Desogestrel Aristo®
(4.8)
Medikament ab 22,72 € + Behandlungsgebühr 24,90 €
Rezept wird online ausgestellt
Deutsches Originalmedikament
Versandkostenfrei in 24-48h
Beratung per Online-Fragebogen

Desogestrel Aristo®

(4.8)
Medikament ab 22,72 € + Behandlungsgebühr 24,90 €
Rezept wird online ausgestellt
Deutsches Originalmedikament
Versandkostenfrei in 24-48h
Beratung per Online-Fragebogen

Preise

Jetzt bestellen und bis
Montag, 24. Juni erhalten.

Sie bezahlen Ihr Medikament + Behandlungsgebühr 24,90 €

Verhütung mit Desogestrel Aristo® Pille

Desogestrel Aristo® ist eine Minipille, welche von der Aristo Pharma GmbH hergestellt und angeboten wird. Die reine Gestagenpille verzichtet auf die Zugabe von Östrogenen und bietet Frauen allein mittels des Wirkstoffs Desogestrel einen zuverlässigen hormonellen Empfängnisschutz. Jede Filmtablette enthält 75 Mikrogramm des Gestagens Desogestrel. Die Minipille wird täglich ohne Einnahmepause zur gleichen Uhrzeit eingenommen, um einer Schwangerschaft vorzubeugen.

Kaufen Sie Desogestrel Aristo® nach einer gesicherten Online-Beratung

Starten Sie die Online-Konsultation und füllen Sie einen Gesundheitsfragebogen aus. Mittels gesicherter Online-Kommunikation stellt der behandelnde Arzt die Diagnose und verschreibt Ihnen gegebenenfalls ein Rezept. Die Behandlung wird dann innerhalb von 24 bis 48 Stunden an Ihre Wunschadresse geliefert.

Sie bezahlen Ihr Medikament + Behandlungsgebühr 24,90 €

Medikamentbeschreibung

Bitte lesen Sie diese Anleitung gründlich,  bevor Sie mit der Einnahme von Desogestrel Aristo® beginnen: Die Hinweise hier sind entscheidend für Ihre Sicherheit und die Wirksamkeit der Behandlung. Bewahren Sie die vorliegende Anleitung zudem auf, damit Sie sie später bei Bedarf nochmals zurate ziehen können. 

Was ist Desogestrel Aristo® und für welche Anwendungsgebiete ist es vorgesehen?

Bei Desogestrel Aristo® handelt es sich um ein hormonelles Verhütungsmittel, das in Pillenform erhältlich ist und von vielen Frauen weltweit erfolgreich seit Jahrzehnten angewendet wird. 

Das Medikament enthält den Wirkstoff Desogestrel – ein synthetisches Gestagen, das in Kombination mit Östrogen oder allein zur Empfängnisverhütung eingesetzt wird. 

Dadurch verhindert Desogestrel den Eisprung und verdickt zusätzlich den Schleim im Gebärmutterhals, was die Spermienbeweglichkeit einschränkt.

Desogestrel Aristo® wird typischerweise täglich eingenommen: Zu beachten ist dabei, dass die Einnahme des Verhütungsmittels keine sogenannte “Pillenpause” erfordert, wie dies bei einigen anderen Antibabypillen der Fall ist. 

Wichtige Überlegungen vor der Einnahme von Desogestrel Aristo®

WARNUNG: Die Einnahme von Desogestrel Aristo® ist nicht für jede Anwenderin geeignet: Beachten Sie daher folgende Gegenanzeigen und mögliche Risikofaktoren.

Desogestrel Aristo® darf beim Vorliegen folgender Faktoren NICHT eingenommen:

  • Bekannte Überempfindlichkeit gegenüber Desogestrel oder anderen Bestandteilen des Arzneimittels.
  • Vorliegen oder Verdacht auf eine bestehende oder frühere Thrombose (Blutgerinnsel) in einem Blutgefäß.
  • Ungeklärte vaginale Blutungen.
  • Vorliegen eines Ikterus (Gelbfärbung der Haut).
  • Schwere Lebererkrankungen. 
  • Vorliegen oder Verdacht auf Tumore, die im Zusammenhang mit Sexualhormonen stehen, wie beispielsweise bestimmte Formen von Brustkrebs.

Warnhinweise und Vorsichtsmaßnahmen

Bitte sprechen Sie vor der Einnahme von Desogestrel Aristo® mit Ihrem Arzt oder Apotheker: Insbesondere dann, wenn Sie bereits an Brustkrebs gelitten haben oder Lebertumore haben.

Informieren Sie Ihren Arzt bitte auch dann, wenn Sie in der Vergangenheit Thrombosen erlitten haben, Diabetikerin sind oder von Epilepsie betroffen sind. 

Dies gilt auch für Krankheiten wie Tuberkulose, Bluthochdruck oder Hauterkrankungen wie Chloasma, (einer gelblich-braunen, fleckigen Verfärbung der Gesichtshaut).

Sollte Desogestrel Aristo® dennoch unter einer dieser Umstände eingenommen werden, wird eine sorgfältige Überwachung durch Ihren Arzt erforderlich sein, der Sie individuell beraten wird. 

Besondere Hinweise

Bitte informieren Sie Ihren Arzt sofort, wenn Sie Schmerzen im Brustbereich, Atemnot oder Bluthusten bei sich bemerken: Hierbei kann es sich um Anzeichen einer lebensgefährlichen Thrombose handeln, die dringend notfallmedizinisch behandelt werden muss.

Kontaktieren Sie Ihren Arzt außerdem umgehend, falls Sie einen Knoten in der Brust feststellen, auf einmal starke Magenschmerzen (Hinweis auf eine mögliche Leberfunktionsstörung) oder starke Schmerzen im Unterleib (mögliches Anzeichen einer ektopischen Schwangerschaft) haben.

Auch sollten Sie Ihren Arzt wissen lassen, ob Sie in absehbarer Zeit operiert werden müssen  und/oder bettlägerig sein werden.

Einnahmebeschränkungen

Desogestrel Aristo® darf nicht von Kindern und Jugendlichen unter 18 Jahren angewendet werden.

Dies gilt auch für Schwangere. Stillende hingegen können das Verhütungsmittel verwenden. 

Bei Frauen, die lediglich einen Eileiter besitzen, über 30 Jahre alt und Raucherinnen sind oder an einer Fettstoffwechselstörung leiden, sollte die Einnahme von Desogestrel Aristo® nur durch sorgfältiger Nutzen-Risiko-Analyse durch den behandelnden Arzt erfolgen.

Dies bezieht sich auch auf Patientinnen, die unter 30 Jahre alt sind und zum ersten Mal hormonell verhüten möchten. 

Besondere Hinweise bei der Einnahme anderer Medikamente

Bei der Einnahme von Desogestrel Aristo® ist es wichtig, besondere Vorkehrungen zu treffen, wenn Sie auch andere Medikamente einnehmen. 

Zum Beispiel können Epilepsie-Medikamente die Wirksamkeit von Desogestrel Aristo® beeinträchtigen: Daher kann Ihr Arzt Ihnen empfehlen, zusätzliche Verhütungsmethoden zu verwenden, um eine ungewollte Schwangerschaft zu vermeiden. 

Ebenso können bestimmte Medikamente zur Behandlung von Tuberkulose die Wirkung von Desogestrel Aristo® beeinflussen. 

In solchen Fällen wird möglicherweise ebenfalls empfohlen, zusätzliche Verhütungsmethoden anzuwenden. 

Generell gilt: Teilen Sie Ihrem Arzt alle Medikamente, die Sie einnehmen, mit, um potenzielle Wechselwirkungen zu vermeiden und die bestmögliche Behandlung zu gewährleisten.

Zusammenwirkung mit Nahrung, Getränken und Alkohol

Desogestrel Aristo® kann unabhängig von Mahlzeiten eingenommen werden. 

Es gibt keine bekannten Wechselwirkungen zwischen Desogestrel Aristo® und bestimmten Nahrungsmitteln oder Getränken  – dennoch gibt es einige Forscher, die von der gleichzeitigen Einnahme von Desogestrel Aristo® mit Grapefruits oder Grapefruitsaft abraten. 

In Bezug auf Alkohol hingegen gibt es keine spezifischen Einschränkungen – dennoch ist es ratsam, Ihren Alkoholkonsum zu moderieren: Dies gilt insbesondere, wenn er Auswirkungen auf Ihre Gesundheit haben könnte oder Ihre Fähigkeit beeinträchtigt, Desogestrel Aristo® regelmäßig und korrekt einzunehmen. 

Dies kann die Wirkung des Verhütungsmittels stark gefährden.

Nicht für Männer

Die Einnahme von Desogestrel Aristo® ist ausschließlich für Frauen vorgesehen. 

Einfluss auf Verkehrstüchtigkeit und Maschinenbedienung

Desogestrel Aristo® hat in der Regel keinen direkten Einfluss auf die Verkehrstüchtigkeit oder die Bedienung von Maschinen, da es sich um ein hormonelles Verhütungsmittel handelt, das keine sedierenden oder psychoaktiven Effekte hat. 

Dennoch sollten individuelle Reaktionen berücksichtigt werden. 

Einige Frauen können aufgrund von Nebenwirkungen wie Müdigkeit oder Schwindel durchaus in Ihrer Verkehrstüchtigkeit beeinträchtigt sein. 

Sollten Sie Auswirkungen dieser Art bei sich feststellen, ist es ratsam, während der Einnahme von Desogestrel Aristo® keine Fahrzeuge zu lenken oder Maschinen zu bedienen.

Eine weitere Option (bei lang anhaltenden Nebenwirkungen dieser Art)  ist selbstverständlich ein “Pillenwechsel” – ausschließlich in Absprache mit Ihrem Arzt.

Anleitung zur Einnahme von Desogestrel Aristo®

Warnhinweis: Da es sich bei Desogestrel Aristo® um ein hormonelles Verhütungsmittel handelt, schützt es  nicht vor HIV-Infektionen (AIDS) oder anderen sexuell übertragbaren Krankheiten. Im Zweifel ist die Nutzung einer Barrieremethode (beispielsweise Kondome) als zusätzliche Maßnahme zu empfehlen. 

Sofern nicht anders von Ihrem Arzt verordnet, sollten Sie täglich eine Tablette Desogestrel einnehmen, idealerweise zur gleichen Tageszeit. 

Beginnen Sie die Einnahme am ersten Tag Ihrer Regelblutung. Sollte eine Blisterpackung aufgebraucht sein, machen Sie einfach mit der nächsten weiter – ohne Unterbrechung. 

Wie bereits erwähnt, erfordert die Anwendung dieses Medikaments keine “Pillenpause”.

Sollten Sie Unregelmäßigkeiten in Ihrem Zyklus oder andere Beschwerden feststellen, wenden Sie sich bitte baldmöglichst an Ihren Arzt. 

Im Falle einer Überdosierung

Überdosierungen durch Desogestrel Aristo® sind selten, können jedoch dennoch passieren.

Wie bei den meisten anderen Medikamenten auch können in der Folge unerwünschte Nebenwirkungen auftreten. Zu den möglichen Symptomen einer Überdosierung gehören Übelkeit, Erbrechen, Schwindel, Brustspannen, Durchbruchblutungen und Müdigkeit. 

In Einzelfällen können auch schwerwiegendere Symptome auftreten.

Sollten Sie versehentlich eine höhere Menge Desogestrel Aristo® eingenommen haben, empfehlen wir Ihnen sofort ärztliche Hilfe in Anspruch zu nehmen.

Informieren Sie den behandelnden Arzt auch in diesem Fall über alle Medikamente, die Sie zusätzlich einnehmen, um mögliche Komplikationen zu vermeiden.

Mögliche Nebenwirkungen von Desogestrel Aristo®

Warnhinweis: Vor der Einnahme von Desogestrel Aristo® ist es ratsam, sich über mögliche Wechselwirkungen mit anderen Medikamenten (oder potenzielle Risikofaktoren) zu informieren.

Wie bei den meisten Arzneimitteln besteht auch im Fall von Desogestrel Aristo® die Möglichkeit, dass bei der Anwendung Nebenwirkungen auftreten. Die meisten Nebenwirkungen des Verhütungsmittels sind normalerweise mild bis moderat und halten nur vorübergehend an.

Sofortiger Handlungsbedarf bei schweren Nebenwirkungen

Sollten Sie jedoch eine der folgenden Nebenwirkungen feststellen, ist es unabdingbar, so schnell wie möglich ärztliche Hilfe in Anspruch zu nehmen und die Behandlung abzubrechen: 

  • Symptome einer Thrombose
  • Migräneartige oder andere Arten von starken Kopfschmerzen
  • Akute Sehstörungen
  • Störungen der Leberfunktion
  • Schwere Depressionen

Weitere Nebenwirkungen

Sehr häufig

Zyklusunregelmäßigkeiten, Zwischenblutungen und Schmierblutungen 

Häufig

Ausbleiben der Monatsblutung, Gewichtszunahme, Akne, Wassereinlagerungen im Gewebe, Magenbeschwerden, Kopfschmerzen, gesteigerte Reizbarkeit, Nervosität, Spannungs- und Schmerzgefühl in der Brust.

Gelegentlich

Müdigkeit, Überempfindlichkeitsreaktionen (Hautausschläge, Nesselsucht, Juckreiz), Schmerzen vor oder während der Regelblutung, Übelkeit und Erbrechen, Haarausfall, Unverträglichkeit von Kontaktlinsen, erhöhtes Risiko für Entzündungen und Infektionen der Scheide.

Seltene Nebenwirkungen

Eierstockzysten, Veränderungen des Geschmacks- und Geruchssinns, Fleckenbildung im Gesicht (Chloasma), Zunahme der Körperbehaarung, Leberentzündung, Gelbsucht, Erythema nodosum.

Meldung von Nebenwirkungen

Bitte teilen Sie Ihrem Arzt alle auftretenden Nebenwirkungen mit, selbst wenn diese nicht in der Packungsbeilage aufgeführt sind. Durch Ihre Rückmeldungen wird die sichere Anwendung des Medikaments unterstützt.

Hinweise zur Aufbewahrung von Desogestrel Aristo®

Sicherheit und Aufbewahrung

Achten Sie darauf, Desogestrel Aristo® außerhalb der Reichweite von Kindern aufzubewahren. Verwenden Sie das Medikament außerdem nicht nach dem auf der Packung und der Blisterpackung angegebenen Verfallsdatum. Dieses Datum bezieht sich auf den letzten Tag des jeweiligen Monats.

Lagerungsbedingungen

Für Desogestrel Aristo® sind keine speziellen Lagerungsanforderungen vorgegeben. Bewahren Sie es unter normalen Raumbedingungen, jedoch unter 25 Grad Celsius, auf. Extreme Temperaturen sowie direkt Sonneneinstrahlung sollten dennoch gemieden werden. 

Umweltfreundliche Entsorgung

Bitte entsorgen Sie dieses Medikament nicht über das Abwassersystem oder den Hausmüll. Informieren Sie sich daher gerne bei Ihrem Apotheker über die richtigen Entsorgungsoptionen: Dies leistet einen wichtigen Beitrag dazu, die Umwelt zu schonen. 

Packungsinhalt und weitere Informationen

Wirkstoff

Desogestrel Aristo® enthält den Wirkstoff Desogestrel und ist in einer Dosierung (75 μg) erhältlich. 

Weitere Inhaltsstoffe

  • Im Tablettenkern: Siliciumdioxid, hochdisperses, Povidon K27-32,1, Stearinsäure (pflanzlich) , Maisstärke,Lactose-1-Wasser, DL-α-Tocopherol
  • Im Tablettenüberzug: Hypromellose,  Macrogol 400, Talkum, Titandioxid (E 171)

Erscheinungsbild

Eine kleine runde, weiße Pille mit einem Durchmesser von 5,6 mm. 

Packungsgrößen

In einer Blisterpackung von Desogestrel Aristo® sind insgesamt 28 Filmtabletten enthalten. Die Faltschachtel kann 1, 3 oder 6 Blisterpackungen enthalten, jeweils mit oder ohne Folienbeutel.

Hersteller und Zulassungsnummern

Pharmazeutischer Unternehmer und Hersteller: Aristo® Pharma GmbH, Berlin.

Zulassungsnummer: Z-09929128

Packungsbeilage(n)

Desogestrel-Aristo®-Minipille_2019-01_de.pdf

Die Aktualität dieser Packungsbeilage kann nicht gewährleistet werden. Die aktuellste Packungsbeilage entnehmen Sie aus der Medikamentenverpackung.

Meldungen von Nebenwirkungen an

Bundesinstitut für Arzneimittel und Medizinprodukte (BfArM) 

Telefon: +49 228 99300-0

Fax: +49 228 99300-99300

Postanschrift: BfArM, Kurt-Georg-Kiesinger-Allee 3, 53175 Bonn

E-Mail: poststelle@bfarm.de

Webseite: https://www.bfarm.de/DE/Home/_node.html

Paul-Ehrlich-Institut (PEI)

Telefon: +49 6103 770

Fax: +49 6103 771200

Postanschrift: Paul-Ehrlich-Institut, Paul-Ehrlich-Str. 51–59, 63225 Langen

E-Mail: pei@pei.de-mail.de

Webseite: https://www.pei.de/DE/home/home-node.html

Sie bezahlen Ihr Medikament + Behandlungsgebühr 24,90 €
Medizinisch- fachlich geprüft
Die medizinischen Inhalte auf dieser Seite wurden in Zusammenarbeit mit einem unserer Ärzte bzw. medizinischen Experten erstellt und von diesen überprüft. Die Informationen stammen ausschließlich aus zuverlässigen, vertrauenswürdigen und überprüften Quellen, Studien, Forschungen und Expertenmeinungen. Die medizinischen Inhalte werden regelmäßig überprüft, um maximale Genauigkeit und Zuverlässigkeit zu gewährleisten. Weitere Informationen zum redaktionellen Vorgehen finden Sie in unserem Redaktionsprozess.
Letzte Aktualisierung am 17/05/2024
So funktioniert der Ablauf:
Medizinischen Fragebogen ausfüllen

Online-Beratung starten und medizinische Gesundheitsfragen beantworten

Bevorzugte Behandlung auswählen

Der behandelnde Arzt prüft und
stellt Ihr Rezept aus sofern erforderlich

Lieferung in 24 - 48h

Sie erhalten Ihr Medikament frei Haus

Zu den medizinischen Fragen