine Rückfragen geben. Im Anschluss kümmert sich unsere Apotheke umgehend um den Versand von Carvedilol, damit Ihre Bestellung bereits am nächsten Werktag bei Ihnen eintrifft. Neben dem Medikament sind auch die Seite: 1 von 7 Ausstellung des Online-Rezepts sowie eine Express-Lieferung mit DHL oder UPS im Preis enthalten.

Medikamentbeschreibung

Was ist Carvedilol? 

Carvedilol ist ein in Form von Tabletten angebotenes Medikament der Marke 1A Pharma. Das Arzneimittel wird zur Senkung des Blutdrucks bei Bluthochdruck angewendet. Die verwendeten Wirkstoffe Amlodipine und Valsartan sind sogenannte Beta- und Alphablocker. Das Mittel blockt die beta-Rezeptoren des Herzens, um ein Andocken der Stresshormone, die zu einem schnellen Herzschlag führen, zu verhindern. Zusätzlich sorgt es für eine Entspannung der Gefäße, indem es als Alphablocker die in den Gefäßen vorkommenden alpha-Rezeptoren hemmt und vor einer Engstellung durch das Hormon Adrenalin schützt. Dementsprechend senkt Carvedilol Ihren Blutdruck, indem es die körpereigenen Vorgänge reguliert. Die Erweiterung Ihrer Blutgefäße schont zudem Ihre Herzgesundheit. Das Herz stößt auf geringeren Widerstand und verbraucht weniger Sauerstoff. Deshalb wird das Medikament ebenfalls zur Behandlung von Herzschwäche verschrieben. Da Carvedilol nur die Symptome, nicht aber die Ursachen der Erkrankungen bekämpft, ist eine langfristige Anwendung des Medikamentes notwendig.

Welchen Wirkstoff verwendet Carvedilol 1A Pharma?

Carvedilol 1A Pharma enthält den Wirkstoff Carvedilol, welcher als Alphablocker die Blutgefäße weitet und als Betablocker eine dämpfende Wirkung auf das Herz hat. Der Wirkstoff sorgt somit für eine Senkung des Blutdrucks.

Wofür wird Carvedilol 1A Pharma verwendet?

Carvedilol 1A Pharma wird hauptsächlich zur Behandlung von chronischem Bluthochdruck und Herzinsuffizienz angewendet. Das Arzneimittel erweitert die Blutgefäße und wirkt sich dämpfend auf den Herzschlag aus. Der Blutdruck wird dementsprechend gesenkt. Carvedilol wird in der Regel zwei Mal täglich zu den Mahlzeiten eingenommen. Zusätzlich zu Carvedilol 1A Pharma kann je nach Ausprägung und Schwere der Erkrankung eine Einnahme von Medikamenten wie ACE-Hemmern, Entwässerungsmitteln und Herzglykosiden sinnvoll sein. Carvedilol 1A Pharma darf lediglich nach einer ärztlichen Untersuchung und auf die Anweisung eines Arztes eingenommen werden.

Wie wirkt Carvedilol 1A Pharma?

Der Beta- und Alphablocker Carvedilol 1A Pharma erweitert die Blutgefäße und reguliert auf diese Seite: 2 von 7 Weise Bluthochdruck und Herzschwäche. Als Betablocker besetzt das Medikament die beta-Rezeptoren des Herzens, wodurch das Andocken von Stresshormonen und ein daraus resultierender schneller Herzschlag verhindert werden. Das Herz kann wieder in normalem Tempo schlafen, wodurch der Blutdruck sinkt. Als Alphablocker hat Carvedilol eine hemmende Wirkung auf die in den Gefäßen vorkommenden alpha-Rezeptoren. Das Medikament verhindert somit, dass das Hormon Adrenalin für eine Engstellung sorgt und einen Blutdruckanstieg verursacht. Bei regelmäßiger und langfristiger Einnahme des Medikamentes Carvedilol 1A Pharma entspannen sich die Gefäße und das Herz pumpt gegen einen geringeren Widerstand. Hierdurch wird es zusätzlich geschont.

Wie unterscheidet sich Carvedilol 1A Pharma von anderen Blutdruck -Medikamenten?

Carvedilol 1A Pharma ist ein Beta- und Alphablocker, welcher die beta-Rezeptoren Ihres Herzens blockiert und die in den Gefäßen vorkommenden alpha-Rezeptoren hemmt. Auf diese Weise sorgt das Medikament für eine Erweiterung der Blutgefäße. Dies wiederum führt zu einem niedrigeren Blutdruck und einer Entlastung des Herzens, da dieses gegen einen geringeren Widerstand arbeiten muss. Carvedilol ist ein Betablocker der dritten Generation. Bereits Mitte der 1990er Jahre wurde er in Europa als Arzneimittelwirkstoff zugelassen.

Das Medikament Carvedilol ist bekannt für seine zusätzliche Wirkungsweise als Alphablocker, wodurch er bei Erkrankungen des Herz-Kreislauf-Systems wie einer chronischen Herzleistungsschwäche und einer chronischen Herzenge gerne angewendet wird. Diuretika hingegen senken den Blutdruck, indem Sie weniger Druck auf die Blutgefäße zulassen. Diuretika haben jedoch einen starken Einfluss auf die Nierentätigkeit und sind bekannt für ihren ausschwemmenden Effekt. Kalziumantagonisten gehören ebenfalls zu den Präparaten, die zur Senkung des Blutdrucks angewendet werden. Dadurch, dass sie den Kalziumkanal blockieren, weiten sie die Blutgefäße und verhindern somit ein Eintreten in die Zellen. Diese Medikamente führen zu einer Verlangsamung des Herzens und können bei zu geringer Kalziumeinnahme die Knochendichte vermindern.

In welchen Dosierungen ist Carvedilol erhältlich?

Carvedilol 1A Pharma ist in den Dosierungen 5/160 mg, 10/160 mg und 5/80 mg Amlodipine und Valsartan pro Filmtablette erhältlich. Ihr Arzt wird Ihnen eine Dosierung für Ihre individuelle Situation empfehlen. Die Anfangsdosierung zur Behandlung von Bluthochdruck beträgt an den ersten beiden Einnahmetagen 12,5 mg Carvedilol pro Tag. Danach erhöht sich die tägliche Normaldosis auf einmal 25 mg Carvedilol pro Tag. Lässt sich mit der Normaldosis nicht die gewünschte Wirkung erzielen, so kann die Dosis nach frühestens 14 Tagen auf 2 Mal 25 mg Carvedilol pro Tag erhöht werden. Die maximale Einzeldosis liegt somit bei 25 mg Carvedilol, die maximale Tagesdosis bei 50 mg Carvedilol. Wird Carvedilol 1A Pharma bei chronisch stabiler Herzenge angewendet, beträgt die Initialdosis an den ersten beiden Tagen 12,5 mg Carvedilol pro Tag. Danach wird die Dosis auf 2 Mal 25 mg Carvedilol pro Tag erhöht. Bei ungenügender Wirkung kann die Dosis nach frühestens 14 Tagen auf 2 Mal 50 mg Carvedilol pro Tag erhöht werden. Bei Einnahme zur Behandlung einer chronischen Herzinsuffizienz beträgt die Initialdosis über 2 Wochen 2 Mal 3,125 mg Carvedilol pro Tag. Verträgt der Patient die Dosis, so sollte die Dosis in mindestens zweiwöchigen Abständen auf 2 Mal 6,25 mg Carvedilol , danach auf 2 Mal 12,5 mg und später auf 25 mg Carvedilol pro Tag erhöht werden. Halten Sie sich immer an die an Ihre individuelle Situation angepasste Dosierungsempfehlung Ihres Arztes. Informieren Sie Ihren Arzt unverzüglich, wenn Sie Veränderungen Ihres Gesundheitszustands bemerken. Ihr behandelnder Arzt wird dann gegebenenfalls Dosierungs- oder Medikationsveränderungen vornehmen.

Wie wird Carvedilol eingenommen?

Nehmen Sie Carvedilol 1A Pharma immer genau wie von Ihrem Arzt angewiesen ein. In der Regel erfolgt die Anwendung 1 bis 2 Mal täglich. Die Einnahme von Carvedilol 1A Pharma erfolgt morgens und abends zu den Mahlzeiten. In den meisten Fällen wird die empfohlene Tagesmenge morgens unzerkaut mit etwas Flüssigkeit heruntergeschluckt. Einige Anwender teilen Ihre Tagesdosierung auf eine Gabe am Morgen und eine Anwendung am Abend auf. Während der Einnahme von Carvedilol 1A Pharma ist es ratsam, Ihren Gesundheitszustand regelmäßig von einem Arzt kontrollieren lassen. So kann möglichst schnell erkannt werden, ob sich Ihr Gesundheitszustand verändert und eine Änderung Ihrer Medikation vorgenommen werden muss.

Was ist bei der Anwendung von Carvedilol 1A Pharma außerdem zu beachten?

Informieren Sie Ihren Arzt vor der Einnahme von Carvedilol 1A Pharma über jegliche gesundheitlichen Beschwerden und Vorerkrankungen, damit dieser Risiko und Nutzen des Medikaments korrekt einschätzen kann. Sprechen Sie die Anwendung zusätzlicher Medikamente in Kombination mit Carvedilol 1A Pharma immer mit Ihrem behandelnden Arzt ab. Gegebenenfalls können Wechselwirkungen auftreten. Teilen Sie Ihrem Arzt mit, wenn Sie vermuten schwanger zu sein, eine Schwangerschaft planen oder bereits schwanger sind. Die Einnahme von Carvedilol 1A Pharma während der Schwangerschaft sollte erst nach einer gründlichen Nutzen-Risiko-Abwägung erfolgen. Achten Sie darauf, dass Ihnen immer ausreichende Carvedilol 1A Pharma zur Verfügung stehen, damit Sie Ihre Behandlung ohne Unterbrechungen fortsetzen können.

Welche Nebenwirkungen können mit der Einnahme von Carvedilol 1A Pharma auftreten?

Ausführliche Informationen bezüglich der Risiken und Nebenwirkungen von Carvedilol 1A Pharma finden Sie in Ihrer Packungsbeilage. Lesen Sie sich den Beipackzettel vor der Einnahme des Medikaments sorgfältig durch. 

Zu Beginn der Anwendung zählen körperliche Schwäche, Schwindel und Kopfschmerzen zu den häufigsten Nebenwirkungen. Diese Beschwerden entstehen aufgrund der Senkung Ihres Blutdrucks und sollten im Laufe der Behandlung abklingen. Meist ist es hilfreich, sich hinzulegen. Kontaktieren Sie Ihren Arzt, wenn Sie besorgt sind oder die Beschwerden länger anhalten.

Bei mehr als einem von zehn Anwendern führt die Einnahme von Carvedilol 1A Pharma zu folgenden Nebenwirkungen: 

  • Schwindel 
  • Kopfschmerzen
  • Erschöpfung 
  • Herzversagen 
  • niedriger Blutdruck 

Häufig (betrifft bis zu einem von zehn Anwendern) treten folgende Beschwerden auf: 

  • Bronchitis 
  • Lungenentzündung 
  • Atemwegsinfektion
  • Infektion des Harntraktes 
  • Blutarmut 
  • Gewichtszunahme bei Diabetikern: zu hoher oder zu niedriger Blutzuckerspiegel zu hoher Cholesterinspiegel 
  • Depressionen
  •  Reizungen und Trockenheit der Augen
  •  Störungen der Sehfunktion
  •  verlangsamter Herzschlag

Gelegentlich (betrifft bis zu einen von 100 Anwendern) geht die Behandlung mit folgenden Nebenwirkungen einher: 

  • Plötzlicher Bewusstseinsverlust 
  • Herzrhythmusstörungen
  • Symptome von Herzinsuffizienz 
  • Verschlechterung einer Herzinsuffizienz 
  • Synkopen
  • Störungen der peripheren Zirkulation
  • Engegefühl in der Brust 
  • Brustschmerzen 
  • Anschwellen der Arme und Beine (peripheres Ödem) 
  • Schlafstörungen und Albträume 
  • Halluzinationen 
  • Verwirrtheit 
  • Impotenz 

In seltenen Fällen (bei bis zu einem von 1.000 Anwendern) können folgende Nebenwirkungen auftreten:

  • Thrombozytopenie 
  • Entzündungen an der Nase 
  • Verstopfte Nase 
  • Mundtrockenheit 
  • Hauterkrankungen
  • Lebererkrankungen

Tritt bei Ihnen eine der folgenden Nebenwirkungen auf, sollten Sie Carvedilol 1A Pharma sofort absetzen und einen Arzt kontaktieren. Menschen mit schwarzer Hautfarbe sollten beachten, dass für Sie das Risiko für die nachstehenden Reaktionen besonders hoch ist.

Schwellungen an Gesicht, Lippen, Zunge oder Rachen, die zu Schluck- und Atembeschwerden führen können Nesselsucht (Hautausschlag mit roten Quaddeln) Schwellungen an Händen, Füßen oder Knöcheln 

Wann darf Carvedilol nicht eingenommen werden?

Nehmen Sie Carvedilol 1A Pharma nicht ein, wenn Sie allergisch auf Amlodipine, Valsartan oder einen anderen Bestandteil des Medikaments reagieren. Besprechen Sie die Anwendung zusätzlicher Arzneimittel, inklusive rezeptfreier Medikamente immer mit Ihrem Arzt. Wenn Sie das Herzmittel Digoxin einnehmen, sollten Sie zu Beginn der Therapie Blutspiegelkontrollen in regelmäßigen Abständen durchführen lassen. Zudem sind insbesondere folgende Arzneimittel zu berücksichtigen:

  • Mittel gegen Herzrhythmusstörungen (z.B. Verapamil, Diltiazem oder Amiodaron) 
  • Andere Betablocker Harntreibende Medikamente oder Kalziumpräparate (z. B. Diuretika oder Heparin) Lithium (Medikament zur Behandlung psychiatrischer Erkrankungen)
  •  Antidepressiva Psychopharmaka Neuroleptika Betäubungsmittel Narkosemittel 
  • Arzneimittel gegen Schmerzen und Entzündungen 
  • Acetylsalicylsäure Sympathomimetika 
  • Antidiabetika Thrombolytika Arzneimittel zur Verhinderung einer Abstoßung nach Organtransplantationen 

Außerdem sollte Carvedilol 1A Pharma nicht eingenommen werden, wenn Sie unter folgenden gesundheitlichen Einschränkungen leiden: Neigung zu Gewebeschwellungen Diabetes mellitus oder eingeschränkte Nierenfunktion mit Einnahme eines Aliskiren-haltigen Medikaments Schwangerschaft Nehmen Sie Carvedilol 1A Pharma lediglich dann ein, wenn Ihnen Ihr behandelnder Arzt dieses Medikament verordnet hat. Weitere Gegenanzeigen und Vorsichtsmaßnahmen finden Sie in Ihrer Packungsbeilage.

Darf ich während der Einnahme von Carvedilol 1A Pharma Alkohol konsumieren?

Von dem Konsum alkoholischer Getränke wird, in Kombination mit der Einnahme von Carvedilol 1A Pharma, abgeraten. Alkohol verstärkt die blutdrucksenkende Wirkung von Beta- und Alphablockern wie Carvedilol. Trinken Sie dennoch alkoholische Getränke, können Schwindel, Benommenheit und Schwächegefühle die Folge sein.

Beeinflusst Carvedilol 1A Pharma meine Verkehrstüchtigkeit und Fähigkeit, Maschinen zu bedienen?

Das Medikament Carvedilol kann zu Schwindel und Müdigkeit führen. Das Bedienen von Maschinen oder Seite: 6 von 7 die aktive Teilnahme am Straßenverkehr kann durch eine Einnahme von Carvedilol 1A Pharma beeinträchtigt werden. Insbesondere bei Behandlungsbeginn oder bei einer Dosierungserhöhung ist Vorsicht geboten.

Darf ich Carvedilol 1A Pharma in der Schwangerschaft einnehmen?

In der Schwangerschaft sollte Carvedilol 1A Pharma erst nach einer gründlichen Nutzen-Risiko-Abwägung zum Einsatz kommen. Betablocker können die Plazentaperfusion reduzieren, wodurch es zu Fehl- oder Frühgeburten kommen kann. Beim Neugeborenen oder beim Feten können unerwünschte Wirkungen auftreten, wie z.B. ein niedriger Blutzuckerspiegel, eine niedrige Herzfrequenz, Atemdepressionen oder eine Hyperthermie. Wird Carvedilol 1A Pharma während der Schwangerschaft eingenommen, sollte die Behandlung 72-48 Stunden vor dem Geburtstermin beendet werden. Ist dies nicht möglich, muss das Neugeborene für die ersten 48 -72 Stunden sorgfältig überwacht werden.

Unser Service in 3 einfachen Schritten

1
1. Ihre Bestellung starten

Sie füllen einen kurzen Fragebogen aus

2
2. Bevorzugte Behandlung auswählen

Unser Arzt prüft und stellt Ihr Rezept aus,
wenn es geeignet ist

3
3. Lieferung am nächsten Tag

Sie erhalten Ihr Medikament am Folgetag frei Haus

Ihre Bestellung starten

Sie füllen einen kurzen Fragebogen aus

Bevorzugte Behandlung auswählen

Unser Arzt prüft und stellt Ihr Rezept aus,
wenn es geeignet ist

Lieferung am nächsten Tag

Sie erhalten Ihr Medikament am Folgetag frei Haus

Um Ihnen ein besseres Nutzererlebnis zu bieten, verwenden wir Cookies. Durch Nutzung von Doktorabc stimmen Sie unserer Erklärung zur Verwendung von Cookies zu.