• a-
  • a
  • a+
  • a Sprechstunde wählen

    Medikament für die ärztliche Beratung auswählen

  • b Online Konsultation

    Füllen Sie den medizinischen Fragebogen aus. Ein Arzt prüft und stellt ggf. ein Rezept aus

  • c Kostenloser Versand

    Schnelle Lieferung in einer neutralen Verpackung

Famvir

ab 79,90 € (inkl. MwSt. und Arztgebühr)
Verfügbarkeit: : verfügbar
Versand : kostenlos
Rezeptpflichtig : ja
Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage oder fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker.
kostenlose ärztliche Konsultation kostenloser Versand

Famvir ist ein Medikament, das der Behandlung von Virusinfektionen dient. Häufig wird es bei Gürtelrosen oder einem Ausbruch von Genitalherpes verschrieben. Famvir bzw. Famiclovir hemmt die Zellteilung der Viren, sodass diese sich nicht weiter ausbreiten können und absterben.

Medikament bestellen
Um dieses verschreibungspflichtige Medikament zu erwerben, benötigen Sie ein ärztliches Rezept. Füllen Sie dazu den Online-Fragebogen aus. Klicken Sie dazu auf „Konsultation starten“. Einer unserer Ärzte wertet Ihre Angaben aus und stellt Ihnen ein Rezept aus. Dieses leiten wir für Sie an eine Versandapotheke weiter. Sie erhalten dann das Medikament in einer neutralen Verpackung innerhalb von 1-2 Werktagen an Ihre Wunschadresse.

Medikament Preis inkl. Konsultation  
Famvir (Famciclovir) 125 mg Filmtabletten 10 St. 79,90 € Konsultation starten
Famvir (Famciclovir) 250 mg Filmtabletten 15 St. 191,90 € Konsultation starten

Packungsbeilage(n)

Die Aktuallität dieser Packungsbeilage kann nicht gewährleistet werden. Die aktuellste Packungsbeilage entnehmen Sie aus der Medikamentenverpackung.

Famvir (Wirkstoff: Famiclovir) – Was ist das?

Famvir ist ein Medikament, das der Behandlung von Virusinfektionen dient. Häufig wird es bei Gürtelrosen oder einem Ausbruch von Genitalherpes verschrieben. Famvir bzw. Famiclovir hemmt die Zellteilung der Viren, sodass diese sich nicht weiter ausbreiten können und absterben.

Einnahme und Dosierung von Famvir

Eine konkrete Dosierungsvorgabe ist bei Famvir nicht möglich, da diese vom jeweiligen Immunsystem des Patienten abhängt. Ein Arzt entscheidet über die korrekte Dosierung.

Um einen schnellen und zuverlässigen Behandlungserfolg zu garantieren, sollten Sie mit der Einnahme von Famvir bereits nach Aufkommen der ersten Symptome beginnen. (z. B. Kribbeln, Juckreiz, Brennen, Schmerzen)

Wenn Ihre Genitalherpes-Infektion erstmalig auftritt, sollten Sie 3X täglich eine Tablette mit 250 mg einnehmen und die Einnahme für 5 Tage aufrechterhalten.

Sollte Ihr Immunsystem jedoch schwächer sein, empfiehlt sich die Einnahme von 2 Tabletten á 250 mg über einen Zeitraum von 7 Tagen.

Tritt die Erkrankung mit Herpesviren zum wiederholten Male auf, sollten Patienten 2x täglich eine Tablette mit 125 mg Wirkstoff einnehmen. Auch hier ist eine Einnahme über 5 aufeinander folgende Tage angedacht.

Die Behandlung sollte auf keinen Fall unterbrochen werden, um die Gefahr eines Rückfalls mit der Virusinfektion zu vermeiden. Doch auch die Dosierung sollte nicht ohne Absprache mit einem Arzt erhöht werden, da der Wirkstoff Famiclovir die Nieren schädigen kann. Sollten Sie einmal eine Einnahme vergessen, überspringen Sie diese und nehmen die folgende Tablette wie gewohnt ein. Für Famvir gilt, dass das Medikament für Kinder unzugänglich aufzubewahren ist.

Einnahme und Dosierung von Famvir

Eine konkrete Dosierungsvorgabe ist bei Famvir nicht möglich, da diese vom jeweiligen Immunsystem des Patienten abhängt. Ein Arzt entscheidet über die korrekte Dosierung.

Um einen schnellen und zuverlässigen Behandlungserfolg zu garantieren, sollten Sie mit der Einnahme von Famvir bereits nach Aufkommen der ersten Symptome (z. B. Kribbeln, Juckreiz, Brennen, Schmerzen) beginnen.

Wenn Ihre Genitalherpes-Infektion erstmalig auftritt, sollten Sie 3X täglich eine Tablette mit 250 mg einnehmen und die Einnahme für 5 Tage aufrechterhalten.

Sollte Ihr Immunsystem jedoch schwächer sein, empfiehlt sich die Einnahme von 2 Tabletten á 250 mg über einen Zeitraum von 7 Tagen.

Tritt die Erkrankung mit Herpesviren zum wiederholten Male auf, sollten Patienten 2x täglich eine Tablette mit 125 mg Wirkstoff einnehmen. Auch hier ist eine Einnahme über 5 aufeinander folgende Tage angedacht.

Die Behandlung sollte auf keinen Fall unterbrochen werden, um die Gefahr eines Rückfalls mit der Virusinfektion zu vermeiden. Doch auch die Dosierung sollte nicht ohne Absprache mit einem Arzt erhöht werden, da der Wirkstoff Famiclovir die Nieren schädigen kann. Sollten Sie einmal eine Einnahme vergessen, überspringen Sie diese und nehmen die folgende Tablette wie gewohnt ein. Für Famvir gilt, dass das Medikament für Kinder unzugänglich aufzubewahren ist.

Was Famvir enthält

Der Wirkstoff ist: Famciclovir. Famvir 125 mg* Filmtabletten: 1 Filmtablette enthält 125 mg Famciclovir. Famvir 250 mg Filmtabletten: 1 Filmtablette enthält 250 mg Famciclovir.
Die sonstigen Bestandteile sind: Hyprolose; Hypromellose; Lactose; Poly(O-carboxymethyl)stärke, Natriumsalz; Magnesiumstearat (Ph.Eur.); Macrogol 4000 und 6000; Titandioxid.

Mögliche Nebenwirkungen von Famvir

Wie alle Arzneimittel kann Famvir Nebenwirkungen haben, die aber nicht bei jedem auftreten müssen. Die Nebenwirkungen, die Famvir hervorruft, sind meist von geringer bis mäßiger Intensität.

Sehr häufige Nebenwirkungen (betrifft mehr als 1 Behandelten von 10)
– Kopfschmerzen
Häufige Nebenwirkungen (betrifft 1 bis 10 Behandelte von 100)
– Übelkeit
– Erbrechen
– Schwindel
– Hautausschlag
– Juckreiz
– Leberwerte außerhalb des normalen Bereichs

Die gesamten Informationen zu diesem Medikament, zu den Neben- und Wechselwirkungen finden Sie in der aktuellen Packungsbeilage.

Quellen:

  • Famvir Packungsbeilage 125/250mg (09.2011).
  • Beipackzettel Famvir 125mg. Online verfügbar unter: http://www.apotheken-umschau.de/Medikamente/Beipackzettel/Famvir-125mg-7599193.html, zuletzt geprüft am 22.08.2016.

Unser Service – in 4 Schritten