Lamuna® (20/30)
(4.8)
Medikament ab 30,07 € + Behandlungsgebühr 24,90 €
Rezept wird online ausgestellt
Deutsches Originalmedikament
Versandkostenfrei in 24-48h
Beratung per Online-Fragebogen

Lamuna® (20/30)

(4.8)
Medikament ab 30,07 € + Behandlungsgebühr 24,90 €
Rezept wird online ausgestellt
Deutsches Originalmedikament
Versandkostenfrei in 24-48h
Beratung per Online-Fragebogen

Preise

Jetzt bestellen und bis
Montag, 24. Juni erhalten.

Sie bezahlen Ihr Medikament + Behandlungsgebühr 24,90 €

Verhütung mit Lamuna® Pille

In dem hormonalen Kombinations-Kontrazeptivum Lamuna® des Herstellers Hexal AG, werden die beiden weiblichen Geschlechtshormone Gestagen (über den Wirkstoff Desogestrel 0,15 mg) und Östrogen (über den Wirkstoff Ethinylestradiol 0,02 mg bzw. 0,03 mg) in einer Filmtablette kombiniert. Zur Aufrechterhaltung der empfängnisverhütenden Wirkung wird täglich zur gleichen Zeit an 21 aufeinanderfolgenden Tagen, unabhängig von Mahlzeiten, eine Tablette oral mit etwas Wasser eingenommen.

Kaufen Sie Lamuna® 20/30 nach einer gesicherten Online-Beratung

Starten Sie die Online-Konsultation und füllen Sie einen Gesundheitsfragebogen aus. Mittels gesicherter Online-Kommunikation stellt der behandelnde Arzt die Diagnose und verschreibt Ihnen gegebenenfalls ein Rezept. Die Behandlung wird dann innerhalb von 24 bis 48 Stunden an Ihre Wunschadresse geliefert.

Sie bezahlen Ihr Medikament + Behandlungsgebühr 24,90 €

Medikamentbeschreibung

Was ist Lamuna® (20/30)?

Lamuna® 20 und Lamuna® 30 Filmtabletten sind Antibabypillen, die zur hormonellen Verhütung eingesetzt werden. Die Wirkung von Lamuna® pille basiert auf der Kombination zweier weiblicher Geschlechtshormone, Desogestrel (ein sogenanntes Gelbkörperhormon) und Ethinylestradiol (ein Östrogen).

Lamuna® zeichnet sich durch eine vergleichsweise geringe Menge künstlicher Hormone aus und gilt deshalb als niedrig dosierte Pille. Lamuna® 20 enthält eine Östrogen-Dosierung von 0,02 mg Ethinylestradiol während Lamuna® 30 0,03 mg des künstlichen Östrogens beinhaltet. Beide Präparate gelten als sogenanntes "einphasig kombiniertes Empfängnisverhütungsmittel". "Einphasig" bedeutet, dass alle Dragees die gleiche Wirkstoffmenge enthalten.

Welche Wirkstoffe sind in Lamuna® Filmtabletten enthalten?

Die beiden Hauptwirkstoffe in Lamuna® sind das Gelbkörperhormon Desogestrel und das Östrogen Ethinylestradiol.

Zudem enthält Lamuna® 20 und Lamuna® 30 folgende Bestandteile:

  • Kartoffelstärke
  • Lactose-1-Wasser
  • Macrogol 6000
  • Magnesiumstearat
  • Hypromellose
  • Povidon K 30
  • Propylenglycol
  • hochdisperses Siliciumdioxid
  • Stearinsäure
  • all-rac-alpha-Toco pherol

Bei Unverträglichkeit gegen einen oder mehrere dieser Inhaltsstoffe, sollte pille Lamuna® nicht eingenommen werden. Im Zweifelsfall, wenden Sie sich an einen Arzt.

Wofür wird Lamuna® Filmtabletten angewendet?

Lamuna® ist eine Antibabypille, die von Frauen im gebärfähigen Alter zur Empfängnisverhütung angewendet wird. Bei korrekter Einnahme des Verhütungsmittels, ist das Risiko einer ungewollten Schwangerschaft sehr gering. Dazu sollte die Anwendung täglich, ohne eine Pille zu vergessen, erfolgen.

In welcher Dosierung ist Lamuna® pille erhältlich?

Die Pille Lamuna® ist als Lamuna® 20 und als Lamuna® 30 erhältlich. Die Wirkstoffkombination dieser beiden Varianten unterscheidet sich nicht, lediglich die Dosierung der Hauptwirkstoffe ist unterschiedlich:

  • Lamuna® 20 enthält 0,15 mg pro 1 Tablette Desogestrel und 0,02 mg pro 1 Tablette Ethinylestradiol.
  • Lamuna® 30 enthält 0,15 mg pro 1 Tablette Desogestrel und 0,03 mg pro 1 Tablette Ethinylestradiol.

Die geringere Dosierung Lamuna® 20 wird vor allem Frauen empfohlen, die bei der höheren Dosierung unangenehme Nebenwirkungen beklagen. Welche Dosierung für Sie am besten geeignet ist, entscheidet der Arzt nach einer Konsultation.

Wie wird Lamuna® 20 und Lamuna® 30 eingenommen?

Lamuna® sollte jeden Tag zur selben Uhrzeit mit ausreichend Flüssigkeit eingenommen werden. Nach 21-tägiger Einnahme sollte eine Pillenpause von sieben Tagen eingehalten werden. Der Empfängnisschutz ist auch während dieser Pause gewährleistet. Im Anschluss an diese Pause können Sie mit der nächsten Blisterpackung fortfahren.

Wie wird Lamuna® eingenommen?

Lamuna® sollte jeden Tag zur selben Uhrzeit mit ausreichend Flüssigkeit eingenommen werden. Nach 21-tägiger Einnahme sollte eine Pillenpause von sieben Tagen eingehalten werden. Der Empfängnisschutz ist auch während dieser Pause gewährleistet. Im Anschluss an diese Pause können Sie mit der nächsten Blisterpackung fortfahren.

Wenn Sie zu viele Lamuna® Filmtabletten eingenommen haben

Sollte eine Überdosierung von Lamuna® vorliegen, weil Sie zu viele Tabletten eingenommen haben, kann es unter Umständen zu Übelkeit, Erbrechen und vaginalen Blutungen kommen. Nehmen Sie in diesem Fall eine ärztliche Konsultation in Anspruch. Treten diese Symptome nicht auf, können Sie am nächsten Tag ganz normal mit der Einnahme fortfahren.

Wenn Sie die Einnahme von pille Lamuna® vergessen haben

Wenn Sie vergessen haben, Lamuna® einzunehmen, holen Sie die Einnahme innerhalb der folgenden 12 Stunden nach. Ist dies nicht möglich, kann der Empfängnisschutz nicht mehr gewährleistet werden. Schützen Sie sich bis zum Ende des Einnahmezykluses daher zusätzlich mit anderen Verhütungsmitteln wie Kondomen.

Wie lange kann Lamuna® (20 und 30) eingenommen werden?

Prinzipiell ist die Einnahme von Lamuna® nicht begrenzt. So lange der Wunsch nach Empfängnisverhütung besteht, kann die Lamuna®-Pille eingenommen werden.

Wie sieht Lamuna® (20/30) aus?

Prinzipiell ist die Einnahme von Lamuna® nicht begrenzt. So lange der Wunsch nach Empfängnisverhütung besteht, kann die Lamuna®-Pille eingenommen werden.

Wie sieht Lamuna® Filmtabletten aus?

Lamuna® 20 sowie Lamuna® 30 sind in Form von Filmtabletten erhältlich. Diese sind rund, gelblich, beidseitig gewölbt, mit einseitiger Gravur („P9"). Abgepackt sind die Lamuna® Filmtabletten in Blisterpackungen mit 1 x 21, 3 x 21 und 6 x 21 zu kaufen.

Wann sollten Lamuna® 20 und Lamuna® 30 nicht eingenommen werden?

Unter bestimmten Umständen können Lamuna® 20 und Lamuna® 30 schwere Nebenwirkungen, Wechselwirkungen und Risiken herbeiführen. Deshalb sollten Sie Lamuna® Filmtabletten nicht einnehmen, wenn einer oder mehrere der folgenden Faktoren auf Sie zutrifft:

  • Sie haben ein Blutgerinnsel in einem Blutgefäß der Beine, Lunge oder eines anderen Organs.
  • Ihnen ist bekannt, dass Sie unter einer Störung der Blutgerinnung leiden.
  • Sie werden operiert oder sind für längere Zeit bettlägerig.
  • In der Vergangenheit hatten Sie bereits einen Herzinfarkt oder Schlaganfall.
  • Sie haben oder hatten eine Angina pectoris oder eine transitorische ischämische Attacke.
  • Sie leiden oder litten an einer Migräne mit Aura.
  • Sie sind oder waren von einer Bauchspeicheldrüsenentzündung mit hohen Blutfettwerten betroffen.
  • Sie leiden oder litten an Gelbsucht, einer schweren Lebererkrankung oder einer eingeschränkten Leberfunktion.
  • Sie haben oder hatten eine Form von Krebs, der unter Einfluss von Geschlechtshormonen wachsen könnte (z. B. Brustkrebs).
  • Sie haben oder hatten einen Tumor der Leber.

Zudem darf Lamuna® nicht eingenommen werden, wenn Sie unter einer der folgenden Erkrankungen leiden, da diese Krankheiten das Risiko eines Blutgerinnsels in einer Arterie erhöhen:

  • Schwere Diabetes mit Schädigung der Blutgefäße
  • Schwerer Bluthochdruck
  • Sehr hoher Blutfettspiegel
  • Hyperhomocysteinämie

Welche Nebenwirkungen von Lamuna® 20 und Lamuna® 30 sind bekannt?

Welche Nebenwirkungen von Lamuna® 20 und Lamuna® 30 sind bekannt?

  • Magen-Darm-Beschwerden: wie Übelkeit, Erbrechen, Durchfälle, Bauchschmerzen
  • Überempfindlichkeitsreaktionen der Haut: wie Nesselausschlag, Hautausschlag
  • Gewichtszunahme
  • Kopfschmerzen
  • Schwindel
  • Depressionen
  • Nervosität
  • Akne
  • Pigmentflecken
  • Bluthochdruck
  • Wassereinlagerungen
  • Brustschmerzen
  • Menstruationsstörung
  • Schmerzhafte Regelblutung
  • Änderungen der Libido

Die gesamten Informationen zu diesem Medikament, zu den Neben- und Wechselwirkungen finden Sie in der aktuellen Packungsbeilage.

Erhöhtes Thromboserisiko bei Lamuna® 20 und Lamuna® 30

Da Lamuna® 20 und Lamuna® 30 auf Basis von Desogestrel und Ethinylestradiol wirken, besteht ein erhöhtes Thrombose-Risiko während der Einnahme. Niederländische Studien haben gezeigt, dass dieses Risiko im Fall von Lamuna® 20 7,3-fach höher liegt als ohne die Einnahme von hormonellen Verhütungsmitteln. Das Risiko sinkt allerdings mit Dauer der Einnahme. In jedem Fall sollten Sie unbedingt vermeiden, während der Einnahme der Antibabypille zu rauchen. Zudem sollten Sie alle Faktoren beobachten, die das Thrombose-Risiko weiter erhöhen. Dazu gehört Übergewicht, aber auch genetische Vorbelastung.

Wechselwirkungen zu Genussmitteln

Aufgrund des erhöhten Thromboserisikos bei der Einnahme von Lamuna® (20/30) sollte unbedingt auf den gleichzeitigen Genuss von Nikotin verzichtet werden.

Wechselwirkungen von Lamuna® Filmtabletten in Kombination mit anderen Arzneimitteln

Lamuna® kann die Wirksamkeit anderer Arzneimittel beeinflussen. In einigen Fällen muss während der Einnahme von anderweitiger Medikamente zudem ein zusätzliches Mittel zur Empfängnisverhütung angewendet werden. Informieren Sie deshalb immer den verschreibenden Arzt, dass Sie Lamuna® Filmtabletten einnehmen.

Beispielsweise kann Lamuna® die Wirksamkeit folgender Arzneimittel beeinträchtigen:

  • Antiepileptikum Lamotrigin
  • Ciclosporin
  • Theophyllin
  • Tizanidin

Wirkstoffe & Hilfsstoffe

Lamuna® (20/30)

Wirkstoffe

  • 0.15 mg Desogestrel
  • 0.02 mg / 0.03 mg Ethinylestradiol

Inhaltsstoffe

  • Stearinsäure
  • Magnesium stearat
  • Chinolingelb
  • Hypromellose
  • Siliciumdioxid, hochdisperses
  • Povidon K30
  • Kartoffelstärke
  • Lactose-1-Wasser
  • Propylenglycol
  • Macrogol 6000
  • DL-α-Tocopherol

PZN

  • Lamuna 20 Niedrig dosierte Östrogenpillen 3x21: 00956425
  • Lamuna 20 Niedrig dosierte Östrogenpillen 6x21: 03649273
  • Lamuna 30 Niedrig dosierte Östrogenpillen 3x21: 00956448
  • Lamuna 30 Niedrig dosierte Östrogenpillen 6x21: 03649296

Hersteller

Hexal AG

Die Aktuallität dieser Packungsbeilage kann nicht gewährleistet werden. Die aktuellste Packungsbeilage entnehmen Sie aus der Medikamentenverpackung.

Sie bezahlen Ihr Medikament + Behandlungsgebühr 24,90 €
Medizinisch- fachlich geprüft
Die medizinischen Inhalte auf dieser Seite wurden in Zusammenarbeit mit einem unserer Ärzte bzw. medizinischen Experten erstellt und von diesen überprüft. Die Informationen stammen ausschließlich aus zuverlässigen, vertrauenswürdigen und überprüften Quellen, Studien, Forschungen und Expertenmeinungen. Die medizinischen Inhalte werden regelmäßig überprüft, um maximale Genauigkeit und Zuverlässigkeit zu gewährleisten. Weitere Informationen zum redaktionellen Vorgehen finden Sie in unserem Redaktionsprozess.
Letzte Aktualisierung am 01/11/2023
So funktioniert der Ablauf:
Medizinischen Fragebogen ausfüllen

Online-Beratung starten und medizinische Gesundheitsfragen beantworten

Bevorzugte Behandlung auswählen

Der behandelnde Arzt prüft und
stellt Ihr Rezept aus sofern erforderlich

Lieferung in 24 - 48h

Sie erhalten Ihr Medikament frei Haus

Zu den medizinischen Fragen