COVID-19 Aktualisierung - Unser Service arbeitet weiterhin normal.

All-Inclusive-Service
Leios Medikament
Online Rezept
Kostenfreie Lieferung am Folgetag

Leios

Leios bequem online kaufen

Rating
(4.9)
All-Inclusive-Service
Leios Medikament
Online Rezept
Kostenfreie Lieferung am Folgetag
Preise

Leios Niedrig dosierte Östrogenpillen

63 St. (3X21 St.)
54,51 €
126 St. (6X21 St.)
Bald wieder lieferbar
94,40 €
189 St. (9X21 St.)
Spare 24,50 €
139,03 €
252 St. (12X21 St.)
Bald wieder lieferbar
174,09 €
Jetzt bestellen und schon am
Dienstag, 22 September erhalten.

Bestellen Sie Leios online bei DoktorABC

Die Antibabypille Leios von Pfizer Pharma ist eine Pille zur hormonellen Schwangerschaftsverhütung. Um diese Wirkung zu erzielen, kombiniert Leios das Östrogen-Hormon Ethinylestradiol in geringer Menge mit dem Gestagen-Hormon Levonorgestrel und zählt somit zur Kategorie der Mikropillen. Das Präparat wirkt sich bei vielen Anwenderinnen positiv auf Zyklusstörungen aus und Frauen erleben regelmäßige Menstruationsblutungen. Außerdem kann häufig ein Androgen-Mangel, der zu sexueller Unlust führen kann, ausgeglichen werden.

So funktioniert Ihre Bestellung bei DoktorABC

Bei DoktorABC können Sie Leios  schnell und bequem online bestellen. Dafür müssen Sie zunächst einen kurzen medizinischen Fragebogen ausfüllen. Unser zuständiger Arzt überprüft Ihre Angaben und stellt Ihr Rezept online aus, sollte es keine Rückfragen geben. Im Anschluss kümmert sich unsere Apotheke umgehend um den Versand von Leios, damit Ihre Bestellung bereits am nächsten Werktag bei Ihnen eintrifft. Neben dem Medikament sind auch die Ausstellung des Online-Rezepts sowie eine Express-Lieferung mit DHL oder UPS im Preis enthalten.

Medikamentbeschreibung

Was ist Leios?

Bei Leios handelt es sich um ein kombiniertes Einphasenpräparat zur hormonellen Empfängnisverhütung. Diese Mikropille des bekannten Herstellers Pfizer erzielt ihre Wirkung durch die Hormone Ethinylestradiol und Levonorgestrel. 

Diese Hormonzusammensetzung kann Zyklusstörungen und Menstruationsschmerzen verbessern. Außerdem verfügt Leios über androgene Eigenschaften, wodurch ein Androgen-Mangel ausgeglichen werden kann. Anzeichen dafür können  eine verminderte Libido oder allgemeine Antriebslosigkeit sein

Laut Onmeda enthalten Einphasenpille, wie Leios, einen Pearl-Index zwischen 0,2 und 0,5. Demnach werden innerhalb eines Jahres zwei bis fünf Anwenderinnen ungewollt schwanger. Nehmen Sie die Pille strikt nach Anweisung und vor allem pünktlich ein, ist das Risiko noch geringer.

Welchen Wirkstoff verwendet Leios?

Leios ist eine gering dosierte Kombinationspille mit den Wirkstoffen Levonorgestrel und Ethinylestradiol. Levonorgestrel ist ein vom männlichen Hormon Testosteron abgeleitetes Gestagen und wirkt androgen und empfängnisverhütend. Ethinylestradiol bildet die estrogene Komponente für Ihren Empfängnisschutz. 

Wie wirkt Leios?

Leios wirkt empfängnis-verhütend, indem es Ihrem Körper die Geschlechtshormone Ethinylestradiol (ein Östrogen) und Levonorgestrel (ein Gestagen) von außen zufügt.

Das Östrogen bewirkt eine Hemmung der Aktivität der Eierstöcke, wodurch es einen Eisprung verhindert. Das Gestagen bewirkt eine Wachstumshemmung der Gebärmutterschleimhaut und eine Verdickung des Schleimpfropfs am Muttermund. Auf diese Weise können die Spermien nur schwer eindringen und befruchteten Eizellen wird die Einnistung erschwert.

Levonorgestrel kann auch ohne die Zugabe eines Östrogens schwangerschaftsverhütend wirken. Die Östrogen-Zugabe soll zusätzlich Zwischenblutungen vermeiden. 

Weitere positive Auswirkungen sind die Normalisierung von Zyklusstörungen, in Form von störend häufigen oder seltenen Periodenblutungen, sowie die Behandlung von Menstruationsschmerzen. Das Levonorgestrel verfügt außerdem über androgene Eigenschaften, wodurch sexuelle Unlust und Antriebslosigkeit vermindert werden können.

Für wen ist Leios geeignet?

Leios empfiehlt sich grundsätzlich für Frauen unter 35 Jahren, die sich einen hormonellen Empfängnisschutz wünschen. 

Die Einnahme von Leios ist besonders für Frauen mit einem irregulären Zyklus-Rhythmus empfehlenswert. Auch, wenn Sie unter Periodenschmerzen oder einem Androgen-Mangel leiden, kann diese Pille nützlich sein. Führt die Einnahme einer Levonorgestrel-haltigen Minipille zu häufigen Zwischenblutungen, kann Leios ebenfalls eine Alternative darstellen. Die geringe Östrogen-Zufuhr kann Zwischenblutungen vermindern und das Thrombose-Risiko dabei relativ gering halten.

In welchen Dosierungen ist Leios verfügbar?

Leios ist ein niedrig dosiertes Einphasenpräparat zur hormonellen Schwangerschaftsverhütung.  Jede Tablette enthält dieselbe Wirkstoffzusammensetzung von 0,1 mg Levonorgestrel und 0,02mg Ethinylestradiol. 

Antibabypillen die weniger als 0,04mg eines Östrogens enthalten werden auch als Mikropillen bezeichnet. Mit 0,02mg Ethinylestradiol bietet Leios eine besonders geringe Östrogenmenge. Zwar kann ein geringer Östrogenanteil Zwischenblutungen hervorrufen, jedoch wird das Thrombose-Risiko so gering wie möglich gehalten. 

Laut der Gebrauchsinformationen für Leios hängt die Dauer der Einnahme von Ihrem persönlichen Gesundheitszustand ab. Sie dürfen das Präparat solange einnehmen, wie sie hormonell verhüten wollen und die Vorteile die gesundheitlichen Risiken überwiegen. Die Risiko-Nutzen-Analyse wird von Ihrem Frauenarzt übernommen, indem dieser Ihnen das Medikament verschreibt. Bedenken Sie jedoch, dass Ihr Frauenarzt anhand Ihrer Angaben abwägt. Sobald sich Ihr Zustand verschlechtert, sollten Sie Ihren Gynäkologen informieren.

Für Ihren Empfängnisschutz nehmen Sie täglich eine Pille ein. Für einen wirksamen Schutz muss die Einnahme mindestens über einen Zeitraum von sieben Tagen ohne Unterbrechung erfolgen. Sobald zwischen der Einnahme von zwei Tabletten mehr als 36 Stunden liegen, ist Ihr Schutz vermindert. Pro Zyklus werden 21 Pillen eingenommen. 

Bitte lesen Sie die Packungsbeilage und befolgen Sie die Anweisungen unseres Online-Arztes.

Wie nehme ich Leios korrekt ein?

Nehmen Sie Leios täglich zu einer von Ihnen festgelegten Einnahmezeit oral ein. Bei Bedarf nehmen Sie die Pille mit etwas Flüssigkeit ein. Nehmen Sie durchgehend 21 Filmtabletten. Nachdem Sie alle Pillen in einem Folienstreifen aufgebraucht haben, pausieren Sie die Einnahme von Leios für sieben Tage. Am achten Tag beginnen Sie mit einem neuen Zyklus, indem Sie den nächsten Blisterstreifen anbrechen.

Wie beginne ich mit der Einnahme von Leios?

Sie beginnen die Einnahme entsprechend Ihrer bisherigen Verhütungsmethode.

Wenn Sie im letzten Monat kein hormonelles Verhütungsmittel verwendet haben, beginnen Sie die Anwendung am ersten Tag Ihrer Monatsblutung.

Haben Sie ein anderes Kombinationspräparat genutzt, beginnen Sie die Behandlung am Folgetag der Einnahme Ihrer letzten wirkstoffhaltigen Pille des bisherigen Präparates oder am Tag des Entfernens Ihres Verhütungspflasters oder Rings. 

Für einen Wechsel von jedem anderen Verhütungspräparat, lesen Sie bitte die Packungsbeilage oder konsultieren Sie einen Arzt.

Darf ich Leios in Kombination mit Alkohol anwenden?

Alkohol hat keinen Einfluss auf die empfängnisverhütende Wirkung von Leios. Lediglich bei Durchfall oder Erbrechen, infolge eines übermäßigen Alkoholkonsums, ist die Wirksamkeit Ihrer Pille beeinträchtigt und ein zusätzlicher Empfängnisschutz notwendig. Nutzen Sie in den folgenden sieben Tagen beispielsweise ein Kondom.

Was passiert, wenn ich vergessen habe, die Pille einzunehmen?

Bei einer einmalig verspäteten Einnahme um weniger als zwölf Stunden ist Ihr Empfängnisschutz nicht beeinträchtigt. Holen Sie die Einnahme sofort nach, sobald Sie daran denken. 

Wenn Sie Ihre Einnahmezeit um mehr als zwölf Stunden überschritten haben, ist die Wirksamkeit von Leios beeinträchtigt. Benutzen Sie in den folgenden sieben Tagen einen alternativen Empfängnisschutz. Leios muss jedoch weiterhin pünktlich eingenommen werden.

Für detaillierte Anweisungen zum weiteren Vorgehen ist das Lesen der Gebrauchsanweisung empfehlenswert. Dort finden Sie ein genaues Schema, je nachdem, in welcher Woche Sie die pünktliche Einnahme verpasst haben.

Welche Nebenwirkungen können mit der Einnahme von Leios auftreten?

Leios ist ein hormonelles Verhütungsmittel, das der Rezeptpflicht unterliegt. Mit der Einnahme des Präparates können Nebenwirkungen auftreten, wovon jedoch nicht jede Anwenderin betroffen ist. 

Bei mehr als einer von zehn Behandelten treten mit der Anwendung von Leios Kopfschmerzen, einschließlich Migräne, auf.

Die Einnahme von Leios führt häufig (bei bis zu einer von zehn Anwenderinnen) zu folgenden Nebenwirkungen:

  • Veränderungen des Geschlechtstriebs
  • Stimmungsschwankungen
  • Depressive Verstimmung
  • Nervosität
  • Benommenheit
  • Schwindel
  • Übelkeit
  • Erbrechen
  • Akne
  • Bauchschmerzen
  • Brustschmerzen
  • Empfindlichkeit der Brust
  • Brustdrüsensekretion
  • Vermehrter vaginaler Ausfluss
  • Scheidenentzündung einschließlich Pilzbefall
  • Ausbleiben der Periodenblutung
  • Veränderte Stärke der Monatsblutung
  • Flüssigkeitseinlagerungen im Gewebe
  • Gewichtsveränderungen

Ausführliche Informationen und eine vollständige Liste aller bekannten Nebenwirkungen finden Sie in Ihrer Packungsbeilage. Lesen Sie sich den Beipackzettel vor der Einnahme von Leios aufmerksam durch.

Wann darf Leios nicht eingenommen werden?

Einige Umstände erhöhen das gesundheitliche Risiko mit der Einnahme von Leios.

Unter Anderem dürfen Sie Leios nicht anwenden, wenn eine der folgenden Umstände auf Sie zutrifft:

  • Unverträglichkeit gegenüber einem der Bestandteile von Leios
  • Schwangerschaft
  • Stillzeit
  • Thrombose, Herzinfarkt oder Schlaganfall in der Vergangenheit
  • Blutgerinnungsstörung
  • Lebererkrankung
  • Lebergeschwülste
  • Bluthochdruck über 140/ 90 mmHg
  • Migräne mit Aura
  • Von Geschlechtshormonen abhängige Krebserkrankung
  • und mehr

Informieren Sie unbedingt den verschreibenden Arzt über eventuelle gesundheitliche Risikofaktoren. Dazu gehören zum Beispiel:

  • Rauchen
  • Adipositas (starkes Übergewicht)
  • Alter über 35 Jahren
  • Herzerkrankung
  • Nierenerkrankung
  • Epilepsie
  • Migräne
  • Depressionen
  • und andere

Weitere Information dazu finden Sie außerdem in der Packungsbeilage.

Erhöht die Behandlung mit Leios das Thrombose-Risiko?

Hormonelle Verhütungsmittel erhöhen das Thrombose- Risiko grundsätzlich etwas. Somit führt auch die Einnahme von Leios zu einer leicht erhöhten Thrombose-Gefahr.

Laut der Fachinformation von Leios erleiden jährlich ungefähr sechs von 10.000 Anwenderinnen eines kombinierten Levonorgestrel-Präparates eine Thrombose. Von 10.000 Frauen, die auf einen hormonellen Empfängnisschutz verzichtet, liegt das Risiko bei zwei Thrombose-Erkrankten im Jahr.

Die Aktuallität dieser Packungsbeilage kann nicht gewährleistet werden. Die aktuellste Packungsbeilage entnehmen Sie aus der Medikamentenverpackung.

Unser Service in 3 einfachen Schritten

1
1. Ihre Bestellung starten

Sie füllen einen kurzen Fragebogen aus

2
2. Bevorzugte Behandlung auswählen

Unser Arzt prüft und stellt Ihr Rezept aus,
wenn es geeignet ist

3
3. Lieferung am nächsten Tag

Sie erhalten Ihr Medikament am Folgetag frei Haus

Ihre Bestellung starten

Sie füllen einen kurzen Fragebogen aus

Bevorzugte Behandlung auswählen

Unser Arzt prüft und stellt Ihr Rezept aus,
wenn es geeignet ist

Lieferung am nächsten Tag

Sie erhalten Ihr Medikament am Folgetag frei Haus

Um Ihnen ein besseres Nutzererlebnis zu bieten, verwenden wir Cookies. Durch Nutzung von Doktorabc stimmen Sie unserer Erklärung zur Verwendung von Cookies zu.