COVID-19 Aktualisierung - Unser Service arbeitet weiterhin normal.

All-Inclusive-Service
Micardis Plus Medikament
Online Rezept
Kostenfreie Lieferung am Folgetag

Micardis Plus

Bestellen Sie Micardis Plus online

Rating
(4.9)
All-Inclusive-Service
Micardis Plus Medikament
Online Rezept
Kostenfreie Lieferung am Folgetag
Preis ab 111,35 €
Preise

Micardis Plus 40/12.5mg

98 St.
111,35 €

Micardis Plus 80/12.5 mg

98 St.
126,81 €

Micardis Plus 80/25 mg

98 St.
147,49 €
Jetzt bestellen und schon am
Montag, 05 Oktober erhalten.

Bestellen Sie Micardis Plus online bei DoktorABC 

Micardis Plus von Boehringer Ingelheim ist ein Kombinationspräparat, das die beiden Wirkstoffe Telmisartan und Hydrochlorothiazid kombiniert. Diese werden zur Senkung eines hohen Blutdrucks eingesetzt. Der Wirkstoff Telmisartan ist ein Angiotensin-II-Rezeptor- Antagonisten und sorgt dafür, dass sich die Blutgefäße im Körper entspannen und daher der Blutdruck sinkt. Bei Hydrochlorothiazid handelt es sich um eine Gruppe von Arzneimitteln, die als Thiaziddiuretika bezeichnet werden. Micardis Plus eignet sich für die Behandlung von Bluthochdruck bei Erwachsenen und hilft dabei diesen zu kontrollieren.

So funktioniert Ihre Bestellung bei DoktorABC

Bei DoktorABC können Sie Micadis Plus Angiotensin-II Rezeptor- Antagonisten schnell und bequem online bestellen. Beginnen Sie Ihre Bestellung und füllen Sie einen kurzen Behandlungsfragebogen aus. Unser zuständiger Arzt überprüft Ihre Angaben und stellt Ihr Rezept online aus, sollte es keine Rückfragen geben. Im Anschluss kümmert sich unsere Apotheke umgehend um den Versand von Foster, damit Ihre Bestellung bereits am nächsten Werktag bei Ihnen eintrifft. Neben dem Medikament sind auch die Ausstellung des Online-Rezepts sowie eine Express-Lieferung mit DHL oder UPS im Preis enthalten.

Medikamentbeschreibung

Was ist Micardis Plus?

Micardis Plus ist ein Kombinationspräparat, das zur Behandlung von Bluthochdruck eingesetzt wird. Micardis Plus zählt zu einer Gruppe von Arzneimitteln, die Angiotensin‑II-Rezeptor-Antagonisten genannt werden. Angiotensin II ist eine Substanz, die im Körper gebildet wird und die Blutgefäße verengt. Dies führt zu einer Erhöhung des Blutdrucks. 

Micardis Plus hemmt die Wirkung von Angiotensin II, sodass sich die Blutgefäße entspannt werden und Ihr Blutdruck sinkt. Weiters wird Micardis Plus zur Reduktion von Herz- Kreislauf Erkrankungen, sowie bei Personen mit einem erhöhten Risiko für Schlaganfall und Durchblutungsstörungen eingesetzt. Es wird häufig bei Patienten eingesetzt, die in der Vergangenheit aufgrund von Blutgerinnseln Probleme (wie eine Herzerkrankung, einen oder eine Arterienkrankheit) hatten oder die Typ 2-Diabetes haben, der ein Organ (wie die Augen, das Herz oder die Nieren) geschädigt hat.

Micardis plus ist verschreibungspflichtig und nur nach ärztlicher Verschreibung erhältlich.

Welchen Wirkstoff enthält Micardis Plus? 

Micardis Plus enthält zwei aktive Wirkstoffe. Jede Filmtablette enthält 80 mg Telmisartan und 25 mg Hydrochlorothiazid. Hydrochlorothiazid gehört zu einer Gruppe von Arzneimitteln, die als Thiaziddiuretika bezeichnet werden.

Weitere Bestandteile sind Lactose-Monohydrat, Magnesiumstearat, Maisstärke, Meglumin, mikrokristalline Cellulose, Povidon (K25), Eisen(III)-hydroxidoxid x H2O, Natriumhydroxid, Carboxymethylstärke-Natrium (Typ A), Sorbitol.

Wofür wird Micardis Plus angewendet?

Micardis Plus wird bei Erwachsenen zur Behandlung von essentieller Hypertonie, sprich Bluthochdruck angewendet. Essentiell meint, dass der Bluthochdruck nicht auf andere Erkrankungen zurückzuführen ist.

Für gewöhnlich verursacht Bluthochdruck keine Beschwerden, wodurch regelmäßige Blutdruckmessungen notwendig werden. Nur so kann sichergestellt werden, dass sich der Blutdruck im Normalbereich befindet.

Micardis Plus findet aber auch Anwendung bei Erwachsenen mit eingeschränkter Durchblutung des Herzens und/oder der Beine oder bei Patienten, die bereits einen Schlaganfall hatten oder mit Diabetes mellitus diagnostiziert wurden.

Wie wirkt Micardis Plus und wofür wird es angewendet?

Micardis Plus ist ein Kombinationspräparat. Der Wirkstoff in Micardis Plus ist ein Angiotensin, namens Telmisartan, das als Angiotensin II-Rezeptorantagonist fungiert. Er hemmt die Wirkung des Hormons Angiotensin II. Angiotensin II, eine Substanz, die dafür sorgt, dass sich die Blutgefäße verengen. 

Telmisartan blockiert anschließend die Rezeptoren, an die Angiotensin II normalerweise bindet, hemmt dadurch die Wirkung des Hormons und führt so zu einer Erweiterung der Blutgefäße. Dadurch kann der Blutdruck sinken und die Risiken in Verbindung mit Bluthochdruck, wie etwa Herzinfarkt oder Schlaganfall, werden verringert. Außerdem wird das Risiko für kardiovaskuläre Komplikationen gesenkt und die Pumpleistung des Herzens wird erniedrigt.

Beachten Sie, dass Micardis Plus immer genau so eingenommen werden soll, wie Sie es mit Ihrem Arzt besprochen haben. Wenn Sie sich über die Einnahmeprozedur nicht ganz sicher sind, dann konsultieren Sie bitte einen Arzt oder Apotheker.

Die tägliche Dosis von Micardis Plus beträgt täglich 1 x täglich 1 Tablette. Nehmen Sie diese möglichst täglich um die gleiche Zeit, idealerweise mit einem Schluck Wasser ein. Wichtig ist es die Tabletten jeden Tag einzunehmen. Falls Sie an einer Leberfunktionsstörung leiden, sollte bei Ihnen die übliche Tagesdosis in Höhe von 40 mg/ 12,5 mg nicht überschritten werden.

Sollten Sie zu viele Tabletten eingenommen haben, wenden sich bitte sofort an Ihren Arzt oder Apotheker oder an die Notfallabteilung des nächstgelegenen Krankenhauses.


 

In welchen Dosierungen ist Micardis Plus erhältlich?

Micardis Plus ist in unterschiedlichen Dosen erhältlich. Die ovalen Tabletten sind zweischichtig, gelb- weiß und enthalten das Firmenlogo. Jede Tablette enthält eine Dosierung in Höhe von 40 mg/ 12,5 mg.

Was sollten Sie bei der Anwendung von Micardis Plus außerdem beachten?

Wenn Sie sich über die Einnahmeprozedur nicht ganz sicher sind, dann konsultieren Sie bitte einen Arzt oder Apotheker.

Ausführliche Informationen finden Sie in Ihrer Packungsbeilage. Lesen Sie sich den Beipackzettel vor der Anwendung von Micardis Plus aufmerksam durch.

Welche Nebenwirkungen können bei der Einnahme von Micardis Plus auftreten?

Micardis Plus kann unter Umständen mit dem Auftreten von Nebenwirkungen verbunden sein. Diese müssen aber nicht zwangsläufig und bei jedem Patienten auftreten. Allgemein gilt Micardis Plus als gut verträgliches Arzneimittel.

Folgende Nebenwirkungen wurde jedoch beobachtet:

Häufig: 1 bis 10 Behandelte von 100

  • Angstzustände
  • Schwindel
  • Kribbeln in den Fingern
  • Kurzatmigkeit

Gelegentlich: 1 bis 10 Behandelte von 1.000

  • Erkältungen
  • Entzündungen der Atemwege
  • Entzündungen des Rachens- und der Stirnhöhlen
  • Blähungen
  • Schlafstörungen

Selten: 1 bis 10 Behandelte von 10.000

  • Gastritis
  • Hautausschlag
  • Depression

Die vollständige Auflistung der Einschränkungen ist der Packungsbeilage zu entnehmen. 

Es existieren aber auch einige schwerwiegende Nebenwirkungen, die sofortige medizinische Versorgung notwendig machen.

Einige Nebenwirkungen können schwerwiegend sein und erfordern eine sofortige medizinische Versorgung.

Suchen Sie unverzüglich Ihren Arzt auf, wenn Sie eines der folgenden Symptome bemerken.

Sepsis** (auch Blutvergiftung genannt - eine Infektion mit entzündlichen Reaktionen des gesamten Körpers), rasches Anschwellen der Haut und Schleimhäute (Angioödem); diese Nebenwirkungen sind selten, jedoch äußerst schwerwiegend. Sie sollten die Einnahme des Arzneimittels abbrechen und unverzüglich Ihren Arzt aufsuchen. 

Wann darf Micardis Plus nicht eingenommen werden?

Unter bestimmten Umständen darf Micardis Plus nicht eingenommen werden. Sprechen Sie vor der Einnahme bitte immer mit Ihrem Arzt oder Apotheker.

Micardis Plus darf nicht eingenommen werden wenn:

  • Sie allergisch gegen Telmisartan oder einen anderen Bestandteil des Arzneimittels sind.
  • Sie allergisch auf Hydrochlorothiazid oder andere Sulfonamid-Abkömmlinge reagieren.
  • Im Falle einer Schwangerschaft.
  • Wenn Sie an einer schweren Leberfunktionsstörungen wie.
  • Wenn bei Ihnen eine schwere Nierenerkrankung diagnostiziert wurde.
  • Wenn der Kalium- oder Calciumspiegel in Ihrem Blut zu hoch ist.
  • Wenn Sie an Diabetes mellitus leiden.

Darf ich Micardis Plus zusammen mit Alkohol einnehmen?

Die Einnahme von Micardis Plus kann unabhängig von den Mahlzeiten erfolgen. Am besten nehmen Sie das Medikament mit einem Schluck Wasser ein. Von dem Genuss alkoholischer Getränke wird jedoch abgeraten. Vermeiden Sie Alkohol und trinken Sie diesen nur nach Absprache mit Ihrem Arzt.

Darf ich Micardis Plus zusammen mit anderen Medikamenten einnehmen?

Setzen Sie Ihren Arzt bitte unbedingt in Kenntnis, wenn Sie andere Arzneimittel einnehmen oder vorhaben Micardis Plus zusammen mit anderen Medikamenten einzunehmen. Ihr Arzt muss dann unter Umständen die Dosierung dieser anderen Arzneimittel anpassen oder sonstige Vorsichtsmaßnahmen treffen. Manchmal kann es erforderlich sein, die Einnahme eines anderen Medikaments abzubrechen. Das gilt in besonderem Maße für die nachstehenden Arzneimittel.

  • Lithiumhaltige Arzneimittel zur Behandlung bestimmter Depressionen
  • Diuretika
  • Abführmittel ( z.B. Rizinusöl)
  • Kortikosteroide (z.B. Prednison)
  • ACTH (ein Hormon)
  • Carbenoxolon
  • Benzylpenicillin-Natrium (ein Antibiotikum)
  • ACE- Hemmer
  • Arzneimittel für Ihr Herz (z. B. Digoxin) oder zur Kontrolle Ihres Herzrhythmus (z. B. Chinidin, Disopyramid
  • Arzneimittel, zur Behandlung psychischer Störungen 
  • weitere blutdrucksenkende Arzneimittel
  • Steroide
  • Schmerzmittel
  • Arzneimittel gegen Krebs, Gicht oder Gelenkentzündung (Arthritis)
  • Vitamin-D-Präparate
  • Rasilez, ein Arzneimittel zur Behandlung von hohem Blutdruck
  • Digoxin

Micardis Plus kann die blutdrucksenkende Wirkung anderer Arzneimittel zur Behandlung von hohem Blutdruck oder von Arzneimitteln mit blutdrucksenkendem Potential (z. B. Baclofen, Amifostin) verstärken. Substanzen wie Antidepressiva, Narkotika, Alkohol oder Barbiturate können außerdem die blutdrucksenkende Wirkung verstärken. Konsultieren Sie daher bitte unbedingt Ihren Arzt und klären Sie mit Ihm ab ob und in welchem Maße Sie die Dosis und Einnahme an Micardis Plus anpassen müssen.

Kann ich das Medikament einnehmen wenn ich schwanger bin oder stille?

Schwangerschaft

Wenn Sie schwanger sind oder vermuten schwanger zu sein sollten Sie Ihren Arzt darüber in Kenntnis setzen. Ihr Arzt wird Ihnen üblicherweise nahelegen Micardis Plus abzusetzen. Die Einnahme von Micardis Plus wird nicht in der Schwangerschaft empfohlen und sollte nicht eingenommen werden, wenn Sie länger als 3 Monate schwanger sind. In diesem Abschnitt Ihrer Schwangerschaft kann die Anwendung von Micardis Plus zu schwerwiegenden Schädigungen Ihres Babys führen.

Stillzeit 

Bitte informieren Sie Ihren Arzt, wenn sie entweder stillen oder vorhaben Ihr Baby zu stillen. Generell wird stillenden Müttern nicht zu der Einnahme von Micardis Plus geraten.

Beeinflusst Micardis Plus meine Verkehrstüchtigkeit?

Da die Einnahme von Micardis Plus bei einigen Patienten zu Müdigkeit, Abgeschlagenheit und Schwindel führen kann sollten diese keine Maschinen bedienen oder im Straßenverkehr teilnehmen. Sprechen Sie im Zweifelsfall bitte immer mit Ihrem behandelnden Arzt über mögliche Risiken und Nebenwirkungen.

Die Aktuallität dieser Packungsbeilage kann nicht gewährleistet werden. Die aktuellste Packungsbeilage entnehmen Sie aus der Medikamentenverpackung.

Unser Service in 3 einfachen Schritten

1
1. Ihre Bestellung starten

Sie füllen einen kurzen Fragebogen aus

2
2. Bevorzugte Behandlung auswählen

Unser Arzt prüft und stellt Ihr Rezept aus,
wenn es geeignet ist

3
3. Lieferung am nächsten Tag

Sie erhalten Ihr Medikament am Folgetag frei Haus

Ihre Bestellung starten

Sie füllen einen kurzen Fragebogen aus

Bevorzugte Behandlung auswählen

Unser Arzt prüft und stellt Ihr Rezept aus,
wenn es geeignet ist

Lieferung am nächsten Tag

Sie erhalten Ihr Medikament am Folgetag frei Haus

Um Ihnen ein besseres Nutzererlebnis zu bieten, verwenden wir Cookies. Durch Nutzung von Doktorabc stimmen Sie unserer Erklärung zur Verwendung von Cookies zu.