MetoHEXAL®
(4.8)
Medikament ab 31,22 € + Behandlungsgebühr 14,90 €
Rezept wird online ausgestellt
Deutsches Originalmedikament
Versandkostenfrei in 24-48h
Beratung per Online-Fragebogen

MetoHEXAL®

(4.8)
Medikament ab 31,22 € + Behandlungsgebühr 14,90 €
Rezept wird online ausgestellt
Deutsches Originalmedikament
Versandkostenfrei in 24-48h
Beratung per Online-Fragebogen

Preise

Jetzt bestellen und bis
Montag, 24. Juni erhalten.

Sie bezahlen Ihr Medikament + Behandlungsgebühr 14,90 €

Bluthochdruck Behandlung mit MetoHEXAL®

MetoHEXAL® sind Retardtabletten von Hexal. Sie enthalten den aktiven Wirkstoff Metoprololsuccinat in einer Konzentration von 47,5 mg pro Retardtablette und werden zur Behandlung von Bluthochdruck (Hypertonie) und bei Erwachsenen zusätzlich für die koronare Herzkrankheit (Angina pectoris) und weitere Erkrankungen eingesetzt. Die Tabletten werden täglich, vorzugsweise mit dem Frühstück, mit etwas Flüssigkeit, genau nach der festgelegten Tagesdosis des Arztes eingenommen. Es sind verschiedene Packungsgrößen erhältlich.

Kaufen Sie MetoHEXAL® nach einer einfachen Online Beratung per Fragebogen

Starten Sie die Online-Beratung und füllen Sie einen einfachen Gesundheitsfragebogen aus. Wählen Sie dann Ihr bevorzugtes Medikament aus der Liste der empfohlenen Behandlungsoptionen aus. Der Arzt überprüft Ihre Antworten und stellt Ihnen Ihr Rezept online aus, sollte es keine Rückfragen geben. Das Medikament wird Ihnen dann in 24 - 48 Stunden geliefert.

Sie bezahlen Ihr Medikament + Behandlungsgebühr 14,90 €

Medikamentbeschreibung

Was ist MetoHEXAL®?

MetoHEXAL® zählt zur Gruppe der Beta-Rezeptoren-Blocker und wirkt vorrangig am Herzen. Es wird zur Behandlung verschiedener Herz-Kreislauf-Erkrankungen verwendet und ebenso zur vorbeugenden Behandlung der Migräne​.

Was ist der aktive Wirkstoff von MetoHEXAL®?

Der aktive Wirkstoff in MetoHEXAL® ist Metoprololsuccinat​, ein selektiver Beta-Rezeptoren-Blocker.

Wofür wird MetoHEXAL® verwendet?

MetoHEXAL® wird verwendet für die Behandlung von stabiler chronischer Herzinsuffizienz, Bluthochdruck, koronarer Herzkrankheit, schnellen Formen der Herzrhythmusstörungen, zur Erhaltungstherapie nach Herzinfarkt, bei funktionellen Herz-Kreislauf-Beschwerden und zur vorbeugenden Behandlung der Migräne​.

Was ist die empfohlene Dosierung von MetoHEXAL®?

Die übliche Dosis für MetoHEXAL® variiert je nach Erkrankung. Für Bluthochdruck wird in der Regel einmal täglich eine Retardtablette zu 47,5 mg eingenommen. Die Dosis kann je nach Bedarf erhöht werden. Für andere Zustände, wie koronare Herzkrankheit oder Herzrhythmusstörungen, können unterschiedliche Dosierungen erforderlich sein​.

Wie wird MetoHEXAL® eingenommen?

MetoHEXAL® Retardtabletten sollen einmal täglich eingenommen werden, vorzugsweise mit dem Frühstück. Die Tabletten sollen als Ganzes oder geteilt, jedoch ohne sie zu kauen oder zu zerkleinern, mit Wasser (mindestens ein halbes Glas) eingenommen werden​.

Wann sollte MetoHEXAL® nicht eingenommen werden?

MetoHEXAL® sollte nicht eingenommen werden bei Allergie gegen Metoprololsuccinat oder andere Beta-Rezeptoren-Blocker, bei Herzblock 2. oder 3. Grades, unkontrollierter Herzinsuffizienz, sehr verlangsamter Herzschlagfolge, unregelmäßigem Herzschlag, Herzinfarkt mit Schock, schlechter Durchblutung, niedrigem Blutdruck, metabolischer Azidose, schwerem Bronchialasthma, Einnahme von MAO-Inhibitoren, und während der Phase des plötzlichen Ausbruchs eines Herzinfarkts.

Welche Nebenwirkungen hat MetoHEXAL®?

Das Medikament kann eine Reihe von unerwünschten Nebenwirkungen haben. Hierzu zählen unter anderem (Auswahl: Für die vollständige Übersicht der Nebenwirkungen, lesen Sie bitte die Packungsbeilage):

Sehr häufige Nebenwirkungen

(kann mehr als 1 von 10 Behandelten betreffen):

  • Müdigkeit

Häufige Nebenwirkungen

(kann bis zu 1 von 10 Behandelten betreffen):

  • Schwindel, Kopfschmerzen
  • Verlangsamter Puls (Bradykardie)
  • Herzklopfen
  • Kalte Hände und Füße
  • Kurzatmigkeit bei Belastung bei prädisponierten Patienten (z. B. bei asthmatischen Patienten)
  • Bauchschmerzen, Durchfall, Verstopfung, Übelkeit

Gelegentliche Nebenwirkungen 

(kann bis zu 1 von 100 Behandelten betreffen):

  • Gewichtszunahme
  • Depression, Benommenheit, Schlafstörungen, Albträume, Konzentrationsstörungen
  • Kribbeln, Stechen oder Taubheit der Haut (Parästhesien)
  • Vorübergehende Verschlechterung der Herzinsuffizienz, Überleitungsstörungen ersten Grades, Brustschmerz, kardiogener Schock bei Patienten mit Herzinfarkt
  • Muskelkrämpfe

Seltene Nebenwirkungen 

(kann bis zu 1 von 1.000 Behandelten betreffen):

  • Verschlimmerung einer Zuckerkrankheit (latenter Diabetes mellitus)
  • Nervosität, Anspannung
  • Sehstörungen, trockene oder gereizte Augen, Bindehautentzündung (Konjunktivitis)
  • Herzrhythmusstörungen, Überleitungsstörungen
  • Impotenz und andere Sexualstörungen, Peyronie-Krankheit (Induratio penis plastica)

Die Häufigkeit der Nebenwirkungen wird durch klinische Studien und Beobachtungen nach der Markteinführung bestimmt. Es ist wichtig, dass Patienten bei Auftreten von Nebenwirkungen ärztlichen Rat suchen, insbesondere bei schweren oder anhaltenden Symptomen​​.

Die Aktuallität dieser Packungsbeilage kann nicht gewährleistet werden. Die aktuellste Packungsbeilage entnehmen Sie aus der Medikamentenverpackung.

Sie bezahlen Ihr Medikament + Behandlungsgebühr 14,90 €
So funktioniert der Ablauf:
Medizinischen Fragebogen ausfüllen

Online-Beratung starten und medizinische Gesundheitsfragen beantworten

Bevorzugte Behandlung auswählen

Der behandelnde Arzt prüft und
stellt Ihr Rezept aus sofern erforderlich

Lieferung in 24 - 48h

Sie erhalten Ihr Medikament frei Haus

Zu den medizinischen Fragen